Motorklappern im Sommer durch dünneres ÖL ?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von damian177, 11.08.2010.

  1. #1 damian177, 11.08.2010
    damian177

    damian177 Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Hi,hab bei meinem Corolla 1.6 die 30TSD Inspektion die Tage und wollte vom KD Mann wissen ob ich mein 0w40 von Mobil 1 anstatt 5w30 da rein blubber lassen darf.Er sagte eigentlich schon nur das evtl. im Sommer bei hohen Temps der Motor anfangen könnte zu klappern(hab leider vergessen was klappert).Stimmt das oder will er nur nicht das ich mein eigenes Öl mitbringe? Kosten so rein nebenher wären 300-350 Ocken mit Öl.Öl wäre Preislich bei 70 Ocken.Hm hat er nun recht oder wie??(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 E12VVTLI, 11.08.2010
    E12VVTLI

    E12VVTLI Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch hat er recht. 0W-40 ist dünner als das 5W30. Ergo, je höher die Temperatur um so dünner wird das Öl was folglich dazu führen kann das irgendwas vom Motor anfängt zu klappern (Ventile zb). Hochleistungsmotoren verwerden zb 10W60. Das ist Öl mit einer höheren Viskosität und wird unter Hitze nicht sooo dünn.
     
  4. #3 HeRo11k3, 12.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Bei Minusgraden ja (denn 0<5), bei 100°C nein (denn 40>30). Dementsprechend wird das Klappern bei hohen Temperaturen sicher nicht vom 0W-40 statt 5W-30 kommen - eher umgekehrt.

    Ich glaube aber nicht an bösen Willen beim Händler (von wegen: Kein eigenes Öl mitbringen) sondern nur an Unwissenheit - die ist nämlich sehr weit verbreitet.

    Genauer nachlesen kann man das hier: http://www.betriebstoffe.ch/spezifikationen/sae_klassen.htm - da sieht man, dass die Zahl vor dem W die Fließfähigkeit bei Kälte angibt (und eine minimale Viskosität bei 100°C, aber die ist so niedrig, dass die nichtmal für ein xxW-20 ausreichen würde) und die Zahl hinter dem W die Viskosität bei 100°C und zusätzlich noch die Scherfestigkeit bei 150°C.

    Achtung, da werden zwei verschiedene Einheiten genutzt, nämlich cP (=centiPoise, für eine dynamische Viskosität) und cSt (=centiStokes, für eine kinematische Viskosität). Was genau der Unterschied ist, dazu siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Viskosität#SI-Einheit :)

    MfG, HeRo
     
  5. #4 jg-tech, 12.08.2010
    jg-tech

    jg-tech Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    T27 Kombi 1.8 Edition MultiDrive-S/ Yaris HSD Life
    ...das wird ja wieder so ein Ölthread.....
    Also ich kann nur sagen, dass ich mit dem Mobil 1 0W-40 vorallem beim Yaris P1 damals und auch jetzt beim A-Verso M2 weniger "Klappern" habe als mit der Originalfüllung (5W-30 oder so).
    Wie schon richtig beschrieben, die Zahl vor dem W ist für die Kältere Jahreszeit interressant (je kleiner desto schnellere Durchölung) und die hinter dem W theoretisch für die wärmere Zeit.
    Auch hier ist ein höherer Wert besser (bessere Scherfestigkeit), gerade für neuere Motoren die trotz Downsizing aber höhere Leistung erzielen (1.33 VVTi mit über 100 PS).
    Also das 0W-40 kannste beruhigt in einen Toyota (Benzin) Motor kippen.
    Beim D-Cat und DPF sollte es eins mit wenig Asche sein (wobei hier das Mobil 1 0W-40 auch zulässig ist).

    Ich fahre das Öl jetzt auch im Honda Hybrid und der schnurrt auch sanft dahin......
     
  6. #5 E12VVTLI, 13.08.2010
    E12VVTLI

    E12VVTLI Junior Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Naja Unwissenheit würde ich nicht sagen und böser Willen schon garnicht, aber wenn man "normal" fährt macht es im Sommer kein Unterschied, mir kann keiner nach 10 Jahren in der Werkstatt weiss machen, das er bei jedem fahren ein Klappern hört.
    Zweitens wird bestimmt nicht jeder Händler 10 verschiedene Sorten Öl kaufen, nur damit die Leute das bekommen was sie haben wollen. Also entweder das empfohlene Öl aus der Werkstatt oder für extrawünsche selber mitbringen. Dir wird beim Händler deswegen nicht der Kopf abgerissen nur weil du eigenes Öl dabei hast. Wir haben auch viele Kunden die ihr Öl mitbringen. Meistens das falsche, solange der Wagen keine Garantie mehr hat ist mir das pups, sonst hat der Händler ein Prob!
     
Thema:

Motorklappern im Sommer durch dünneres ÖL ?

Die Seite wird geladen...

Motorklappern im Sommer durch dünneres ÖL ? - Ähnliche Themen

  1. Welches Öl für Avensis t-25 d-cat

    Welches Öl für Avensis t-25 d-cat: Kann ich in den d-cat statt 5w-30 auch 5w-40 einfüllen?
  2. Öl Additive

    Öl Additive: was haltet ihr von Öl Additiven? Welche sind gut welche nicht? Erfahrung? liqui moly ceratec liqui moly motor protect
  3. Toyota corolla 1.8 Ts welches öl

    Toyota corolla 1.8 Ts welches öl: Hallo muss bei meinem 1.8ts Öl wechseln es War immer 5w30 dir habe aber jetzt schon 230.000 km runter und wollte jetzt auf 10w60 wechseln von...
  4. ÖL Druck erst spät, 3S-GE T18

    ÖL Druck erst spät, 3S-GE T18: Hallo zusammen, Beim Starten meiner Celica hört man deutlich die ÖL Pumpe rattern, erst nach 1,5 Sekunden ist auch ÖL Druck da, und das Geräusch...
  5. Sommer- oder Winterreifen?

    Sommer- oder Winterreifen?: Hallo Ihr Lieben, ich bräuchte mal bitte Hilfe. Ich habe mir einen neuen RAV4 Hybrid bestellt, und meinen Auris sozusagen in Zahlung gegeben....