Motor wie am besten einfahren ?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von GReggy, 19.06.2004.

  1. GReggy

    GReggy Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    1
    Hier spalten sich einige Geister !

    Person A sagt:
    billiges Mineralöl einfüllen
    Motor 3-5min. im Stand laufen lassen
    Öl ablassen und Ölfilter wechseln (evtl. aufschneiden um zu sehen ob Metallpartikel drin sind)
    wieder Mineralöl einfüllen
    ca. 1000km fahren
    auf Castrol RS 10W60 wechseln

    Person B sagt:
    Castrol RS 10W60 einfüllen
    Motor 3-5min. im Stand laufen lassen
    Öl ablassen und Ölfilter wechseln (evtl. aufschneiden um zu sehen ob Metallpartikel drin sind)
    wieder Castrol RS 10W60 einfüllen
    ca. 1000km fahren
    wieder Castrol RS 10W60 einfüllen

    Es wird auch gesagt, dass man von Mineral auf Synthetic nicht wechseln, bzw mischen darf
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sunny

    Sunny Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2001
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota IQ 1.33 / Honda CBR1000RR / Honda CRF1000 / Honda XL650V
    Das macht doch gar keinen Sinn... auch ein neuer Motor hat doch schon etliche Betriebsstunden, bzw. Betriebsminuten hinter sich. Dann macht es doch keinen Sinn, den zuerst ein paar Minuten laufen zu lassen und dann bereits das Öl zu wechseln. Nach 1000 Km kann ich das ja verstehen, aber nach ein paar Minuten...
     
  4. Samael

    Samael Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ausserdem werden die Autos auf die Verladeschiffe/LKWs gefahren, und auch wieder runter. Also bis der beim Händler ist, ist er eh schon ein paar Kilometer und n paar Minuten gelaufen.
    Also bei meinem Yaris TS aus Japan waren schon 5km auf dem Zähler, und der Händler hat mir gesagt, dass er nix damit gefahren ist (nur auf die Hebebühne rauf und wieder runter).
     
  5. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Eigentlich brauchen die Motoren heut gar nicht mehr eingefahren werden. (siehe Bedienungsanleitung des jeweiligen KFZ)

    bye, ylf
     
  6. #5 Roger18, 19.06.2004
    Roger18

    Roger18 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht sollte man dazu sagen das er nen neu revidierten motor meint mit schmiedekolben etc...
     
  7. #6 Bobbele, 19.06.2004
    Bobbele

    Bobbele Hupenpixmaster

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    33
    Fahrzeug:
    Corolla E11 RS, Corolla E12 D4D Bomber
    Also nach 1000 km Ölwechsel kann net schaden.............



    Hochdrehen wenn der Kalt ist sollte man auch nicht. versteht sich ja von selbst :D

    Die ersten 1000km würd ich auch net mehr als 130 bis 140 auf Bahn fahren.

    So hab ich es zumindest mit dem E11 gemacht als er Neu war....
     
  8. #7 pingelchen, 20.06.2004
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    einfahren war gestern, heute kann man theoretisch vom ersten km an losjagen... die motoren werden sogar ,ohne dass der km-zähler angeschlossen ist, nachm zusammenbau schon hochgejagt... und mitlerweile sollten motorenbauer wissen, wie man die toleranzen umsetzt beim bau, dass sich im nahinein nichts erst "einschleifen" muss ;)
     
  9. #8 Der Krieger, 20.06.2004
    Der Krieger

    Der Krieger Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2002
    Beiträge:
    2.491
    Zustimmungen:
    1
    ich empfehle Dir 1000km nicht über 3000 rpm,
    bei 1000km die Kopfschrauben überprüfen bzw nachziehen("sehr wichtig") und einen Ölwechsel mitmachen.

    Danach nochmal ca 500-1000km max 4000rpm!

    ich fahre die Supra nach diesem Prinzip ein,da ja die Lader bei 3 und 4 einsetzen.Achja und alles mit Stock Boost.

    cu Andy
     
  10. Samael

    Samael Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das seh ich ein bei einem Auto mit Turbo.
    Aber bei einem Nicht-Turbo ist es heute wohl mehr oder weniger egal.
    Mein Yaris TS ist sogar erst "abgegangen" nachdem ich ein paar mal bis 6000 rpm gegangen bin.
    Das wichtigste ist, und nicht nur bei neuen Motoren, dass man den Motor erst hochjagt, nachdem das Öl warm ist. Also frühestens nach etwa 15 Minuten Fahrt.
     
  11. GReggy

    GReggy Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    1
    Ganz genau, hatte ich vielleicht vergessen zu erwähnen.

    Die meisten Anleitungen zum einfahren eines Motors dienen für neufahrzeuge, dessen Motor jedoch im Werk bereits schon eingefahren wurde.

    z.B. hier: http://www.oeamtc.at/netautor/pages/resshp/anwendg/1099385.html

    Prinzipiel sollte man sich auch daran halten und genau den Rat, den "Der Krieger" gegeben hat, hat auch unser Mechaniker gegeben.

    Nach dem erststart werden wir jedoch den Motor kurz 5 Min laufen lassen, öl überprüfen und dann weitere 8 Std laufen lassen (auf rat unserer Motorinstandsetzungsfirma)

    Es stellt sich halt die Frage, ob Synthetic oder Mineral ?
     
  12. #11 MichBeck, 20.06.2004
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    hab aber auch mal gehört zu langes im stand laufen lassen schadet so einem motor auch ?(
     
  13. #12 T23Owner, 20.06.2004
    T23Owner

    T23Owner Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2002
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D-4D Combi Facelift
    Also ich habe es so gemacht:

    Die ersten 1000km nicht über 4000 U/min drehen, den Motor trotzdem nicht ständig untertourig gefahren. Immer schön warm gefahren, bis ich gas gegeben habe.
    Nach 1000km dann langsam und kurz mal ausgedreht in in allen Gängen und ab 2000km dann ziemlich normal gefahren.
    Anschließend bei 5000km noch nen Ölwechsel gemacht und bis heute keine Probleme gehabt.
    Die erste Autobahnfahrt war dann gleich die A7 aufs Treffen in Günzburg da hat sich die Celi inkl. 18Zoll Felgen mit 220km/h gut geschlagen, finde ich :]
     
  14. #13 Evil-Homer, 20.06.2004
    Evil-Homer

    Evil-Homer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.12.2003
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Das ist schwachsinn. Man darf alle Öle miteinander mischen. Wenn mal Mineral Öl drin war, kannst du jederzeit auf Synthetic wechseln. Ich empfele dir ein Teil- bzw. Vollsynthetisches Markenöl zu nehmen. Also kein Supermarktöl :]

    Das Castrol RS 10w-60 ist natürlich eines der besten überhaupt. Doch leider hat auch seinen Preis :(

    PS: Immer an die Ölspezifikation halten! Aber das ist ja selbstverständlich :)
     
  15. #14 street-racer, 20.06.2004
    street-racer

    street-racer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    also in der Anleitung vom neuen CRV steht, dass man die ersten 1000km nicht viel schneller als 120-140KM/h fahren soll und den Motor nicht so hochziehen soll! Außerdem, wenn möglich, scharfes Bremsen vermeinden!!!! :]
    Das man einen Motor, wenn er neu ist, sofort hochziehen kann, stimmt nicht! Durch Fertigungstoleranzen (die sind nur im Mycrometer Bereich) muß sich der Motor halt erstmal einlaufen! Wenn man das nicht macht, geht der Motor zwar nicht sofort kaputt, aber hält halt nicht so lange!!!
    Und was du für Öl verwenden solltest siehste doch am besten in deiner Bedienungsanleitung! Da ist doch immer so ein Diagramm drin!!!!

    Gruß
    Stefan
     
  16. GReggy

    GReggy Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    1
    Hehe. ebend nicht !

    Du redest von einem Neufahrzeug vom Händler und wie du am besten ihn dann einfährst.

    Bevor ein Motor jedoch in den Wagen kommt, hat er schon längst 1000 oder gar 2000 km hinter sich und wird mit einem grobkörnigen öl computergesteuert eingefahren. Dieses öl wird dann einfach in den nächsten Motor gefüllt.

    Der eigentliche Sinn zum einfahren mit dem Mineralöl besteht darin, dass dieser auch grobkörnige Moleküle besitzt und somit für bessere Reibung sorgt und das ist bei einem neu revidierten Motor wichtig.

    Was ich danach verwenden werde ist klar - gutes Synthetic Öl
     
  17. #16 backpulva, 20.06.2004
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Ach...et geht ;) ... bist wohl noch nich lange hier :D

    MfG
    Michael
     
  18. Cooq

    Cooq Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    ALLE GÄNGE VOLL AUSFAHREN, Yeah

    Damit sich die kolben an den fahrstil gewöhnt haben....

    :D :D :D :D :D :D :D :D :D :rolleyes: :rolleyes:
     
  19. Tom_E9

    Tom_E9 Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Das neue motoren nicht mehr Eingefahren werden müssen ist absoluter Blödsinn.
    Im allg. sagt man folgendes:
    0-500km halb Drehzahl, halb gas, keine Vollbremsungen
    500-1000km halb Drehzahl, teilw. Vollgas
    1000- langsam nach oben Tasten mit der Drehzahl, und wenn man oben ist, voll Treten, damits keine Pennerkiste wird.

    Bei 1000km Öl wechseln ist auch nicht für jeden Motor ideal.
    Honda rät beim i-CTDI sogar extra davon ab, vor dem 20tkm Service Öl zu wechseln.

    Ich würde mich einfach daran halten was in der Betriebsanleitung steht, dann kann man nix falsch machen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schuttgriwler, 20.06.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Wir haben schon öfter in unserer Werkstatt Omnibusmotoren teilrevidiert und dann nach Einbau der neuen Kolben und Büchsen den Motor mit dem normalen dafür vorgesehen Öl gestartet und hinter der Waschhalle einen Tag lang im LL laufen lassen, um Veränderungen beobachten zu können.

    Als ich meinen Starlet Motor revidiert hatte nach dem Kolbenfresser (ein neuer, die anderen drei die alten, alle mit neuen Ringen) habe ich ihn nach Einbau am Abend mit dem ELF 5W40 gefüllt, (hatte ich in rauhen Mengen zu Hause) 25km gefahren, geprüft und dann abgestellt fertig. Das war 1997 bei 217'km. 2001 nach Marokko und zurück: 0,5l Öl auf 8200km in Vier Wochen. Das spricht dafür.

    An Deiner Stelle würde ich das Öl einfüllen, welches Du später auch fährst und dieses bei Nichtverfärbung nach dem Testlauf auch nicht mehr wechseln, es sammelt sich ohnehin alles im Filter. Wechsle eher den.
     
  22. #20 blueyaris, 20.06.2004
    blueyaris

    blueyaris Guest

    nochmal zu nem "normalen" Neuwagenmotor...

    Also in der Betriebsanleitung von meinem Yaris D-4D steht (sinngemäß) folgendes:

    1. Man braucht kein kompliziertes Schema befolgen.
    2. Motor kalt nicht hochjagen.
    3. Die ersten 300km nix and die AHK.
    4. Die ersten 300km nicht scharf bremsen.

    Sprich "gemach" angehen lassen...

    So, und das wars. Ich meine Toyota sollte es doch wohl wissen oder? Ich frage micht auch wenn doch ein Ölwechsel nach 1000km soooo wichtig sein soll, warum schreibt Toyota ihn dann nicht vor? Der erste Service ist (beim Yaris zumindest) erst bei 15.000. Auf Nachfrage versicherte mir der Händler eben dieses nochmal... "nicht nötig" nur "Intervalle im Heft befolgen".

    Was stimmt denn nun?

    Ich habe mittlerweile ca. 2500km auf der Uhr. Davon bin ich die ersten 1000 nicht über 120-130km/h gefahren und habe die obigen Punkte laut Anleitung eingehalten. Die letzten 1500km hab ichs auch mal "zügiger" angehen lassen. Natürlich erst auf der AB - is klar. Vorher folglich immer warm gefahren.

    Soll ich jetzt doch nen Ölwechsel machen lassen obwohl mir 1. das Handbuch und 2. der Händler nicht dazu raten? Die einen sagen Hü die anden Hot. Da weiss man langsam selber nicht mehr was man glauben soll...

    Ausserdem: Ich mein es fahren zich Tausend Autos auf Deutschlands Strassen rum die von "otto normal fahrern" gefahren werden, wovon die meisten wahrscheinlich nichtmal die Betriebsanleitung gelesen haben... geschweige denn nach 1000km Ölwechsel machen (lassen). Vieleicht ist das ganze ja auch Anstellerei - ich weiss bald nicht mehr was ich glauben soll.

    Wenn jemand das mal abschliessend klären könnte... wären sicher auch andere dankbar.

    cheers
    blue
     
Thema: Motor wie am besten einfahren ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motor einfahren 10w60

    ,
  2. motor mit mineralöl einfahren

    ,
  3. 10w60 toyota avensis

Die Seite wird geladen...

Motor wie am besten einfahren ? - Ähnliche Themen

  1. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  2. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  3. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...
  4. 2EE Motor

    2EE Motor: Nabend, Ich bin auf der Suche nach einem 2EE Motor. Laufleistung ist egal, Hauptsache er lässt sich durchdrehen. Bitte Alles anbieten :D MfG...
  5. Rasseln im Motor bei Kaltstart - Ölpumpe beginnt sich zu verabschieden?

    Rasseln im Motor bei Kaltstart - Ölpumpe beginnt sich zu verabschieden?: Beim Kaltstart höre ich für zwei, drei Sekunden ein deutlich hörbares Rasseln im Motorraum, welches genau dann aufhört, wenn auch die...