Motor streikt nach Altöl Betankung

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von Dottore, 10.04.2014.

  1. #1 Dottore, 10.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Hallo erstmal!

    Ich fahre seit 1994 einen Corolla E10 2.0 Diesel (damals als Übungsfahrt) und seit zwei Jahren als Familienerbstück regelmäßig.

    Letzten Sommer bin ich großteils mit einem 50:50 Gemisch Diesel/Altöl ohne Probleme gefahren, im Winter natürlich 100% Diesel.

    Da es jetzt schon wieder recht warm war bin ich heuer einen Schritt weiter gegangen und habe zu 100% Altöl gewechselt. (Natürlich gefiltert)

    Zusätzlich war auch im Motor Öl fällig - da hab ich ein wenig Motoröl nachgefüllt.

    Heute hat der Büffel dann den Geist nach 260 km aufgegeben.

    Bis dorthin bin ich 2x ca. 20km gefahren - ohne Probleme.
    Dann ca. 130km Autobahn - max. 120km/h - keine Probleme
    3 Tage danach gestartet, weggefahren, 80km/h einen Berg im 5. Gang rauf und die Geschwindigkeit is trotz Vollgas und runter im 4. Gang runter gefallen.
    Dann restliche Autobahn ab und zu ein zucken, als ob kein Sprit kommen würde, aber nur ganz kurz. 130km/h kein Problem.
    dann auf der Geraden der gleiche Effekt wie bei der Bergfahrt, hat dann überhaupt kein Gas mehr angenommen und ist kurz darauf ausgegangen.

    Pannenbucht, Haube auf, gestartet, kurz gelaufen, geklackert wie ein Dieselmotor von einem Fischerschiff - laut genagelt, richtig ungut. Kurz darauf ging er wieder aus und nicht mehr an.

    Hab dann noch auf der Handförderpumpe herumgedrückt, hat aber auch nichts gebracht. Kurze Zeit später hab ich dann gesehen, dass das Altöl im unteren Bereich des Motors - unterhalb der Einspritzpumpe ausgelaufen ist. Wo genau das hergekommen ist, kann ich im Moment noch nicht sagen. War dann schon zu Dunkel.

    Meine Fragen:

    Kann das eine Art Überlauffunktion, ausgelöst durch die Handpumpe gewesen sein?

    Einspritzpumpe im Eimer?

    Kraftstofffilter verdreckt, zu viel Wasser drinn?

    Beim Öl nachfüllen zu viel Öl erwischt & Ventile erledigt? -Daher auch das klackern/Nageln?

    Starter dreht, aber das wars dann auch schon...

    Aja...90000km, Zahnriemen vor ca. 4500km gemacht.

    Bin natürlich für alles offen ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    Da wird alles zugesulzt und verstopft sein. Du fährst ja auch nur einen toyota und keinen trekker .... und verboten ist es auch...
     
  4. #3 Dottore, 11.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Danke für die Antwort, aber einen konstruktiven Lösungsansatz find ich in deinen Worten nicht unbedingt...

    Mit Altöl habe ich keine mineralischen Öle gemeint sondern pflanzliches Fritterfett
     
  5. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    So du meinst Pflanzen Öl weil Fett kriegst du nirgends durch.

    Also generell PÖL (Pflanzenöl) ist dicker als normaler Diesel. Ich kenne einen der fährt in seinem 88er Passat 1.6 TD PÖL und kenne auch die Probleme.

    Dadurch das auch wenn es warm ist das Zeug dicker ist belastest du die ESP mehr als mit Diesel mehr Druck usw...
    Dann greift das Zeug die Dichtungen an , Kumpel wechselt die beim Passat blind mittlerweile.
    Wie gesagt bei VW kann ganz anders sein bei Toyota je nach Einspritzpumpe.
     
  6. #5 Dottore, 11.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Ja genau, PÖL, aber eben bereits gebrauchtes, keins aus dem Supermarkt. Mein Kumpel fährt einen 300er Benz damit ohne Probleme, VW LT35 und einen Citroen D12...ich mach mir jetzt natürlich sorgen, dass ich wirklich zu viel Öl in den Motor nachgefüllt habe...jedoch ist der Luftfilter sauber, oder wirft der Toyota das überschüssige Öl nicht über den Luftfilter aus?
     
  7. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Gebrauchtes wie hast du das gefiltert ? Es gibt halt verschiedene ESPs die einen vertragen mehr die anderen weniger. Aber keine wurde gebaut um damit betrieben zu werden
     
  8. #7 Dottore, 11.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Zuerst mittels Sieb (Grobfilter) dann via Wasserpumpe durch zwei Brunnenfilter (50 & 100 mÿ) und dann getankt. Da bleibt so gut wie alles hängen. Fraglich is letztendlich wie's mit dem Wassergehalt von dem Altöl aussieht & ob dadurch evtl. der Wasserabscheider voll ist...
     
  9. #8 chrisbolde, 11.04.2014
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Ein Bekannter von mir hat auch mal versucht seinen Mondeo II mit Pflanzenöl zu fahren - Ergebnis war schon nach kürzester Zeit ein Motorschaden (genaueres weiß ich nicht mehr, ist schon knapp 10 Jahre her).

    Es gibt manche LKWs, die mit Pflanzenöl fahren. Da ist aber auch nicht jeder Motor für geeignet. Vor allem werden da vorher umfangreiche Umrüstungen vorgenommen. Da kommen z.B. (wie schon erwähnt wurde) andere Dichtungen rein. Außerdem kommt direkt hinter dem Tank als allererstes noch ein zusätzlicher spezieller Kraftstofffilter, der nochmal Schwebstoffe rausholen soll.

    Ich kenne eine Spedition die damit mal experimentiert hat. Die haben ein paar ihrer LKWs mit Biodiesel fahren lassen, ein paar weitere mit Pflanzenöl und den Rest mit Standard-Diesel. Die Erfahrungen bzgl. Wartung usw. waren wohl sehr ernüchternd, denn inzwischen fährt die gesamte Flotte wieder mit normalem Diesel.
     
  10. #9 Japanerfan, 18.04.2014
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hallo,
    bin den E10 2 l Diesel auch bis 2010 gefahren und kenne folgende 3 Probleme: (obwohl ich nie was anderes als richtigen teuren Diesel von der Tanke gefahren bin)
    - Dieselfilter / Kraftstofffilter zugesetzt (wenn nur mit Wasser voll, kann man mal die Ablass-Schraube versuchen), also tauschen
    - Hinten im Tank hat er eine Vorförderpumpe, mit einem "Metallsieb" als Filter. War bei meinem vollkommen mit paraffinähnlichem Belag zugesetzt. (Werkstatt hat jetzt davon ein Foto im Kuriositätenalbum)
    - Einspritzpumpe undicht - Kraftstoff wird zum Teil im Motorraum großzügig verspritzt.

    In allen Fällen hat der Motor geklopft wie bei dir, furchtbar laut.

    Alles von den dreien kann bei dir zutreffen, ganz böse natürlich, wenn die ESP dadurch den Geist aufgegeben hat. Wenn sie nur undicht wurde, das lässt sich abdichten, was bei mir sogar eine freie Werkstatt geschafft hat.

    lg Japanerfan
     
  11. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    ja, so wird es sein.

    auch wenn das kein direkter lösungsvorschlag ist, evtl. kann man ja den einen oder anderen davon abhalten, sowas nachzumachen.

    wie man überhaupt auf diese idee kommt, ist mir rätselhaft. ?(

    viel glück bei der fehlerbehebung, themanstarter!! :)
     
  12. #11 Dottore, 22.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Hallo nochmals, Danke für die Tipps, hab mich heute mal im Motorraum umgesehen und ein paar Fotos gemacht....

    Hab jetzt mal die Stelle gefunden, wo das PÖL rausgedrückt wird, wenn mit der Handpumpe gepumpt wird:

    Hier rinnt das Pöl den Motorblock runter

    [​IMG][/URL][/IMG]


    Neben dieser Schraube ist ein Loch wo das Pöl mit jedem mal pumpen hinausbefördert wird. Neben diesem Loch ist eine zweite Schraube...schaut fast so aus, als würde da etwas fehlen..weiß jemand zufällig was dort hingehört?

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Der Pfeil markiert die Stelle des ominösen Lochs

    [​IMG][/URL][/IMG]

    hat das vielleicht so wie auf den Bildern ausgesehen?
    Danke für die restlichen Tipps, werde die Filter mal durchgehen...
     
  13. #12 Japanerfan, 23.04.2014
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hi, ich könnt es nicht mehr beschwören, dass es die Stelle war. Aber das Loch das auf dem letzten Bild mit dem Pfeil angezeigt ist, müsste es sein. Da drauf war ein ovaler Metalldeckel, prinzipiell ja rund aber an den beiden seitlichen Laschen mit 2 Schrauben befestigt. Der runde Teil in der Größe etwa einer 2-Euro-Münze, außerdem leicht konvex (nach außen gewölbt) Und ich kann mich noch an 2 Sechskantköpfe erinnern - denke dass das die Muttern waren, die auf die Bolzen draufgehören. (Sorry, kann's aus 4 Jahre zurückliegender Erinnerung nicht besser beschreiben, Fotos hat damals keiner gemacht.)

    Bei mir war nur die Dichtung kaputt oder vllt. bereits die Schrauben locker (kann ich nicht mehr sagen, hab ich unrepariert nicht gesehen). Jedenfalls hat er mit hohem Druck den Kraftstoff herausgespritzt. (anstatt in die Zylinder:D)

    Du brauchst einen Toyota-Mech oder einen der sich mit den Denso-ESPen auskennt.
     
  14. #13 Dottore, 24.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Ok, das habe ich befürchtet dass die ESP rauß muss...hab da noch ein passendes Bild von der Rückseite gefunden:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Nehme mal an dieser "Deckel" fehlt...wie kann denn sowas verdammt noch mal abgehen???

    Trotzdem Danke für die Infos!
     
  15. #14 Japanerfan, 25.04.2014
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Jawohl, Wiedererkennungswert 100%

    Wie der abgehen kann, weiß ich auch nicht
    - entweder reiner Zufall bei entsprechendem Alter (bei mir bei ca. 280.000 km)
    - oder wegen sich auflösender drunterliegender Dichtung, was mit dem PÖl zu tun haben könnte
    Viel Erfolg bei der Reparatur!
     
  16. #15 Dottore, 26.04.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    :) Na fein, jetzt weiß ich wenigstens wo "ein" Problem liegt...werd mich mal bzgl. der Teile schlau machen und dann versuchen die reinzubekommen ohne die ESP auszubauen...glaub aber nicht, dass das von großem Erfolg gekrönt sein wird...;(
     
  17. #16 Japanerfan, 15.06.2014
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Jetzt nach einiger Zeit hätt's mich interessiert, wie es ausgegangen ist:
    - nur die ESP und wieder ok?
    - Auto verschrotten müssen?
    lg Japanerfan
     
  18. #17 Dottore, 07.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    -UPDATE-

    Tut mir leid dass ich mich jetzt erst melde, aber den Sommer über bin ich eigentlich nur mit meinem Motorrad gefahren und hab den Toyota stehen gelassen. Da es jetzt langsam aber sicher am Bike ungemütlich wird hab ich mich dann doch um mein Auto gekümmert.

    Dabei sind gleich einmal ein paar neue Erkenntnisse zu Tage getreten:

    1. Der auf den Bildern ersichtliche Deckel inkl. Teile ist nicht weg. Sondern der seitenverkehrte auf der Rückseite der ESP. Hat dort außer dicht zu machen keine Funktion. Ist nur seitenverkehrt-baugleich sollte die ESP in einen Rechtslenker eingebaut werden und da dann natürlich ein Großteil seitenverkehrt eingebaut wird.

    2. Die Imbusschrauben welche diesen Deckel sichern sind abgerissen...warum auch immer....dadurch sind dann Deckel und Dichtung flöten gegangen....Kostenpunkt beim Händler für die Ersatzteile: ca. € 50.-

    3. Die Teile konnten ohne Ausbau der ESP wieder eingebaut werden.

    Soweit so schlecht...der Motor läuft zwar wieder aber die Leistung is im Keller...wenn überhaupt...

    Standgas verhält sich eigentlich wie vor dem Schaden, jedoch dreht er bei "Vollgas" geschätzt nicht höher als 1500-2000 Touren...das macht sich natürlich in der Geschwindigkeit extrem bemerkbar.

    1. ca. 5km/h
    2. ca. 10km/h
    3. ca. 20km/h
    4. ca. 30-40km/h
    5. ca. 50-65km/h - je nach Fahrtdauer, Strecke und vor allem Steigung.

    Jede Autobahnauffahrt oder leichtere Steigung wird sofort mit Rückgang der Geschwindigkeit quittiert obwohl ich das Gaspedal schon in die Ölwanne drück...irgendwie fühlt es sich an als ob er abriegeln würd.

    Jedoch:

    Wenn man im Stand mit der Handpumpe mehr Sprudl (mittlerweile schon Diesel....fast pur) in die ESP drückt dreht auch der Motor (bei entsprechender Gasstellung) höher. Ist dieser "Mehrsprit" jedoch weg oder hört man zu pumpen auf gehts mit der Leistung wieder bergab.

    ESP evtl. verstellt? Reglerstange verschmutzt/verklebt durch die lange Stehzeit? Oder doch mehr kaputt?
     
  19. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    hast du den motor mal im stand mit "hoher" drehzahl längere zeit laufen lassen? ich würde auch mal sone dieselspülung von liqui moly dabei probieren.

    evtl. kann er sich dadurch teilweise selber reinigen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dottore, 07.10.2014
    Dottore

    Dottore Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10
    Liqui Moly hab ich heute gekauft, wird ausprobiert und ich meld mich wieder.

    Ja, is längere Zeit mittels Pumpen auf höherer Drehzahl gelaufen, aber wenn man nicht mehr pumpt geht auch die Drehzahl wieder runter. Nehme an, dass evtl. die Flügelzellenpumpe verklebt ist...
     
  22. #20 Ädam`s, 20.10.2014
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.202
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    Hast du den railduck mal mal geguckt?
     
Thema: Motor streikt nach Altöl Betankung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. altöl Diesel

Die Seite wird geladen...

Motor streikt nach Altöl Betankung - Ähnliche Themen

  1. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  2. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  3. Motor "hustet"

    Motor "hustet": Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...
  4. 2EE Motor

    2EE Motor: Nabend, Ich bin auf der Suche nach einem 2EE Motor. Laufleistung ist egal, Hauptsache er lässt sich durchdrehen. Bitte Alles anbieten :D MfG...
  5. Rasseln im Motor bei Kaltstart - Ölpumpe beginnt sich zu verabschieden?

    Rasseln im Motor bei Kaltstart - Ölpumpe beginnt sich zu verabschieden?: Beim Kaltstart höre ich für zwei, drei Sekunden ein deutlich hörbares Rasseln im Motorraum, welches genau dann aufhört, wenn auch die...