Motor ruckelt - 4 kleine Fragen

Diskutiere Motor ruckelt - 4 kleine Fragen im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo allerseits unser Carina (Bj 96, UK model) ruckelt gelegentlich deutlich. Meist nur wenn er warm ist (nach 20-30km) und oft nur für ein paar...

  1. #1 andre_xs, 21.03.2007
    andre_xs

    andre_xs Guest

    Hallo allerseits

    unser Carina (Bj 96, UK model) ruckelt gelegentlich deutlich. Meist nur wenn er warm ist (nach 20-30km) und oft nur für ein paar Sekunden und dann ist wieder Ruhe. Manchmal allerdings auch für den Rest der Strecke... Fühlt sich ein bissl so an, als ob er entweder nur auf 3 Zylindern läuft, sich verschluckt oder nicht genug/ zu viel Luft bekommt, oder sowas...

    Es war dann auch mal der Fehlercode für die Lamdasonde an, Lamdasonde getauscht (gebrauchte genommen...), Fehlercode weg, ein paar Tage ohne Ruckeln gefahren, aber jetzt kommt es schon wieder.

    Die meisten Tips hier habe ich schon gepfrüft, so weit ich kann, d.h. es ist kein Öl in die Einspritzventilstecker gelaufen und die Schläuche etc sehen so weit ich das erkennen kann ganz gut aus (nicht rissig oder spröde).

    Jetzt will ich halt weitersuchen und habe dazu 4 Fragen:

    - Wenn ich die Einspritzventile durchmessen will, muss ich die dafür ausbauen? Man kommt an die Stecker-Kontakte ja auch so dran, oder misst man die nicht so?

    - Ein Tip war, dass man im laufenden Betrieb im Standgas wenn er ruckelt nacheinander die Zündkerzenstecker bzw. die Einspritzventil-Stecker abzieht, um zu sehen, welcher Zyliinder es ist. V.a. beim Zundkabel, wenn ich das nur ein bissl rausziehe, kann ich ja keinen Schlag bekommen, oder? (Habe mal einen Schlag bei laufendem Motor von einem defekten Zünd-Kabel bekommen - möchte ich nicht wiederholen :-) ). Ich schätze mal, die Einspritzdüsen sind unproblematisch oder ist da auch viel Saft drauf?

    - Angenommen, über die Methode Zündkabel-Abziehen finde ich keinen problematischen Zylinder, dann ist es doch wahrscheinlich, dass Zündkerzen, -kabel und Einspritzventile o.k. sind, oder? Dann könnte ich woanders weitersuchen (Drosselklappe etc?)

    - Wenn man die Zündkabel durchmessen will, gibt es da Richtwerte für die Widerstände?

    Vielen Dank für Eure Hilfe, bin leider kein Profi...
    Andre
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tommi G., 21.03.2007
    Tommi G.

    Tommi G. Junior Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    also wenn du die Kerzenkabel nur nen bißchen abziehst schlägt der Funken trotzdem noch über die Kerze und du merkst nicht welcher Zylinder nicht mitläuft du mußt schon die Kabel ganz rausziehen. Wenn du dafür ne gut isolierte Zange nimmst passirt dir da nicht bei. Aber da von mal abgesehn wenn die Kabel keine äußere Beschädigung haben würde ich die eben nocht auf durchgang messen und dabei das Kabel nen bißchen verdrehen oder bewegen damit man nen Bruch ausschließen kann. In denn meisten Fällen die ich kenne wo ein T19 bockt is ne Einspritzdüse defeckt, das witzige an der ganzen Geschichte ist nur das es sobalt du einmal den Stecker vom Einspritzventil runter gehabt hast es erstmal ne Zeitlang fehlerfrei läuft. Also wie gesagt ich denke das da nen Einspritzvetil ab unzu hängt, rausfinden welches, tauschen, fertig
     
  4. #3 HeRo11k3, 21.03.2007
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Nein, musst du nicht ausbauen. Nur den Stecker abziehen.

    Zu 99% nein (die Carina wird noch keine Piezo-Einspritzventile haben)

    Wenn du was messen kannst im Bereich von ein paar Ohm (das ist soweit ich mich entsinne der Standardwert) dann brauchst du auf jeden Fall keinerlei Angst vor Schlägen zu haben.

    Irgendwas in der Größenordnung von einigen zehn kOhm auf dem längsten Kabel, meine ich. Die kürzeren entsprechend weniger.

    MfG, HeRo
     
  5. Bart

    Bart Junior Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das Problem ist laut mein Toyo-Mech das die Einspritzdüsen mechanisch verschleißen daher findet man den Fehler leider nicht mit dem durchmessen.
     
  6. #5 Duke_Suppenhuhn, 22.03.2007
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Überprüf auch mal die Zündkerzen.

    Ich hatte beim früheren Fahrzeug sowas auch mal, da waren die einfach fertig.

    Vielleicht hast Du ja Glück und es sind nicht die Einspritzventile.
     
  7. #6 andre_xs, 23.03.2007
    andre_xs

    andre_xs Guest

    Hi,

    vielen Dank schonmal für die Antworten. Ich werde mich jetzt auf jeden Fall erstmal auf die Suche nach dem "schuldigen" Zylinder machen (so es denn einen gibt...). Das Problem ist momentan, dass es im Standgas fast nie ruckelt, sondern nur beim Fahren. Im Standgas hatte ich es erst einmal, und als ich die Motorhaube offen hatte und anfangen wollte, lief er wieder ruhig :P

    Was ich bei solchen "konstanten" Verschleissteilen wie z.B. Zündkerzen nicht verstehe, wieso das nur so sporadisch auftritt. Wenn die Zündkerzen hinüber sind, dann müsste es doch eigentlich konstant auftreten. Aber nicht, dass ich 10 km fahre, dann gibt es auf einmal 5 min unruhiges Fahren (unregelmässig wechselnd zwischen ruhigem Lauf und ruckeln) und dann kann ich wieder 20 km ohne jegliches Ruckeln weiterfahren.

    Für mich sieht das irgendwie eher nach einem Problem aus, wo etwas wackelkontakt-artig an- und ausgeht bzw. funktioniert/nicht funktioniert. Ich weiss nicht wie die Einspritzdüsen funktionieren, ob das bei denen sein kann. Aber Zündkerzen sollten doch entweder generell ein Problem haben zu funken, oder funktionieren, oder? Genauso Risse in Schläuche oder ähnliches - die sollten ja auch eher zu konstanten Problemen führen.

    Was vielleicht eher in Frage kommt (aber ich bin Laie, das ist alles nur so geraten :D ), ist vielleicht ein Kabelbruch => Wackelkontakt, oder irgendetwas mechanisches (Drosselklappe?) klemmt manchmal.

    viele Grüsse,
    Andre
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Motor ruckelt - 4 kleine Fragen

Die Seite wird geladen...

Motor ruckelt - 4 kleine Fragen - Ähnliche Themen

  1. Corolla E15 Motor - 5. Gang kann nicht eingelegt werden

    Corolla E15 Motor - 5. Gang kann nicht eingelegt werden: Hallo zusammen, ich habe folgendes Fahrzeug: Toyota Corolla 1,4 D-4D 90 DPF Type E15ES BJ 2010, 168'000 Kilomeer Seit kurzem kann der 5. Gang...
  2. Motor Ausbau bei Getriebe Wechsel notwendig?

    Motor Ausbau bei Getriebe Wechsel notwendig?: Vielleicht kann mir einer diese Frage beantworten. Fahre Rav 4 2002, 2.0 D-4D-4WD, HSN 5013/451 Suche auch noch ein Austausch Getriebe und eine...
  3. Sainz ST185 3SGTE Motor Instandsetzung und etwas Leistung!

    Sainz ST185 3SGTE Motor Instandsetzung und etwas Leistung!: Da bei der Sainz von einem Kumpel einiges kaputt ist und der Motor nun ausgebaut ist bietet sich ja so einiges an: Neu kommt Kurbelwelle, alle...
  4. Corolla E-11 Diesel 2.0 (Motor: 2C-E) - Thermostat überbrücken oder wechseln

    Corolla E-11 Diesel 2.0 (Motor: 2C-E) - Thermostat überbrücken oder wechseln: Hallo, Ich habe einen alten Diesel Corolla, E-11 Hatchback mit 2C-E Motor, der heiissläuft (Ventilator springt nicht an). Weiss jemand von Euch...
  5. T25 Diesel wie schwierig ist der Motor??

    T25 Diesel wie schwierig ist der Motor??: nabend... hätte da mal ein paar Fragen zum Avensis T25 Diesel... Hab heute in einer Zeitung gelesen, das genau bei T25 häufig das Problem mit dem...