Motor "hustet"

Diskutiere Motor "hustet" im Motor Forum im Bereich Technik; Einen schönen guten Tag in die Runde, ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt...

  1. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993
    Einen schönen guten Tag in die Runde,

    ich habe mich vorhin erst neu angemeldet da ich ein Problem mit dem Auto habe und selbst die Werkstatt nicht mehr weiter weiß. Vielleicht finde ich ja hier Hilfe.

    Zum Auto:

    Toyota Corolla E10, Erstzulassung 1993.
    Rund 126000km gelaufen
    Hubraum 1332
    Automatik Getriebe

    Zum Problem:

    Sobald der Motor auf Betriebstemperatur läauft, fängt der Motor an zu ruckeln, vibrieren und es klingt aus dem Auspuff so, als würde der Motor "husten"

    Die Werkstatt hat bereits Zündverteiler, Zündkabel und Zündkerzen gewechselt. Eine Verbesserung ist nicht eingetreten. Eine Injektionsreinigung wurde auch vorgenommen. Ohne Erfolg.

    Vielleicht hat einer von euch einen Tipp was es sein könnte...

    Das Auto ist, wie man sehen kann, bald 24 Jahre alt aber es hat erst rund 126000km runter. Daher würde ich das Auto gern noch einige Jahre fahren.

    Ich bedanke mich im voraus und wünsche noch einen schönen Tag.

    MfG

    S. Hfmn

    P.s.:

    Ich muss gestehen das ich von Autos echt keine Ahnung habe. Also bei Antworten bitte verständlich schreiben. Danke :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    121
    wenn der motor so unrund läuft: hatte die werkstatt dabei mal einzeln die kerzenstecker abgezogen um zu gucken, ob das evtl. ein einzelner zylinder ist, der nicht mitläuft?

    kompression der zylinder wurde ermittelt?
     
  4. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993
    die kerzen wurden abgezogen und kontrolliert.
    es wurde mal erwähnt dass der druck normal war. weiß jetzt nicht ob damit die kompression gemeint ist.
    wie gesagt, kenne mich damit 0 aus.

    die sache ist ja, das problem tritt nur auf wenn der motor warm ist...
     
  5. #4 Celicat20Chris, 28.11.2016
    Celicat20Chris

    Celicat20Chris Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Subaru Impreza WRX STI HAWK
    Die lambdasonde regelt ja bei einem betriebswarmen Motor
    Könnte eine Möglichkeit sein
     
    SterniP9 und Cybexx gefällt das.
  6. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993
    ja es könnte....habe bisher rund 300€ für nichts bezahlt da das problem ja immer noch besteht!
    die herren von toyota meinten so ein wechsel der lambdasonde kostet um die 400€

    was ist wenn es das auch nicht ist? wieder 400€ aus dem fenster geschmissen.

    schwierig schwierig :(
     
  7. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    65
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Das ist doch der 4E-FE oder?
    Da gehen jetzt immer mehr die Temperattursensoren kaputt (vom alter her).

    Kompression gemessen? Frag da nochmal nach wieviel bar auf jedem Zylinder.

    Steuerzeiten kontrollieren (lassen)


    Gruß Max
     
    Cybexx gefällt das.
  8. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993
    ja genau...das steht auf dem motor drauf.

    wenn ich mich recht erinnere haben die was von 9,xy bar erzählt.....ich bin seit über 6 jahren in dieser werkstatt und mehr als zufrieden. ich vertraue ihnen...

    was passiert denn wenn der temperatursensor kaputt ist? ist das die lambdasonde?
     
  9. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    121
    der hat was mit dem kühlwasserkreislauf zu tun. es könnte sein, dass damit was nicht stimmt, weils ja immer bei warmem motor auftritt.

    das ersatzteil gibt es wohl auch im freien handel (also nicht original von toyota) als zubehörteil für rel. kleines geld. ich weiss nur nicht, wieviel arbeitszeit der wechsel benötigt. eigentlich sollte das doch nicht so zeitaufwändig sein.
     
    Martin_mpm gefällt das.
  10. #9 SterniP9, 28.11.2016
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Wurden die Einspritzventile mal geprüft, sowie die Verkabelung dieser (Marderbiss) ? Sind alle Unterdruckschläuche i.O. und auch festsitzend?
     
  11. #10 Martin_mpm, 28.11.2016
    Martin_mpm

    Martin_mpm Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    E10 Liftback 1.3 XLi (BJ 94) + E11 Liftback 1.6 (BJ 97)
    Bei einem E10 sind das zwei Muttern abschrauben und einen Stecker trennen, das sollte auf der Hebebühne nicht länger als eine viertel Stunde dauern. Bei mir sind die Muttern mal durchgerostet, so daß die Lambdasonde am Flansch undicht wurde. Ergebnis: Geräusche aus der undichten Stelle, aber keinerlei Probleme mit dem Motor. Meine Sonde ist mittlerweile 330 Tkm alt. Sollte also bei Deinem E10 noch lange halten.

    Die Zündung hätte ich auch als erstes im Verdacht gehabt, aber nicht die Kabel und den Verteiler - ist die Zündspule auch neu?

    Da der Motor im kalten Zustand normal läuft, muß es ein Teil sein, das sich erwärmt und erst dann anfängt zu spinnen. Von daher würde ich Verkabelung und Schläuche eher ausschließen. Die Einspritzventile könnten es schon eher sein, auch wenn mein E10 mit fast dreimal soviel km noch nie damit Probleme hatte.

    Danke für den Tipp, das Ersatzteil lege ich mir sicherheitshalber schon mal auf Lager. Ich will meinen E10 auch noch länger fahren...
    Aber kann das den Motorlauf so stark beeinträchtigen, wenn das Teil spinnt? Wie äußert sich der Defekt aus Deiner Erfahrung heraus? (Interessiert sicher auch viele andere E10-Fahrer)

    @S.Hfmn
    Um den Fehler weiter einzukreisen, könntest Du vielleicht noch ein paar Infos liefern - ist das Husten drehzahlabhängig und wenn ja, in welcher Weise? Wird es besser oder schlimmer, wenn Du unter Last (z. B. bergauf fahrend) Gas gibst bzw. wegnimmst? Ist der Leerlauf bei hoher Temperatur ok oder hustet er dann auch?
     
    Max T. und Cybexx gefällt das.
  12. #11 Toyoholic, 28.11.2016
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    61
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Glaube das ich noch die Temperatur Sensoren für Kühlmittel im keller habe, ist evtl. Sogar noch am Zylinderkopf verbaut. Kannst du für einen schmalen Taler haben, lambda hab ich auch noch da.
     
    S.Hfmn gefällt das.
  13. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Hast du mal versucht die Fehler auszublinken?
    Wenn bei kaltem Motor soweit alles gut ist, würde ich auch bei Kühlwassertemperaturfühler und Lambdasonde anfangen:
    liefert der Temperaturfühler z.B. immer "kalt", läuft der Motor wenn er schon warm ist immer noch mit fettem Gemisch. Ein ähnliches Verhalten könnte auch eine defekte Lamdasonde verursachen, wenn nach der Kaltlaufphase die Lambdaregelung einsetzt.
    Ohne Teile tauschen zu müssen kannst du einfach das eine Mal den Stecker vom Wassertemperaturfühler, das andere mal von der Lambdasonde trennen. Das Motorsteuergerät sollte dann in den Notlauf gehen, den abgezogenen Sensor ignorieren und eine Änderung sollte sichtbar werden. Die Motorkontrollleuchte sollte dann auch angehen.
    Wenn du zufällig einen 220 Ohm-Widerstand (1/4W) zur Hand hast, kannst du den bei warmem Motor statt des Temperaturfühlers reinstecken - das simuliert eine Kühlwassertemperatur von ca. 90°C.
     
    Martin_mpm gefällt das.
  14. #13 altmarkmaik, 29.11.2016
    altmarkmaik

    altmarkmaik Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    Moin !

    126.000 km.
    Da ist Er ja grade eingefahren :)

    Spricht wirklich viel für einen defekten Tempfühler.

    Lass Dir aber trotzdem mal das Kompressionsprüfprotokoll geben und teile uns die Kompressionswerte der einzelnen Zylinder mit.

    9Bar wäre schon bald unteres Minimum.
    Interessant wäre auch der Druckunterschied zwischen den Zylindern.
    Sollte nicht mehr wie 1Bar betragen

    Ich glaub aber nicht das es am Motor liegt .....;)


    LG
    Maik
     
  15. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993

    Also die einspritzung ist laut werkstatt in ordnung. nur auf einem ventil ganz minimal weniger...allerdings, laut werkstatt, noch alles innerhalb der toleranz.
     
  16. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993
    @S.Hfmn
    Um den Fehler weiter einzukreisen, könntest Du vielleicht noch ein paar Infos liefern - ist das Husten drehzahlabhängig und wenn ja, in welcher Weise? Wird es besser oder schlimmer, wenn Du unter Last (z. B. bergauf fahrend) Gas gibst bzw. wegnimmst? Ist der Leerlauf bei hoher Temperatur ok oder hustet er dann auch?[/QUOTE]


    also zur drehzahl kann ich leider nichts sagen....da ich keinen drehzahlmesser im auto habe. ist automatik. habe nur so ne grün/gelbe lampe im auto. wegen ökonimischem fahren...

    wenn ich landstraße oder so fahre, merke ich nichts aber wenn ich zb. an der ampel stehe ruckelt es spürbar.
     
  17. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993


    hehe ja, 126000 ist wirklich gerade erst eingefahren.

    zur bar angabe..ich mein die hätten was von 9,6 oder so erzählt..ist leider schon einige wochen her! :(

    ein protokoll wurde mir nicht ausgehändigt.
     
  18. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993


    sry, das ist mir zu hoch...ich verstehe nur bahnhof :(
     
  19. S.Hfmn

    S.Hfmn Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E10 Baujahr 1993


    das wäre cool. für welches auto genau?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Was ich damit meine:
    Blinke die Fehlercodes aus: z.B. Anleitung zum Fehlercode auslesen mit OBD1

    Wenn du keine Lust aufs Teiletauschen hast, prüfe mal Folgendes:
    1. Motor warmfahren bis er "hustet" oder ruckelt wie du schreibst
    2. Stecker vom Temperaturfühler abziehen
    3. "hustet" oder ruckelt er noch?
    4. Temperaturfühler wieder anschließen
    5. "hustet" oder ruckelt er wieder?
    6. Lambdasondenstecker trennen
    7. "hustet" oder ruckelt er noch?
    8. Lambdasonde wieder anschließen
    9. "hustet" oder ruckelt er wieder?
    10. Zündschlüssel abziehen
    11. EFI-Sicherung rausmachen, 1 Minute warten und wieder reinmachen

    Falls das nicht weiterhilft: neben fehlerhafter Gemischbildung kämen auch Defekte in Zündspule bzw. Zündschaltgerät in Frage, die ein "Husten" (Zündaussetzer) sein könnten.
     
    Max T. gefällt das.
  22. #20 Toyoholic, 29.11.2016
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    61
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Für den E10 bj 96 mit 4efe, Facelift compakt 75 PS, hab da noch fast alle Teile, und lief bis zum Ausbau
     
Thema: Motor "hustet"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motor hustet

Die Seite wird geladen...

Motor "hustet" - Ähnliche Themen

  1. Corolla E15 Motor - 5. Gang kann nicht eingelegt werden

    Corolla E15 Motor - 5. Gang kann nicht eingelegt werden: Hallo zusammen, ich habe folgendes Fahrzeug: Toyota Corolla 1,4 D-4D 90 DPF Type E15ES BJ 2010, 168'000 Kilomeer Seit kurzem kann der 5. Gang...
  2. Motor Ausbau bei Getriebe Wechsel notwendig?

    Motor Ausbau bei Getriebe Wechsel notwendig?: Vielleicht kann mir einer diese Frage beantworten. Fahre Rav 4 2002, 2.0 D-4D-4WD, HSN 5013/451 Suche auch noch ein Austausch Getriebe und eine...
  3. Sainz ST185 3SGTE Motor Instandsetzung und etwas Leistung!

    Sainz ST185 3SGTE Motor Instandsetzung und etwas Leistung!: Da bei der Sainz von einem Kumpel einiges kaputt ist und der Motor nun ausgebaut ist bietet sich ja so einiges an: Neu kommt Kurbelwelle, alle...
  4. Corolla E-11 Diesel 2.0 (Motor: 2C-E) - Thermostat überbrücken oder wechseln

    Corolla E-11 Diesel 2.0 (Motor: 2C-E) - Thermostat überbrücken oder wechseln: Hallo, Ich habe einen alten Diesel Corolla, E-11 Hatchback mit 2C-E Motor, der heiissläuft (Ventilator springt nicht an). Weiss jemand von Euch...
  5. T25 Diesel wie schwierig ist der Motor??

    T25 Diesel wie schwierig ist der Motor??: nabend... hätte da mal ein paar Fragen zum Avensis T25 Diesel... Hab heute in einer Zeitung gelesen, das genau bei T25 häufig das Problem mit dem...