Mmt

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Joh, 03.09.2009.

  1. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Hallo TOYOTA Gemeinde
    Ich habe einen Yaris mit MMT Getriebe. Kann man irgentwo technichen Info, Zeichnungen und Tips bekommen? Was muss ich beachten? Was sollte man nicht tun? Hat jemand schon Erfahrungen geammelt? Im moment bin ich noch beim Einfahren.
    Danke schon einmal.
    Ach ja wenn man mit Fuss auf der Bremse steht, zB. vor der Ampel, schleift dann Kupplung oder trennt die foellig? Passt die electronic die Drehzahl zwischen Motor und Getriebe an oder muss das alles die Kupplung mache? Frage ich zu viel? Gibt es darueber Literatur?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 diosaner, 03.09.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Das MMT-Getriebe ist im Prinzip ein Automatisiertes Schaltgetriebe. Zu Beachten gibt es da eigentlich nichts. Und falsch machen kannst du auch nix.

    Wenn du an der Ampel stehst, und die Bremse drückst, ist es wie wenn du mit getretener Kupplung an der Ampel stehst.

    Das merkst du, wenn du den Gang einlegst und das Auto leicht anfängt, vorwärts zu rollen. Dann musst du nur den Handbremshebel so weit ziehen, das die Handbremskontrollleuchte brennt. Dann unterbricht er den Kraftfluss. Genauso macht er es, wenn die Bremse getreten wird.

    Du kannst aber davon ausgehen, das die MMT Kupplung leider nicht so lange hält wie ein normales Schaltgetriebe.
    Aber das liegt an der Technik und nicht am Fahrer.

    Wegen den Unterlagen kannst du ja beim Händler mal fragen, ob er so nett ist und dir mal ein paar Seiten, die vielleicht wichtig sind, ausdruckt.
    Oder du begibst dich auf die Suche im Internet. Wir haben hier leider kein Downloadbereich, wo solche Unterlagen zu finden sind.
     
  4. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Dir!
    Damit kann ich schon einmal etwas anfangen. Gibt es eine Schaetzung wie viele Kilometer die Kuplung haellt? Und ist es gut im stand auf Neutral zu stellen?
     
  5. #4 chrisbolde, 08.09.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Das ist mir aber neu.
    Ich kannte die Technik vorher schon aus dem Nutzfahrzeug-Bereich, und da ist das ganze inzwischen so perfektioniert, dass das System normal länger hält als bei manueller Schaltung, und der Verbrauch liegt - ohne manuelle Eingriffe - bei gleicher Durchschnittsgeschwindigkeit niedriger. Und so ein 40-Tonner hat i.d.R. 12 Gänge, muss also auch relativ häufig schalten.
    Es wird ja elektronisch Zwischengas gegeben, um die Drehzahlen der beiden Kupplungsseiten anzugleichen und somit die Gleitreibung beim Einkuppeln zu minimieren.
     
  6. #5 diosaner, 08.09.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Hatten wir mal bei Lehrgängen angesprochen und da wurde diese Aussage getroffen.
    Und für alle Fälle gebe ich das mal so weiter. Wie es sich letztendlich entwickelt, wird dann man später merken.

    Durch die ganzen Reps an dem MMT-System kamen ja auch fast immer neue Kupplungen rein.

    Anfangs hatte man ja auch mit stinkenden Kupplungen zu kämpfen.
    Wenn der ganze Spass mal irgendwann richtig funktioniert, wissen wir auch um die Haltbarkeit der Kupplung bescheid.
     
  7. #6 chrisbolde, 08.09.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Okay, Toyota ist in der Technik wahrscheinlich noch nicht so lange aktiv.
    In der Nfz-Branche wird das automatisierte Schaltgetriebe eben schon viele viele Jahre eingesetzt (Vorläufer war beispielsweise die "Electronic Power Shift" von Mercedes in den späten 80er Jahren).
     
  8. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    @DIOSANER & CHRISBOLDE
    Genau das mit dem Anpassen der Drehzahl und vermeiden von schleifender Kupplung. Darueber wollte ich Bescheid wissen. Also die elektronischen Helferleins sind nicht darauf getrimmt moeglichst schonenend mit der Kupplung umzugehen und mit der Synchronisation zu schmusen so wie das beim NFZ? Gefuehlsmaessig wuerde ich auch behaupten ich koennte auch sparsamer fahren wie die Automatik. Wenn ich auf Handschalten stelle kann ich fruehr hochschalten und Gas geben ohne dass die Automatik herunterschaltet. Bin ich da auf dem Holzweg? Auch wieder gefuehlsmaessig haette ich behauptet dass sich die Kupplung beim Anfahren mehr als noetig belastet, besonders wenn man das gaspedal nicht streichel. Und dann noch, bringt es etwas, wenn man den Gasfuss kurz vor dem Schalten lupft, dass die Drehzahl nicht nach oben schnellt oder hat das das elektronische Gaspedal im Griff? Ein Haufen Fragen gell?
     
  9. #8 Starletfever, 10.09.2009
    Starletfever

    Starletfever Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.07.2005
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    0
    also zumindest bei citroen hab ich festgestellt das wenn man eben wie beim normalen schalten den fuß lupft man dann zumindest die kopfnicker vermeidet...
     
  10. #9 diosaner, 10.09.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Das stimmt. Natürlich kann ich den Fuss auf dem Gaspedal stehen lassen. Bei den Schaltvorgängen regelt die Elektronik die Drosselklappenstellung zurück. Das gibt dann diese Kopfnicker.
    Und das kannst du vermeiden, wenn die gefühlsmässig kurz vorm Schalten den Fuss lupfen tust.
    Da kannst du die Schaltung mit sanfterem Einkuppeln schon unterstützen.

    Die Elektonik sollte schon dafür sorgen, das die Kupplung nicht allzu belastet wird.
    Aber wie es so ist: Normal steht man an der Ampel und wenn man es gewöhnt ist, macht man den Gang raus und geht von der Kupplung.
    Wenn man das nicht macht, geht es mit der Zeit auf die Kupplung und das Ausrücklager.

    Und das ist beim MMT nicht möglich. Dann müsstest du immer auf N schalten.

    Für mich ist ein MMT eben nicht Fisch und auch nicht Fleisch.
    Ich persönlich kann nichts tolles daran finden. Ich mag sie nicht und würde mir selbst kein Auto damit kaufen.
    Habe auch in der Werkstatt auch immer nur Ärger mit den Kunden (die kann ich verstehen) und den Autos. :(

    Toyota hat hier zwar in den neueren Autos Verbesserungen einfließen lassen, aber irgendwo ist der gute Ruf angeschlagen. :(
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 chrisbolde, 10.09.2009
    chrisbolde

    chrisbolde Senior Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis (T27) D-CAT Kombi Executive
    Die Technik an sich - wenn sie ausgereift ist - finde ich genial:
    Du hast den Komfort eines Automatikgetriebes (automatische Schaltvorgänge, kein manuelles aus- und einkuppeln und somit mehr Konzentration für die Straße) kombiniert mit den Vorteilen eines herkömmlichen Schaltgetriebes (niedrigerer Verbrauch als ein normales Automatikgetriebe mit Visko-Kupplung).
    Und wenn die Sensorik, Aktorik und Regelelektronik auch richtig ausgereift und aufeinander abgestimmt ist, hast du auch diesen "Nicker" nicht mehr so stark, wie man ihn von handgeschalteten Autos kennt. Im LKW gehen die Schaltwechsel inzwischen so schnell, dass da ein Mensch kaum hinterher kommt. Und dort wird aufgrund der jahrelangen Erfahrung und Feinabstimmung inzwischen auch sehr sanft geschaltet.
    Habe ich zum Beispiel gerade über das "Powershift 2"-Getriebe in der 3. Actros-Generation gelesen:
    Im LKW bin ich schon mitgefahren, aber das MMT-Getriebe von Toyota habe ich noch nicht in Aktion erlebt. Von daher kann ich leider nicht beurteilen, wie gut das da jetzt im Vergleich zur Nfz-Branche umgesetzt wurde.
     
  13. Joh

    Joh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die Infos. Das mit dem Ausruecklager war auch eine Sache die ich wissen wollte. Jetzt noch mit dem Handschalten. Wenn man meint es koennte fruehr hochgeschaltet werden oder zum Verlangsamen runterschalten oder besser nicht?
     
Thema: Mmt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. yaris mmt wurde verbessert

Die Seite wird geladen...

Mmt - Ähnliche Themen

  1. Aygo mmt Automatikgetriebe

    Aygo mmt Automatikgetriebe: ete aus einem Toyota Aygo MMT ein Getriebe an. Der Wagen war Bj.2009 und hatte erst 79543km runter. Hat leider einen Wirtschaftlichen Totalschaden...
  2. Yaris MMT

    Yaris MMT: Hallo Toyotakundige, Mein Yarislein machte Probleme. Als ich ihn anlassen wollte erschien in dem Display der Ganganzeige eine blinkende 1 und es...
  3. Toyota corolla 1.4 d4d mmt

    Toyota corolla 1.4 d4d mmt: Hallo! Ich habe eine corolla 1.4 d4d mit mmt getribe. Ich brauche gute Mechaniker für mmt gerribe. Bitte schreiben Sie Telefon Nummer. Послато...
  4. MMT Getriebeöl ???

    MMT Getriebeöl ???: Hallo, ich hab ein gebrauchter Corolla Verso 1,8 benziner MMT Getriebe bj.2006. Welche Getriebeöl muss man benutzen? Automatik Getriebeöl ? oder...
  5. Yaris D4D MMT oder Prius ?

    Yaris D4D MMT oder Prius ?: Hallo Leute Ich will mir eine gebrauchtes, zuverlässiges(ganz wichtig) und sparsames Auto mit Automatik kaufen. Meine erst Wahl wäre der Yaris 1.4...