MKIV externer Fuelcomputer versus Original ECU

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Emma, 14.05.2003.

  1. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen

    Also, die Diskussion kommt von hier und betrifft das Anfetten bei Volllast mit externen Fuelcomputer.

    Es gibt Unstimmigkeiten ob das möglich ist oder nicht und ich denke es wäre cool zu erfahren ob das geht oder nicht.

    Meiner Meinung und Erfahrung nach wird die Benzinmenge durch die im ECU programmierten Fuelmaps geregelt. D.h. es gibt eine (oder mehrere) Fuelmappen welche bei Volllast aufgrund der Drehzahl eine Öffnungszeit (z.B. 22 ms) pro Injector vorgeben.
    Nur hat die Klopfregelung und das A/F-Signa vom Luftmassenmesser (da wird der externe Fueltuner eingesetzt)l schon einen Einfluss auf diese Öffnungszeit, auch bei Vollast.
    Ich habe das mal mit nem KO schnell gemessen und konnte mit dem HKS S-AFR eine Verlängerung der Öffnungszeit von 2ms herbeiführen. Dies bei ca. 5'000 U/min im 5ten Gang (M/T) und Gaspedalstellung=Vollast...

    Wer weiss mehr?

    Emma :]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 14.05.2003
    Christian

    Christian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2000
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    0
    mmh - also mit einem S-AFC oder S-AFR etc. kann ich doch den Duty MINUS 50% und PLUS 50% verädnern ... wieso sollte also eine Anfettung des Gemischs nicht möglich sein ?

    Gruß Christian
     
  4. dk96

    dk96 Guest

    Fragt sich, ob eine ausreichende Spritmenge überhaupt allein über eine Verlängerung der Durchflusszeit erreicht werden kann.
    Weil dann (klingt zwar blöd!) könnte man die Düsen ja gleich immer offen lassen.
    Wird so also wohl nicht gehen.
    Ich denke mal, da muss in einer gewissen Zeit einfach mehr durch.
    Logischerweise wir die, zur Verfügung stehende Zeit, bei höheren Drehzahlen immer weniger.
     
  5. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    @dk

    Ab einer gewissen Drehzahl sind die Injectoren vom z.B. 3rd Gen 3S-GTE auch immer geöffnet. Da kann man mit dem Fueltuner nichts mehr machen, mehr als 100% Öffnungszeit bringt auch ein Fueltuner nicht hin, ist klar.
    Da muss man dann mit dem Benzindruck und der Benzinpumpe nachhelfen.
    Die 550er von Denso haben die höchstmögliche Durchsatzrate bei 4,5 Bar Benzindruck absolut. Wenn der Benzindruck noch höher eingestellt wird nimmt die Durchflussmenge wieder ab. Klar, Strömungslehre...

    Christian, ich denke Mac meinte, dass dem ECU das A/F Signal vom MAF egal ist wenn Vollast gefahren wird - so habe ich ihn verstanden. Vielleicht erklärt er es uns noch wie er es meinte? ?( Danke Mac! :]

    Emma :D
     
  6. dk96

    dk96 Guest

    Sind immer offen?:wow
    Na dann.....bin ich jetzt schon wieder schlauer.
    Irgendwann platzt mir der Kopf. :rolleyes:
     
  7. #6 Christian, 14.05.2003
    Christian

    Christian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2000
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    0
    ok, es ist klar, daß bei Vollast der Duty ohnehin auf 100% steht und dann auch nicht mehr eingestellt werden kann. Insofern kann man dem Motor nicht mehr Sprit geben - absolut gesehen.

    Aber man kann die Spritmenge Drehzahlabhängig erhöhen, solange die ECU noch nicht von sich aus mit 100% Duty steuert, oder ?

    Gruß Christian
     
  8. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    @Christian

    Ja, das sollte so funktionieren und somit richtig sein! Meiner Meinung nach... :]
    Aber wir sind uns da noch nicht einig und sicher!
    Ich habe es gemessen und gesehen... ?( ?( ?(

    Emma ?(
     
  9. dk96

    dk96 Guest

    ...aber das zetrale Problem IST doch eben die Einspritzmenge bei Vollast!?! ?( ?(
    Wenn die Düsen dann eh' schon immer offen sind kann doch gar nicht mehr mehr kommen.
     
  10. #9 Christian, 14.05.2003
    Christian

    Christian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2000
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    0
    das ist physikalisch nachvollziehbar und somit vermutlich korrekt.
     
  11. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Nope!

    Duty @ 6'500 U/min ist 86% beim MKIV. Allerdings hab ich das bei einem bone stock TT gemessen, da ist aber auch nicht eine Schraube getunt - alles original. Und das Dingens ist die ganze Zeit über mit Tempomat bei 120 km/h bewegt worden.
    Man müsste das Teil erstmal ordentlich freiblasen und heizen, damit das ECU auf die scharfen Kennfelder "umschaltet"...

    Man rechne:
    6'500 U/min = ~110 U/s
    110 U/S = 9,1 ms/U
    max. Ontime pro Injector = 18,2ms @ 6'500 U/min = 100% Duty, weil beim 4Takter 2 Umdrehungen pro Arbeitstakt nötig sind.

    Ich denke ich muss wieder einmal messen gehen... :D

    Emma :D
     
  12. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Aha!!!

    Es kommt langsam Licht ins Dunkle! :D

    Danke Mac!!! :tup :]

    Emma :D
     
  13. Falke

    Falke Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    0
    Vorschlag...Mal einen Samstag bei mir probieren.
    Habe ja das EGT Problem und 30km unlimitierte Autobahn qausi vor dem "Haus" :lol: Wenns gut ist kauf ich so ein Teil wenn net dann tausche ich es um :P
     
  14. dk96

    dk96 Guest

    RE: Aha!!!

    Ich seh' kein MAC. :( :(
     
  15. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    @dk

    Mac ist sozusagen im Background... Habe aber eine gute Abhandlung von ihm erhalten.
    Werde diese nach Agreement posten - alles klar? ;)

    Emma :D
     
  16. mac

    mac Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2001
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    RE: @dk

    ich hab bekanntlich keine ahnung :D :D :D
    cu
    mac
     
  17. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Mac's "Ich habe keine Ahnung"...

    Mac:

    hab da was geschrieben LOL
    natürlich kannste alles was wir besprochen haben posten - warum soll man es für sich behalten?


    Emma:

    Danke Dir vielmals!!!! Mit den "paar andere kleinigkeiten" meinst Du Schraube am Tankabgang,
    Benzinfilter, Benzindruckregler und Rücklauf, Pumpenrelais und Fuelpump ECU-Mod, oder? :-)
    Lies doch mal: http://www.toyotas.de/cgi/wbb2/thread.php?sid=&postid=256454#post256454
    und schreib was dazu. Ich weiss was Du meinst und werde Dich auch nicht lächerlich oder so machen.


    Mac:

    emma - du bist ein kluger :))) EDIT: Recht hat er! :D
    das ist es genau mit zusatz fc... egal was du vorgaukellst bei 1.0 bar map ist schluss. man könnte dann weniger luft durchlassen (zb. serie luftfilter) um die luftmenge zu reduzieren aber wir wollen doch bei 1.2 bar mehr luft und dazu mehr benzin haben LOL
    deswegen hab ich auch meinen sfc verkauft... schon am anfang ist mir eingefallen dass man nur masf sensor anzapfft, hab aber gedacht dass man dann ecu verarschen kann, was leider nicht der fall ist... fahr mal mit 0.8 bar (quasi stock einstellung) und schau mal auf dein auspuff - schön schwarz dat ding ;) dann mach 1.2 bar - schon nicht mehr so schwarz...
    also wenn man richtig was mit maps machen will dann aem oder blitz ecu. dann kann man mapping für 1.2 bar einstellen. dann kommt aber noch was anderes - das ganze system (injectoren, fuel pumpe - eigentlich ganzer fuel managment) sind nur bis 1,1 oder 1,15 ausgelegt. zwar wird es auf jeden fall besser mit ne map bis 1.2 bar zu fahren aber die dinge werden sowieso nicht die richtige menge umsätzen können. dann heisst es : neue pumpe , evtl. grössere injectoren und paar andere kleinigkeiten...
    tja - die karre wurde vom hersteller auf 330 ps ausgelegt + ca. 10%. dafür hat man 3 jahre garantie...


    Emma:

    Mein Lieber... EDIT: Ja, sorry. Musste ihn ja irgendwie motivieren!

    Genau, Map ist bis 1 Bar geschrieben. Wieviel Duty ist das bei 7'000 U/min oder bei 6'000 U/min?
    100%? Dann bringts ein Fueltuner eh nicht mehr und man muss an der Spritpumpe und am Benzindruckregler
    modifizieren.
    Aber Du hast recht. Wenn ich mit dem Fueltuner dem ECU die Luftmenge von 1,8 Bar vorgaukle ist die MAP
    am Ende und er macht dieselbe Einspritzzeit wie bei 1,0 Bar Luftmenge.
    Scheisse ist - ist die MAP wirklich nur bis 1 Bar geschrieben? Ich meine - z.B. EVO7 bis 1,55 Bar...

    Scheiss-Japanische ECU-Hersteller (Denso) rücken einfach ihre Sourcen nicht raus...

    Cheers, Emma


    Mac:

    problem ist dass ecu nur bis zu 1.0 bar weiss wieviel sprit bei grössere menge luft kommen soll...
    denk weiter ;)


    Emma:

    Ja, Mac. Und weil ich das Signal vom MASF verändere, sprich dem ECU
    vorgaukle, dass MEHR Luft fliesst als tatsächlich fliesst wird es doch fetter?
    Bis zu 100% Duty, is klar, mehr geht ned...


    Mac:

    denk nach - du bekommst signal vom masf aber kein von injectoren...


    Emma:

    HKS S-AFR, siehe attachtes Bild (Anschlussschema vom HKS S-AFR)
    Es ist das Massflow-Signal vom MAF

    Aber ich denke ich komme langsam drauf.
    Es hat was mit der Duty der Stock-Injectors zu tun, ja?


    Mac:

    an welche kabeln haste dein hsfr angeschlossen?
     
  18. #17 Christian, 15.05.2003
    Christian

    Christian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2000
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    0
    aha ... ich verstehe :)

    da ich mit einem Fuelcompi nicht den Düsen direkt sage: "los, spritzt mehr ein" sondern nur der ECU "Du hast jetzt mehr Luft also gib gefälligst auch mehr Sprit zu" kann die arme ECU nur maximal das einspritzen, was die programmierte MAP als Maximalwert vorgibt. Wenn die MAP jetzt nur bis 1BAR programmiert ist dann kriege ich maximal die dafür vorgesehene Spritmenge raus ... und keine Tropfen mehr.

    Das macht Sinn !

    Um also den Einspritzdüsen wirklich mehr Saft zu geben müßte man sie direkt befehligen. Das kann ein S-AFC/AFR/FC aber leider nicht.

    somit bleibt für eine Anfettung oberhalb der ECU Maps nur ein AIC mit zusätzlichen Einspritzdüsen im Saugrohr, das ladedruckabhängig Benzin zuführt (hat einer der Terrortuner mal dringehabt) oder eben eine standalone, die die Inj direkt ansteuern kann.

    Nun stellst sich mir natürlich die Frage: wie funktioniert dann nochmal gleich das LexRiemer Upgrade ?? Der Ansatz ist ja bekanntlich ein etwas anderer: die gemessene Luftmenge entspricht weiterhin dem Serienzustand - nur die ungemessene Luftmenge wird vergrößert. So wie ich die technische Abhandlung auf supras.vom verstanden habe merkt die ECU diese "Mehrluft" dann also erst später und denkt sich "huch, wo kommt denn die Luft her ? naja, dann geb ich halt noch ein wenig Benzin zu" - d.h. also die Fuel Map der ECU spielt im Fall des LexRiemer Upgrades garkeine Rolle, weil die ECU einfach die Zuviel-Luft kompensieren will. Und damit sie das kann braucht man die größeren Düsen, denn die Seriendüsen sind dann bereits auf 100% ...

    ist das so korrekt ?

    Gruß Christian

    PS: endlich mal wieder eine sinnvolle Diskussion :)
     
  19. dk96

    dk96 Guest

    Hmm, genau das glaub' ich eigentlich nicht.
    Der Gag beim Lex-Riemer ist doch eher, dass die ECU gar nicht merkt, dass da zuviel Luft kommt.
    Hier weden 100% Werte vorgegaukelt, obwohl 125% Luft kommt.
    Die Injectors werden angesteuert wie bisher, nur dass eben 25%
    mehr Sprit durchpassen.
    Was mich nur wundert: Warum ist dann plötzlich der FC weg?
    Der errechnet sich doch auch aus der gemessenen Luftmenge im LMM, oder? ?( ?(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rudi R

    Rudi R Guest

    Ihr baut Euch da den Lexus-Riemer rein und wisst eigentlich garnicht wie das funktioniert? :rolleyes: Wollte / will ich auch noch machen, nur solange unklar ist warum das Teil den (eigentlich sinnmachenden) Fuelcut wegmacht laß ich das lieber. :(
     
  22. dk96

    dk96 Guest

    Der Fuelcut ist eine Schutzmassnahme, dass bei höherem LD das Gemisch nicht abmagert, der Motor nich heissläuft.
    Das Problem ist mit dem Lexus-Riemer Upgrade so oder so gelöst.
    Das hier sind Detailfragen.
    Grundsätzliches steht hier!
     
Thema:

MKIV externer Fuelcomputer versus Original ECU

Die Seite wird geladen...

MKIV externer Fuelcomputer versus Original ECU - Ähnliche Themen

  1. Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand

    Toyota Camry SV21 aus 1989 im Originalen Zustand: Verkaufe hier einen Top gepflegten Toyota Camry aus 1989. Inserat mit Beschreibung bitte auf mobile.de suchen weil kann hier kein Link einfügen....
  2. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....
  3. Celica T18 original Heckspoiler in weiß

    Celica T18 original Heckspoiler in weiß: Hallo, wie in der Überschrift, suche ich den originalen Heckspoiler der T18 in weiß :) Gruß, Alex
  4. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  5. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....