meine Odyssee bei meinem ersten Corolla TS-Kauf Probefahrt speziell Motorleistung

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Wirti, 29.05.2014.

  1. #1 Wirti, 29.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2014
    Wirti

    Wirti Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS. EX: AE86, AE82, Starlet EP71, Starlet P6, Civic EG6, CRX ED9, Celica T20
    Hallo zusammen,

    ich war seit mehreren Jahren nicht mehr in diesem forum aktiv.
    Hiermit möchte ich daher -mit euch- meine Erfahrungen mit diesem Modell beim Kauf bzw. bei vielen Probefahrten eines solchen Modells teilen.

    Thema war-wieder mal ein schnelles compact-Auto zu kaufen und zu fahren.

    Zur wahl stand ein Corolla TS oder der Civic Type R. Bevor der ein oder andere sagt " ich habe mal gehört" bin ich lieber dazuhingegangen diese beiden Modelle selber probe zu fahren.
    Und zwar gesamt "sieben verschiedene Autos" habe ich probe gefahren 8o
    (4x Corolla TS und 3x Civic Type r) um gefährliches Halbwissen einfach aus meinem Leben zu entfernen mit meinem eigenen Hintern einfach mehr zu erfahren.

    1. Auto-> Corolla TS schwarz/tiefergelegt/ALU 17"/FMS ESD/ 160000km
    Optisch war er eine Wucht, meine Freundin sagte "kauf den" obwohl wir noch 20m vom Auto entfernt waren- und noch in meinem Auto saßen.
    Ich war total aufgeregt ein Auto mit knapp 200 PS zu fahren, als ich dann bei der Probefahrt auf dem Beschleunigungsstreifen Gas gegeben habe, hat der Beschleunigungsstreifen Gas gegeben aber der Corolla nicht.
    Oben rum zäh, begleitet mit einem leichten rasseln (der Lift ging und der Drezahlbegrenzer endete bei 8200Umin). Untenrum gar nichts- wirklich gar nichts!
    Ich hatte aber das Gefühl, umso öfter ich Ihn über 6200Umin drehte , dass er immer ein wenig besser beschleunigte .... mmm

    Ergo: Kein Kauf und total entäuscht von Toyota, vom Corolla einfach von allem- außer der Optik, denn ich wollte ja ein schnelles Auto- und nicht nur ein schönes!
    Ich dachte das kann doch nicht sein ...

    2. Auto ->Corolla TS beim Mercedes-Benz Händler in Pfungstadt mit wunderschönen TTE 17" in GUNMETAL Lackierung mit nur 93000km/ KN Luftfilter
    Einziges Manko der Preis der bei einem Händler und zudem bei einem MB Händler Utopisch war.
    Aber egal ich wollte eh nur probe fahren ...:D

    Jetzt kommt das aber: Nach nur 15m vom Händler bis zur Kreuzung, schaute ich entsetzt zu meiner Freundin.
    " O Gott das Auto fährt sich komplett anders"
    Freundin: rede keinen scheiß ;) wir sind doch nur 15m gefahren
    Meine Ahnung bestätigte sich nach dem warm fahren. Ich wurde aber vom Verkäufer wenigstes vorher darauf aufmerksam gemacht: an der Kreuzung links fahren, dort wird nie geblitzt.
    Gesagt und getan: Ich fuhr kurzzeitig 180kmh in der 70 Zone.
    Unten rum gut und oben rum brutal bis ca. 8450Umin. Ich war total begeistert !!!!!!!
    Ich wollte dieses Auto- aber es war leider viel zu teuer- und da meine Freundin auch meine Finanzberaterin ist, sagte ich na gut X(

    3. Auto Corolla TS/ 170000KM/tiefergelegt
    kurz gesagt es war ein Heimspiel, da ich hier nur 15km zum Händler fahren musste.
    Vorher musste ich für eine Corolla Probefahrt 100km bis 170km fahren!

    Die Probefahrt war leider eher nüchtern.
    Auch wieder rasseln, lift mal da, mal nicht, Drezahlbegrenzer wieder 8200Umin aber nicht 8450Umin wie beim Pfungstädter. Beschleunigung wieder im unteren f.n.a.
    Die Beschleunigungsleistung lag aber zwischen dem schwarzen und dem Pfungstädter Corolla.
    Also was hier nun los ???
    Drei Corollas und drei unterschiedliche Beschleunigungswerte. man o man X(

    Ich fragte und suchte im www und kam auf folgende evtl. fehler beim Corolla TS:

    1. die eingelaufenen Nockenwellen
    2. die Liftbolts
    3. ocv oil control valve + 1x einen anderen Metallfilter

    4. Mein Corolla TS/ 123000km/ mit 4Türen und Schiebedach!
    Diesen bekomme ich nächste Woche, Drezahlbegrenzer wieder bei 8200Umin und nicht bei 8450Umin
    Lift OK, Zustand sehr gut. War ein Heimspiel deshalb gekauft sowie auch weil das seltene Schiebedach verbaut ist.
    Probefahrt diesmal mit Klima an, drei Personen und vollem Tank. OK da ging nicht soviel- auch wg dem vielen Verkehr.

    Final:
    Wer kann mir hier die Frage beantworten, warum sich dieses Modell immer von der Motorleistung so unterschiedlich fahren läßt ???
    Warum hat der Pfungstädter Corolla bis 8450UMIN gedreht ???
    Ist es nur der Sportluftfilter der ihn höher drehen lässt- oder weil es ein 2002 Modell war, dass den Drezahlbegrenzer höher angesetzt hat ??? Ich dachte, dass erst das Faceliftmodell nicht mehr so hoch dreht?
    --------
    Oder sind es meine oben aufgeführten typischen 2zz-ge Fehler, die bei immer höheren Kilometerständen zunehemnd die Motorleistung rauben?

    ------------------------------------------
    17" TTE in GUNMETALL-Lackierung- gab es die so zu kaufen bei TOYOTA ?
    ------------------------------------------

    Falls dann doch noch jemand an den Vergleichen zwischen dem Type R untereinander sowie zwischem dem Corolla und dem Typ R interessiert ist- einfach fragen. Ich kann dann mehr dazu schreiben

    Ich bin doch ein bischen ungeübt merke ich jetzt - wieder hier soviel zu schreiben 8o
    Good night aber jetzt.


    Gruß
    Wirti
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jura1985, 29.05.2014
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Der Corolla TS der sich bis 8450rpm hat drehen lassen muss ein VFL gewesen sein, also BJ vor 2004.
    Die FL TS dreht bis ca. 8250rpm.
    Die Leistungsunterschiede resultieren Aufgrund deiner oben genannten Vermutungen über bekannte Probleme des 2ZZ-GE Motors.

    Es gab das Problem mit den brechenden Liftbolts. Diese wurden inzwischen 2x überarbeitet. Die aktuellen Liftbolts scheinen zu halten. Aber auch wenn diese brechen sollten, so stellt dies kein größeres Problem dar. Diese lassen sich problemlos tauschen. Dadurch entsteht dir kein Motorschaden, aber Leistungsverlust :D

    Es gibt noch das Problem mit den einlaufenden Nockenwellen. Da der Zylinderkopf von Yamaha entwickelt wurde, hat Yamaha wohl hierbei Scheiße gebaut. Die Bohrungen in der Ölleitung des Ventildeckels verziehen sich wohl (Vermutung)...Aus diesem Grund werden vereinzelt einige Nocken nicht ordentlich mit Öl benetzt sodass diese eben irgendwann mal einlaufen....Leistungsverlust kommt schleichend. Da kannst die Nockenwellen tauschen so oft du willst...diese laufen immer wieder ein bei defektem Ventildeckel.

    Überdrehen des Motors führt wohl ziemlich schnell zum Brechen des Ölpumpenzahnrades. Auch mag der Motor keine Tuningriemenscheiben....besonders keine KW-Riemenscheiben die nicht Schwingungsentkoppelt sind. Kann ebenfalls zum Brechen des Ölpumpenzahnrades führen...
    Ansonsten ist der 2ZZ-GE eigentlich robust und rennt wie Sau.
     
  4. #3 Schöni, 29.05.2014
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    35
    Interessant. Mich würde auch noch die Erfahrung mit dem Honda interessieren...
     
  5. Wirti

    Wirti Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS. EX: AE86, AE82, Starlet EP71, Starlet P6, Civic EG6, CRX ED9, Celica T20
    Hi und vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Alle Corollas die ich fuhr- gesamt 4 Stück waren pre-facelift.
    (2xEZ 2002 und 2x EZ 2003)

    Drei davon begrenzten die Drezahl bei ca. ~8200Umin, der Pfungstädter mit seiner geringen KM-Leistung von 93000KM und EZ2002 knallte fast auf die 8500Umin.
    ------------------------------------------------------------------------
    Wenn ich bei dem Corolla, den ich nächste Woche bekomme, also alle bekannten Fehler beheben würde, würde er dann wieder über die 8400Umin drehen ?
    --------------------------------------------------------------------------------

    Die Unterschiede zwischen den Hondas unter sich sowie den Corollas gegenüber dem Civic schreibe ich heute noch im laufe des Tages, wie schon gesagt, muss mich wieder ans Forumschreiben gewöhnen8)

    Gruß uns schönen Feiertag
     
  6. #5 jura1985, 29.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2014
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ahm wie geschrieben...VFL dreht über 8300rpm....FL nicht...was Anderes ist mir leider nicht bekannt....also vermutlich wird er nicht höher drehen.
     
  7. Wirti

    Wirti Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS. EX: AE86, AE82, Starlet EP71, Starlet P6, Civic EG6, CRX ED9, Celica T20
    ... ähm wie gesagt es waren alle vier VFL Modelle die ich zur Probe fuhr- und einer drehte nur über die 8250Umin- die anderen alle nicht! ;)

    Ich glaube, dass die Motoren bzw. das VVTi gedöhns doch sehr weit streuen nicht nur in der Leistung sondern auch in Fertigungstoleranzen.

    EGAL, ich werde ne große Inspektion machen mit einer Motorspülung die 17€ alleine kostet, 0W-30 ÖL, ZK, die liftbolts die ocv und dann geht es auf den Leistungsprüfstand. NUR DIE WAHRHEIT WÄHRT AM LÄNGSTEN ...8)


    Gruß
    Wirti
     
  8. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Nur die ersten Corolla TS drehten bis 8450 /min .Selbst späte 2002er haben schon den 8200 /min Drehzahlbegrenzer. Grund war daß es mit 8450 /min zu viele Ausfälle gab.


    Übrigens kann man 2002er Baujahre ganz einfach erkennen. Die haben keine Fensterairbags, zu erkennen am fehlenden Logo oben an der A-Säulenverkleidung.


    Mein TS war ein 2002er Baujahr, aber mit Erstzulassung Juni 2003. Der ging wirklich gut, trotz 8200 /min Drehzahlbegrenzer, auch noch mit über 110tkm als ich ihn verkauft hab. Erste Nockenwellen, erste Liftbolts !


    Meiner Meinung nach rühren die ganzen Nockenwellenschäden einfach daher daß diese Autos zu lange, bzw überhaupt in Vertragswerkstätten gewartet wurden. Die füllen da das von Toyota empfohlene 5W30 Motoröl ein. Würd ich in so einem extremen Hochdrehzahlmotor niiiiiie fahren.
    Mein TS hat IMMER das gute 5w50 Mobil1 bekommen, bzw 10W60 Castrol RS als ich ihn nur im Sommer fuhr.
     
  9. Wirti

    Wirti Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS. EX: AE86, AE82, Starlet EP71, Starlet P6, Civic EG6, CRX ED9, Celica T20
    hi xlarge,

    das ist mal ne superinfo- ich war nämlich schon am verzweifeln. Vielen dank 8o:]
     
  10. #9 Schöni, 01.06.2014
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    35
    Na dann kannste ja jetzt mal den Vergleich mit den Hondas schreiben :D
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Wirti, 01.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2014
    Wirti

    Wirti Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla TS. EX: AE86, AE82, Starlet EP71, Starlet P6, Civic EG6, CRX ED9, Celica T20
    Hi Schöni,

    hier jetzt der Civic- Vergleich "extra für dich Schöni" :D

    3xProbe gefahren, Kilometerstände zwischen 130tkm bis 230tkm
    1x mit LPG und hohem Kilometerstand, zwei mal mit deutlich weniger km (130 bis 140tkm)

    LPG Civic im Originalzustand mit 230000tkm
    OK ja klar kein Vergleich, aber: unten rum müde oben rum geht die POST ab.
    Die LPG Düsen sind ja im Ansaugtrakt, ich denke die rauben Leistung, da der k20aMotor vom civic großes Potenzial in der Ansaugbrücke hat oder auch halt net- mit einer LPG Anlage.

    Die anderen beiden, gingen aufgrund der geringen KM-Leistung unten rum richtig gut- und überhaupt für eine Hochdrehzahlmotor war Kraft vorhanden- eigentlich untypisch.

    Ich bin vorher drei Jahre lang den 2.0l 8v Passat gefahren, ich sage euch der Honda läßt sich auch im unteren Drezahlbreich sehr gut fahren. Die Auspuffanlagen, die dort jeweils verbaut waren (60mm+ Durchmesser ab KAT) haben das zusätzlich unterstrichen und wahrscheinlich auch zusätzlich Leistung gegeben.
    Er war einfach Leistung von 2000 bis 8000Umin vorhanden. Beide hatten auch einen K&N Plattenluftfilter verbaut.

    Der Umschaltpunkt ist nicht so brutal wie beim Corolla, also viel un-emotionaler. Aber im Alltag doch besser zu fahren. (Eigentlich lustig ein Corolla emotionaler als ein Civic):D

    gefūhlt waren alle civic schneller als die corollas, oben sowie im unteren drezahlbereich- außer der lpg civic, der untenrum noch schlechter als die corollas beschleunigte-und der der pfungstädter corolla, der dann wohl richtig gut im futter lag. Dieser corolla war gefühlt das schnellste auto das ich unter den sieben autos gefahren bin.

    Der Civic war in allen drei Modellen im Innenraum lauter als die Corolla TS.
    Die Übersetzung ist kürzer. Zweiter Gang bis ca. 95kmh , dritter ca. 135kmh

    Leider waren alle innen deutlich runter geritten
    (Das Alcantara von den Vordersitzten sowie das Interieur hatten deutliche Gebrauchsspuren)

    Es gibt dann mehrere Gründe die dann aktuell gegen den Civic gesprochen haben.

    1. Geld, Geld und nochmal Geld

    Die Gebrauchtwagenpreise sind bei unverbastelten und gepflegten Modellen sehr hoch.
    Bei der Versicherung utopisch. Mind. 5Klassen über der Corolla.

    Motorleistungverlust kann durch verängerte Ketten kommen. Tausch daher bei 120 00Km sinnvoll.
    Aber irgendwie sind da nur wenige Probleme bekannt und sind relativ eindeutig- und nicht wie beim 2ZZ-GE wo es wirklich evtl. viele Dinge sein könnten ...

    Gruß
    Wirti
     
  13. #11 Schöni, 01.06.2014
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    35
Thema:

meine Odyssee bei meinem ersten Corolla TS-Kauf Probefahrt speziell Motorleistung

Die Seite wird geladen...

meine Odyssee bei meinem ersten Corolla TS-Kauf Probefahrt speziell Motorleistung - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...