meine Celica T20 Story... Teil 1 (Bericht)

Dieses Thema im Forum "Showroom" wurde erstellt von Fundre, 07.12.2009.

  1. Fundre

    Fundre Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T20 (ST215W)
    Hallo leute,

    ich wollte mich noch einmal vorstellen und von meinen beiden Celicas erzählen...

    zuerst war da so ein Renault19...puhh (58PS), ja war schon toll das Teil,für frische 18 genau das Richtige.

    2001 brachte mich ein Freund auf die Celica T20. Genau mein Auto dachte ich. Im Mai 2001 wars soweit. Aus Leipzig holte ich mir meine T20 mit 116 Pferdchen ab. Im Gegensatz zum R19 soviel mehr Bums und auch eine bisschen schicker :D. Probefahrt auf die Bahn, das wars, aus dem Gerät steig ich nie wieder aus. Dann ging es los mit dem Gepussel, Teile ran kriegen und reinbauen. Mein erstes ToyoTreffen war in Günzburg und die Celica lief die knapp 850km richtig geil (im Verhältnis zu meiner späteren GT, war die 1,8L Maschine spritziger, trotzdem nicht so schnell...). Naja 116PS ist nicht der Hammer und da sollte noch mehr gehen, leider erfuhr ich hier im Forum das aus 116 PS nicht mehr so viel geht, ohne Omas Konto zu plündern...

    Es sollte wieder eine Celica oder sogar Supra sein. Die GT4 und MK4 sind ja mal dermaßen hoch in der Versicherung, geht ja gar nicht (mein damaliger Gedanke). Nein die GT muss reichen. Da die GT zu der Zeit (Oktober 2002) sehr schwer zu kriegen war (deutlich unter 100000km Laufleistung) war die Suche recht schwierig. In Berlin fand ich dann das passende Auto. Ich rief an und wollte sie mir anschauen fahren. Der Verkäufer schien meine Begeisterung für das Auto zu riechen... und er schob den Besichtigungstermin immer wieder auf. Nach ein paar Wochen war der Typ nicht mehr erreichbar und ich fand die selbe Celica bei einem Händler in Teltow (nahe Berlin). Das war echt der gleiche Wagen... die Schweine, die Bilder und die Daten passten, nur viel teurer. Egal ich wollte das Auto haben, ist ne dumme Angewohnheit von mir, mich immer so auf eine Sache zu versteifen :]. Bin hingefahren, Probefahrt... meins. War angeblich unfallfrei, doch später stellte sich heraus, die Celi hat nen ordentlichen Hecktreffer kassiert. Pech gehabt, hoffe nur die KM Angabe hat gestimmt (nur 69000km) und laut Brief nur von Halbtoten gefahren :].

    Mal so am Rande, an die Celica-Fahrer... die T20 ist ein echter Frauen Magnet (oder ist das nur meine Erfahrung... :]), oder? Junge junge die Mädels fliegen auf das Teil, unglaublich. Hab so mein Baby kennen gelernt, glaub sie mochte das Auto auch mehr als mich grins, jetzt nach 5 Jahren Beziehung ist Gleichstand würde ich sagen, LOL.

    So lassen, wollte ich die Celica nicht. Habe ein Wührer Kit bestellt und es in Aachen beim Verkäufer montieren lassen. So eine schlechte Arbeit hatte ich seitdem noch nicht gesehen. Da ich aber die 800 km nicht umsonst gefahren sein wollte, nahm ich sie mit und ließ sie etwas flicken. Danach Luftfilter, Soundanlage, 18“ Felgen, Heckspoiler und die Inneneinrichtung. Ich ließ sie noch mal in Originalfarbe lackieren und die Spalte der Verspoilerung überarbeiten. Später kam noch die Haube im F50 Style ins Spiel und eine Blitz Komplettanlage-Auspuffanlage.

    Das war 2006 der Stand der Dinge. Den Link dazu noch einmal hier.

    http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=116303&sid=&hilight=Caldina

    Und wie das immer so ist mit der Leistung, es war wieder mal zu wenig. Habe dann im Forum über Clips importieren gelesen und mich an den Speedmaster gewandt. Ein 3S-GTE aus einer Caldina ST-215W wäre genau mein Ding, dachte ich. Das Teil geordert und ein paar Monate später hatte ich einen zu Hause. Danke noch mal an den Speedmaster, hatte super geklappt J.

    Beide Motoren ausgebaut und ausgetauscht. Das Automatikgetriebe von der Caldina spielt keine Rolle, es passt super auf das Schaltgetriebe der ST-202. Ne verstärkte Kupplung von TRD rein. Fertig, was die Hardware angeht. Die Elektrik war ein echtes Problem. Erst haben sich mehrere Spezis den Kabelsalat aus beiden Kabelbäumen angeschaut, VW, Audi, Opel usw. kein Problem, aber Toyota... da sahen alle recht ratlos aus. Mein Mechaniker hatte von vorn herein gesagt das er die Kabel nicht anfassen will. Nach langem suchen im Netz, oder auch Anfragen im Forum, fand ich auf einer russischen Seite meine Rettung. Das Werkstatt Handbuch für Caldina (ST-215W). So einfach ist das dann aber nicht zu ordern. Es kann von dem Händler nur innerhalb Russlands verschickt werden. Wie gut das ich einen Arbeitskollegen hab der Russe ist und seine Familie dort lebt :)), er hats bestellt, seine Familie zu ihm geschickt und er weiter zu mir für nur 55,-€. Echt super. Dumm nur das ich gar nicht verstehe was da steht. Auf deutsch schon nicht wirklich und so schon gar nicht. Übersetzungssoftware besorgt, wichtigen Seiten eingescannt und per OCR übersetzen lassen. Na so ein Käse, das meiste zumindest.

    Gut ich war soweit. Das Auto stand mittlerweile knapp 2,5 Jahre bei meinem Kumpel in der Werkstatt und nun war alles vorbei, denn russisch konnte keiner von uns. Ich wollte den ganzen Haufen verkaufen und mir was besorgen was fährt. Bis mir einfiel: „ich könnte bei der einen Toyo/Lexus Werkstatt in Berlin fragen, wo in der Nähe mein Berliner Stammhotel ist.“ Bin schon ein paar Mal in der Werkstatt gewesen und die Jungs haben es schwer drauf.

    Eins muss ich am Rande noch los werden. Nichts gegen Toyota, aber die meisten Händler und Werkstätten sind ja sowas von daneben, wenn man da eine Auskunft will, puh, meist keine Ahnung oder falsche Antworten. Überall wo ich mir Hilfe mit meinem Caldina Motor erhoffte, selbst die D-Zentrale in Köln, die haben von dem Auto noch nie was gehört, unglaublich und Hilfe, Tipps, Adressen, einen Kontakt mit Japan, 0 Chance. Wenns nicht im PC steht, sind die völlig überfordert. Egal zurück nach Berlin.

    Die Typen sind richtig klasse. Die Berlin/Brandenburg Szene sollte die Werkstatt kennen, wenn nicht:

    Zeppelinstraße 3
    16356 Ahrensfelde, Ortsteil Blumberg
    Oder:

    http://www.raupach-kalla-autoservice.de/ueber_uns.asp

    ist auch MC Doof nebenan :D

    Als ich dem Chef (Andre) von meinem Plan erzählte war er gleich begeistert. Er selbst fährt auch Rallye mit einer aufgemotzten T18. Ich konnte immer anrufen und hab immer klare Antworten bekommen, auch immer Kaffee, echt ne tolle Hilfe. Als ich Andre sagte das er meine Verkabelung machen müsse, da sonst alles vorbei sei, sagte er zu. Ich brachte das Auto vorbei und sagte das er sich auch etwas mehr Zeit lassen kann, nach so langer Zeit ohne Auto, kommt es darauf nicht an. Hab ihm das russische Buch in die Hand gedrückt und er sagte er habe jemanden der damit was anfangen kann. Und er brachte den Motor zum laufen :)) und das mit beiden Steuergeräten. Der Drehzahlmesser schlägt noch nicht aus, aber er bekommt bei der 1. Zündstufe ein Signal und geht auf 0-Stellung. Und Ölstand Leuchte, fängt an zu leuchten. Das lieg aber an der ST-215W Ölwanne. Aber das ist nicht weiter wild.

    Er läuft, und nun wieder zurück in meine Werkstatt. Alles wieder zusammengebaut im Innenraum, und dann mir schoss der Blitz ins Hirn (glaubt mir so wars). Ich will die Celica in candy orange. Dann noch mit einer neuen Heckschürze, Heckspoiler (momentan noch ohne), Fahrwerk, Lenkrad, neuen 18“ern, hab ich was vergessen.... Zuerst musste was gegen den Rost getan werden (vor allem an den Türunterkanten). Rost entfernt und versiegelt. Hochräume versiegelt. Die reudigen Radläufe schick gemacht. Alle fehlenden Schrauben ersetzt. Die Heckschürze angepasst, alle Verspoilerungsübergänge überlamminiert und verspachtelt. Dann war da ja noch die notwendige neue Motorhaube. Die alte F50-Style-Haube hatte ausgedient. Die originale passte nicht mehr, da der Ladeluftkühler auf dem Motorblock saß (die ST-215W hatte einen luftgekühlten Ladeluftkühler, nicht wie die ST-205 einen wassergekühlten ....). In Blumberg (Toyo Werkstatt) hatte ein Mitarbeiter noch eine Alu GT4 Rallyehaube zu liegen. Gekauft. Leider passt das ausgestanzte Loch in der Haube, nicht mit der Position meines Ladeluftkühlers überein. Alte Loch zuschweißen und neues aussägen. Darüber eine Lufthutze, damit es drückt, fertig. So schnell ging es leider nicht, die Haube hat uns schon ne Weile geärgert. Keinen Aluschweißer zur Hand und die Lufthutze war auch recht schwer ran zu kriegen. Da sich die Haube beim schweißen mehr oder weniger verzogen hatte, hat mein Mechaniker, der eigentlich Lackierer ist, ne lustige Spachtelarbeit vor sich gehabt. Wir sind mit dem Ergebnis aber total zufrieden, ist jetzt ein Unikat :D.

    Den Candy-Lack hab ich aus dem Netz, leider nicht so qualitativ hochwertig wie erwartet, aber sie ist nach 10 Schichten Lack, orange geworden. So, nun sind so ziemlich 3,5 Jahre rum und ich will endlich wieder fahren. Achso der Tüv. Da ich die Celi abgemeldet hab und mehr als ein Jahr ins Land zog, war eine Komplettabnahme fällig. Die Abgaswerte passen. Alle Teile eingetragen, Motor drin und ich glücklich.

    Danken möchte ich noch mal: dem Speedmaster, Jan meinem Mechaniker und Lackierer (er restauriert sonst Oldtimer), Andre aus der Toyo-Werkstatt und meinem Spatzi :] (wegen der Geduld und der nichtgekauften Schuhe für das Geld, was die Celi gefressen hat)

    Wenn jemand mehr Details wissen möchte, oder Fragen hat, stehe ich gern zur Verfügung. Ich hab jetzt keinen Bock mehr zum schreiben.... Wer Fehler findet kann sie behalten.
    Tschüssikowski Andre

    Bilders sind unter folgendem Link zu finden:

    Bilders...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 speedmaster, 08.12.2009
    speedmaster

    speedmaster Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    29.03.2001
    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    speedmonster MR2,Nissan GTR R35
    ..

    cool der erste gen4 swap in der BRD
     
  4. #3 Redfire, 08.12.2009
    Redfire

    Redfire Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    14.714
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GT 86, Corolla E9 RT/G6, Corolla E9 wb
    Re: ..

    Wasn Bericht.... :]
     
  5. #4 schaumi, 08.12.2009
    schaumi

    schaumi Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    für den drehzahlmesser brauchst einen signalwandler...
    hab hier im forum in letzter zeit so einige anfragen deswegen bekommen hatte aber echt keine zeit mich darum zu kümmern...
    mal gucken vielleicht ist in der weihnachtszeit mal zeit dafür wieder welche zu bauen!

    zum thema verkabelung... ich hab dir damals doch meinen pinout plan vom gen4 3sgte geschickt oder nicht?
    mit dem ist die verkabelung doch eh ein klacks! :)
     
  6. Fundre

    Fundre Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T20 (ST215W)
    @ schaumi

    ja der drehzahlmesser sollte schon funktionieren,wäre super wenn du da nochmal kümmern könntest :D
    wegen der pläne, ich hab dir zwar gemailt wegen der pläne,aber... deswegen das russische werkstattbuch... aber er läuft ja
     
  7. #6 schaumi, 10.12.2009
    schaumi

    schaumi Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    soda... war im elektronikladen einkaufen... heute abend werd ich ein paar zusammenbrutzeln damit wieder ein paar DZM mehr hier im forum funktionieren ;)
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Nomuken, 10.12.2009
    Nomuken

    Nomuken Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    AE86, MX5 NC, Fiat 128
    Hut ab vor der Arbeit, und vor allem vor deiner Geduld!!!

    @Schaumi: gib alleeeeeeeees :D
     
  10. #8 schaumi, 14.12.2009
    schaumi

    schaumi Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    5 Stk. fertig
    ihr habt PN ;)
     
Thema:

meine Celica T20 Story... Teil 1 (Bericht)

Die Seite wird geladen...

meine Celica T20 Story... Teil 1 (Bericht) - Ähnliche Themen

  1. Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz

    Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz: Hallo, ich suche für meine Celica t18 2.0 (Facelift, Bj 93) einen Kotflügel vorne links und eine Türe links, am Besten in schwarz. Für Hinweise...
  2. Lizenz Schlüssel für Karten Update Touch & Go 1 Navi

    Lizenz Schlüssel für Karten Update Touch & Go 1 Navi: Hi! Ich biete hier einen, natürlich, neuen und original verpackten, Lizenz Schlüssel für ein Karten Update vom Toyota Touch & Go 1...
  3. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  4. Stahlfelgen für Celica T23S

    Stahlfelgen für Celica T23S: Hi, ich hätte da mal eine wahrscheinlich blöde Frage. Ich habe noch originale Stahlfelgen von einer Celica T185 (2Liter Turbo) -...
  5. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...