Mal wieder Fragen zur Batterie - korrekter Säurestand, Säuredichte?

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von HeRo11k3, 18.09.2007.

  1. #1 HeRo11k3, 18.09.2007
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    Ich habe heute am E10 mal wieder sowas wie eine Inspektion ;) gemacht - u.a. mal die Batterie geöffnet. Von oben keine Säure mehr zu sehen :wow dafür die Platten... also erstmal auf ca. 1cm über Platten aufgefüllt, da hatte meine Batterie auch so komische Markierungsbleche - zumindest verstehe ich die so...

    Erste Frage: Passt der Flüssigkeitsstand, ca. 1cm über den Platten? Andere Anzeigen als diese komischen Bleche habe ich nicht gesehen...

    (Insgesamt habe ich zwischen 0.5l und 1l destilliertes Wasser in die Batterie eingefüllt, halbwegs gleichmäßig in alle Zellen verteilt.)

    Damit war die Säuredichte natürlich total im Eimer - mein Säureheber hat - extrapoliert, die Skala ging nicht so weit - 1,000kg/l, also Wasser, angezeigt (ebenso in allen Zellen) Trotzdem ist das Auto sofort angesprungen :) und ich bin ca. 50km durch die Gegend gekurvt. Danach hat der Säureheber ca. 1,15kg/l angezeigt (wieder in allen Zellen), Anspringen tut das Auto nach wie vor, Licht geht auch, aber die Säuredichte wurde dann auf weiteren 20km nicht höher - und die 1,15kg/l sind zumindest laut meinem Säureheber noch tiefrot tiefentladen...

    Mein Verdacht ist nun, dass die Säure in der Batterie nicht gleichmäßig verteilt ist, sondern "unten sitzt" und das frische Wasser "oben".

    Wie seht ihr Profis das? Verteilt sich das, muss ich da irgendwas tun? Verreckt mir das Auto, wenn es draußen friert ?(

    Vor dem Auffüllen war die Säure für den Säureheber nicht erreichbar, die Dichte kenne ich also nicht. Probleme mit der Batterie hatte ich bisher auch keine... das Teil ist mindestens dreieinhalb Jahre alt (war drin, als ich das Auto gekauft habe) und sah damals schon aus wie uralt (vom Dreck her)

    MfG, HeRo

    P.S: Außerdem reicht der Frostschutz bis -55°C - da hab ich beim Kühlertausch wohl leicht übertrieben *g* aber da die Kühlung locker ausreicht...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Benzoesäure, 18.09.2007
    Benzoesäure

    Benzoesäure Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    VW Golf 7 Variant und ein grünes Fahrrad
    wenn jemand nen wert für die säure postet kannst du dir ausrechnen wie viel säure die nachschütten müsstet/könntest/solltest

    m1*w1+m2*w2=m3*w3

    m is halt die masse vom stoff
    w der massenanteil

    m1 is wasser =ka wie viel kg
    w1=0 (weil halt wasser)

    m3=m1+m2

    joa...glaub ich verwirr dich heirmit oder?

    aber wenns klappt..lass es doch einfach ?(
     
  4. #3 sonicblue, 18.09.2007
    sonicblue

    sonicblue Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Honda Civic ED7´91
    Man schüttet nie Säure nach,da die Säurebestandteile in den Bleiplatten gebunden ist und durch Ladung wieder davon gespalten wird.Eine komplette entladene Batterie enthält quasi nur Wasser.

    Die Dichte sollte bei einer optimalen Batterie bei ca. 1,28 liegen.Deine Batterie ist schon recht entladen.

    Ich würde dir raten einfach die Batterie komplett zu laden und nochmal zu messen.Ansonsten komplett neue Batterie kaufen um Überraschungen aus dem Wege zu gehn.
     
  5. #4 Bezeckin, 19.09.2007
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Hab letzten Monat meine 100Ah Batterie ebenfalls komplett entaden (ausversehen). Bis jetzt bin ich ca 2500km gefahren, und ganz langsam kommt die Batteriesäure wieder. Weiß nicht wieso das so lange dauert. Lima läuft aber richtig.

    Also fahr einfach noch n bissl, vielleicht wirdse ja voll.
     
  6. #5 HeRo11k3, 03.10.2007
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Zwischeninfo: Es wird besser. Jetzt ist die Säuredichte zwischen 1.2 und 1.25kg/l. Ruhespannung nach 15h 12.5V.

    Sieht also soweit gut aus... und da ich den Wagen diesen Winter wohl nicht lebensnotwendig brauchen werde, guck ich einfach mal weiter :)

    MfG, HeRo
     
Thema:

Mal wieder Fragen zur Batterie - korrekter Säurestand, Säuredichte?

Die Seite wird geladen...

Mal wieder Fragen zur Batterie - korrekter Säurestand, Säuredichte? - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  4. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...
  5. fragen zu windows 8.1

    fragen zu windows 8.1: hallo, mein alter pc mit win 7 ist langsam aber sicher vollkommen fertig, und ich brauch einen neuen. geplant hatte ich, einen ganz simplen...