Mainboard Chipsatz + CPU? Was aktuell nehmen?

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von Smartie-21, 31.05.2011.

  1. #1 Smartie-21, 31.05.2011
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Tja, nun streikt der PC. Da er jetzt 2 1/2 Jahre "alt" ist, muss was neues her. (meines erachtens 1 Jahr zu früh!)

    Mein großes Problem ist vorallem die Frage nach der CPU und Mainboardkonfiguration.
    Aber was solls! Meine Rahmenbedingungen sind:

    1. CPU von Intel bis max. 250 Euro (wobei ich hier auch auf AMD umstimmbar wäre...)
    2. Mainboard -> Grundsätzlich nur Standardware aber bitte mit einem CPU Sockel der in 2 Jahren noch upgradebar ist
    3. Overclocking, wenn dann nur im Rahmen und mit normaler Lüfterkühlung
    4. Grafikkarte bis 250 Euro

    Festplatte, Gehäuse und Brenner habe ich noch und wird nicht benötigt.

    Was ist hier das aktuelle Top-produkt in Sachen "Preis-/Leistung" ?

    Aktuell habe ich mir das hier rausgesucht:

    - Gigabyte GA-Z68MX-UD2H-B3 Sockel 1155 4xDDR3, Sound / GLAN / SATA3 Raid / USB3, µATX
    - CPU Box Intel Core i5-2500K, 4x 3300MHz, So-1155, 6MB Cache, 95W
    - DDR3 RAM CSX, 2048MB, 1333MHz PC3-10600 CL9, 240 polig
    - Gigabyte nVidia GeForce GTX560 Ti OC 1024MB DDR5, Mini-HDMI / 2xDVI, PCIe

    greetz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian W, 01.06.2011
    Christian W

    Christian W Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    4.942
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus CT200h in Achatbraun
    Vorschlag:

    • CPU: Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed
    • CPU-Kühler: Scythe Mugen 2 Rev. B
    • RAM: Corsair XMS3 DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333)
    • Mainboard: ASRock P67 Pro3, P67 (B3)
    • Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 560 Ti Phantom, 1GB GDDR5, VGA, 2x DVI, HDMI
     
  4. Thoddy

    Thoddy Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS200 A/T Sport
    Der Vorschlag klingt schon mal nicht übel.

    Aber warum boxed-CPU und dann noch 'n Lüfter kaufen? Hast doch schon einen.
    Ansonsten ohne Lüfter als tray (sofern Preisvorteil erkennbar).

    Mainboardtechnisch hab ich persönlich bei Asrock immer ein wenig ungutes Gefühl und greif lieber gleich auf Asus zurück.
    Ist aber nur meine eigene Einschätzung nach 12 Jahren privatem Asus-Mainboard-Einsatz.
    Kann man ja schon fast nach persönlichen Vorlieben entscheiden.

    mfG. Thoddy
     
  5. #4 Christian W, 01.06.2011
    Christian W

    Christian W Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    4.942
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus CT200h in Achatbraun
    Bei der CPU immer BOXED kaufen, weil man bei der TRAY Variante keine Garantie hat und zweitens nicht weiß ob die CPU schon mal benützt wurde. Bei der Tray Verpackung gibt es kein Siegel oder ähnliches.
    Boxed ist bei den Sandy's von Intel sowieso nicht teurer als Tray, teilweise sogar billiger.

    Der Intel OEM Lüfter ist laut und rennt schon im Turbo-Modus am Limit. Für den 2500K mit offenem Multi sowieso ein Witz, weil wenn ich eine K CPU kauf, dann will ich auch ein wenig übertakten und dafür reicht der OEM Lüfter sowieso nicht wirklich aus.

    Asrock gehört sowieso zu Asus. Ob man jetzt ein günstiges Asus oder gleich ein Asrock nimmt macht nicht wirklich viel aus.
    Mit dem ASRock P67 Pro3, P67 (B3) kann man den 2500k auch sehr gut übertakten, reicht bei einer Luftkühlung allemal aus.
     
  6. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    bevor du dir ratschläge für komponenten suchst, überlege erstmal, wofür brauchst du den pc, was soll er können, und wann willst du dir einen neuen kaufen.

    ich hab mir vor genau einem jahr nen 4 kern rechner mit nen sehr guten motherboard zusammen gestellt.
    aber leider nicht nach meinen bedürfnissen.
    das bereue ich jetzt.
    ne bessere cpu war nur 20€ teurer. dasbessere mobo nur 10€ .. nagut dann nimmste noch das bessere netzteil... das waren alles nur kläckerbeträge, die sich aber hinterher sumiert haben.
    abgesehen vom kostenfaktor, braucht man zur zeit kaum 4 kerne
    ein core 2 duo reicht für 80% aller arbeiten am pc aus, da es eh kaum programme gibt, die alle 4 kerne unterstützen.

    mit dem wissen, was ich jetzt habe, würds nen (gebr.) motherboard von zotac werden.
    und ner günstigen 2 kern cpu, vorzugsweise intel.
    das konzept von zotac ist sehr energiesparend, und leise. (es gibt mehrere konzepte, auch zum gamen).
    einen rechner für 3 jahre aufzubauen ist finanziell und technisch gesehen nicht sinvoll, da man mehr geld für weniger leistung ausgibt, als sich einen neuen zu kaufen.

    ich kaufe mir nur noch teile, die älter als ein jahr sind, und behalte sie auch nur für max 2 jahre. zahle aber unterm strich bedeutend weniger, als neue teile zu kaufen, die dann mit glück 3 jahre halten.

    wenn du zum spielen den i5 brauchst, ist er sicher nicht verkehrt. für office sachen aber überdimensioniert
     
  7. #6 Smartie-21, 01.06.2011
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Die Zotac fallen gefüllt eher aus. Habe bisher eher nur mittelprächtige Bewertungen und Burteilungen gelesen. MSI scheidet bei mir aus Erfahrung aus.

    Bisher habe ich einen E8500 Duo. Vom 2500k erhoffe ich mir einen enormen Leistungsschub.

    Verwendung ist kurz und knapp beschrieben: Battlefield BC2 und bald Teil 3
    Dazu ein paar andere Leistungshungrige Games.

    Die Multi-Cores werden nicht unbedingt voll unterstützt. Wenn ich den 2500K so weiter betrachte scheint es mir der ideale CPU zu sein. Alternativ habe ich heute morgen mal die neuen AMD Boards ins Auge gefasst. Dann zwar noch mit dem "alten" Top Phenom aber die neuen AM3+ Sockel sind im Vergleich zu den Intel Boards wenigstens ein wenig beständig und damit ein aufrüsten in 2 Jahren wohl eher möglich. :]

    Ich werde wohl mal am Montag mal zu Schiwi stapfen. :D

    Muss es beim Arbeitsspeicher was teueres sein? Hatte bisher meist Samsung und war gut zufrieden. Die Frage ist hier die Taktung ... 1366er oder in die vollen gehen?
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. gdh

    gdh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    c350
    deine aktuelle cpu schafft das alles locker.
    ich würd ne gute grafikkarte kaufen und noch warten, bis deine pc komponenten kaputt gehen oder wirklich veraltet sind.


    ich hab mir letztes jahr nen amd phenom II x4 gekauft.
    leider für meine zwecke total übertrieben.

    wenns nen amd mit am3 board sein soll, mach dich mal schlau über acc mainboards und phenom II x2 cpus.
    von amd wurden die 2 kern cpus software mäßig gedrosselt. sprich eig. ist jeder phenom II x2/x3 ein 4 kerner, bei dem die kerne deaktiviert wurden. du kannst somit günstig nen 2/3 kerner kaufen, und ihn dir selbst mit einem acc board aktivieren
     
  10. #8 Christian W, 02.06.2011
    Christian W

    Christian W Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    4.942
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus CT200h in Achatbraun
    Dann bist beim 2500K genau richtig. Da brauchst gar nicht über eine AMD CPU nachdenken, es gibt im Moment nix von AMD was da irgendwie mithalten kann. Brauchst ja nur ein paar Tests durchlesen.

    AMD macht eigentlich nur Sinn wenn man eine CPU für unter 100,- sucht. Da ist der AMD Phenom II X4 955 sehr attraktiv für gerade mal 90,- Euros.
    Wie das ganze dann aussieht wen AMD endlich mal den Bulldozer rausbringt, werden wir sehen. Aber den Termin haben sie ja wieder mal verschoben auf Spätsommer.
     
Thema:

Mainboard Chipsatz + CPU? Was aktuell nehmen?

Die Seite wird geladen...

Mainboard Chipsatz + CPU? Was aktuell nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Die aktuelle Flüchtlingsdebatte in Deutschland

    Die aktuelle Flüchtlingsdebatte in Deutschland: Wenn ich das recht sehe... gab es dazu hier im Forum bisher kein einziges Thema dazu. Warum? Besteht die Angst beim Einzelnen sich zu äußern?...
  2. aktueller Lexus IS mit 2JZ-GTE

    aktueller Lexus IS mit 2JZ-GTE: Eben gefunden: http://www.clublexus.com/forums/is-third-generation/715817-2jz-gte-powered-3is-sema-2013-a.html Weis jetzt zwar nicht wie die...
  3. Berganfahrassisten beim aktuellen Yaris Hybrid

    Berganfahrassisten beim aktuellen Yaris Hybrid: Hallo Toyotaner, meine Kollegin hat sich den aktuellen Yaris Hybrid gekauft. Bei diesem Modell vermisst Sie den Berganfahrassistenten....
  4. W58 Getriebe Welches Öl sollte ich nehmen?

    W58 Getriebe Welches Öl sollte ich nehmen?: Hallo weiß jemand von euch welches Öl für dieses Getriebe zu empfehlen ist? Hab bis jetzt das SAE85 von Liqui Moly ins Auge gefasst. Oder ist das...
  5. Gute CPU und passender CPU-Lüfter gesucht

    Gute CPU und passender CPU-Lüfter gesucht: Hallo, ich hätte mal eine Frage an unsere PC-Profis. ;) Nach 8 Jahren möchte ich meinen AMD Athlon 64 X2 (2,1 Ghz Dualcore) dieses Jahr doch mal...