Magermixprinzip

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von kawarobsi, 31.03.2005.

  1. #1 kawarobsi, 31.03.2005
    kawarobsi

    kawarobsi Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.01.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich suche genaue Informationen zu Magermixmotoren und deren genaue Funktionsweise,
    z.B. wie wird der geringere K.-Vwrbrauch realisiert?
    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hardy

    Hardy Guest

    Der geringe Verbrauch kommt vom mageren Gemisch. Viel Luft und wenig Sprit füllen die Brennräume. Logischerweise bringt das nur im Teillastbereich einen Vorteil. Das Kühlsystem muß besonders leistungsfähig sein, weil die Verbrennung heißer ist. Es entstehen bei diesem mageren Gemisch auch viele Stickoxide, daher wurde dann wohl auch ab der moderneren Abgasnormen nicht weiter gebaut. Heutzutage wird er wieder gebaut, weil man einen Stickoxid-Kat benutzen kann, da der Sprit jetzt nahezu schwefelfrei ist.
    Ich verstehe allerdings selbst nicht so ganz, warum zumindest bei den heutigen Magermixmotoren immer Magermix und Direkteinspritzung zusammen genannt wird, ob irgendwie das eine nicht ohne das andere geht oder was.
     
  4. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    also warum Direkteinspritzung ist ganz einfach: die Eingespritzte Menge ist zu wenig um normal zu zuenden deswegen wird es direkt um die Kerze herum eingespritzt. Nochmal nachzulesen hier (geht unter anderem auch um Toyota) :
    http://www.chutz.ch/download/fz-motor.pdf
     
Thema:

Magermixprinzip