Luftmengenmesser defekt ?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Testfahrer2000, 16.12.2014.

  1. #1 Testfahrer2000, 16.12.2014
    Testfahrer2000

    Testfahrer2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla
    Hi Zusammen,

    Besitze einen Toyota Corolla BJ99 und habe vor kurzem über meine MKL ein Motorproblem angezeigt bekommen, in diesem modus lief das Fahrzeug mit deutlich geringerer leistung und einem Spürbarem ruckeln. Ich habe hier im Fourm gelesen das man bei diesem model die Fehlercodes ganz einfach via überbrückung auslesen kann, was ich dann auch tat. Das Ergebnis:
    Fehlercode 21 abgezogenes kabel Lampdasonde (war wirklich abgezogen, ist mitlerweiler aber wieder eingesteckt) und 33 den es auf der Fehlercodeliste leider nicht gibt,
    da 32 aber Luftmengenmesser ist, tipe ich mal auf den selbigen ( geht das so ? ?( ).

    Nach einstecken des ausgesteckten Lampdasondenkabels und löschen des fehlerspeichers blieb jedoch fehler 33 und die MKL fängt je nach dem nach kurzer oder längerer Motorlaufzeit zwar immernoch an zu leuchten jedoch ist das fahrzeug nicht mehr ganz so schwerfällig 8) , das ruckeln ist jedoch nicht verschwunden.
    Da laut Fehlercodeliste nun nur noch der LFM bleibt ist meine Frage, hat dieses Fahrzeugmodel bereits einen Lufthmengenmesser und wenn ja wo finde ich diesen, bis jetzt habe nur den Ansaugtemperatursensor gefunden ???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 altmarkmaik, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    altmarkmaik

    altmarkmaik Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    Moin !

    Ja den Fehler hab ich auch nicht identifizieren können.

    Der LMM müsste bei deinem E11 kurz hinterm Lufikasten im Ansaugrohr verbaut sein.

    mzZuFhuwjF-ZWxL03fqtmBQ.jpg

    Prüfe vielleicht ob der Stecker richtig fest sitzt und die Kontakte i.O. sind.

    Ansonsten den LMM ausbauen und mit Bremsenreiniger sauber machen.


    P.S. Bitte gib in Zukunft genau deinen Typ an. Bj ist zu unspezifisch.


    Gruß
    Maik
     
  4. #3 Testfahrer2000, 17.12.2014
    Testfahrer2000

    Testfahrer2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla
    Hi Maik,

    Danke fuer Deinen Tip, war schon ein wenig verzweifelt ;( weil ich das Teil einfach nicht finden konnte, aber wenn der Sensor im Ansaugrohr verbaut ist, kann ich auch lange suchen. Schaue später gleich mal nach.
    Bzgl. des Models, es ist ein 1.6l Liftback E11, Motor 4A wie gesagt BJ 99.

    Gruß

    Alexandre
     
  5. #4 altmarkmaik, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    altmarkmaik

    altmarkmaik Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    Moin !

    Keine Ursache.

    Aber warum war der Lambdastecker ab ??(



    Das der Wagen schwerrfällig lief kommt daher ,weil das Steuergerät keine verwertbaren Daten mehr bekam und auf Notlauf schaltet
    Er spritzt dann unter anderem zuviel ein und der Motor kann es nicht verwerten.
    Der Motor kann dann zwar nicht wegen Kraftstoffmangel überhitzen ,aber um einen >eventuell< möglichen Katschaden durch unverbranntes Benzin zu vermeiden,sollte man auch nicht allzulange damit umherfahren.
    Muss nicht,aber man weiss ja nie.

    LMM ist aber plausibel. Probiers wie gesagt mal mit einer Reinigung durch Bremsenreiniger.

    Petri Heil

    Maik
     
  6. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Ist es ein 4A-FE ? der hat doch soweit ich weiss gar kein LMM sondern ein MAP Sensor ?
     
  7. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    So wie JOJO78 schreibt hat der 4A-FE einen MAP (Saugrohrdruckgeber).

    Code 33 beschreibt einen Fehler der Leerlaufdrehzahlregelung. Kontrolliere mal die Unterdruckschläuche.
    Gibts Startschwierigkeiten? Wie hoch ist die Leerlaufdrehzahl bei kaltem und wie hoch bei warmgefahrenen Motor? Wie hoch bei warmgefahrenen Motor, wenn TE1 und E1 gebrückt wird (in dem Moment wo es verbunden wird und 5s danach)?
    Wenn sie zu hoch ist zieht wahrscheinlich irgendwo Luft hinter die Drosselklappe. Wenn sie gar nicht geregelt wird oder zu niedrig ist könnte das Ventil verschmutzt oder defekt sein.
     
  8. #7 Testfahrer2000, 18.12.2014
    Testfahrer2000

    Testfahrer2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla
    Guten Morgen Zusammen,

    Und Danke euch erstmal fuer eure Hilfe hier im Forum !

    Wie gestern angekündigt habe ich mich auf gemacht und den LMM im Ansaugrohr gesucht, habe es auch abmontiert um mal durchzulinsen, um sicherzugehen das ich nichts übersehe. Habe leider nichts gefunden. Habe dann mal bei Teilehaber per internet den Einbauort eines LMM für mein Fahrzeugmodell angefragt, die haben geantwortet das nach Ihren Unterlagen der LMM erst ab 02/2002 verbaut wurde. Ausserdem habe ich noch in der Toyotawerkstatt angerufen und wurde freundlicherweise zum Werkstattmeister durchgestellt, dieser hatte mir dann auch gesagt das mein Modell noch keinen LMM besitzt und das der Ansauglufttemperatursensor nicht solche probleme verursachen könne.
    Mein Modell ist ein 4A-FE und ich bin jetzt auch langsam überzeugt das es keinen LMM im Fahrzeug gibt.

    An eNDI, die von Dir angesprochenen Symptome passen recht genau auf das was ich hier jeden Tag erlebe:
    - Startschwierigkeiten (80% der starts kommen mit eine verzögerung zwischen 1-3 sekunden daher)
    - Leerlaufdrehzahl spinnt. In den wenigen momenten in denen das Fahrzeug normal läuft, gibt der - RPM 1000 (gelegentlich läuft er auch plötzlich höher bis zu 1200 RPM Leerlauf) an und er
    schnurrt wie ein kätzchen :D wenn er dann anfängt zu mucken fällt die
    Drehzal ab auf 500 und das ganze Fahrzeug vibriert recht böse (als wolle es jemand
    abwürgen 8o ), dann aus heiterem himmel springt die Drehzahl wieder auf 1000 und er läuft
    wieder rund satt und gut geschmiert.

    - Bei kaltem Moter würde ich sagen (läuft mitlerweile meist direkt nach dem start in Notprogramm)
    zwischen 500 und 600, wenn er dann wärmer ist springt die Nadel wie gesagt gelegentlich auf die
    1000 RPM und mehr (siehe oben).
    - Ausserdem ist mir aufgefallen das er das Gas ebenfalls mit einer Verzögerung von ca. 1'er
    Sekunden annimmt wenn er im Notmodus läuft :sleep
    - Das mit der überbrückung von E1 und T1 mit warmgefahrenem Motor werde ich nacher gleich
    mal ausprobieren.
     
  9. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Kontrolliere auch den Schlauch zum MAP, dass da keine Risse/Löcher drin sind. Kannst auch mal mit Bremsenreiniger auf Lecksuche gehen.

    Versuche mal das Symptom bei normal laufendem, betriebswarmem Motor zu provozieren:
    a) ziehe den Stecker vom Leerlaufregelventil ab
    b) ziehe den Stecker vom MAP ab
    c) ziehe den Schlauch vom MAP ab (Schlauch gleich mit dem Finger verschließen)
    Welche Störung kommt dem Symptom am nächsten?
    Ich denke so massive Laufstörungen entstehen eher bei fehlerhaftem MAP-Signal, aber nicht beim Leerlaufregler.

    Es gibt einen zweiten Test-Modus, bei dem auch sporadische Fehler gespeichert werden. Dazu muss man so vorgehen:
    - Zündung an
    - TE2 mit E1 verbinden
    - Motor starten
    - Fehlfunktion herbeiführen, also laufen lassen oder fahren bis das Problem auftritt
    - Motor weiter laufen lassen und zusätzlich TE1 mit E1 verbinden
    - Fehlercodes ablesen

    Löschen der Fehler: Zündung aus, 10 Sekunden EFI-Sicherung ziehen.
     
  10. #9 Testfahrer2000, 18.12.2014
    Testfahrer2000

    Testfahrer2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla
    Hi eNDI,

    Ich beziehe mich jetzt auf die in Deinem ersten Post beschriebene vorgehensweise, soll heissen ich habe T1 und E1 bei Betriebswarmen laufendem Motor im Stand (Motor war im Normalmodus nicht im Störmodus) überbrückt. Das Ergebnis:

    - Vor überbrücken lief der Motor mit 900 RPM ruhig und ohne aufälligkeiten
    - nach überbrücken lief er kurz höher und ist dann auf 500-600 RPM abgesackt, dabei glaube ich
    ein leises pfeifen oder zischen am metalernen Ansaugstutzen am ende des Ansaugrohres überm
    Motorblock wargenommen zu haben. Nach abziehen der überbrückung habe ich jedesmal ein
    leises "klack" vernommen und danach ist der Motor wieder auf 900 RPM hochgesprungen.

    Wenn ich mir als Laie mal eine Beurteilung erlauben darf, würde ich sagen das irgendwas den Motor runtergedrosselt oder abgeriegelt hat, das klack nach abziehen der überbrückung war schätze ich ein Ventil oder eine Drossel die aufgesprungen ist mmmmhhhh....?( wie gesagt Laie 8)

    Ich werde mich jetzt mal den Druckschläuchen widmen vorallem dem der etwas zischt und so halb übergestülpt sitzt ;)
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. eNDi

    eNDi Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Die Drehzahl soll sich bei dem Test stark ändern - das Leerlaufregelventil wird dabei betätigt.
    Heißt: im problemlosen Zustand funktioniert das Ventil.
    Versuche diesen Drehzahl-Test nochmal während der Störphase zu machen, um zu sehen, ob dabei das Ventil arbeitet oder nicht. Genauso mit dem Abziehen des MAP-Steckers/-Schlauchs.

    Prüf auch den Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch mit dem PCV (vom Ventildecktel hinter die Drosselklappe).

    Es könnte aber auch sein dass ein Zylinder ausfällt. Das kannst Du mal simulieren indem Du bei laufendem Motor den Stecker eines Einspritzventils abziehst, um zu vergleichen wie sich das auswirkt.
    Dann wäre Zündung/Einspritzung dran: Zündkerzen prüfen (Elektrodenabstand, Ablagerungen), Zündkabel und Zündspulen prüfen (durch Risse/Beschädigungen kann Feuchtigkeit eindringen, die die Zündspannung ableitet - testweise kann mit WD40 Feuchtigkeit verdrängt werden).
    Normalerweise hört man im Leerlauf ein gleichmäßiges Ticken der Einspritzventile. Falls es in der Störphase unrhythmisch ist könnte auch ein Einspritzventil defekt sein.

    Ausgegangen ist der Motor im Störzustand nie?
    War mal ein Marder drin (Kabel-/Schlauchbiss)?

    Wie reagiert der Motor im Störzustand wenn etwas Gas gegeben wird? Kann damit manuell ein ruhiger Leerlauf bei ca. 1000U/min hergestellt werden?
     
  13. #11 Testfahrer2000, 19.12.2014
    Testfahrer2000

    Testfahrer2000 Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla
    Hallo und guten morgen,

    eNDI
    Um auf die gestellten Fragen zu Antworten:

    - Motor Ausgegangen ? Nein, was mich selber verwundert, so jämerlich er auch in den niedrigsten
    Drehzahlbereichen rumdrugst :[ , er ist wirklich nicht einmal ausgegangen sondern hat sich immer
    wieder gefangen und die 500-600 RPM geliefert.

    - Marder ? Hatte bis jetzt noch keine Probleme mit Marderbissen.

    - Manuel erstellter Leerlauf im Störmodus ? Ja definitiv, hatte das schon einigemale versucht um zu
    schauen wie er reagiert, es ist möglich das gaspedal oder den gashebel im Motorraum ein wenig
    anzutippen um so einen ruhigen leerlauf bei 1000 RPM herzustellen.
     
Thema: Luftmengenmesser defekt ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. map sensor defekt symptome

    ,
  2. luftmassenmesser defekt symptome toyota previa

    ,
  3. toyota corolla e11 luftmassenmesser reinigen

    ,
  4. luftmengenmesser schlauch defekt,
  5. Luftmassenmesser Toyota Corolla 1 6,
  6. drosselklappe toyota auris reinigen,
  7. map sensor defekt symptome toyota rav4 II,
  8. luftmassenmesser defekt toyota previa,
  9. toyota luftmassenmesser fehler,
  10. toyota supra mk3 drosselklappensensor defekt,
  11. toyota supra mk3 luftmassenmesser problem,
  12. toyota diesel luftmassenmesser defekt,
  13. spacestar DGO bj 99 1.3 Luftmassenmesser,
  14. ae86 luftmengenmesser,
  15. Luftmengenmesser für Toyota E11,
  16. drehzahl nach starten zu hoch fällt dann ab lmm,
  17. luftmassenmesser wo kann motor reagieren,
  18. fehler luftmassenmesser defekt toyota corolla,
  19. luftmengenmesser gegen map sensor tauschen
Die Seite wird geladen...

Luftmengenmesser defekt ? - Ähnliche Themen

  1. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  2. honda jazz - anlasser defekt

    honda jazz - anlasser defekt: hallo, kennt sich jemand mit dem honda jazz (bj. 2010, 1,2l, 90 ps) aus? ist der wagen meiner tochter, und daran ist jetzt der anlasser kaputt...
  3. Felgenschloss Schlüssel defekt - wo kaufen?

    Felgenschloss Schlüssel defekt - wo kaufen?: Hello. Ich habe einen Toyota Corolla TTE G6 und da waren so Schlappen dabei die optisch recht fit sind. Nach dem 3. Mal Winterreifen drauf machen...
  4. T22 - Innenbeleuchtung defekt

    T22 - Innenbeleuchtung defekt: Tag zusammen, seit gestern ist bei unserem T22 (Fl, 1.8 Automatik) die Innenbeleuchtung am Dach defekt. Kofferraumleuchte und Lämpchen an der...
  5. Corolla E12 Automatik-Hebel defekt

    Corolla E12 Automatik-Hebel defekt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe seit gestern ein Problem mit meinem Corolla E12 Automatik (BJ 2002). Ich habe den Motor gestartet, wollte auf...