Luftdruck für 205/45 R17 88W

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Yaris 1.3, 18.12.2008.

  1. #1 Yaris 1.3, 18.12.2008
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Als ich die hinteren Reifen neu aufziehen lassen hab, meinte der Monteur, der von Toyota angegebene Luftdruck von 2 bar vorne und 1,9 bar hinten wär viel zu niedrig. Auf 17" Reifen müssten mindestens 2,5 bar. Vorher hatte ich vorne immer 2,3 und hinten 2,2 bar drauf. Das sollte doch reichen!?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    mach die 2,5 rein, wenn nicht sogar mehr (2,6 oder so)

    ich habe gelernt (faustformel): je nieriger/und breiter der reifen, umso höher muss der druck sein

    hat was mit der abfahrcharacteristig der reifen zu tun (zu wenig: flanken abgefahren, zu viel (3ba und mehr, z.B lange auobahnfahrten) mittellauffläche abgefahren
     
  4. #3 Hagbard23rd, 18.12.2008
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Was für ein Wort ;)

    Und ich denk auch mal, mit 2,5 / 2,3 Bar fährste ganz gut. Willst du es ganz sicher wissen, frag beim Reifenhersteller nach. :]
     
  5. zero

    zero Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    15.567
    Zustimmungen:
    0
    ups... mit k nicht mit c :rofl
     
  6. #5 Yaris 1.3, 18.12.2008
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Aber wieso gibt denn Toyota 2,0/1,9 an, wenn das angeblich viel zu wenig ist? Bei Geschwindigkeiten über 190 wird lt. Bedienungsanleitung 2,2/2,1 empfohlen. Der Yaris ist ja nicht besonders schwer. Meint ihr nicht, dass 2,5 bar und mehr übertrieben sind? ;)
     
  7. #6 Blackscorpion, 18.12.2008
    Blackscorpion

    Blackscorpion Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Toyota hat doch Standart für ü 160km/h + beladen für den alten Yaris 2,3/2,2 bar und für den Neuen 2,5/2,4bar.

    Find das jetz nich unbedingt übertrieben.

    greaz
     
  8. #7 Yaris 1.3, 18.12.2008
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Aber für die 17" Reifen beim TS gibt Toyota 2,0/1,9 und 2,2/2,1 (über 190) an. Das kommt mir selbst etwas wenig vor. Conti gibt z.B. 2,4/2,2 bzw. 2,5/2,3 (über 160) an. Am besten ich nehme den Mittelwert von allen vier Angaben, 2,3/2,1. :D
     
  9. #8 diosaner, 18.12.2008
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Und diese Standartwerte können noch ein wenig noch oben korrgiert werden. Wir hatten schon Kunden, die nach Anfrage bei Reifenherstellern den Druck von 2,4 bar schon bis auf 3-3,5 bar ohne nennenswerten Reifenverschleiß erhöhen konnten. Winterreifen erhalten normal den Standartdruck plus 0,2 bar und da haben wir auch keine Probs. Zumal beim Thema Spritsparen auch vom ADAC eine Erhöhung empfohlen wird.
    Man kann ja die Druckverhältnisse mit dem Überprüfen des Reifenverschleiß anpassen.
     
  10. #9 Yaris 1.3, 18.12.2008
    Yaris 1.3

    Yaris 1.3 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 Club
    Fulda hat für die 88XL auch 2,2/2,1 bar errechnet beim TS. Ganz falsch kann die Angabe in der Bedienungsanleitung dann wohl nicht sein. Mit 2,5 bar find ich ihn jetzt auch relativ hart. Zwar nicht übertrieben, aber spürbar härter als vorher. ;)
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Stefan_, 19.12.2008
    Stefan_

    Stefan_ Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    0
    Auch bei diesem Gebiet bin ich (wie bei allen technischen Belangen) nur Laie, aber meiner Meinung dazu:
    Der Reifendruck ist generell für die "Serienausstattung" angegeben.
    Ich sag mal einfach fiktiv: Wenn du einen Porsche mit Dunlop 235er 18" ausgeliefert bekommst, dann solltest du genau den angegebenen Reifendruck einfüllen.
    Bei Fahrzeugen mit "nicht serienmäßigen Breitreifen" solltest du eher mehr Druck nehmen.

    Aus meinem Verständnis hat das einen ganz einfachen Grund: Speziell der Sturz (i.V.m. Fahrwerk, Fahrverhalten, Reifenentwicklung für einen speziellen Fahrzeugtyp, etc.) trägt maßgeblich zum Verschleiß bei. Bei "dünnerer" Serienbereifung" ist der Surz gerne größer, was bei breiterer Bereifung zu einem "einseitigen" Abfahren (Innenflanke) führt - der höhere Reifendruck gleicht diesen Faktor lediglich aus, die äußere Flanke bleibt aber erkennbar weniger abgefahren ...

    Ideal ist trotzdem "immer" ein Reifendruck (je nach Gewicht des Fahrzeuges) zw. etwa 1,9 und 2,3 Bar, wenn das Fahrzeug/Fahrwerk darauf ausgelegt ist; da liegt der Reifen (für StVo-KFZ) "satt" auf.

    Grüße
    Stefan
     
  13. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Der optimale Reifendruck hängt von der Achslast, Felgenbreite und Reifentyp ab. nachdem der Yaris eher leicht ist gibt Toyota weniger an. Kann aber bei manchen Reifen zu wenig sein. Habe am Avensis auch 205/45R17 und da waren beim RE050A 2,4-2,5bar optimal, beim Federal sind es zu wenig. Auch die Toyo Proxes am MR2 scheinen sehr viel Luftdruck zu brauchen. Ich würde mal 2.3 probieren und nach ein paar tausend km die Profiltiefe am äußeren, mittleren und inneren Bereich messen. Je nach Abnutzungsbild kannst dann den Luftdruck korrigieren oder lassen, wenn es passt.
     
Thema: Luftdruck für 205/45 R17 88W
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifendruck toyota yaris

    ,
  2. mr2 205/45-17

Die Seite wird geladen...

Luftdruck für 205/45 R17 88W - Ähnliche Themen

  1. Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen

    Kompletträder / Work Felgen 5 x 100 - Emotion CR Kai 235/40 R17 zu verkaufen: Kompletträder zu verkaufen Original Work Wheels Emotion CR Kai (Vorgänger vom Modell Kiwami) Felgengröße: 17 x 8 Lochkreis: 100 Lochzahl: 5...
  2. Satz 16" Alufelgen m. SR 205/50-16

    Satz 16" Alufelgen m. SR 205/50-16: Hab hier von meiner Celica nen guten Satz Sommerräder in 205/50-16 auf 7 X 16" Alufelgen von Aluett LK 5x100-ET35,KBA 46661.Felgen Nabe ist 70,1...
  3. Sparco Assetto Gara 7x17 ET 45 5x114,3 mit 215/40 R17

    Sparco Assetto Gara 7x17 ET 45 5x114,3 mit 215/40 R17: Biete einen Satz neuwertiger Sparco Assetto Gara Alufelgen (by OZ Racing) in der Größe 7x17 ET 45 an. Lochkreis ist 5x114,3 und es sind Hankook...
  4. 4x Alu-Winterräder mit Vredestein Snowtrac 3 205 60 R16 DOT3414 Profiltiefe ca.7mm

    4x Alu-Winterräder mit Vredestein Snowtrac 3 205 60 R16 DOT3414 Profiltiefe ca.7mm: Ich verkaufe vier Alu-Winterkompletträder mit Winterreifen wegen Umstieg auf größere Felgen. Nur wenige km gefahren. Die Reifen: Vredestein...
  5. 4x Sommerreifen 205/45 R17

    4x Sommerreifen 205/45 R17: Biete euch hier 4x Sommerreifen in 205/45 R17 2x General Altimax Sport 88Y 2x Bridgestone Potenza RE050A 84V 2x Dot 0214 2x Dot 1114 Alle...