lohnen sich neue boxen?

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von MamasAutoNutzer, 02.08.2010.

  1. #1 MamasAutoNutzer, 02.08.2010
    MamasAutoNutzer

    MamasAutoNutzer Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    wie mein Name schon sagt, teile ich mir das Auto mit meiner Mutter. Ich bin Student und daher kommt kein eigenes in Frage.
    Es ist ein Yaris P1 und der Sound regt mich immer mehr auf.
    Von einigen anderen technischen Sachen (keine Autos) weiß ich, dass sich Tuning selbst mit preiswerten Komponenten schon lohnt und um einiges besser sein kann als mit den originalen Komponenten.
    Ist das im Hifi-bereich von Autos genauso?

    Ich brauche keinen wahnsinnig guten Klang. Dafür fehlt das Geld und so oft fahr ich das Auto auch nicht.
    Ich dachte da an einen einfachen Austausch der Boxen. Als Mechatronikstudent trau ich mir zumindest den Umbau zu.

    Ist das möglich oder sehe ich das zu naiv?

    Gruß Martin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Triggi

    Triggi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ist möglich und selbst günstige LAUTSPRECHER bringen etwas, am besten mal im Klangfuzzi Forum nen Thread aufmachen viele haben noch gebrauchte gute Lautsprecher rumliegen ^^
     
  4. #3 MamasAutoNutzer, 02.08.2010
    MamasAutoNutzer

    MamasAutoNutzer Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Lautsprecher... sorry ;)

    Danke erstmal für die rasche Antwort!

    welche Preisspanne haben diese Lautsprecher denn etwa? Also Einsteiger- bis Mittelklasse.

    Darf man sich das denn privat einfach umbauen? Irgendwann habe ich mal gehört, dass beispielsweise Löten aus versicherungstechnischen Gründen nicht erlaubt ist.
    Oder sind das ganz normale Standardstecker und man braucht bloß die alten Lautsprecher aus- und die neuen einbauen?!

    Muss man bei den Lautsprechern noch auf etwas achten oder passt dann jedes Fabrikat mit der richtigen Größe?

    tut mir Leid um die laienhaften Fragen ;)
     
  5. kommat

    kommat Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    also willst du eine art P&P beginnen???? das wird eig nicht was, außer du hast die nötigen werkzeuge dazu um die vorhandenen klemmen zu lösen und diese dann wieder 1:1 anzubringen

    aber meist hast du im auto standart mäßig als lautsprecher kabel nur klingendraht liegen, daher sollte man sich auch schonma umgucken nach neuen kabeln und neue kabel evtl sogar ziehen

    beim löten bin ich mir nicht sicher, aber das habe ich auch schonmal gehört, das wenn man kabel abkneift und einfach wieder was ranlötet, das dann der versicherungsschutz flöten geht da es dadurch zu system internen fehlern KOMMEN KANN!!!! KANN MUSS ABER NICHT!!!!

    daher löten und so... bei mir eigentlich immer ein stricktes NEIN!

    aber wie triggi schon gesagt hat einfach mal im klangfuzzi forum nachfragen meist haben die jungs noch was für den schmalen geld beutel ;)

    zu den lautsprechern, nein es gibt LS in verschidenen größen ( durchmesser ) und einbau tiefe und dann noch in der form! aber i.d.r. sind es runde 165mm oder 130er vorn meist Compo und hinten Coax um diese dann einzubauen benötigt man evtl sogar sog. adapterringe welche man sich entweder selber bau z.b. MDF oder Multiplex oder man kauft sich welche beim Car Hifi Händler aus Plastik^^



    gruß andré
     
  6. Triggi

    Triggi Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich wüsste welche größe du brauchst kann ich mal im keller schaun hab noch einiges ausm Car Hifi bereich rumliegen
     
  7. #6 EnT(18)husiast, 04.08.2010
    EnT(18)husiast

    EnT(18)husiast Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T18 2.0 GTi
    Löten im Auto kann unter Umständen problematisch sein. Es kmommt aber hier einfach drauf an WO du dran rumlötest.

    Wenn das Radio abgesteckt !! ist und du am Lautsprecherkabel rumbruzzelst, dann stört sich da keinerlei Elektronik dran....

    Das hintere Kabelende ist ja mit nichts verbunden ;-)

    Neue Kabel ziehen lohnt sich nur wenn auch mehr Leistung als die 15W vom Radio durch müssen.

    Ansonsten schafft so ein LS Tausch eigentlich (fast) jeder.

    Wenn du Aribags in der Tür haben solltest, dann wäre es empfehlenswert die Batterie dazu abzuklemmen.

    Im Klangfuzzi einfach mal reinschreiben "Suche günstiges FS bis XX €"

    MFG Marius KLamser

    PS: Zum Versicherungsschutz: Bei sowas sind Fälle gemeint bei den es Aufgrund abenteuerlicher Installationen im Auto zu Bränden etc. kam. Wird es aber "fachmännisch" ausgeführt bleibt der Versicherungsschutz definitiv erhalten. Was du verlierst is die Garantie diesbezüglicher Teiel (z.B. evtl fürs Autoradio).
     
  8. #7 Chris71, 13.08.2010
    Chris71

    Chris71 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kann nur Zustimmen: Vor allem bei Lautsprechern lohnt sich ein Austausch in jedem Fall. Bernd Stark ehemals Chefentwickler bei Quadral hat es mal auf den Punkt gebracht das ein kompromissloser Lautsprecher der beispielsweise an ein preiswertes Kofferadio angeschlossen ist, man in dem Fall trotzdem von relativ hochwertiger Musikwiedergabe sprechen kann. Der umgekehrte Fall: ein CD-Player aus dem 5-stelligen Preisbereich und einer ebenso kompromisslosen Endstufe an die allerdings minderwertige Lautsprecher angeschlossen sind werden dagegen wirklich niemanden überzeugen.
     
  9. #8 Chris71, 14.08.2010
    Chris71

    Chris71 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Zum Löten: Man sollte nicht meinen das eine Lötverbindung die beste Verbindung ist - Ganz im Gegenteil. Eine einwandfreie Lötverbindung von einem Fachmann ausgeführt ist schlechter als die billigste Lüsterklemme aus dem Baumarkt. Auch Kabelschuhe (z.b. die zum Schrauben mit einer Öse dran) bieten richtig festgezogen einen Kontakt von der die Lötstelle nur träumen kann. Bei Kabelschuhen zum draufstecken die einfach ausgelutscht sind ist es natürlich etwas anderes - Sprich sie bieten keinen guten Kontakt mehr weil sie schon zu verbogen sind. Versicherungstechnisch könnte ich mir gut vorstellen das es (rein theoretisch) Probleme geben könnte wenn dir das Auto abbrennt. Also in 230 bzw. 400Volt Anlagen ist eine Lötstelle ein klarer Mangel (sieht man zwar nicht oft aber es kommt vor) Mit 12Volt usw. habe zwar nicht viel zu tun aber ich könnte mir gut vorstellen das das auch hier ein Mangel ist. Vor allem in der Stromversorgung hat man es ja hier mit hohen Strömen zu tun wenn es der Lötstelle dann zu warm wird schmilzt sie einfach dahin. Aber bei einer Endstufe von einem Autoradio mit vielleicht (echten) 2x10 Watt hätte ich keine Bedenken. Wenn Du unbedingt willst kannst Du die Lausprecher auch anlöten. Aber wie gesagt: gute Kabelschuhe tun es mindestens ebenso.

    Kabel musst Du nicht alle neu ziehen. Nur der Subwoofer und die Stromversorgung für die Subwoofer-Endstufe brauchen schon dickere Kabel für alles andere ist es nicht erheblich ob Du nun 0,25 Ohm oder aber 0,015 Ohm Widerstand im Kabel hast. Es wird sich niemals merkbar auswirken.

    Wenn Du Lautsprecher suchst würd ich Dir raten Dich nur bei echten Herstellern umzusehen und nicht bei irgendwelchen "Marken" die nichts weiter besitzen als ein Vertriebsbüro aber eben keine Produktionshallen. Die kaufen ihre Ware kontainerweise billig aus Fernost. Hergestellt auf Maschinen die bei uns vor 30 Jahren ausgemustert wurden. Natürlich ist die Technik auf dem gleichem Stand - Aber mit viel Chrom, schrillen Farben und einem Markennamen wie beispielsweise "Hiroshima" oder so meint man dann ein echtes HiTec-Produkt erworben zu haben. Das Hochglanz-Werbeprospekt untermauert die Vermutung. Bei echten Herstellern hast Du übrigens auch einen spitzenmässigen Support. Während man bei den Marken oft weniger über Lautsprecher weiss als das was Du Dir an nur einem Wochenende aus Büchern aneignen kannst.

    Die einfachste und oft auch die billigste Lösung ist wenn Du Dir erstmal zwei gute Breitbandlautsprecher besorgst. Vor allem die kleinen Breitbandlautsprecher die von vorn herein für die Kombination mit einem Subwoofer gebaut wurden stehen heute auf einem sehr hohen Entwicklungsstand und bieten Messwerte wie bei einem guten (kein seeehr guter) Hochtöner oder wie ein guter Mitteltöner aber eben mit den Vorteilen das alles aus einem einzigen Lautsprecher kommt. z.b. der Vifa 10BGS119/8 oder dessen Nachfolger der 9BG119/8 kosten beide so um die 50,- Euro. Bei einer Recherche wirst Du nur Positives über den Lautsprecher zu lesen bekommen. Wenns etwas preiswerter und fast so gut sein soll würd ich zum Hersteller Tangband raten die sich mit ihren Breitbandlautsprechern einen Namen gemacht haben. Denn nicht alles aus Fernost ist Schrott. Logitech bezieht übrigens von dort die Lautsprecher für seine PC-Lautsprecher-Systeme. Wenns eine Nummer grösser sein darf ist CSS ein heisser Tip. Link: www.Spectrumaudio.de Die Lautsprecher kannst Du ohne Bedenken an die orginalen Kabelbäume anklemmen. Aber wichtig ist sich zu vergewissern das keine eventullen Frequenzweichenbauteile (Kondensatoren, Spulen und Widerstände) irgendwo mehr versteckt sind. Für einen Anfänger ist ein Breitbandlautsprecher auch das einfachste. Ein Mehrwegsystem ist da weitaus komplexer. Ausserdem sagt man: Früher oder später kommt sowieso jeder echte High-Ender zum Breitbänder. Wieso also nicht gleich damit beginnen?

    Früher oder später wirst Du einen Subwoofer brauchen (oder wollen) hier gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Grundsätzlich lässt sich aber sagen das ein Mittelmässiger Subwoofer in einem ordentlichen Gehäuse weitaus besser besser aufspielen wird als ein High-End Subwoofer der in einer Papprolle oder in einem Kasten mit weniger Wandstärke als beispielsweise ein Ikea-Regal steckt Hier lohnt sich Selbstbau auf alle Fälle. Eine Kiste bekommt jeder zusammengleimt und bei einem ordentlichen Hersteller kommt die Antwort auf irgendwelche Fragen (z.b. Vorlumen) wie aus der Pistole geschossen. Ein heisser Tip für einen Subwoofer wäre einer oder mehrere Scan-Speak 26W/8867T00 www.Scan-speak.dk Kostenpunkt glaub so kanpp 400,- Euro. Weiss nicht ob das die angestrebte Preisklasse ist. Aber Du musst bedenken das Scan-Speak seit Jahrzehnten weltweit der anhgesehendste Hersteller ist. Die meisten High-End-Boxen und die meisten Abhörlautsprecher in Tonstudios weltweit sind von Scan-Speak. Insofern kannst Du so etwas sicher auch für weitere Projekte (z.b. irgendwann im eigenen Auto) verwenden.
     
  10. punsch

    punsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    sers,

    :D

    da kann ich aber nur dagegen sprechen. das wäre das gleiche zu behaupten das jeder gescheite gourmet am ende Austern als das beste gericht empfinden würde,

    total aus der luft gegriffen. Breitband muss man mögen, oder auch nicht....
    eventuell auch fast und hochangekoppelten ht dann ist´s aber schon kein original "breitband klang" mehr, wenn auch noch ziemlich nah drann.

    Außerdem finde ich es nicht sehr optimal einen bb in den fußraum einzubauen.(vorrausgesetzt er wird im fußraum eingebaut)??
    da er nunmal größenbedingt recht früh bündelt und quasi "nichts" mehr vom hochton über bleibt.

    es wird auch nicht einfacher deswegen. ich denke einfach einen bb "reingeschmissen" ist nicht immer die klügste lößung. da warscheinlich keine möglichkeiten bestehen das ganze mal zu messen und einzustellen.

    viele bb´s (so wie auch der Scan-Speak 26W/8867T00) brechen im ht bereich auf und wollen gebändigt werden. sonst klingt das ganze schnell überspitzt und schrill.

    das wäre mal meine meinung. ich sag immer lieber ne 2 wege compo als anfänger.

    zum beispiel das hört sich ganz gut an. und ist preis leistung nicht schlecht


    woher hast du solche infos? :rolleyes:

    es gibt viele gute ls hersteller.
    focal, seas excel, thiel, Manger....
    Scan-Speak zählt da auch mit rein. ist aber nicht des weißheits letzter schluss.

    auf der high end in münchen hat mir z.b. eine mit seas ecxel bestückte box am besten gefallen. auch die Canton Reference 1.2 DC war ein traum.
    da ist
    :D

    mfg mike
     
  11. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    :rofl
     
  12. #11 Chris71, 15.08.2010
    Chris71

    Chris71 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Den Fussraum meinte ich natürlich nicht.
    Nichts für ungut obiges Modell ist ein Subwoofer-Chassis. BB`s hat Scan-Speak keine im Sortiment.
    mal reinkopier... Zitat:
    Ja da sind wir mal einer Meinung. Worauf ich hinaus wollte ist das es speziell im Car-Hifi sehr viele Marken aber wenig echte Hersteller gibt und das es immer besser ist bei einem renomierten Hersteller zu kaufen.

    Und ja BB finde ich für Anfanger eben am einfachsten zu realisieren und vom Preis/Leistungsverhältnis hat es oft eben die Nase vorn. Ich hab eben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.
     
  13. punsch

    punsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0

    ah ich meinte den Vifa 9BG119/8 der is z.b. im ht bereich 6dB lauter.
    das könnte man zwar mit anwinkeln in den griff bekommen, erfordert aber erfahrung die ein "anfänger " nicht hat.

    Ich seh das prob. halt bei der Weiche ect. bzw. der anpassung auf den hörgeschmack. da man bei der 2 wege compo den ht einfach ohne großen aufwand leiser machen kann.

    das is halt bei nem bb schwieriger. zwar nicht unmöglich aber ohne messequipp und erfahrung noch schwieriger :D

    und du bist mit der eibauposition halt sehr eingeschrenkt.

    aber da hat wohl jeder so sein "geheimrezept"

    mfg mike
     
  14. #13 Chris71, 29.08.2010
    Chris71

    Chris71 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte früher auch immer: "wer hört denn Breitbandlautsprecher? Vielleicht Oberlehrer mit Vollbart und Birkenstock-Schuhen. Die einen grünen Volvo fähren und Dixieland, Jazz und alte Platten von den Beatles hören...."

    Naja, vor einigen Jahren kamen dann eben kleine Breitbänder mit einem Frequenzgang und Ausschwingverhalten das so gar nicht ins Weltbild über Breitbänder passen wollten. In allen Foren war darüber zu lesen. Als mich damals ein Bekannter um Rat fragte empfiel ich ihm den Vifa, bestellte ihn und hatte siie für ein par Tage bei mir zu hause zum testen. Meine fresse, dachte ich jetzt hab ich so viel mit 2 und 3 Wege-Systemen herumgemacht und zum gleichen Ergebnis komme ich mit so zwei 50,- Euro Breitbändern und einem Subwoofer.

    Den wirklich optimalen Einbauort für einen Höchtöner, Mitteltöner oder eben Breitbänder wird man im Auto nirgendwo finden. Es ist immer ein Kompromis. Ich selbst würd es vielleicht ganz oben an der Türverkleidung versuchen (dort wo werksseitig die Hochtöner verbaut wurden)

    Das mit den Korrekturbauteilen: Sie benötigen ja meist nur ganz wenig Korrektur (oft nur 3 Bauteile) und ich bin überzeugt das sie einen Anfänger selbst ohne Korrekturkreis erstmal zufriedenstellen würden. Das ist zwar kleiner Murks aber schonmal ein Unterschied wie Tag und Nacht im Vergleich zu den werksseitig eingebauten Lautprechern. Für die weitern Schritte gibts dann parametrische Equalizer, DSP´s, oder man findet eben bereits entwickelte Korrekturkreise im Internet bzw. bei den jeweiligen Vertrieben.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Chris71, 29.08.2010
    Chris71

    Chris71 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG] Bei hohen Stromen scheidet eine Lötstelle sowieso von vorn herein aus und vom Widerstand her ist es auch nicht die beste Lösung. Ich messe und kontrolliere halt den lieben langen Tag lang. Der Widerstand von Kabeln ist relativ unerheblich selbst dünnere Kabel kommen problemlos auf 0,01 Ohm pro Meter. Aber durch schlechte Stecker oder korrodierte Kontakte, z.b. Messing das schon gar nicht mehr glänzt kommst Du ruckzuck auf z.b. >1,0 Ohm. Von daher sag ich viel wichtiger als Fingerdicke Kabel, ist mal über die Kontakte nachzudenken.

    Vergoldete Klemmen, Aderendhülsen, und Kabelschuhe die z.b. auch im Car-Hifi angeboten werden sind kein Humbug sondern machen mehr Sinn als dickere Kabel. Aber ich sage auch: für Mittel- und Hochtöner ist der Widerstand, solange er nicht ins Uferlose ausartet relativ unbedeutend. Aber für einen Subwoofer ist wenig Widerstand vor allem bei 4 Ohm oder gar 2 Ohm Lautsprechern sehr Wichtig um einen vernünftigen Dämpfungsfaktor hinzubekommen.
     
  17. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Wir sind hier nicht in der Starkstromtechnik mit Strömen im dreistellingen Bereich.

    Bei allen anderen Anwendungsfällen ist für eine nicht lösbare Verbindung die Lötstelle das Maß aller Dinge.
     
Thema:

lohnen sich neue boxen?

Die Seite wird geladen...

lohnen sich neue boxen? - Ähnliche Themen

  1. Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis

    Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 neue Preis: Verkaufe einen neuen Tieferlegungssatz 25/20 mm für den Toyota GT86 oder Subaru BRZ Es ist ein noch nie verbautes Set. Es ist ein Original...
  2. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....
  3. Bremsscheiben Hinterachse Corolla E12 TRW neu

    Bremsscheiben Hinterachse Corolla E12 TRW neu: Hallo liebe Gemeinde. Verkaufe hier einen Satz Bremsscheiben von TRW. TRW DF4335 ist die Teilenummer. Der Preis versteht sich mit Versand....
  4. V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt

    V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt: Hab noch eine originale JAPSPEED 3" Auspuffanlage für den ST185 zu Hause. Ist mit Originalverpackung und noch nie montiert gewesen. Preislich...
  5. Männersmartphone LG V10 / Wie Neu !

    Männersmartphone LG V10 / Wie Neu !: Hallo, ich Biete hier mein Handy LG V10 zum Verkauf an. Rechnung vom 21.04.2016 liegt bei. Das V10 ist wie neu, es hat keinerlei Gebrauchsspuren....