Leistungsverlust bei Avensis T22

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Leviathan, 06.07.2010.

  1. #1 Leviathan, 06.07.2010
    Leviathan

    Leviathan Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug: Avensis T22 Kombi - 150 PS -
    Laufleistung: 189.000 km

    Hallo zusammen !

    Da mir die guten Tipps hier schon einmal geholfen haben (Werkstattempfehlung: neuer Anlasser; es war dann aber gem. Forum nur der Zündanlassschalter) hoffe ich erneut auf einen vielleicht hilfreichen Tipp.

    Im Urlaub vor zwei Wochen habe ich das „Problem“ zum ersten Mal festgestellt…

    Also: seit mehreren Jahren fahre ich mit leuchtender Motorkontrollleuchte (DAS ist nicht das Problem; dient nur so zur Erläuterung der Vorgeschichte), weil die Werkstatt es nicht gebacken kriegte. Erste Diagnose: Lamdasonde defekt und ausgetauscht. Lampe wieder an. Erneut Lambdasonde getauscht. Lampe wieder an. Dann Vermutung: könnte Fehler in der Zentralelektronik (o.ä.) sein; hätte eine andere Kundin auch schon gehabt…usw. usw. Bei der letzten Inspektion (neuer KD-Meister) hieß es dann zur Abwechslung mal, der Fehler käme durch einen defekten Kat.

    Da ich nie einen Leistungsverlust feststellen konnte und bei der AU die Werte (nach zurückgesetzter Leuchte) auch immer erreicht wurden, habe ich die Leuchte mit der Zeit einfach „vergessen“ (hier im Forum stand ja auch an einer Stelle mal was von einem in den USA bekannten und in Deutschland nicht bekannt gemachten Softwarefehler, der auch Ursache dafür sein könnte).

    Es gab dann vor bzw. seit ein paar Wochen noch zwei winzige Kleinigkeiten, die ich aber zunächst mal ignoriert habe: leichte Leerlaufunruhe und kein gleichmäßiges Beschleunigen (ein bisschen Ruckeln), wenn man z.B. in ´ner 30er Zone über so einen Buckel gefahren ist im 2. Gang und wieder leicht Gas gibt.

    Und dann die Urlaubsfahrt: ziemlich genau bei 120km/h dachte ich, ich fahre plötzlich über solche kleinen Querrillen wie von Kettenfahrzeugen… Der ganze Wagen vibrierte deutlich spürbar !
    Darüber – ziemlich genau bei 140 km/h war es wieder vorbei und der Wagen fuhr wieder ruhig. Er kam m.E. zwar in dem Bereich dann ein bisschen langsam aus dem Quark, aber schließlich war er vollgepackt mit Dachkoffer und vier Leuten.
    Im Urlaub dann keine Probleme, viele Bergfahrten ohne spürbaren Leistungsverlust aber eben auch immer nur bei Geschwindigkeiten so um max. 100 - 110 km/h; mehr ließen die Straßen dort nicht zu.
    Die Rückfahrt dann mit den gleichen Symptomen wie auf der Hinfahrt.

    Nach dem Auspacken zu Hause bin ich dann mit dem leeren Wagen sofort auf die Bahn gegangen um zu schauen, wie er jetzt läuft.
    Tja, jetzt ist der „Ruckel/Vibrationsbereich“ bei ca. 100 – 120 km/h; darüber geht´s dann wieder, aber längst nicht so zügig wie früher. Es dauert, bis der Wagen mal auf 150 km/h oder mehr kommt. Man tritt auf´s Gas aber man hat das Gefühl, das verpufft alles und da kommt nicht richtig was…

    Hat jemand ´ne Idee ? Vielleicht doch jetzt wirklich der Kat ? Wirkt sich das so aus ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toyo-car, 02.10.2010
    toyo-car

    toyo-car Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,ich habe auch dieses problem,bin neugerig ,hast du den fehler gefunden.Danke
     
  4. #3 spiderpig, 02.10.2010
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    Klingt nach Zündkerzen, die schonmal geprüft?

    Dann hatte der T22 Benziner Direkteinspritzer manchmal das Problem, dass die Masseverbindung vorn am Motor korrodiert, unten in Nähe der Ölwanne. Damit muss die Motormasse über andre Kabel zur Batterie geleitet werden, was Fehlfunktionen im ECU erzeugen KANN, nicht muss!

    @ toyo-car: Da Du einen Carina fährst, betrifft Dich dieses nicht. Bei DIer tippe ich auf einen der Injektoren, die steigen gerne mal aus bei den Carinas.
     
  5. #4 Hugo1987, 26.10.2010
    Hugo1987

    Hugo1987 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    T22
    hallo Leviathan,

    ich hab den gleichen motor ebenfalls im avensis t22 facelift limousine.

    es fing damit an das mein av im stand unregelmäßige drehzahlen hatte - bis auf etwa 500 touren runter ging und sich kurz vorm "absterben" wieder fing. wenn ich mein auto nur kurz aus hatte und dann wieder losfahren wollte bzw nach dem start vorwärts und rückwärts fuhr passierte es, das mein auto ausging und das liegt sicher ni daran das ich zu blöd zum anfahren bin. toyota meinte daraufhin es lege an irgendwelchen ventilen die verkokst wären.

    in meinem österreichurlaub ging die motorkontrollleuchte an und von jetzt auf dann sprang mein auto nicht mehr an - bzw ging erst nach mehreren drehversuchen an.

    toyota österreich meinte - anlasser defekt - EUR 150,00 - motorkontrollleuchte ausgelesen - ergab einen fehler im katalysatorsystem.

    ich bin dann trotzdem erstmal nach hause gefahren - mit den beiden defekten und habe mir einen gebrauchten anlasser auf dem schrott geholt. das teil ausgetauscht und es passierte beim drehen am zündschlüssel wieder nix.

    ahja da war doch was, wir sind doch im toyotaforum angemeldet.

    reingeschaut und siehe da - altbekanntes problem - zündschalter. das teil gewechselt und schon passt wieder alles.

    nun bleibt das problem mit der motorkontrollleuchte und der aussage eines kumpels mit auslesegerät zufolge das problem eines zugegangenen - verspoften kat woraufhin die lambdasonden falsche werte liefern.

    weiter bin ich aber leider auch noch nicht.

    kennt jemand das problem?
     
  6. uk3k

    uk3k Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22 2.0 VVT-i
    Habe jetzt selbst (noch) keinen T22, aber beim Informieren über selbigen wurde mir gesagt, dass der Nockenwellensteller/Nockenwellensensor bei dem Motor recht anfällig wären.

    Würde zu den Symptomen unruhige Drehzahl im Leerlauf/Standgas, Leistungsverlust und Startschwierigkeiten passen... Kannst ja mal beides prüfen lassen, sofern sich an deinem KaT nix finden lässt.

    mfg
     
  7. #6 Protector, 27.10.2010
    Protector

    Protector Junior Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Also das Problem mit dem Lenkradflattern bei 100 - 120 kommt mir bekannt vor ... das ist bei meinem Avensis seit dem Kauf 1998 leider auch unterschiedlich stark ausgeprägt. Sind die Reifen neu und die Räder ausgewuchtet, ist so gut wie nix zu spüren. Mit steigendem Reifenverschleiß hilft auch das Auswuchten allein nicht mehr. Ich tippe hier allerdings auf ein Problem von Seiten der Bremsscheiben. Im Übrigen ist dieses Vibrieren bei mir mit Alus viel weniger ausgeprägt ...

    Zum Thema miserable Beschleunigung würde ich eventuell auf den Kraftstofffilter oder wie "spiderpig" auf die Zündkerzen tippen ... vielleicht sind auch Bremsteile festgegammelt. ?(
     
  8. Lara

    Lara Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mein Süßer ( T27 Tec D-Cat Combi )
    Hi,
    da hilft ein Auswuchten am Auto, so werden auch die Unwucht, der Bremsscheiben berücksichtigt.
    Schau
    Lara
     
  9. #8 Underdog, 29.10.2010
    Underdog

    Underdog Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre einen Avensis T22 Baujahr 98 mit der 1.8er Maschine und hatte solch ein Problem auch schon einmal. Also schlechte Beschleunigungswerte und max. 160 km/h auf der Autobahn.

    Der Fehler lag im Ansaugtrackt. Und zwar wird (beim 7AFE-Motor) bei benötigter Leistung über eine Unterdruckdose und ein Gestänge die zweite Ansaugbrücke aufgemacht um der Verbrennung mehr Sauerstoff zuzuführen. Der Bolzen, der die Dose und das Gestänge verbindet, hatte sich allerdings verabschiedet und damit bekam der Motor weniger Sauerstoff, ergo weniger Leistung.

    Die Vertragswerkstatt hatte den Fehler fix gefunden und eine Schraube an entsprechende Bolzenstelle verbaut. Ging wieder alles tadellos.

    Die Lambdasonde hatte zudem auch den Dienst quittiert, ich vermute durch die ständige Überfettung des Motors.

    MfG
     
  10. #9 Zebulon, 31.10.2010
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ich hatte das Problem, dass mir mein Motor (1AZ-FSE) 2x unvermittelt abgestorben ist und nicht mehr anspringen wollte.
    Nachdem ich hier gelesen hatte, dass jemand ein Problem mit seinem Toyota dadurch lösen konnte, dass er die Lötstellen seiner Motor-ECU nachgelötet hat, habe ich die mal ausgebaut und mir unter der Lupe angeschaut.

    Tatsächlich sahen einige Lötstellen sehr verdächtig aus und ich habe alle unten rot eingerahmten Lötstellen nachgelötet (von unten natürlich).
    Seitdem ist mir der Motor nicht mehr abgestorben und ich habe das Gefühl, dass der Wagen besser am Gas hängt und etwas mehr Leistung hat. Außerdem ist seitdem mein Durchschnittsverbrauch um einen halben Liter gesunken.
    [​IMG]

    Insgesamz war das ne Aktion von < 90min. Wer keine Löterfahrung und keinen temperaturgeregelten Lötkolben hat, dem sei dringend abgeraten, das selbst zu machen.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Hugo1987, 10.11.2010
    Hugo1987

    Hugo1987 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    T22
    Ich habe nun neue Zündkerzen und einen neuen Vorkat drin.

    Am Anfang dachte ich - alles gut...

    Heute ging es an der Ampel wieder los, Leerlauf unter 600 Umdrehungen, aber die Karre vibriert nicht mehr wie früher.

    Kurz zu Penny rein - nach drei Minuten wieder ins Auto - zur Ausfahrt rollen lassen - Avi geht einfach aus...

    Kann es auch einfach nur an einer "Lambada"-Sonde liegen???

    Das Auslesegerät findet keine hinterlegten Fehler mehr.

    Danke im Voraus.

    Grüße

    Julian
     
  13. #11 Zebulon, 08.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2011
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Hier mal eine Nahaufnahme von Lötstellen auf einer T22 ECU-Platine aus dem Jahr 2002:

    [​IMG]

    Das Foto zeigt die Lötstellen des Transistors, den ich im Platinen-Foto oben orange eingekringelt habe.
    Die Lötstelle oben links hat Risse.

    Darko hat das Foto gemacht. Vielen Dank Darko! :)
     
Thema: Leistungsverlust bei Avensis T22
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1az-fse löten

    ,
  2. 1az-fse ruckelt

    ,
  3. toyota avensis t22 ruckeln bei 160km/h

    ,
  4. avensis motor heult währent der fahrt auf,
  5. toyota avensis t22 vibriert stark,
  6. toyota avensis t22 kurbelwellensensor Probleme ,
  7. 7a-fe motor kurbelwellensensor Probleme ,
  8. toyota avensis leistungsverlust bei 3000,
  9. toyota avensis t27 motor vibriert,
  10. 7a-fe motor kurbelwellensensor kaputt,
  11. zündkerzen toyota avensis t22 2.0 150 PS,
  12. toyota avensis t22 ab 4 tausend umdrehung stottern,
  13. toyota rav4 2.0 benziner bei 2000 umdrehungen ruckeln,
  14. kurbelwellensensor toyota avensis t22,
  15. kurbelwellensensor 7a-fe motor ,
  16. 7a-fe motor unterdruckdose,
  17. toyota avensis t22 motor ruckelt,
  18. toyota avensis t22 leistungsverlust,
  19. schlechte lötstelle,
  20. leistungsverlust während der Fahrt avensis T 22,
  21. toyota t22 motorlampe
Die Seite wird geladen...

Leistungsverlust bei Avensis T22 - Ähnliche Themen

  1. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  2. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  3. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  4. T22 - Innenbeleuchtung defekt

    T22 - Innenbeleuchtung defekt: Tag zusammen, seit gestern ist bei unserem T22 (Fl, 1.8 Automatik) die Innenbeleuchtung am Dach defekt. Kofferraumleuchte und Lämpchen an der...
  5. Avensis Verso Steckerprobleme

    Avensis Verso Steckerprobleme: Hallo erstmal an alle Problemkind ist ein Avensis Verso 2.0 Diesel Bj2005 Ich habe beim Wechsel der Saughubsteuerventile leider die Kabel aus...