Lautsprecher CV D-Cat

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von d-cat, 14.01.2008.

  1. d-cat

    d-cat Guest

    Hallo Toyota Freunde,

    besitze seit Februar 2007 einen Corolla Verso D-Cat/schwarz. Dachte mir jetzt ich könnte den Klang mit neuen Lautsprechern verbessern. Da der Radioempfang nicht besonders ist, muss man öfter zur CD greifen. Subwoofer und Endstufe wollte ich bei diesem CV nicht einbauen.

    Hab mir ein paar Tips vom Toyota Workshop geholt und mir ein paar Alpine 2-Wege Lautsprecher gekauft. Der Einbau hat den halben Nachmittag gedauert, Distanzringe gebaut und die Hoffnung immer im Hinterkopf dass der Klang, respektive der Bass doch um einiges besser ist.

    Nach der ersten Hörprobe kann ich beruhigt eines empfehlen: Meiner Meinung nach macht man es entwerder richtig ( mit Subwoofer und Endstufe etc...), oder man es lässt es bleiben. Der Klang ist, glaube ich, schlecher als vorher.
    ( Was will man auch von 50 Euro Lautsprecher erwarten).

    Dachte ich hätte vielleicht Plus und Minus vertauscht, aber ich glaube dass das rosa Kabel Plus ist. Hätte ich mal vorher die Experten hier gefragt.

    P.S. Da der CV nun mein dritter Toyota ist, würde ich, falls Interesse
    besteht einen Vergleichs- oder Erfahrungsbericht schreiben.


    Gruß an alle Toyota-Fans
    d-cat
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Psychomax, 14.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Wo brauchst du denn jetzt Hilfe?
     
  4. d-cat

    d-cat Guest

    Hallo,

    ich denke Hilfe brauch ich keine. Ausser wenn Du mir vielleicht sagen kannst wie die Kabelbelegung bezüglich Plus und Minus ist

    Wollte eigentlich nur für diejenigen meine Erfahrungen weiter geben die auch so eine helle Idee hatte wie ich und Ihnen halt sagen da? Sie sich das Geld doch lieber sparen könnten

    Gruß
    d-cat
     
  5. Kritze

    Kritze Junior Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Plus und Minus ist dem LS erstmal egal da du hier nur die Phase um 180° verschiebst, aber ein Alpine System zu kaufen ist auch nicht die beste Idee.
    Was auch zum Einbau dazugehört is ne ordentliche Dämmung.
    Und ne kleine Stufe wie zB die Signat Ram 3 Mk2 kann den Spass mit einem FS dann noch ein ganzes Stück steigern ist aber nicht Pflicht.
     
  6. #5 Psychomax, 15.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    @kritz

    es ist sehr wohl wichtig, ob Plus oder Minus! Phasenauslöschung?!

    Wieder einer der Kommentar die sinnfrei sind...

    @d-cat
    Vielleicht solltest du bei der HU anfangen. Wenn du das nicht willst solltest du auf jeden Fall Dämmen. Was willst du denn gerne machen?
     
  7. d-cat

    d-cat Guest

    Hallo,

    erstmal Danke für eure Antworten.
    Ich wollte eigentlich mit wenig Aufwand den Klang etwas verbessern. Die originalen Lautsprecher waren auch OK, aber nur wenn man leise Musik gehört hatte. Wenn man etwas lauter drehte war nur ein Gedröhne zu hören.

    Ist ja auch logisch, man kann ohne Endstufe und Subwoofer keine Wunder erwarten. Ich weiß nur, das der Klang in meinem Avensis T25 Kombi, den ich vorher hatte, um einiges besser war als im CV. Das Radio scheint mir genau das
    selbe zu sein wie im T22 Avensis den ich vor dem T25 gefahren habe.

    Ich habe vorne die originalen LS gegen ein paar ALPINE SPE 17C2 ausgetauscht. Hatte mir vor allen mehr Bass erhofft. Man kann zwar jetzt etwas lauter hören, aber dann fangen die hinteren LS an zu dröhnen.

    Gedämmt habe ich allerdings nicht. Meint ihr daß das noch eine Verbesserung wäre?

    Gruß
    d-cat
     
  8. #7 Psychomax, 16.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Also eine andere Headunit würde einen Sprung nach vorne bringen. Dämmung dagegen nur bedingt...

    Da es dröhnt kann es zwei Gründe geben. Entweder sind die Lautsprecher nicht stabil genug verbaut, oder das Radio bringt nicht genug Leistung. Wobei ich letzteres eher vermute!
     
  9. #8 corollali, 15.02.2008
    corollali

    corollali Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MB Quart PVF 216

    Hättest vielleicht doch bessere Lautsprecher verwenden sollen.
    Hat jemand Erfahrungen mit den MB Quart PVF 216 im Corolla Verso?
     
  10. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Wenn es bei lauter Musik dröhnt, dann würde ich auch auf die geringere Ausgangsleistung des Radios tippen, wobei die Einbausituation der Lautsprecher noch hinzu kommt.
    Ein anderes Radio hilft hier aber sicher nicht, denn die Ausgangsleistung der Radios ist durch die Bordspannung von nominal 12V begrenzt. Ich glaube nicht, daß irgend ein Autoradio den Aufwand betreibt und die Spannung erhöht, das ist aus räumlichen und thermischen Gründen den externen Endstufen vorbehalten.
    Damit Lautsprecher gut klingen, müssen sie auch richtig verbaut sein. Gerade bei Mittelton und Tiefton. Da muß ein bestimmtes Volumen vorhanden sein. Da darf auch nichts schwabbeln oder klappern. Nicht umsonst werden Lautsprecherboxen aus stabilen Holz oder noch aufwendigeren Werkstoffen gebaut. Ggf. muß auch an bestimmten Stellen der Schall ins akustische Nirvana geschickt werden, was durch Dämmwolle erreicht wird usw, Also nicht ganz trivial das ganze Thema. In einer Autotür läßt sich dies nur schwer umsetzen, weshalb die Freaks dann hingehen und diese recht aufwendigen Doorboards aus GFK bauen. Einfach nur Lautsprecher tauschen bringt nichts.

    bye, ylf
     
  11. #10 corollali, 15.02.2008
    corollali

    corollali Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Lautsprechertausch

    Ich finde schon dass ein Lautsprechertausch was bringt, aber man darf halt nicht zu viel erwarten. Meine Frau z.B. wird den Umbau überhaupt nicht mitbekommen. Die hat den Qualitätsgewinn von Umstellung auf Digitalempfang beim Fernsehen auch nicht "mitbekommen". Meiner Meinung muss das Preisleistungsverhältnis stimmen. Tiefbass wird man dadurch nicht erreichen aber eine natürliche Stimmwiedergabe und saubere Höhen ohne zsischeln.
    Gruß
    Roman
     
  12. #11 Psychomax, 15.02.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hier stimme ich ausser beim Radio in allen Punkten zu. Mein IVA hat aus den Serienlautsprechern nochmal richtig was rausgeholt. Also klanglich ein großer Unterschied. Gut aber wenn ich von einem anderen Radio spreche, rede ich nicht von einem 100 Euro Radio das man bei Aldi kauft! Das erstmal vorweg... :)

    @corollali
    Nehmen wir mal an du baust ein 500 Euro 2-Wege System ein. Und schließt dieses an dein Serienradio an. Du wirst nie das Potenzial ausschöpfen können, wenn du ein besseres Radio nimmst.

    Oder auf dein Beispiel bezogen. Digital Fernsehen lohnt sich nur auf einem Fernseher, der auch das Bild wiedergeben kann. :-)

    Im Endeffekt muss man sich im klaren sein bevor man überhaupt etwas kauft, wo man hin will. Und dann kauft man je nach Buget step by step die Komponenten. Das Preis-/Leistungsverhältnis wird es dann stimmen, wenn man den Komponenten die optimal Arbeitsumgebung gibt. Also kurz um ein 1000 Euro Lautsprechersystem lohnt sich nicht an ein 100 Euro Radio zu klemmen. Natürlich stimmt dann das Preis-/Leistungsverhältnis der Lautsprecher nicht mehr. Na ja ich wiederhole mich. Also Zeit zum beenden! :D
     
  13. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Kannst du das meßtechnisch belegen? :D
    Wohl kaum ... :naughty

    Werkradios sind ja auch keine 100€ Radios, wie vielleicht früher mal.

    bye, ylf
     
  14. #13 labskaus, 16.02.2008
    labskaus

    labskaus Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Also, wenn aus deinem Werksradio mehr als 10Watt Musikleistung pro Kanal raus kommen, hast du wirklich Glück gehabt. Selbst die guten Radios bringen es mit den internen Verstärkern in der Spitze auf 15Watt (?) ... damit ist halt nichts zu holen an Boxen die mit 100W Leistung angegeben sind (übrigens, das ist nicht die Ausgangsleistung, sondern die erwartetete Eingangsleistung !!!!!)

    Und das kann man messen ... sogar hören! Und Werkradios sind wie vor 10 Jahren ... leider! Alles großer Müll ... selbst bei den "großen" Fahrzeugen. Die Ausnahmen bilden zur Zeit ... der Passat, der große mit einem System von Dyn Audio (High End aus Dänemark) und ... hm ... da ist sonst kaum was.

    Gutes Radio, Endstufe und Boxen ... etwas einstellarbeit und man holt da richtig was raus.

    Bei meinem (auto) ist immer die große Frage: Wo ist der Subwoofer? ... und jedesmal die gleiche Antwort ... den gibt es hier nicht ... bis 50Hz bekomme ich alles aus den 16'ern raus. Platz Nummer 3 in der Klasse 5 Channels (klassicher weise Hochton, Mittelton, Subwoofer) ... ich denke ich habe nicht viel falsch gemacht ... oder knapp 30 Leute waren zu doof es richtig zu machen.
     
  15. #14 Psychomax, 16.02.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    @labskaus

    :D wohl war wohl war! Eine richtig verbaute und eingestellte Anlage ist goldwert.

    @ylf
    Messtechnisch könnte ich es dir am Montag nachweisen. Dann bin ich wieder in der Firma und kann die Radios im Vergleich mal ausmessen. Aber im Prinzip lohnt sich der Aufwand einfach nicht.

    Mag sein, dass Standardradios von BMW, Mercedes oder auch Audi gut sind, wobei dir mittlerweile auch externe Verstärker nutzen. Aber wir reden hier von Toyotaradios! :) Und nach dem ich mein IVA angeschlossen habe war das kein subjektives Empfinden sondern Fakt! :) Manchmal muss man nicht messen, um zu wissen das es besser ist! :-)

    Ach so nicht das man mich falsch versteht! Ein gutes Radio ersetzt nicht einen ordentlichen Verstärker. Aber irgendwo muss man ja anfangen! :)
     
  16. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Toyota baut ja keine Radios ...
    Mein Radio vom Avensis ist von Matsushita made in Germany. Bislang hatte ich auch nicht die Muße gefunden, wenigstens mal den Frequenzgang aufzunehmen. Ist bei dem Teil auch nicht so einfach, wo speißt man ein?
    Mercedes verbaut afaik Harman-Becker, BMW hatte zumindest früher mal Philips, was seit ein paar Jahren VDO-Dayton (Siemens) ist. Opel und VW hatten mal Blaupunkt (Bosch) oder Grundig. (gibt es die überhaupt noch?)
    Ist aber auch wurscht, entscheidend ist, was drin ist. Was verbaut Alpine denn so an NF-IC's? Hitachi, NEC?
    Jedenfalls bekommt man einen Klirrfaktor von nullkommanichtsirgentwas und einen linealglatten Frequenzgang schon für ein paar Cent, Euro oder Dollar. Wenn man billig Radios schlecht klingen lassen will, sodaß der Nutzer das auch hört, muß man sich ja schon richtig Mühe beim Pfuschen geben und das kostet auch wieder Geld.
    Auch gibt es keine edleren elektronischen Bauteile, die besser sind, als andere. Ich müßte das wissen, ich arbeite in der Raumfahrt und wir verwenden die teuersten Bauteile, die es gibt. Elektrisch unterscheiden sich die HI-REL Bauteile aber nicht von ihren kommerziellen Brüder oder Schwestern. Von daher kann ich mir die grandiosen Klangunterschiede, die immer so angepriesen werden, nicht erklären.

    Aber wir kommen vom Thema ab.
    Soll jeder verbauen, was er will, meinentwegen auch Silberkabel und Cinchkabel mit rechtsdrehenden Milchsäuren oder sowas. :hat2

    Jedenfalls würde ich eher an den Lautsprechern etwas ändern, was aber mit deutlich Mehraufwand verbunden ist, als einfach nur das Radio zu tauschen und an den Klangcomputereinstellungen zu spielen.

    bye, ylf
     
  17. #16 Psychomax, 16.02.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ja nicht gesagt, das mal nicht die Lautsprecher wechseln soll! :) Ich persönlich fange aber lieber erstmal beim Radio an. Und dann geht es weiter! :)

    ##EDIT
    Grundig Car Audio gibt es nimmer! :) Das heißt jetzt Delphi Grundig. Und jetzt darfst du 2 mal raten, wo ich als Student tätig bin! ;-)
     
  18. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Na denn meß mal ... :D
    Ein bischen Praxis beim Studium kann nicht schaden. :] :hat1
    Wenigstens mal den Frequenzgang, muß ja nicht gleich Klirrfaktor usw sein.

    Hier mal ein paar just for fun Messungen von mir:
    c't Lab DDS

    bye, ylf
     
  19. #18 Psychomax, 17.02.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ah jo! Muss mal schauen, ob ich das diese Woche schaffe. Ist ja auch nicht mal so eben gemacht...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Eilt ja nicht. 8)
     
  22. #20 Psychomax, 17.02.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    nöö aber könnte sowieso höchstens die maximale Ausgangsleistung messen. Klirrfaktor hab ich keine Ahnung, wie man denn messen kann. Hatten das zwar mal bei Transitoren, aber ka wie das beim Radio gehen soll. Aber würde mich mal interessieren, was das Toyoradio so bringt... :)
     
Thema:

Lautsprecher CV D-Cat

Die Seite wird geladen...

Lautsprecher CV D-Cat - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Toyota Hiace ´02 D-4D

    Toyota Hiace ´02 D-4D: Hallo Leute, nach AE86 und JZX100 bin ich nun zu ´nem Hiace gekommen. Hat den 2.5er D-4D Turbodiesel. Hab nun von der Laufkultur von "älteren"...
  4. Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I

    Suche Gebrauchtmotor Motorcode L (2,2l D, Bj. 1982) für Toyota Hiace I: Hallo, Aufrgrund eines Motorschadens ist mein wunderschönes kleines Toyota-Womo (Hiace I Kasten, 7104/501) von 1982/83 leider kurz vor der...
  5. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...