Ladekontrolle + Dieselfilter Warnleuchte -> Lichtmaschine?

Diskutiere Ladekontrolle + Dieselfilter Warnleuchte -> Lichtmaschine? im Elektrik Forum im Bereich Technik; Hallo Leute, nach einer längeren Standzeit (3 Monate) in der Garage ließ sich mein Corolla E12 (1CD-FTV) nicht mehr starten. Durch Starthilfe...

  1. #1 Oliver24, 02.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Leute,

    nach einer längeren Standzeit (3 Monate) in der Garage ließ sich mein Corolla E12 (1CD-FTV) nicht mehr starten. Durch Starthilfe bekam ich den Motor wieder zum Laufen, jedoch leuchteten ab sofort die Ladekontrolle (Batteriesymbol) und die Dieselfilterwarnlampe, welche an sich angibt, dass der Wasserabscheider voll ist. Die Batterie, welche bloß noch 10,50 V Spannung hatte, habe ich über Nacht geladen, das Auto springt seitdem wieder ganz normal an (bisher vier Startvorgänge, Batteriespannung aktuell 13,29 V).

    Durch Suchen im Internet kam ich darauf, dass die Lichtmaschine schuld sein könnte. Sie scheint aber normal zu laden, da ich eine Spannung von 14,40 +/- 0,01 V an der Batterie messe, wenn der Motor läuft. Den Strom kann ich leider nicht messen, da mein Amperemeter lediglich 10 A verträgt.

    Gibt es noch andere Möglichkeiten, den Alternator als Ursache zu identifizieren/auszuschließen? Ich denke der Austausch ist beim D-4D nicht gerade einfach, da die Servolenkung abgebaut werden muss. Deshalb wollte ich mir mit der Diagnose besonders sicher sein. Fehlercode ist übrigens keiner hinterlegt, wie ich durch Ausblinken nach Überbrücken von TC und CG an der OBD2 Schnittstelle festgestellt habe.

    Vielen Dank für eure Hinweise :)
     
  2. Anzeige

  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    538
    die batterie noch mal für ne halbe stunde abklemmen kann evtl. weiterhelfen. dadurch gibts ein reset, und das hilft teilweise.

    wenn nicht, hats dich ausser ein wenig arbeit nichts gekostet, und du kannst dann immer noch weiter nach ursachen forschen.
     
    SterniP9 gefällt das.
  4. #3 Oliver24, 03.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank für den Tipp, den ich gleich umgesetzt habe. Die Batterie war heute für etwa 10 h abgeklemmt, leider hat sich nichts verändert. Die beiden Kontrolllampen leuchten nach wie vor durchgehend bei laufendem Motor. Gibt es vielleicht jemanden, der ein ähnliches Problem hatte, und lösen konnte?
     
    Cybexx gefällt das.
  5. #4 carina e 2.0, 03.10.2017
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    111
  6. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    768
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Wenn der Generator einwandfrei arbeitet (14V), und trotzdem die Ladekontrolleuchte leuchtet, könnte es sein, dass in der Spannungsmessleitung (am Generatorstecker weiß) eine Unterbrechung ist: prüfe mal die Sicherung ALT-S.
    Weiterhin könnte die Signalleitung zur Kontrolleuchte (am Generatorstecker gelb) unterbrochen sein.
    Sowas gabs mal beim T25:
    https://www.toyota-forum.de/threads...e-leuchtet-dauernd.165243/page-2#post-1890340
    Im Stecker war eine Leitung korrodiert.

    Die Dieselfilterwarnleuchte ist so verschaltet, dass sie auch leuchtet, wenn die Ladekontrollleuchte leuchtet.
     
  7. #6 vobra, 04.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2017
    vobra

    vobra Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    corolla e10 1.3 XLI 1996-2017, CV 2.2 d-cat 177PS 2007
    Wenn die Lima funktioniert, kann der Fehler doch nur noch vom Dieselfilter kommen. Hängt der Schwimmer? Mal mit einem Hammerstiel leicht anklopfen. Stecker mal abziehen.
    Kraftstoffvorwärmer (Kraftstoffheizung) defekt? Sicherung hier überprüfen!
    Vielleicht gleich den Dieselfilter wechseln und die Kabel durchmessen.
    Hier ein Link dazu:

     
  8. #7 Oliver24, 04.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Wow, vielen Dank für die vielen Hinweise!

    @carina e 2.0: Deinen Thread hatte ich schon gesehen und aufgrund dessen (und aufgrund anderer Threads) auf die Lichtmaschine getippt. Natürlich macht mich stutzig, dass meine Lichtmaschine noch lädt. Das Heulen habe ich nicht und bei mir entstand das Problem durch längeres Stehen. Der Wagen funktionierte zuvor noch tadellos ohne die leuchtenden Lampen.

    @eNDi: Den Thread vom T25 habe ich auch mal durchgelesen und aufgrund dessen alle Kontakte gut abgespült und mit WD40 behandelt. Leider bisher nur äußerlich. Ich muss mir erstmal Zugang zu den Stellen verschaffen um dann eine Korrosion ausschließen oder bestätigen zu können. Der Tipp mit der ALT-S Sicherung ist super, ich werde gleich mal nachsehen, wo die verbaut ist.

    @eNDi/vobra: Wenn die Filterleuchte dann leuchtet, wenn die Batterieleuchte angeht, gilt das dann auch umgekehrt? Dann würde der Fehler nämlich wirklich, wie Du, vobra, sagst, auf den Filterschwimmer zurückführbar sein. Ich werde das aber jedenfalls gleich ausprobieren und den Filterhalter ausbauen sowie den Schwimmer und die Stecker checken. An sich sollte alles passen, da ich den Filter gerade erst gewechselt hatte (circa 500 km vor dem längeren Abstellen). Aber die Kabel messe ich auf jeden Fall und schaue mir die Stecker genau an.
     
  9. #8 Oliver24, 04.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Also der Dieselfilter oder einer der Stecker sind es leider nicht. Die ALT-S Sicherung im Motorraum ist auch nicht durchgebrannt und zeigt auch mit dem Multimeter Durchgang.

    Aber: Wenn ich die Lichtmaschine abstecke (4-polig) und diese nicht mehr laden kann (V Batterie bleibt auf ca 12.3 V), gehen die Lampen beim Starten aus. Kann mir das jemand erklären, mein Verständnis reicht leider überhaupt nicht. Aber ich werde mir mal den Schaltplan anschauen (ob ich ihn verstehe, weiß ich noch nicht). Das B-Terminal wird wohl der dicke geschraubte Stecker sein, aber ich kenne lediglich dreipolige Lichtmaschinenstecker, aber vermutlich werden die Pins im Plan erklärt.
     
  10. vobra

    vobra Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    corolla e10 1.3 XLI 1996-2017, CV 2.2 d-cat 177PS 2007
  11. #10 eNDi, 04.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2017
    eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    768
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Nein, die zwei Warnleuchten (LEDs) sind durch eine Diode entkoppelt.

    So ist es.

    Was du mal prüfen kannst: Generatorstecker abziehen, Zündung an: auf diesen drei Leitungen am Generatorstecker müssen 12V anliegen, dabei weiß und rot am besten mit einer Last (Prüflampe) messen, um hohe Übergangswiderstände finden zu können:
    • gelb - die Leitung zur Warnleuchte: liefert der Generator hier Spannung, gehen die Warnlampen aus
    • weiß - Batteriespannungsmessung, geht über ALT-S zur Batterie
    • rot bzw. rot-blau bzw. rot-weiß - Zündungsplus von Sicherung 10A GAUGE und Relais IG1
    Die blaue bzw. schwarz-blaue bzw. schwarz-rote Leitung gibts nur beim Diesel und liefert dem MSG den Auslastungsgrad des Generators (PWM-Signal).
    Die Sicherung GAUGE kannst du auch mal prüfen, es liegt aber nahe dass sie auch in Ordnung ist.
     
  12. #11 Oliver24, 04.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank euch beiden, das sind großartige Tipps! Ich habe in der Zwischenzeit den hinteren Deckel abbauen können. Alles blind geschraubt, war aber kein Problem dank 6-Kant. Jetzt habe ich den Regulator und den Bürstenhalter vor mir, die jeweils mit Kreuzschlitzschrauben fixiert sind. Ob ich den Laderegler im eingebauten Zustand mit einem Mini-Ratschen-Kreuzschlitz entfernen kann, wird sich morgen zeigen. Wenn das klappt, könnte ich mir wirklich, falls er kaputt ist, mit einem Einzelteil helfen und den Ausbau sparen. Danke auch für die detaillierte Beschreibung der Pin-Belegung, ich werde das morgen prüfen, vielleicht bekomme ich so Klarheit.

    Soviel kann ich aber noch sagen: Laut WHB soll man am B-Terminal mit dem Voltmeter gegen Masse im Leerlauf 13,2 - 14,0 V messen. Ich erhalte mit einem sehr guten Fluke RMS Multimeter, das verlässliche Werte liefert, 14,55 V konstant, was geringfügig mehr ist, als an der Batterie im Betriebszustand gemessen werden kann (14,4 V). Den Strom traue ich mich nicht lange zu messen, damit mir nicht die Sicherung des Multimeters durchgeht. Bei kurzzeitiger Messung springt die Anzeige aber sofort auf 17-18 A. Laut WHB soll der Strom 10 A oder weniger betragen. Natürlich habe ich zur Strommessung das Kabel entfernt und das Amperemeter in Serie geschaltet.
     
  13. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.832
    Zustimmungen:
    109
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Tut zwar nichts zur Sache und ich bin auch nur (Funk)Elektroniker ...
    Die hohen Strommessbereiche der Multimeter sind in der Regel nicht abgesichert. Eine zusätzliche Sicherung würde den Innenwiderstand erhöhen und so indirekt Messergebnisse verfälschen. Du hättest die 17-18A auch nicht messen können, wenn da eine Sicherung gewesen wäre. Bei den Strömen raucht auch eher die Peripherie ab. (Normale Messleitungen sind vom Querschnitt nicht für solche Ströme ausgelegt) Zur Strommessung im KFZ ist ein DC-Zangenamperemeter wohl unverzichtbar.

    Bei so hohen Strömen kommt es über die Leitungen natürlich auch zu einem deutlichen Spannungsabfall. Deshalb hat die Ladereglung des Generators ja auch die +Sense-Leitung, die die Spannung direkt an der Batterie abgreift. Wenn du den genauen Widerstand der B+ Leitung kennst, kannst du den Strom auch indirekt über den Spannungsabfall zwischen Generator und Batterie messen.
    Aktuelle Ladereglungen haben zusätzlich einen Stromsensor. (Beim T27 z.B. ist dieser, im Gegesatz zu anderen Herstellern, am Minuspol der Batterie angebracht) Ferner reagieren Ladereglungen heutzutage situationsbedingt. Wenn die Ladereglung der Meinung ist, die Batterie ist nicht 100% voll und der Motor wurde gerade gestartet, gibt diese "Vollgas". Das regelt sich später herunter. Je nach Evolutionsstufe bis zu läd gar nicht, hält nur Spannung. Auch setzt die Reglung bei Lastspitzen sanft ein. Das ist den diversen Spritspartricks geschuldet.
     
    SterniP9 gefällt das.
  14. #13 Oliver24, 05.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die tolle Erklärung ylf, ich bin elektrotechnisch wie du merkst ziemlich planlos. So konnte ich eine Menge dazu lernen und das Multimeter hat es zum Glück überlebt.

    Zu meinen Messungen:

    Batterie Zündung aus: 12,46 V
    Batterie Zündung an: 12,30 V
    roter Kontakt am Kabel zur Lichtmaschine: 12,27 V
    gelber Kontakt: 11,22 V
    weißer Kontakt: 10,23 V
    Spannung am B-Terminal im Leerlauf: 14,45 V (Soll laut WHB: 13,2 - 14,0 V)

    Lässt sich daraus was ableiten, sind die geringeren Spannungen an Gelb und Weiß in Ordnung? Die Dieselfilterwarnleuchte leuchtet übrigens schon bei Zündung an, wenn der Lichtmaschinenstecker abgezogen ist, leuchtet sie nicht.
     
  15. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    768
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Hast du mit oder ohne Belastung gemessen?
    Die weiße Leitung hat jedenfalls eine zu niedrige Spannung (müsste genausoviel wie rot haben), also die Leitung, die über ALT-S direkt zur Batterie geht. Dort liegt vermutlich der Fehler und sollte kontrolliert werden:
    • den Kontakt aus dem Stecker ausbauen und auf Korrosion prüfen
    • Kontakte des ALT-S-Sicherungshalters im Sicherungskasten auf guten Kontakt untersuchen (straff genug?)
    • weiße Leitung verfolgen und auf Beschädigungen prüfen (Knicke, Risse, Marderbiss?)
    Die etwas niedrigere Spannung auf der gelben Leitung ist vermutlich auf die Spannungsabfälle über Entkopplungsdiode und LED zurückzuführen.
     
  16. #15 Oliver24, 06.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Leider hatte ich gestern die Prüflampe nicht dabei, aber heute bin ich wieder zuhause. Tatsächlich ist am weißen Steckerkontakt bei Zündung an keine Spannung (0,066 V) mehr messbar. Der rote Kontakt bleibt bei 12,33 V aktuell. Ich habe am Verlauf der Kabelbäume irgendwie angenommen, dass das weiße Kabel direkt in den Innenraum an einen Mehrfachstecker geht. Leider messe ich auch dort keine Spannung, wenn die Prüflampe in Serie zwischen Kontakt und Messgerät hängt. Die Kabelbäume im Motorraum sehen optisch sehr gut aus und sind mit dickem, geripptem, Schlauch umgeben. Einen Marderbiss kann ich ausschließen, da der Wagen 3 Monate garagiert war.

    Oder irre ich mich, und das weiße Kabel sollte direkt zum Sicherungskasten auf ALT-S gehen? Ich dachte es gibt nur das eine weiße Kabel, daher die Lokalisierung im Innenraum. Der Mehrfachstecker ist rechts vom Ventilatorgebläse angebacht, rechts von diesem Stecker ist ein weiterer Mehrfachstecker, in welchen das rot-weiße Kabel geht. Dort messe ich gegen Masse 12,33 V.
     
  17. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    768
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Die weiße Sense-Leitung geht vom Generator über den Kabelbaumverbinder EB1 (Pin 5) direkt zur Sicherung ALT-S.
    EB1 sitzt unterhalb des Sicherungskastens (mit der Sicherung ALT-S) im Motorraum und ist 10polig (2x5).
    Dort kannst du nochmal nachmessen. Aber untersuche insbesondere den Generatorstecker indem du den Kontakt herausholst.

    Die Prüflampe wird parallel zum Spannungsmessgerät geschaltet (und eigentlich kann dabei auch auf das Messgerät verzichtet werden).
     
  19. #17 Oliver24, 08.10.2017
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Das Problem scheint gelöst, danke vielmals für die Hilfe und für die großartige Beschreibung der Leitungen.

    Die weiße Sense Leitung hatte vom Generator kabelseitig bis zum Sicherungskasten keinen Durchgang. Daraufhin habe ich an möglich gut zugänglichen Stellen den Kabelbaum geöffnet und die Leitung immer wieder punktiert. Schlussendlich muss sich der Bruch irgendwo unter der von vorne gesehen rechten Motorfront verbergen, dort, wo man nur mit sehr viel Arbeit drankommt. Dort ist ein gebogenes, schwarzes Metallrohr, welches ich jetzt nicht vom Fachbegriff her kenne. Es befindet sich in dem Bereich auch eine Art Drosselklappe, wenn ich das so nennen darf. Wenn ich die Batterie entferne, sehe ich links von der Batteriehalterung am Motorblock eine Kunstoffhalterung, in der viele Kabelbäume geführt sind.

    Ein Marderbiss kommt an sich nicht in Frage, da die Stelle sehr schwer zugänglich ist. Ich bin mir deshalb nicht im Klaren, wie der Schaden entstanden sein kann, Stecker ist ja keiner mehr in der Gegend und irgendwo mitten im Kabelbaum sollte ein Kabel eigentlich nicht weggammeln können.

    Jedenfalls habe ich kurzerhand die Sense Leitung testweise überbrückt und die Leuchten gehen nach dem Start aus, die Lichtmaschine lädt wie gehabt ganz normal. Ich habe jetzt in einer neuen Kabelführungshülse eine neue Sense Leitung gezogen und mit der alten Leitung verlötet und abisoliert. Das ist vermutlich nicht der Idealweg, aber mir viel nichts besseres ein.
     
    Toyoholic, Max T., eNDi und einer weiteren Person gefällt das.
Thema: Ladekontrolle + Dieselfilter Warnleuchte -> Lichtmaschine?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. corolla verso ccat batterieleuchte rot Motor springt nicht an

    ,
  2. corolla verso generator Anzeige während der fahrt

    ,
  3. toyota avensis warnleuchten Kraftstofffilter und Ladesystem

    ,
  4. ladekontrollleuchte toyota,
  5. lichtmaschine lädt aber ladekontrolle leuchtet bei avensis,
  6. toyota avensis t25 batterie leuchtet ,
  7. toyota corolla Batterie leuchte und dieselfilter brennt,
  8. toyota yaris verso dieselfilter und batterielampe leuchten,
  9. lima sicherung avensis,
  10. Toyota avensis t25 Kraftstofffilter leuchtet auf,
  11. dieselfilter leuchtet auf,
  12. toyota t 12 kraftstofffilter motor startet nicht mehr,
  13. wie sieht die warnleuchte für den kraftstofffilter aus,
  14. corolla verso ladekontrollleuchte,
  15. sicherung lichtmaschine avensis,
  16. ladekontrollleuchte toyota avensis,
  17. ladekontrolle leuchtet toyota auris 2.2
Die Seite wird geladen...

Ladekontrolle + Dieselfilter Warnleuchte -> Lichtmaschine? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Yaris: Warnleuchten

    Toyota Yaris: Warnleuchten: Guten Tag, als ich mich heute morgen in meinen Toyota Yaris XP13 Hybrid gesessen habe, traf mich doch der Schlag... Warnleuchte für Bremssystem,...
  2. Welche Lichtmaschine für meinen Avensis?

    Welche Lichtmaschine für meinen Avensis?: Liebes Forum, gestern hat uns die Lichtmaschine verlassen. Jedenfalls ist das meine Vermutung. Nach einer längeren Fahrt standen wir an einer...
  3. Lichtmaschine Yaris

    Lichtmaschine Yaris: Guten Abend zusammen, mir ist leider letzte Woche die Lichtmaschine abgeraucht. Ich wollte gerne eine generalüberholte besorgen, weil sich eine...
  4. Toyota rav 4 abs warnleuchte

    Toyota rav 4 abs warnleuchte: Hallo zusammen ich fahre einen rav 4 Baujahr 1995. Jetzt ist vor ein paar Wochen die abs warnleuchte angegangen ich war jetzt auch schon in...
  5. Rav 4 abs warnleuchte

    Rav 4 abs warnleuchte: Hallo zusammen ich fahre einen rav 4 Baujahr 1995. Jetzt ist vor ein paar Wochen die abs warnleuchte angegangen ich war jetzt auch schon in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden