Lackschichtdicke ???

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von bobybmw, 14.11.2011.

  1. #1 bobybmw, 14.11.2011
    bobybmw

    bobybmw Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8 FL
    Hallo zusammen!
    kennt jemand ungefähre Anhaltspunkt wie Dick so eine Schicht an einem Fahrzeug (original lackiert) sein darf?
    ich war heute beim Toyota Händler und da wurde bei mir am Fahrzeug nachgemessen.
    dabei zeigte das Gerät 408-412 (um ? ) an, am Innen der Tür!
    Außerhalb war das etwas mehr ca. 580-590 !!!
    und das haben wir an mehreren Fahrzeugen ausprobiert! innen immer etwas weniger ca.410-450, Außen etwas mehr ca. 580-590 ! das Messgerät "Quanix 1500" musste vorher justiert werden, der gute Facharbeiter wusste nicht wie das funktioniert, also half ich Ihm dabei, wobei ich auch keine Ahnung davon habe!!!
    und jetzt ist die Große Frage! stimmen die Werte annähernd , oder doch falsches Zeug produziert.
    ?(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RALLE86, 14.11.2011
    RALLE86

    RALLE86 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25
    Bei Werkslackierungen sollte die Schichtdicke zwischen 90 bis 130 Mikrometer liegen.
     
  4. #3 diosaner, 14.11.2011
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ich hatte mal einen Gutachter befragt.
    Es kommt immer auf die Automarke an. Bei Audi VW ist der Lack mal so richtig dünn, teilweise mit nur zweistelligen Werten.

    Normal ist eine Dicke bis maximal 300. Alles was weit drüber liegt, kann man als nachlackiert bezeichnen.

    Wobei es hier auch Unterschiede gibt. Neuwagen können ab Werk bei schlechtem Lack auch nachlackiert worden sein.

    Da deine Werte bei mehreren Fahrzeugen fast gleich sind, glaube ich an einen Messfehler oder ein falsch justiertes Gerät.

    Aussen wird auch z.B. an drei Stellen gemessen. Türkanten nicht, weil hier der Lack auch dicker sein kann als normal.
    Messungen an Türinnenseiten ist uninteressant, juckt beim Begutachten auch den Prüfer nicht.
     
  5. #4 marko, 14.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2011
    marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    So isses, wenn die Fahrzeuge nachgelackt werden, im Werk, dann bringt mir das Beste Lackdickengerät nichts.
    Was sollen die machen im Werk.....die müssen nachlackieren, wenn ein Kratzer/Lackeinschluss zu finden ist....
    Verkäufer ist auch völlig unwissend..........und steht irgendwie blöd da...
     
  6. #5 Speedsta, 16.11.2011
    Speedsta

    Speedsta Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    6.070
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Highlander Hybrid + 4-Runner
    ums auf die Frage zurückzubringen. Nein die Werte stimmen ziemlich sicher nicht.

    Neuwagen haben heutzutage um die 150 Mikron drauf.

    Natürlich immer abhängig von Marke etc. 500 war mal bei alten Mercedes und Co ;) Für aufbereiter ein Traum, da kann nämlich noch richtig gearbeitet werden ;)
     
  7. #6 bobybmw, 16.11.2011
    bobybmw

    bobybmw Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8 FL
    bin wieder da!
    also Messungen nochmal durchgeführt!
    jetzt Zeigt es an den gleichen stellen ca.100-120 an, je nach dem wo genau!
    jetzt kommt es das grosse "ABER" wie sieht es an den Inneseite des Fahrzeuges aus? wie an der Tür von Innen, da zeigt das Gerät plötzlich nur noch die Hälfte an ca.46-65 an!?
    ist es normal, daß das Innere Teil des Fahrzeuges tatsächlich von Werk aus geringere Lackschichtdicke hat wie Aussen????
     
  8. #7 diosaner, 16.11.2011
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ja, weil in der Motorhaube z.B. ja keine Klarlack verarbeitet wurde.
    Da ist die Lackdicke auch dünner.

    Wenn du eine Türverkleidung abbaust, wirst du sehen, das die Lackqualität nicht die ist, die aussen an dem Fzg ist. Teilweise wird hier auch nicht alles lackiert.

    Warum auch?

    Ist ja nur innen.

    Aber sag mal, warum ist dir die Lackdicke im Innern denn so wichtig?

    Hat mich in all den Jahren noch nie gejuckt, ob er dünn oder dick ist.:]
     
  9. #8 XLarge, 16.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2011
    XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Türinnenkanten und Motorräume werden bei Toyota mit einem schlichten Einschichtlack lackiert. Bei Fahrzeugen mit Metalliclack enthält dieser Lack nicht mal Metallicpartikel. Deswegen ist dieser Lack dünner als der auf den Karosserieaussenseiten. Der Unterboden und der Innenraum erhalten inzwischen nicht mal mehr einen Decklack. Hier muß die Grundierung reichen. Hier z.B. das Seitenteil meines Corolla E12 der aussen Dunkelblaumetallic ist:


    [​IMG]
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Speedsta, 16.11.2011
    Speedsta

    Speedsta Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    6.070
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Highlander Hybrid + 4-Runner
    ja völlig normal, bei allen Herstellern
     
  12. #10 bobybmw, 17.11.2011
    bobybmw

    bobybmw Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 1.8 FL
    vielen Dank für die vielen Antworten!
    vielleicht muss ich es genauer bezeichnen! es geht nicht um die lackierten Flächen hinter der Verkleidung, sondern um Flächen die ich sehen kann (wenn ich die Tür öffne)
     
Thema: Lackschichtdicke ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lackschichtdicke neuwagen

    ,
  2. welche lackdicke ist bei neuer Türe normal

    ,
  3. lackschichtdicke

    ,
  4. kann lack am dach dicker sein toyota?,
  5. lackdicke neuwagen