Kurzanleitung Lichtmaschine wechseln Avensis T25 D4D DCAT

Diskutiere Kurzanleitung Lichtmaschine wechseln Avensis T25 D4D DCAT im Elektrik Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, da ich in der Vorbereitung für die Reparatur nur bruchstückhaft die Informationen im Netz gefunden habe, dachte ich mir es macht...

  1. #1 dailydcat, 18.03.2021
    dailydcat

    dailydcat Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Avensis T25 D-Cat
    Hallo zusammen,

    da ich in der Vorbereitung für die Reparatur nur bruchstückhaft die Informationen im Netz gefunden habe, dachte ich mir es macht Sinn eine Art Kurzanleitung für den Ausbau oder Wechsel einer Lichtmaschine zu erstellen:

    Dies dient lediglich der Orientierung bezüglich Aufwand und Komplexität. Kein Anspruch auf Vollständigkeit und keine Aufforderung Reparaturen durchzuführen, die man Fachleuten überlassen sollte :-)

    Fahrzeug: 2006 Avensis T25 D4D D-Cat 6-Gang Manuell

    Fehlerbeschreibung:

    Rote Warnleuchte im Kombiinstrument leuchtet (Batteriesymbol)

    Kontrolle per Multimeter bei laufendem Motor an der Batterie zeigt ca. 12V (eine funktionierende Lima bringt es auf 13,x Volt)

    Mit einer geladenen Batterie kann man bei einem Diesel durchaus noch einige KM fahren (ich las was von 80km, in meinem Fall waren es 20km ohne irgendwelche Probleme. Elektrische Verbraucher habe ich ausgestellt).

    ----

    Benötigte Ersatzteile:

    Lichtmaschine (original ist eine von Denso verbaut, Teilenummer DAN938, Kostenpunkt ca. 160 EUR)
    Getriebeöl 75W-90 GL4/5 - 2,x liter (drei Flaschen je 1 liter) ca. 45 EUR
    Optional: neue Achsmutter
    Optional und sinnvoll: Keilrippenriemen, zum Beispiel Contitech 7PK2000, ca. 17 EUR

    ----

    Ich habe die Reparatur ohne Hebebühne durchgeführt, nur mit zwei Unterstellböcken.
    Dauer der Reparatur ~halber Tag.

    Benötigte Werkzeuge:

    Große Nuss in 12 Kant für die Zentralmutter der Antriebswelle (ich glaube 30mm oder 32mm wars) und langen Hebel / Schlagschrauber
    Abgesehen davon nichts besonderes: Ratschenschlüssel unterschiedliche Größe, Maulschlüssel SW10, SW19, Inbus 6mm...

    Arbeitsschritte:

    Batterie trennen!

    Motorabdeckung abziehen (ist nur gesteckt)
    Fahrzeug aufbocken,
    Rad Beifahrerseite demontieren
    Beide Unterbodenverkleidungen entfernen (Kunststoffclips, SW10 Schrauben),
    Unterboden-Radhausverkleidung Beifahrerseite entfernen (die richtung Motorraum, ggf halb lösen und weg klappen)

    Fotos vom Riemenverlauf machen, anschließend Riemenspanner mit SW19 Schlüssel von unten entspannen und Riemen abnehmen

    Zentralmutter auf der Antriebswelle lösen (Schlagschrauber oder zu zweit mit einem langen Hebel, einer steht auf der Bremse)
    Querlenker zu Achsschenkel lösen (2 Muttern SW17, eine Schraube SW17)
    Die Antriebswelle ließ sich bei mir ohne Kraftaufwand aus der Nabe ziehen
    Getriebeöl ablassen, Schraube mittig unterm Getriebe, 6er Inbus, Einfüllschraube Fahrerseite auf halber Höhe, SW19, öffnen, damit das Öl besser abläuft.
    Antriebswelle am Stützlager lösen (2x SW14, der Lagerbock bleibt am Motor)
    Antriebswelle aus dem Getriebe ziehen (hier kommt weiteres Öl heraus)

    Batterie getrennt? Falls ja: Dickes Kabel an der Lima lösen (SW10), vorher Kunststoffabdeckung seitlich herunterschieben (in Kabelrichtung vorwärts), Mutter nicht verlieren!
    4pol Stecker an der Lima lösen (Rastnase ist Fahrerseitig)
    Kabelbaum oben an der Lima ausclipsen (Rastnase ist Fahrerseitig), das Halteblech bleibt an der Lima. Alternativ kann man das Halteblech abschrauben (SW10), ist aber fummelig.
    3 Befestigungsschraube der Lima lösen (zwei unten, eine oben, SW12 ?)

    Lima durchs Radhaus herausnehmen.
    Halteblech an die neue Lima schrauben.
    Neue Lima in Position locker mit 2 unteren Schraube befestigen
    Kabelbaum einclipsen, 4pol Stecker anschließen, dickes Kabel festschrauben.
    Lima festschrauben.
    neuen Keilrippenriemen auflegen, die stelle an der Spannrolle zuletzt.
    Batterie anklemmen und Motor starten zur Kontrolle ob die Reparatur erfolgreich war.

    Weiterer wie Ausbau nur in umgekehrter Reihenfolge.
    Anzugmoment der Zentralmutter 216NM, anschließend Sicherung in die Kerbe schlagen

    Getriebeöl auffüllen, bis es gerade eben aus der Füllöffnung läuft. Dabei Fahrzeug waagerecht.
     
    SterniP9 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 SterniP9, 18.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2021
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    3.924
    Zustimmungen:
    1.553
    Fahrzeug:
    P8 Bj.93 , P8 Bj.95 , P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Vielen Dank für die ausführliche Kurzanleitung. ;)

    :clap :clap :clap
     
Thema:

Kurzanleitung Lichtmaschine wechseln Avensis T25 D4D DCAT

Die Seite wird geladen...

Kurzanleitung Lichtmaschine wechseln Avensis T25 D4D DCAT - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Lichtmaschine

    Abschluss Lichtmaschine: Hallo zusammen, bin neu hier und hab da ein Problemchen.. Hab ne neue Lichtmaschine mit der Belegung N, F und E... Und keine Ahnung was welches...
  2. Original Teilenummer Lichtmaschine Auris

    Original Teilenummer Lichtmaschine Auris: Hallo Leute, Meine Lichtmaschine ist Defekt. Ich benötige bitte die Original Teile Nummer. Wenn ich bei KFZ teile 24 schaue werden mir...
  3. Hilfe - Probleme mit Lichtmaschine und Batterie

    Hilfe - Probleme mit Lichtmaschine und Batterie: Hallo miteinander, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem behilflich sein… Letzte Woche Montag ist während des Fahrens auf der Autobahn die...
  4. Spannschraube Keilriehmen/Lichtmaschine

    Spannschraube Keilriehmen/Lichtmaschine: Hallo zusammen Die Spannschraube der LM war bei mir rundgedreht und musste abgeflext werden... Suche Ersatz: 90109-08191 vg Stefan
  5. Alternative moderne Lichtmaschine für alten Hiace

    Alternative moderne Lichtmaschine für alten Hiace: Hallo, ich bin zu Zeit auf der Suche nach einer neuen Lichtmaschine für meinen 1982er Toyota Hiace RH32 (mit 18R Motor). Original ist da eine 50A...