kupplungsflüssigkeit wechseln

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Norman Bates Jr., 05.09.2006.

  1. #1 Norman Bates Jr., 05.09.2006
    Norman Bates Jr.

    Norman Bates Jr. Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 328i, Corolla E11 G6, Ex Corolla E9
    abend miteinander...
    ich habe vor endlich mal einen ölwechsel zu machen, dabei wollte ich gleich die kupplungsflüssigkeit wechseln, da toyota das, als ich das letzte mal da war, bemängelt hat.
    nun meine frage... wie gehe ich da vor? gibt es da eine ablassschraube für oder wie bekomme ich die alte flüssigkeit raus?
    was empfehlt ihr für flüssigkeit zum wechsel? gibt es da was besseres oder soll ich wieder die empfohlene einfüllen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeRo11k3_Gast, 05.09.2006
    HeRo11k3_Gast

    HeRo11k3_Gast Guest

    Na, wie bei Bremsflüssigkeit - da ist ne Entlüftungsschraube dran, an die steckt man nen Schlauch. Und dann tritt drinnen einer aufs Pedal, der andere löst die Schraube, löst rauslaufen, bis das Pedal am Boden ist. Dann dreht er die Schraube wieder zu und der drinnen geht vom Pedal. Wenn das Pedal hochkommt, wird neue Flüssigkeit aus dem Vorrausbehälter angesaugt (den man vorher zweckmäßigerweise mit ner Spritzflasche leersaugt und mit neuer Flüssigkeit füllt)

    Dieses Pumpen geht dann so lange, bis neue Flüssigkeit unten rausläuft - sollte man sehen, wenn nicht, braucht man auch nicht zu wechseln :D dabei darauf achten, dass oben im Vorratsbehälter immer genug drin ist, sonst saugt er Luft an und dann geht der ganze Spaß von vorne los.

    So macht man das üblicherweise zu Hause (und bei der Bremse genauso) - die Werkstatt hat zumindest für die Bremse ein anderes Gerät.

    MfG, HeRo
     
  4. #3 Hagbard23rd, 05.09.2006
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Jau, vorgehensweise genau wie oben Beschrieben. Ist übrigens auch Bremsflüssigkeit. Also DOT4. Den Behälter findest du direkt neben dem mit der Bremsflüssigkeit (Also beim E10, denke bei dir wird es nicht anders sein).

    Bremsflüssigkeit ist übrigens Sondermüll und muss entsorgt werden. Falls du das nicht selber machen willst, bei ATU kostet das auch nicht die Welt und da kannste Bremse gleich mit entlüften lassen. Denn normalerweise wird immer beides Zusammen gemacht. Deshalb könnte man davon ausgehen, das die bremsflüssigkeit nicht mehr die neueste ist...

    In der Werkstatt gibt es Geräte dafür, da kommt ein Aufsatz auf den Vorratsbehälter der dann unter Druck neue Flüssigkeit nachdrückt. Allerdings hat Toyota so beschissene Behälter, da lassen sich keine Aufsätze draufschrauben. Die Deckel sind quasi nur draufgestülpt. Habs mal mit nem Universaladapter versucht, den man dann mit so blöden Ketten/Bändern um den Behälter wickelt... war die totale Sauerei, da das alles Undicht war und er keinen Druck aufbauen wollte.
    Nur mal so nebenbei die Geschichte... würd mich mal interessieren wie die das in Toyta Werkstätten machen, auch manuell denk ich mal, oder?

    Edit: Hab hier nochmal ne ganz gute Beschreibung im Netz gefunden:


    EDIT: So habs mal korrigiert. War ne Breschreibung für die Bremse... ;)
     
  5. #4 HeRo11k3, 06.09.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, die Beschreibung ist super (auch wenn Kupplung und Bremse wild durcheinander verwendet wird, ist aber ja bei beiden gleich)

    Zwei Dinge noch zur Bremse:

    1) Alten Stand merken/markieren und hinterher wieder auf den alten Stand auffüllen - nicht voll, sonst läuft der beim Bremsbelagwechsel evtl. über, wenn man die Kolben zurückdrückt. Ob das bei der Kupplung auch gilt, weiß ich nicht.

    2) Es gibt eine Reihenfolge, in der man die Bremsen entlüftet - soweit ich weiß von der längsten Bremsleitung rechts hinten zur kürzesten links vorne.

    Und: Es klingt schlimmer als es ist, man merkt das beim Pumpen schon, wie das zu gehen hat. Viel Zeit nehmen und sorgfältigst arbeiten (logisch) und wenn etwas nicht klappt (Entlüftungsventil vergammelt oder so) lieber in die Werkstatt gehen.

    MfG, HeRo

    ...mit 2l alter Bremsflüssigkeit im Keller :D
     
  6. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: kupplungsflüssigkeit wechseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kupplung öl wechseln toyota avensis

Die Seite wird geladen...

kupplungsflüssigkeit wechseln - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen)

    Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen): Hallo Zusammen, gestern Abend hat leider beim Reifenwechsel meines Yaris XP9F eine Mutter/Bolzen gefressen. Ich habe die Version ohne...
  3. Bremsklötze vorne wechseln

    Bremsklötze vorne wechseln: Hallo Freunde, hier nun meine erste Frage , ich hoff ich bin richtig hier ,da ich ja den RAV 4+4 fahre,Bj. 2007. Ich möchte bald die vorderen...
  4. Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?

    Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?: Ich überlege bei meinem Corolla E12 Edition S mal Kühlwasser tauschen zu lassen. Das Fahrzeug ist nun 10 Jahre alt, hat 58.800 km gelaufen,...
  5. Yaris Klima-Trockner wechseln

    Yaris Klima-Trockner wechseln: Hi, meine Frau fährt nen Yaris XP9 1.33 und die Klima hat vor 1 oder 2 Jahren schon mal den Geist aufgegeben. Damals hat Toyota den Kondensator,...