Kontroverses, bewährtes Einfahren

Dieses Thema im Forum "Links" wurde erstellt von Hardy, 11.05.2008.

  1. Hardy

    Hardy Guest

    Ist leider auf Englisch. Sehr lesenswert und offenbar auch bewährt.

    http://www.mototuneusa.com/break_in_secrets.htm

    Ich würde sogar sagen, mein Bruder kann das bestätigen. Der hat damals seinen P9 bekommen und mußte quasi ab dem nächsten Tag täglich Autobahn zum BW-Stützpunkt heizen. Der P9 ist mit 170 km/h angegeben, und selbst wenn man die fehlende Servolenkung berücksichtigt, die ohne Lenkbewegung ja doch auch wenig Leistung raubt, und 8% Tachoabweichung ansetzt (obwohl er meinte, er hätte weniger), dann ergäben die erreichten Tacho 200 bei diesem völlig ungetunten Starlet ca. 15 km/h mehr als Herstellerangabe. Er hat regelmäßig nen BMW-Fahrer mit seiner japanischen Rennsemmel zur Verzweiflung getrieben.


    Kurz auf Deutsch: Einfahren auf der Straße:
    Leider werden Autos meist schon ein bißchen gefahren und nicht auf dem Hänger ausgeliefert, aber sollte trotzdem gehen. Moderne Zylinderhohnungen sind relativ fein, da entsteht nicht mehr viel Reibungswärme, und man hat nur ein kurzes 'Fenster', in dem man den Motor optimal einfahren kann, bevor die Rauhigkeit 'aufgebraucht' ist. Und zwar:
    1. Motor auf gute Betriebstemperatur bringen.
    2. Auf die (möglichst freie Land)straße und den Wagen im 2., 3. und 4. Gang treten, d.h. einige Beschleunigungsphasen mit voll durchgetretenem Gaspedal. Sehr wichtig ist dabei, danach immer voll und abrupt vom Gas zu gehen und die Motorbremse arbeiten zu lassen, um durch den Unterdruck den Abrieb aus dem Brennraum saugen zu lassen, damit er nicht zwischen den Kolbenringen zurückbleiben kann. Das Vollgas hingegen erzeugt maxmalen Verbrennungsdruck, welcher die (größtmögliche) Kolbenringabdichtung bewirkt.
    Evtl. raucht der Motor, während man dies macht, weil die Kolbenringe noch nicht gut dichten und Öl verbrannt wird. Wenn man diese Einfahrprozedur fortsetzt, raucht er irgendwann nicht mehr, und dann hat er optimale Abdichtung und beste Leistung und dadurch auf lange Sicht auch eine super Motorsauberkeit.

    Der Schreiber des Artikels hat dieses Verfahren erfolgreich bei ca. 300 Motoren angewandt und auch positives Feedback von anderen Leuten erhalten, die es ausprobiert haben.

    Der Vorgang (und knapp 100 km danach) soll übrigens am besten mit mineralischem 10W-40 absolviert werden.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Mit mineralischem Öl verkürzt sich durch den höheren Verschleiss die Einfahrphase, das stimmt. Als vollsynthetisches Motoröl noch die Ausnahme war, wurde extra darauf hingewiesen, das erst nach Beendigung dieser Phase zu verwenden.


    Hab gerade mal etwas zu diesem Thema gegoogelt.

    Wer davon ausgeht, dass Einfahren noch wichtig ist, kauft sich besser keinen Leasing-BMW. Die Jungs vertreten häufig die Ansicht, dass der Wagen eh nach rel. kurzer Zeit wieder zurück geht, und treten von der ersten Minute an bis zum Bodenblech.

    Dass der Motor auch nicht mehr warm gefahren werden muss, wird ebenfalls gelegentlich behauptet. ;)


    Wenn ich mir nen neues Auto hole, werde ich es wieder so wie meinen jetzigen einfahren. Die Unabwägbarkeiten bei anderen Methoden wären mir zu gross, zumal ich nen Auto sehr lange fahre. Da der Yaris zudem gut geht, würde ich da nix dran ändern. :)
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Wie hast Du denn Deinen jetzigen Wagen eingefahren?
     
  5. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Witzig, kommt von BMW. Ich kenne jemanden aus der Garantie Abteilung.

    Also, die sagen. Gleich Vollgas. Wenn er auseinander fliegt, ist ja noch Garantie drauf.
    Ansonsten hält der. Seit mal gewiss, eure Motoren sind schon Vollgas auf den Prüfständen gelaufen.

    Ich hab meine Auto immer so eingefahren. Erste 500km nie über 4000 u/min. Dann über 5000u/min.
    Dann Öl raus (egal was die Birnen sagen) neues rein und ab da Vollgas. Meist viel Autobahn.
    Die gingen immer vollkommen gut. Ich hatte die schnellste Previa im Ruhrgebiet.:D

    Grüsse vom Mikey
     
  6. Hardy

    Hardy Guest

    Nicht alle Motoren laufen auf dem Prüfstand. Porsches natürlich schon. Bei Toyota offenbar nach Notwendigkeit. Gab mal ne Info, daß ab nem Zeitpunkt bestimmte Dieselmotoren im Werk eingefahren werden, weil die Kunden sie häufig gequält und ruiniert haben.

    Ich hoffe ja bzgl. meines Turbo-E11. Der wurde zwar sicher ein paarmal testweise kurz im Stand laufengelassen, aber danach gabs ne natürlich notwendige Hochgeschwindigkeitstestfahrt. Könnte ganz gut gewesen sein.
     
  7. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Die ersten 1000 km (fast) nie über 4000 Touren, und speziell Vollgas vermieden. Dabei wechselnde Drehzahlen. Ab 1000 km dann bis etwa 2000 km langsam auf volle Drehzahl gesteigert.



    @ Subway: wenn Toyota jeden Motor auf dem Prüfstand laufen lassen würde, hätten die verdammt viel zu tun. Bei Opel in Bochum haben die die Motoren in den fertigen Autos kurz getestet. Wird bei den anderen Massenherstellern ähnlich sein.

    Allerdings werden die Fahrzeuge ja bereits einiges beim Ver- und Entladen bewegt, und wie die Jungs da fahren, weiss ich nicht.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kontroverses, bewährtes Einfahren

Die Seite wird geladen...

Kontroverses, bewährtes Einfahren - Ähnliche Themen

  1. Motor Richtig einfahren ???

    Motor Richtig einfahren ???: Also wie oben beschrieben geht es darum wie man ein motor richtig einfährt. mein motor wurde von innen komplett gesäubert und es kamen neue...
  2. Neu aufgebauten Motor einfahren?

    Neu aufgebauten Motor einfahren?: Wie fahr ich einen neu aufgebauten Motor ein? Sprich neue Pleul gebohrt auf erstes übermass neu gelagert neuer Turbo! Wie fahr ich den ein und...
  3. Neuwagen einfahren - heutzutage noch üblich?

    Neuwagen einfahren - heutzutage noch üblich?: Der Händler hat darüber kein Wort verloren, die Bedienungsanleitung sagt auch nichts dazu. Kann man sich das sachte Einfahren eines neuen Motors...
  4. Toyota Land Cruiser: Bewährter Offroader

    Toyota Land Cruiser: Bewährter Offroader: http://www.autonews24.de/artikel_416613_11.htm