Kontrollleuchte der Betriebsbremse leuchtet sporadisch?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von E10., 10.10.2012.

  1. E10.

    E10. Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    @ all,

    brauche Eure Hilfe! Habe seit längerem das Problem, daß meine Kontrollleuchte für die Betriebsbremse auf der Armatur sporadisch aufleuchtet!
    Wenn ich dann die Bremspedale trete, erlischt sie und leuchtet dann unbestimmt wärend der Fahrt wieder auf. Das ganze scheint auch sehr Temperaturabhängig zu sein. Hatte in den Sommermonaten damit weniger ein Problem.
    Die Bremsflüssigkeit im Behälter liegt normal an, die Bremsanlage funktioniert auch soweit einwandfrei. Bin ja mit bestehenden Problem auch im April 12 durch den TÜV gekommen. :) :) :) :) Schließlich ist der Wagen ja schon fast 20Jahre alt. ?(

    Das beobachte ich schon seit über einem Jahr. Jetzt nervt es aber langsam. Gibt es da irgendwo einen Schalter/Geber der da defekt sein könnte

    Wie schon erwähnt, Bremsbeläge; Bremsflüssigkeit und der Behälter sind in Ordnung! ABS hat er nicht! Einfach nur Bremskraftverstärker!

    Thanks, für Eure Tipps im Voraus.

    Grüße E10.

    PS. Es ist ein Corolla E10 Liftback
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    es müsste einmal ein sensor für den flüssigkeitsstand direkt im deckel vom behälter sein, und ein zweiter schalter bei der handbremse (ist ja das gleiche symbol das leuchtet)
     
  4. #3 E10., 10.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2012
    E10.

    E10. Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    hi berdy,

    erst mal danke. Hast recht am Behälter sitzt hinten dran ein Sensor. Wahrscheinlich für die Füllhöhe. Die Bremsfl. im Behälter steht auch nur auf min.. Sollte aber im kalten Zustand auch so sein oder?? Es ist ja ein Ausdehngefäß. Oder der Sensor hat ne Macke.
    In der Armatur sind aber zwei Kontrolleuchten. Einmal für die Feststellbremse(Handbremse mit nem Kreis und nem "P" drin) und einmal für die Betriebsbremse (Kreis mit nem "!" drin) und die leuchtet sporadisch. Werde mal die B-flüssigkeit bis kurz unter Pegel max. auffüllen und sehen was passiert. Oder beim Stecker vom Sensor mal die Kontakte reinigen bzw. mal ganz abziehen und schauen ob die Leuchte dauerleuchtet. Eigentlich liegt der Sensor noch unterhalb der min. Markierung. ....hmm naja mal sehen.

    Noch jemand ne Idee..........?
     
  5. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    bremsflüssigkeit sollte auf max sein. und die dehnt sich nicht sonderlich aus, eigentlich gar nicht
     
  6. #5 Warp, 10.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2012
    Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Prius 2
    Hallo,

    naja, wenn der Stand auf Minimum ist kann das schon sein, dass die Lampe mal angeht.
    Ich wuerde mir jetzt aber mal darueber Gedanken machen warum der Stand auf Minimum ist. Der Fuellstand nimmt ja auch mit der Abnutzung der Belaege ab. Entweder war von vorn herein etwas zu wenig Fluessigkeit drin und die Bremsen sind herunter so dass dadurch der Fuellstand auf min. ist oder da ist eine kleine Leckstelle irgendwo, wo die Fluessigkeit entweicht und dadurch zu wenig drin ist.
    Ich weiss nicht ob der E10 eine hydraulische Kupplung hat die vom gleichen Behaelter versorgt wird. Wenn die mit der Zeit verschleisst und sich nachstellt geht die Pegel auch runter.

    P.S.: Einfach mal nachfuellen und schauen was passiert taete ich jetzt nicht. Evtl. sind die Belaege herunter und wenn du oder wer auch immer neue reinmacht und die Kolben zurueckdrueckst kommt die Suppe oben wieder heraus.

    Gruss
    Warp
     
  7. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    die kupplung müsste einen eigenen behälter haben
     
  8. #7 SchiffiG6R, 10.10.2012
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Ist der Flüssigkeitsstand in der Zeit abgesackt oder steht der fortlaufend auf Minimum?
    Wenn die Bremsen neu sind, dann sollte der Stand der Flüssigkeit schon auf Max sein, mit forwährenden Verschleiß senkt sich dann der Stand. Ein Nachfüllen bei Verschleiß sollte vermieden werden, da man a) beim Erneuern der Bremsen wohlmögich die überschüssige Flüssigkeit wieder rausdrückt und b) man den Verschleiß anhand des Standes nicht mehr beurteilen kann.

    Bevor Du Dich auf den Geber der Bremsflüssigkeit stürtzt, muss folgendes klar sein:
    - Verschleißzustand und Dichtigkeit der vorderen Bremsen ("ist noch gut" ist da keine genaue Aussage!)
    - Verschleißzustand und Dichtigkeit der hinteren Bremsen
    - Zustand der Bremsschläuchen und der Bremsleitungen, beim E10 habe ich schon mehr als einmal in der Wagenmitte durchgegammelte Leitungen gesehen

    Erst wenn das alles gegeben ist, solltest Du erstmal etwas Flüssigkeit auffüllen und schauen ob sich das Verhalten ändert. Wenn nicht, überprüfe dann die Verkabelung des Gebers auf Beschädigung etc.
     
  9. #8 E10., 11.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2012
    E10.

    E10. Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    @ warp
    @SchiffiG6R


    Zitat:
    P.S.: Einfach mal nachfuellen und schauen was passiert taete ich jetzt nicht. Evtl. sind die Belaege herunter und wenn du oder wer auch immer neue reinmacht und die Kolben zurueckdrueckst kommt die Suppe oben wieder heraus.

    ....okay, ist schon klar, "mit einfach mal nachfüllen u. schauen was passiert" meinte ich auch, nachsehen ob die Kontrolllampe aus bleibt. Das die Möglichkeit eines Lecks besteht ist auch klar. Hatte mal rechts den Bremssattel getauscht (ich weiß, sollte man Achsweise tauschen....aber aus Kostengründen..........). Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch die Bremsflüssigkeit, Bremsscheiben einschließlich Beläge, aber auf beiden Seiten gewechselt. Das ist ca.2-3 Jahre her. An der Hinterachse ist der kompl. Wechsel (Trommel, Beläge) ca.1- 2 Jahre her. Radbremszylinder waren Pfurztrocken. Habe auch unter die Gummis geschaut. Feststellbremse später in den Trommeln noch mal nachjustiert, da war immer noch alles okay (Hebelweg hat 6 Rastungen, war auch früher so).

    Die Bremsen an der Vorderachse sind gut sichtbar (bei montierten Rad), da Alufelgen dran. Natürlich müßte ich jetzt mal die Räder abmontieren und genauer nachschauen.

    @SchiffiG6R

    Zitat:
    Bevor Du Dich auf den Geber der Bremsflüssigkeit stürtzt, muss folgendes klar sein:
    - Verschleißzustand und Dichtigkeit der vorderen Bremsen ("ist noch gut" ist da keine genaue Aussage!)
    - Verschleißzustand und Dichtigkeit der hinteren Bremsen
    - Zustand der Bremsschläuchen und der Bremsleitungen, beim E10 habe ich schon mehr als einmal in der Wagenmitte durchgegammelte Leitungen gesehen


    ......kann ich ausschließen da der TÜV im April unter war und sehr kleinlich war (hätte er mit Sicherheit gesehen & moniert). Er hat mir nämlich eine kleine geringfügige Mängelliste attestiert, aber nichts gravierendes gefunden. So bin ich aus dem Stand durch und hatte die Plakette dran. Das Problem gab es ja zu dem Zeitpunkt schon. Nur scheint die Kontrolllampe in dem Augenblick ausgewesen zu sein als er im Auto saß. Mein Glück oder auch nicht!

    Hatte nun gestern mal folgendes probiert:

    - Zündung ein, Motor angelassen, Lampe nicht erloschen
    - dann at Home, Lampe ging dann aus und wieder an
    - meistens wenn ich die Bremspedale trete geht sie aus und kurz danach wieder an
    - muß einmal quer durch Berlin, kam dann zu Hause an und die Lampe war dann längere Zeit ausgeblieben
    - mir scheint, wenn sich alle mech. Teile warmgefahren haben tritt das Probl. weniger häufig auf
    - so hatte ich auch in den Sommermonaten diese Macke wesentlich weniger bis gar nicht, z.Z. ist es extrem (aber nur wenn er kalt ist, geht die Lampe fast gar nicht aus), deshalb auch mein Post
    - habe dann den Motor mal laufen lassen, geschaut das die Lampe ausbleibt und den Motorraum geöffnet und den Stecker vom Sensor am Bremsflüssigkeitsbehälter gezogen.
    Die Lampe blieb aber aus!!!???? Ein technisches Wunder? Hätte sie jetzt nicht leuchten müssen???
    Habe das Spiel ein paar mal wiederholt, immer mit dem selben Ergebnis. Ist doch komisch oder??
    Vermute mal fast das der Sensor ne Macke hat oder meine Elektronik.

    Was meint Ihr dazu??

    Ist der Sensor mit dem Behälter verschweißt oder kann man den abbauen? Nicht das ich den ganzen Behälter wechseln muß!?

    Der Bremsflüssigkeitsstand ist im übrigen nicht saugend auf der Min.-marke. Er liegt leicht drüber. Das ist auch schon längere Zeit so. Ich glaube mich auch recht erinnern zu können, daß in der Betriebsanleitung steht: Im kalten Zustand muß die Flüssigkeit bei Min. stehen. Kann mich aber auch irren, müßte ich noch mal nachschauen.

    Ich denke jetzt habe ich es etwas näher gebracht und Ihr könnt Euch ein besseres Bild machen.

    Bin für jeden weiteren Tipp sehr dankbar.

    Gruß E10.
     
  10. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    ich glaube der füllstandssensor ist im deckel drin? mach mal ein foto ;)

    es kann aber gut sein dass bremsflüssigkeit "überschwappt" wenn man die kolben komplett zurückdrückt. ich würde etwas bremsflüssigkeit nachkippen, evt den stand markieren, und alle bremsleitungen auf undichtigkeit kontrollieren. wenns dann immernoch ist würd ich mir die elektronik genauer anschauen
     
  11. #10 E10., 11.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2012
    E10.

    E10. Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    .....habe jetzt kein eigenes Foto gemacht, unter diesem Link sieht man es sehr deutlich

    http://img38.imageshack.us/img38/9500/img2502v.jpg

    .....im Deckel sitz definitiv kein Sensor! Er sitz hinter dem Behälter rechts, wenn man vor dem Fahrzeug steht, weit unterhalb der Min.-markierung. Der Flüssigkeitspegel ist auch schon längere Zeit so. Ich habe die Motorklappe des öfteren auf um hin und wieder mal Öl nachzukippen. Das steht auf dem Speiseplan meines Motors. Er ist aber wie schon erwähnt 20 Jahre alt. Da darf er es!! :]
    Dabei kontrolliere ich auch immer die anderen Pegelstände der div. Behälter die da so drin sind. Davon hat der E10 nicht gerade wenig.:D

    Eigentlich sitz der Sensor auch richtig in der Flüssigkeit drin da würde jetzt selbst nachfüllen wenig bringen.;)

    Macht mal am Explorer Zoom 200% dann seht Ihr den Stecker rechts am Behälter (auch wie tief der Sitz)
     
  12. #11 schnapstrinker, 22.10.2012
    schnapstrinker

    schnapstrinker Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Bj. 92 88PS
    Ich habe das gleiche Problem mit meinem E10. In den Sommermonaten ging die Leuchte (mit dem !) so gut wie nie an. Jetzt wos wieder kälter wird, ca 30% während dem Fahren. Bei mir ist das allerdings so, wenn ich stark beschleunige (bzw. zuckartig beschleunige) geht das ding so gut wie immer an. Sobald ich dann wieder "ruhig" rolle geht das Lämpchen wieder aus.

    Hatte auch an den Bremsflüssigkeitssensor gedacht, weil die Flüssigkeit ja wahrscheinlich temperaturabhänig ist und deshalb sich auch im Sommer anders verhält. Zudem würde beim Beschleunigen die Flüssigkeit ja auch hin und herschwappen.

    Füllstand ist bei mir auch ca bei MIN. Kann ich da einfach ein wenig Bremsflüssigkeit nachkippen ? wenn ja welche brauch ich da ? Habe keine Lust in der Werkstatt abgezogen zu werden, weil das Geld als Stundent schon so knapp ist :p
     
  13. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Prius 2
    Die Bremsfluessigkeit ist von der Temperatur unabhaengig. Ueberleg mal, was in einem Bremssystem fuer Temperaruten auftreten koennen, da sind die Temperaturunterschiede Sommer, Winter und wir sind noch im Herbst ;) pillepalle. Dass die Leuchte jetzt haeufiger angeht duerfte schlicht weg daran liegen, dass die Bremsbelaege waehrend des Sommers weiter abgenommen haben und dadurch mehr Bremsfluessigkeit nachgelaufen ist. Wenn der Pegel soweit abgenommen hat wie Du das beschrieben hast, dass der Nahe min ist, ist das vollkommen normal, wenn die Lampe aufleuchtet, wenn die Fluessigkeit im Behaelter rumschwappt und der Sensor anspricht. Wenn Deine Bremsanlage in Ordnung ist, siehe auch weiter oben den Beitrag von SchiffiG6R, die Belaege GENUEGEND dick sind, spricht nichts dagegen etwas Bremsfluessigkeit nachzukippen. Sollte in deinem Fall DOT4 sein, steht aber auch im Handbuch.
     
  14. E10.

    E10. Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    @ warp: DOT4 Korrekt!!!

    @ schnapstrinker.....es liegt an dem vielen Alkohol das Du die Kontrolllampe leuchten siehst :] :]

    ...nee Schnaps ähh Spaß beiseite. Okay, das beruhigt mich zu Wissen, dass es auch noch andere gibt die das Probs. haben.
    Habe letzte Woche (ihr wisst, es war sehr warm) wieder beobachten können, dass die Lampe so gut wie gar nicht anging (die blieb auf glatter Strecke aus, ich fahre ja ca. 25km durch Berlin). Denke es hat absolut etwas mit der Elektronik zu tun (vielleicht kälte/wärme Masseprobl.) oder sonst irgend etwas. Das die kompl. Bremsanlage soweit okay ist hatte ich ja schon ausführlichst geschrieben, der Bremsflüssigkeitsstand ist nach wie vor der selbe (also auch kein undichtes System).

    Haken wir es ab unter altersbedingter Verschleißerscheinung. ächt´z

    :]:] Gruß E10.
     
  15. #14 E10., 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    E10.

    E10. Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Liftback
    @ all

    ....na das hätte ich ja nun doch nicht gedacht. Habe jetzt einfach das bisschen fehlende Bremsflüssigkeit mal nachgefüllt (DOT5.1) und siehe da........die Kontrollampe bleibt dauerhaft off!!

    Nun gut, ziehe jetzt mal vor allen den Hut. :)

    ...bleibt für mich jetzt nur noch die Aufgabe zu schauen ob der Füllstand dauerhaft so bleibt....sonst dürfte ich wohl irgendwo ein Leck haben. Was ich aber bemerkt habe das die Bremssteine einen sehr hohen Abrieb haben, im Gegensatz zu den Originalen. Naja auch da gibt Materialunterschiede.
    Somit wäre das erst mal gelöst. Hoffe jetzt nur das ich kein Leck habe!

    Grüße E10.;)

    PS: Okay, gebe ja zu wieder etwas gelernt zu haben. Man sollte gleich die Tipps der Profis berücksichtigen, dann wäre der Post um einiges kürzer. Aber so ist es, bis man mal so in die Puschen kommt.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 KaiKnight, 25.10.2012
    KaiKnight

    KaiKnight Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E10 Liftback
    Die Bremsflüssigkeit sollte sowieso regelmäßig gewechselt werden. Also kommen solche minimalen Füllstände eigentlich nur durch Undichten zustande.
     
  18. #16 schnapstrinker, 20.11.2012
    schnapstrinker

    schnapstrinker Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Bj. 92 88PS
    bei mir hats übrigens auch geholfen ein schluck bremsflüssigkeit nachzukippen. Bei mir wars es allerdings weder DOT 4 noch DOT 5.1 sondern es stand DOT 3 in der Betriebsanleitung und auf dem Deckel. Habe es aber in der Werkstatt machen lassen, da ich da eh grad die Reifen hab wechseln lassen. Hoffe die haben auch die richtige dazugekippt. Der Freundliche dachte übrigens nicht, dass das nachkippen etwas bringen würde :P Tja..

    Bremsbeläge/-scheiben waren übrigens noch in Ordnung!

    Grüße,

    schnapstrinker
     
Thema: Kontrollleuchte der Betriebsbremse leuchtet sporadisch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsen warnkontakt leuchtet Toyota avensis

    ,
  2. toyota yaris geht immer kontrollleuchte an

    ,
  3. amatur bedeutung avensis verso orangener Motor

    ,
  4. handbremszeichen scheint immer wieder auf bei toyota rav4,
  5. kontrollleuchten toyota hiace,
  6. kontrollleuchte betriebsbremsesaab 900 bremsflüssigkeit,
  7. prius bremspedal durchdrücken kontrolllampe,
  8. toyota corolla e10 warnleiche Symbol (!),
  9. toyota verso bremsen Lampen ,
  10. toyota corolla p/s leuchtet,
  11. kontrolllicht handbremse leuchtet sporadisch,
  12. toyota yaris kontrollleuchten,
  13. explorer amatur anzeige symbole ,
  14. prius 2 kontrollleuchte bremsbeläge,
  15. betriebsbremsanlage leuchtet auf,
  16. toyota J90 handbremse zeichen leuchtet auf,
  17. toyota corolla e 10 handbremsleuchte brennt sporadisch ,
  18. toyota prius kontrollleuchten,
  19. toyota yaris bj 2004 handbremse leuchtet,
  20. rote bremskontrollleuchte Toyota ,
  21. prius2 symbole,
  22. prius2 zeichen deutung,
  23. toyota corolla verso bremsen Lampe,
  24. warum leuchtet die bremse im amatur wenn ich fahre,
  25. toyota starlet ep7 bremskontrollleuchte
Die Seite wird geladen...

Kontrollleuchte der Betriebsbremse leuchtet sporadisch? - Ähnliche Themen

  1. Auris Batteriesymbol leuchtet

    Auris Batteriesymbol leuchtet: Hallo hier. Mein Fahrzeug: Toyota Auris 2.0 D-4D 2007 Mein Auris bekam vor etwa 3 Wochen eine neue Bremsanlage hinten. Nachdem ich das Fahrzeug...
  2. Reifen Kontrollleuchte resetten ?

    Reifen Kontrollleuchte resetten ?: Hallo fahre einen Toyota Yaris 2015 nun leuchtet die Kontrolllampe der Reifen . Habe Reifen kontrolliert und etwas luftdruck mehr rauf gemacht ....
  3. kein TÜV wegen Kontrollleuchte Nebellampen...

    kein TÜV wegen Kontrollleuchte Nebellampen...: ... Hallo zusammen, vielleicht kann hier jemand helfen. Folgendes Problem habe ich mit dem TÜV. Vor ca. 2,5 Jahren wurde an meinem Verso durch...
  4. RAV4 Kontrolleuchte "kein Öldruck" leuchtet kurz auf

    RAV4 Kontrolleuchte "kein Öldruck" leuchtet kurz auf: bei meinem RAV4 leuchtete innerhalb der letzten Wochen währen der Fahrt in längeren Abständen 3mal die Kontrolleuchte "kein Öldruck" ganz kurz...
  5. Innenraumlüfter läuft nur sporadisch - Previa 1

    Innenraumlüfter läuft nur sporadisch - Previa 1: Moin, ich habe seit ner guten Woche einen Previa 1. Das Problem ist, dass dir Innenraumlüfter nicht immer funktioniert. Beim Abholen habe ich das...