Konkurrenzcheck - Honda FR-V Probefahrt

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Dolphinfree, 15.06.2006.

  1. #1 Dolphinfree, 15.06.2006
    Dolphinfree

    Dolphinfree Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Mein Verso 2.2 D-CAT ist bereits bestellt und soll Ende August ausgeliefert werden. Aber unterschrieben habe ich noch nichts, also wollte ich die Zeit nutzen und mal andere Autos dieser Kategorie (Kompaktvan) Probe fahren, um einen Vergleich zu haben.

    Heute war der FR-V von Honda dran.

    Mein Eindruck aus dem Internet bestätigte sich bereits letzte Woche, als ich mir den FR-V im Autohaus anschaute: Ein etwas klobiges, breites Auto (klar wegen des 3+3 Konzepts), aber hochwertiger Innenraum.

    Da der FR-V in einigen Fahrberichten mit dem 2.2 Diesel (140 PS) recht gut abschnitt, wollte ich dann doch mal eine Probefahrt machen.

    NEIN, begeistern konnte mich das Auto nicht! So träge und laut hätte ich mir einen modernen 2.2 Liter 140 PS Diesel nicht vorgestellt! Überhaupt kein Vergleich mit dem 2.2 D-CAT. Auch auf der Autobahn machte der FR-V keinen Spaß. In unteren Drehzahlbereichen kommt er überhaupt nicht "in die Puschen" und ab 120 km/h wird es doch recht laut im Auto. Da muss man schon fast schreien, um sich noch unterhalten zu können oder das Radio laut stellen. Bis 120 allerdings fährt man sehr bequem in dem Auto - man "cruist".

    Allerdings kann er in keiner Situation verbergen, dass er ein Diesel ist. Es vibriert nicht stark, aber man hört es eben doch.

    Das Soundsystem war übrigens eher schwach (aber da kann ja auch der Verso nicht punkten).

    Der Innenraum konnte mich auch nicht überzeugen. Zwar kann man den mittleren Sitz in beiden Reihen problemlos umlegen und schafft so Ablagefläche und vorne äußerst bequeme Armlehnen (was ja im Verso leider ein Manko ist!), aber es sieht schon ein bisschen doof aus! Auch der hochliegende Schalthebel ist nicht so bequem zu erreichen wie im Verso. Die Gänge liegen zudem sehr eng beieinander und man muss beim Schalten aufpassen, dass man in den 3. (bzw. 4.) und nicht in den 5. (bzw. 6.) wechselt. Zum Glück nimmt der Diesel einem das nicht besonders übel :D Die ungewöhnliche Handbremsen-Lösung dagegen fand ich OK.

    Die Sitze sind sehr bequem und straff. Da könnte ich mir durchaus auch Langstrecken vorstellen, obwohl ich Bandscheibenprobleme habe. Allerdings ist der Bezugsstoff völlig entgegen jedem Trend Velours! Und das in einem "Familienauto"! So ein Quatsch! Leider sind auch die Türen mit Velours bezogen und in dem Probefahrzeug, das gerade mal 350 km gefahren war, waren überall Fussel und Abdrücke zu sehen. Nicht besonders Pflegeleicht - aber eindeutig sehr "wohnlich" ;)

    Ich bin die Comfort Variante gefahren, so dass im Lenkrad die Radiobedienung und der Tempomat integriert waren. Das hat prima geklappt und Spaß gemacht. Ansonsten liegt das Radio doch sehr weit rechts und ohne Lenkradfernbedienung bestimmt ein Risikofaktor.

    Den Bordcomputer kann man nicht vom Lenkrad aus abrufen (wie beim Verso) sondern man muss ein kleines Knöpfchen (wer suchet, der findet! 8) ) in der Instrumententafel drücken. Leider gibt es auch keine Einstellung für den aktuellen Sprit-Verbrauch, sondern nur den Durchschnitss-Verbrauch :(

    Dafür, dass ich nur wenig Fahrspaß hatte und mich doch einige Dinge vehement gestört haben, finde ich das Auto VIEL zu teuer!

    FAZIT: Keine echte Konkurrenz für den Verso :P
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AKAK

    AKAK Guest

    Der Motor wird als der beste 4 Zylinder Diesel bezeichnet. Drehfreudig bis in hohe Drehzahlbereiche, leise, kaum von einem Benziner zu unterscheiden, dazu sparsam.

    Manko ist der fehlende Partikelfilter.

    AKAK
     
  4. #3 Dolphinfree, 19.06.2006
    Dolphinfree

    Dolphinfree Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Genau das hatte ich auch gelesen. Darum war ich ja auch so gespannt auf die Probefahrt - und so enttäuscht! Der Durchschnittsverbrauch wurde übrigens mit 9.4 l angegeben und ich habe nur mit Mühe mal 190 km/h auf der Autobahn erreicht! Sparsam finde ich das nicht gerade. Allerdings muss man ja schon sagen, dass der Wagen mit so wenig Kilometern ja auch noch am Anfang der Einfahrphase ist ;)
     
Thema:

Konkurrenzcheck - Honda FR-V Probefahrt

Die Seite wird geladen...

Konkurrenzcheck - Honda FR-V Probefahrt - Ähnliche Themen

  1. honda jazz - anlasser defekt

    honda jazz - anlasser defekt: hallo, kennt sich jemand mit dem honda jazz (bj. 2010, 1,2l, 90 ps) aus? ist der wagen meiner tochter, und daran ist jetzt der anlasser kaputt...
  2. V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt

    V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt: Hab noch eine originale JAPSPEED 3" Auspuffanlage für den ST185 zu Hause. Ist mit Originalverpackung und noch nie montiert gewesen. Preislich...
  3. Honda Civic Vtec B16a2 EG6

    Honda Civic Vtec B16a2 EG6: Vielleicht für einen hier interessant...
  4. V: Subaru Impreza WRX LHD 2.0 Turbo 4WD

    V: Subaru Impreza WRX LHD 2.0 Turbo 4WD: Verkaufe meinen Subaru wegen Fahrzeugwechsel ! Alle Daten + Preis im Link ! http://ww3.autoscout24.at/classified/289482949?asrc=st|as LG Andi...
  5. [V] 3S-GTE Downpipe BLITZ (DeCat)

    [V] 3S-GTE Downpipe BLITZ (DeCat): Hallo! Biete einen originalen Kat-Ersatz von BLITZ an. Passt plug&play auf jede ST185 & ST205. Die originalen Befestigungspunkte und...