Komplettreinigung...was sollte nicht mit Hochdruck gereinigt werden?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von P8-Peter Koyota, 26.02.2003.

  1. #1 P8-Peter Koyota, 26.02.2003
    P8-Peter Koyota

    P8-Peter Koyota Guest

    Da ich noch nicht lange Autobesitzer bin und mein Starlet daher auch noch nicht in den Genuss einer Waschanlage kam frage ich, was man denn bei einer Reinigung so alles verkehrt machen kann...
    - vor allem bei der Unterbodenreinigung

    sollte man z.B. mit dem Hochdruckreiniger in den Motorraum, an die Bremsen und in die Radkästen spritzen, es könnten doch Dichtungen beschädigt werden :eek: !?!

    Da der Winter nun langsam vorbei sein dürfte, ist eine Wagenwäsche langsam mal angebracht.

    Wie funkt das denn mit dem Wachsen und polieren?



    Schöne Grüße

    neugieriger Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Danger

    Danger Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 TEC
    Mit Hochdruck auf jeden Fall nicht in den Motorraum gehen! Da kanns Dir passieren das Wasser durch irgend welche porösen oder losen Dichtungen kommt! :]
     
  4. #3 medfear, 26.02.2003
    medfear

    medfear Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2002
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Und die Elektrik wird ir auch nicht danken, wenn du in deinen Motor nas machst.
     
  5. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Radkästen und Unterboden muß man schon richtig mit Dampfstrahler oder Hochdruck reinigen, aus Vorsicht nur naß machen ist schädlicher als mit Hochdruck den Dreck richtig entfernen. Der Bremse macht das nichts, mußt die ersten Meter dann nur vorsichtiger bremsen, bis sie wieder trocken ist.

    Motorwäsche mit Hochdruck geht schon, aber vorher mit Kaltreiniger einsprühen und Verteiler, Zündung, Lima, Batterie und Sicherungskästen möglichst nicht direkt dem Hochdruckstrahl aussetzen.
     
  6. #5 MichBeck, 26.02.2003
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    man kann auch tütchen um die zu schützenden teile drummachen. dann kann man recht bedenkenlos draufhalten.
     
  7. #6 Holsatica, 26.02.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Falls der Wagen lackierte stosstangen hat,dann geh nicht so dicht ran mit dem Wasserstrahl.Sonst platzt der Lack ab!
     
  8. #7 -=Christian=-, 26.02.2003
    -=Christian=-

    -=Christian=- Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Vor allem solte man den Innenraum, sprich Sitze und Armaturenbrett, nicht mit dem Hochdruckreiniger Sauber machen, das dauert dann sehr lange bis alles trocken ist und ausserdem läuft das Auto nur unnötig von innen an!!! :] :D
     
  9. pacman

    pacman Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Deshalb hab ich immer so Probleme mit beschlagenen Scheiben! :D
     
  10. #9 P8-Peter Koyota, 26.02.2003
    P8-Peter Koyota

    P8-Peter Koyota Guest

    :laugh:
     
  11. #10 backpulva, 26.02.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Also dann schreibe ich mal schnell was zur "Innenraumreinigung".
    Habe ich am Wochenende gemacht, und zwar richtig.
    Sprich alles, ja ALLES raus:
    Sitze, Rücksitzbank, "der grosse" Teppich im ganzen Auto, auch raus, Kofferraumverkleidungen ab, in den Garten bzw auf die Terasse, und alles gereinigt.
    Die Sitze brauchten zwei (sonnige) Tage zum trocknen, der Teppich brauchte einen.
    Habe gestern alles wieder eingebaut, sieht super sauber aus.
    Zu der Sache mit dem Hochdruckreiniger, habe eine "Motorwäsche" erst einmal gemacht. Bei ATU Motorblockreiniger gekauft, in so eine SB-Box, dann aufgesprüht, einwirken lassen und von grosser Entfernung aus alles abgespritzt. Auch mal die Motorhaube von unten und so Spässe...nass gewordene Teile wie die Batterie habe ich lediglich trockengewischt, und an ein paar leicht zugänglichen Stellen in Motornähe so ein Schmiermittel aufgetragen, das wars.
    Und falls Du polieren möchtest, kann ich dir sagen wie ich das gemacht habe.
    In der SB Box "vorgereinigt", dann durch die Waschanlage, dann nachhause (bzw Firmenparkplatz vom Vadder), nochmal mit Gartenschlauch nass gemacht und dann Poliermaschine raus und los gehts.
    Machste am besten mit deiner Freundin (falls vorhanden) oder sonstwem. Aber "ich mach dich nass Spielchen" mit der Freundin machen mehr Spass ;).
    Naja jedenfalls polierst Du mit der Maschine das Auto, und deine Freundin ledert die Stellen an denen Du fertig bist gut ab, und der glanz kommt von fast ganz allein...joa. Das wars.

    MfG
    Michael
     
  12. #11 Schuttgriwler, 26.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Hallo Peter,

    wichtig ist aus den Radkästen den Schleudersand zu entfernen. Kann mühelos mit dem Dampfstrahler gemacht werden.

    Auch sehr wichtig: zwischen der Radkasteninnenabdeckung und der Kotflügelecke zum Schweller hin kommt oft eine Arsch voll getränktes Sandlaubdreckgemisch heraus.

    den Motorraum würde ich nur von unten mit einem losen Wasserstrahl reinigen, von oben gar nicht. Motorraum sollte immer ein bißchen ölig sein, sonst rosten Schrauben fest und vieles gammelt zusammen (Kühlerschellen zB), was bei einer Rep dann schwierigkeiten machen kann.

    gruß

    dennis
     
  13. #12 backpulva, 26.02.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    He Denns,
    mit dem Dreckgemisch hast Du ABSOLUT(!) Recht!!!

    Kann man da irgendwas gegen machen? ?(
    Die Schrauben, mit denen man unten an dieser Ecke den Kotflügel befestigt, sind bei mir deswegen weggerostet, bzw die Löcher für diese... :( :(

    MfG
    Michael
     
  14. #13 T23Owner, 26.02.2003
    T23Owner

    T23Owner Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2002
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.0 D-4D Combi Facelift
    Nach dem Winter sollte man dem Lack schon etwas mehr Zuneigung widmen. Ich wasch meine Celi immer schön gründlich, dann geh ich mit nem sanften Lackreiniger drüber( damit gehen viele Kratzer und die hellbraunen Flecken vom Streusalzzusatz schon weg). Dann kommt ne gute Politur zum Einsatz( z.B. A1 Speed Politur oder Sonax) und nach dem polieren wird ne anständige Wachsschicht aufgetragen und auspoliert.
    Das abkärchern in den Radkästen kannst Du auch einfacher haben, indem Du nach nem ordentlichen Regenguss nen bissl rumfährst. Das aufgewirbelte Regenwasser kommt genau dahin, wo im Winter das Salzwasser auch hingekommen ist. Natürlich sollte kein Salz mehr auf der Straße sein. :D
     
  15. #14 backpulva, 26.02.2003
    backpulva

    backpulva Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2002
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Da fällt mir ein, dass ich das nachträgliche Wachspolieren letztes mal vergessen habe?! ?(

    Muss das eigentlich sein? Ist ja dann doppelter Aufwand, würde dann aber widerrum erklären, warum der Glanz nach ~ vier Wochen begann zu verschwinden...

    MfG
    Michael
     
  16. #15 martin@st165, 27.02.2003
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    @backpulva
    nööö, dasliegt eher daran, das das Rot von Toyota so ziemlich die Beschiesendse Farbe ist wo es gibt!
    Kannst stundenlang polieren, nach ein paar Wochen sieht sie wieder gleich aus.

    Und zum Thema Motorwäsche:
    Ich machs immer so, das ich den Motor laufen lasse, und es dabei vermeide direkt auf elektronische Teile zu spritze. (Verdeiler, Zündspule usw.)

    Manchmal ist eine Motorwäsche halt unumgänglich, was soll mann sonst machen?
     
  17. #16 Schuttgriwler, 27.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Eigentlich nur, saubermachen, fachgerecht entrosten und behandeln. Aber leider hält bei unseren versalzten Straßen auch ein TOYOTA nicht ewig. Ist eben ein Verschleißprozeß.

    In dem Moment, wo ich nach JEDER FAhrt im Winter den Wagen abdampfe und mit dem Leder trockne habe ich zu viel Zeit, oder sollte mein Auto heiraten.

    Auch wenn ich meinen KP60 erst hergebe, wenn es GARNICHT mehr anders geht, versuche ich ihn zu halten bis.....

    gruß

    dennis
     
  18. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Schuttgriwler, 27.02.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Das kannste abschminken. Gerade DURCH die Fahrt auf nassen Straßen, wird Sand in alle Ecken gewirbelt.

    Wenn Du das Salz alleine meinst, gebe ich Dir Recht. Aber nicht was den Schlamm an der Schwellerecke angeht, wo der Radkasteninnenschutz aufhört.

    gruß

    dennis
     
  20. #18 P8-Peter Koyota, 27.02.2003
    P8-Peter Koyota

    P8-Peter Koyota Guest

    habe heute an der SB-Wasche mal alles wo ich drankam mit Schaumwasser eingeseift und mit Hochdruckklarwasser abgespritzt - inklusive Radkästen u. Bremsen/Felgen, so gut es halt ging-.
    Die Stoßdämpfer sind zwar jetzt sauber, aber an bestimmten Stellen kommt mir der feuchte schwarze Sand doch noch entgegen...

    Werde morgen mal etwas polieren und wachsen, hab aber keine Ahnung davon.
    Und beim nächsten Mal ma ne Unterbodenwäsche in der Waschanlage machen - wie gründlich ist denn so eine automatische Bodenwäsche ?


    PS: Mein Starlet ist weiss, kann man irgendetwas zur Lackpflege zu empfehlen?


    Peter
     
Thema:

Komplettreinigung...was sollte nicht mit Hochdruck gereinigt werden?

Die Seite wird geladen...

Komplettreinigung...was sollte nicht mit Hochdruck gereinigt werden? - Ähnliche Themen

  1. Austausch Hochdruck-Benzineinspritzpumpe Avensis T22, Motor 1AZ-FSE

    Austausch Hochdruck-Benzineinspritzpumpe Avensis T22, Motor 1AZ-FSE: Für meinen Benzindirekteinspritzer Avensis 2.0 VVT-i D4 Bj. 08/2001, 150 PS, Automatik suche ich wegen fehlender E10-Freigabe eine passende...
  2. luftfilter gereinigt ...

    luftfilter gereinigt ...: hab am freitag mal (nach 10.000km) den luftfilter gereinigt. [IMG] hat mich erstaunt wieviel insekten sich in so einem ding fangen (und...
  3. Hat den LMM schonmal jemand ohne ihn zu zerstören gereinigt? Wie?

    Hat den LMM schonmal jemand ohne ihn zu zerstören gereinigt? Wie?: Bremsenreiniger macht ihn ja zum Beispiel kaputt! Grund ist der das ich mal davon ausgehe das dort ein kleiner Ölfilm drinnen is, da in dem...