Klimaregelung - Brauche Physikalische Erklärung!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Celios, 15.11.2009.

  1. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    Ich Falle mal gleich mit der Tür ins Haus und zwar habe ich zwei Fragen:
    Warum ist mit Wasser keine Klimaregelung möglich im Gegensatz zu R134a?
    Warum wird R134a als Klimamittel verwendet?

    Ich habe mich mit dem Thema zwar befasst und habe ein Paar Stücke, aber irgendwie verstehe ich es nicht ganz weil mir ein zwei Dinge fehlen!

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! :]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 15.11.2009
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Anstatt R134a wird inzwischen wohl auch CO2 verwendet.... Wasser geht natürlich nicht... man braucht schon ein Gas, sonst fällt das Verdampfen schwer. Wasser müsste man ja erst mal erhitzten....

    Wikipedia fragen hilft immer:

    "Die Funktionsweise einer Autoklimaanlage sieht – generell gesehen – so aus: Die zu kühlende Luft wird an einem Verdampfer vorbeigeleitet, in welchem das Kühlmittel verdampft. Der Verdampfungsprozeß kühlt die vorbeiströmende Luft deutlich ab. Das Kühlmittel wird danach gasförmig in einen Kreislauf geleitet, indem es durch einen Kompressor angesaugt wird und durch einen nachgeschalteten Kondensator – dem Schweiß-Prinzip der Haut ähnlich – wieder abgekühlt und in seinen Flüssigkeitszustand zurückgesetzt wird. Bevor das Kühlmittel wieder in den Verdampfer gelangt, wird ihm noch in einem Trockner Feuchtigkeit entzogen. Der Nebeneffekt, der bei Einschalten der Klimaanlage das Beschlagen der Scheiben verhindert, liegt darin begründet, dass kältere Luft grundsätzlich weniger Feuchtigkeit enthalten kann als wärmere. Kleinere Wasserlachen unter dem Fahrzeug beim Parken sind auf das „Abtauen“ des Verdampfers der Klimaanlage zurückzuführen."


    "Ab 2011 verbietet eine EU-Richtlinie den Einsatz von FKWs mit einem GWP-Wert größer 150 (dazu zählt auch R134a) in Klimaanlagen neu zugelassener Fahrzeugtypen. In Zukunft soll stattdessen Kohlendioxid (R744) zum Einsatz kommen. Es besitzt ein vielfach geringeres Treibhauspotenzial als herkömmliche Kältemittel (GWP von 1) und trägt nicht zum Ozonabbau bei. Zudem zeigte sich in Testfahrten in fast allen Fällen eine höhere Energieeffizienz als für Systeme, die mit R134a arbeiten. Kältetechnische Komponenten für die erforderlichen Hochdruck-Systeme wurden bereits entwickelt und versprechen einen baldigen kommerziellen Einsatz.[8] Manche Autohersteller werben allerdings für das gefährliche Tetrafluorpropen (1234yf), da sich dieses auch in den bisherigen Klimaanlagen verwenden lässt."
     
  4. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    Ja danke für den Wikipedia Artikel, aber das weiß ich leider schon. Mir gehts um den physikalischen Aspekt!
    Und den Ansatz mit dem Wasser, also das man es erst erhitzen muss um den gasförmigen Aggregatzustand zu erreichen ist mir jetzt auch klar geworden zumindest zum Teil.
    Denn das Problem ist die Siededifferenz, aber das ist ggenau der Ansatz den ich meine da bin ich noch nicht ganz hinter!
     
  5. fifty

    fifty Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Weil Wasser keinen gasförmigen Zustand annehmen kann, um als Klimamittel zu fungieren. Auserdem wäre es gegen die Funktionsweise der Klimaanlage, Wasser erst zu erhitzen, damit es gasförmig wird.

    Desweiteren arbeitet die Klima mit Druck, und Wasser lässt sich nicht komprimieren. Und mit der Druckdifferenz arbeitet die Klima nunmal.

    Was fehlt also für deine Überlegungen? Daraus werde ich nicht schlau...
     
  6. #5 HeRo11k3, 16.11.2009
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute mal, mit Wasser wird das auch gehen. Man wird nur den Druck ziemlich extrem weit runterschrauben müssen, damit es bei Raumtemperatur verdampft... möglicherweise ist die Raumtemperatur aber auch zu dicht am Gefrierpunkt, der ja nicht mit absinkt, wenn der Druck sinkt.

    Gängige Klimaanlagen funktionieren natürlich umgekehrt. Da verdampft das Zeug unter nahezu Normaldruck bei Raumtemperatur von alleine und wird zum Kondensieren komprimiert.

    MfG, HeRo
     
  7. #6 Toyo Tom, 16.11.2009
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Niederdruck Kalt, Hochdruck warm. Die ersten D4D nutzten beide, wegen der geringen Abwärme des Diesels wurde der Prozess am Expansionsventiel gestopt und das Kältemittel unter Hochdruck belassen und kann somit Heizen.

    Ich weiß noch nicht so ganz worauf deine Frage hinzielt. Die Kühlende Wirkung endsteht beim Wechsel des Agregatzustandes. Das kältemittel hat hierbei einen Kontrollierten Prozess der vor dem Wärmetauscher(Verdampfer) im innenraum am Expansionsventiel stattfindet. Das R143a kommt unter Hochdruck(Heiß,flüßig) an eine Querschnittsverengung. Ab da sinkt der Druck(Kalt,gasförmig) und durchläuft den Verdampfer. Wird dann wieder Angesaugt und unter Hochdruck(Heiß,flüßig) gesetzt. Durchläuft den Verflüssiger und der prozess beginnt von vorn.

    Wasser würde Eiskristalle bilden, korrosion fördern
    Ich denke auch das Wasser welches unter Druck steht beim Verdampfen einen höheren Druck erzeugen würde-->siehe Dampfmaschiene
    Somit eine Form von Energie, welche eigendlich nicht schnell genug kühlen kann da sie erst mal Energie abgeben muß.

    Gruß Tom
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Das Kältemittel muß einen geringeren Siedepunkt haben, als die gewünschte Temperatur, sonst kann nicht der Wechsel vom flüssigen in den gasförmigen Agregatzustand stattfinden, bei dem das Kältemittel Energie aufnimmt, in Form von Wärme.
     
  10. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    Danke, ihr habt mir sehr geholfen und ylf hat es auf dem Punkt gebracht!
     
Thema:

Klimaregelung - Brauche Physikalische Erklärung!

Die Seite wird geladen...

Klimaregelung - Brauche Physikalische Erklärung! - Ähnliche Themen

  1. Brauche mal ein Rat zum toyota corolla e12 ts.

    Brauche mal ein Rat zum toyota corolla e12 ts.: Hallo an alle Mitglieder. Ich habe ein Toyota corolla e12 ts zum kaufen gefunden. Mal ein paar Daten.: 1.8l mit 192ps. 126000km aufen tacho. Und...
  2. Brauche Teile hinten Celica T18 Cabrio

    Brauche Teile hinten Celica T18 Cabrio: Halo an alle, am Wochenende ist bei unserer Celica Cabrio jemand hinten aufgefahren. Ich brauche folgende Teile: Stoßfänger hinten mit Träger Dei...
  3. Brauche Hilfe bei Interpretation der Fehlercodes

    Brauche Hilfe bei Interpretation der Fehlercodes: Liebe Toyota-Gemeinschaft, ich bin neu hier und verzweifelt. Letzte Woche bin ich beim TÜV durchgerasselt (hab nen 1,4er mit 97 PS, 71 kW). Neben...
  4. Brauche Hilfe zum Toyota Navi Touch & Go

    Brauche Hilfe zum Toyota Navi Touch & Go: Hallo, ich hab mir einen Toyota Avensis Europe Bj. 2012 gekauft, bei dem ein Navi Touch & Go verbaut ist. Leider hab ich weder ein Handbuch, noch...
  5. Brauche Hilfe bei der Bestimmung eines Lenkrades für Toyota, vermutlich Celica T18

    Brauche Hilfe bei der Bestimmung eines Lenkrades für Toyota, vermutlich Celica T18: Hi Habe einen Kellerfund den ich gerne verkaufen würde, dazu müsste ich aber wissen um welches Lenkrad es sich hier genau handelt. Der Besitzer (...