Kein starten mehr Möglich (Yaris 1.3 VVT-I)

Diskutiere Kein starten mehr Möglich (Yaris 1.3 VVT-I) im Elektrik Forum im Bereich Technik; Hallo, die letzte zeit häuften sich Startprobleme, manchmal musste man anschieben,dann sprang er an, seit gestern ging aber garnichts mehr......

  1. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Hallo, die letzte zeit häuften sich Startprobleme, manchmal musste man anschieben,dann sprang er an, seit gestern ging aber garnichts mehr... daraufhin kaufte ich eine Ersatzbatterie zum Testen (nicht neu, aber die Led der Batterie war grün)..

    Dann eingebaut und nichts.. Display ging an aber das wars, am nächsten Tag probierte ich nochmal zu starten und er ging an, lies sich danach nach abstellen aber nichtmehr starten.

    Dann hing ich die Batterie ans Ladegerät bis mit Multimeter über 13v angezeigt wurden, baute sie wieder ein, versuchte zu starten aber wieder nichts... daraufhin wackelte ich am Schalthebel und drückte die Kupplung zig male ruckartig durch und er ging irgendwann an.. wenn ich Vollgas für 3 Sekunden am Stück gebe danach im stand.. schaltet sich das Tachodisplay aus, und nachdem ich das Gas loslasse nach 1 Sekunde wieder an.

    Nach dieser Aktion tut ich jetzt auch mal wieder garnichts beim starten...

    Nun hab ich trotzdem keinen Plan wie ich weiter vorgehen soll.. Schalter vom Kupplungspedal ist bestellt.. aber ich glaube nicht das er es ist.. ich hab keine Ahnung wo ich nun noch suchen soll,

    MfG
     
  2. Anzeige

  3. #2 SterniP9, 07.11.2017
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    1.065
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Beim Verso meines Vater´s lag es am Schalter vom Kupplungspedal. Toyota behauptete, die Fußmatten wären zu dick (nicht vom FTH), aber ich denke, da war was verstellt. Seit dem ist alles OK.
     
  4. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Ich hab den Schalter in die verschiedensten Stellungen gebogen und überprüft ob er komplett geschaltet wird, auch mit der hand komplett eingedrückt und versucht zu starten.. brachte nichts,

    MfG
     
  5. #4 SterniP9, 07.11.2017
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    1.065
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Dreht denn der Anlasser den Motor oder passiert gar nichtś?
     
  6. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Nein, keinerlei klickgeräusche des Anlassers, ich kapiere nur nicht warum er ab und zu mal angeht wie aus dem nichts heraus..
     
  7. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.991
    Zustimmungen:
    539
    bau den neuen schalter doch besser erst mal ein. wenn der wagen danach immer noch muckt, kann man weitergucken ... ;)

    wenn du eine fussmatte drin liegen hast, nimm die einfach mal raus zum ausprobieren. das problem gab es in der vergangenheit bereits mal hier im forum. sterni hat das ja bereits beschrieben.

    was noch gelegentlich vorkam war, dass der wagen nach kurzem starten/ausmachen nicht mehr ansprang. dabei drehte dann aber der anlasser durch.
     
  8. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Keine Fussmatte drin... ein weiteres Problem ist das der Schalter nicht abzubekommen ist, da er nur an nem Stück Dosenblech befestigt ist.. beim drehen biegt es sich sofort weg, selbst ein versuch die Mutter von der Seite mit nem Pressluftmeissel zu lockern ging nicht.. ich hoffe es ist kein Linksgewinde...
     
  9. #8 SterniP9, 07.11.2017
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    1.065
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Falls man an den Anlasser rankommt, würde ich mal versuchen, den Magnetschalter direkt zu schalten.
    Oder versuche mal, an den Magnetschalter mit einem Besenstiel o. ä. zu klopfen.
     
  10. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Ich habe gestern eine ganz neue Batterie verbaut, danach gings dann erstmal, 1 Arbeitstag, ich mich schon gefreut das das Problem gelöst war, und nun gerade ruft mich meine Frau vom einkaufen an das sie auf dem Parkplatz steht und das Auto Nichtmehr angeht... echt zum K....

    Ich erinnere mich daran das der Verkäufer als ich ihn vor 6 Monaten kaufte sagte das er im Winter schlecht anspringen würde und das man ne neue Batterie brauchte.... mittlerweile glaube ich das das genau dieses Problem ist... denn es fing genau an als es kalt wurde..

    Meine Frau meinte das es auch einen "Ruck" machte.... das selbe hab ich auch beobachtet als ich die Alte Batterie geladen hab und danach da Auto heimgefahren hab.. während der fahrt ein Ruck nach vorne aus dem nichts heraus...

    So ein Ähnliches Problem kenne ich nur von nem defekten Steuergerät mit kalten Lötstellen aus meinem EX Auto.. aber beim Yaris hab ich davon Nirgends was lesen können... ich kann nur Rätseln was das nun sein soll..
     
  11. #10 SterniP9, 11.11.2017
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    1.065
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Den "Ruck" kann ja eigentlich nur die Lima verursachen!? Dann müßte sie ja stark überlastet werden. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
    Oder könnte durch einen Kurzschluß die Bremse von selbst bremsen? ?(
     
  12. #11 hallex, 11.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2017
    hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Ich denke ich habs nun... als ich da war prüfte ich mit Multimeter die Batterie , leer.. 12,40v
    Also wahrscheinlich Lima im A.... Ladestrom Prüfte ich gerade jetzt... 12,68 während er an ist..

    Gibts ne Möglichkeit die Lima irgendwie zu Prüfen?
    Das seltsame ist das ich vor 3 Tagen Auch schonmal den Ladestrom Prüfte und es da über 14v waren...

    Werde sie morgen erstmal ausbauen, Kabel checken und sehen ob ich den Defekt finde.
     
  13. #12 SterniP9, 11.11.2017
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    1.065
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; E10 Bj.96; T19 Bj.97
    Es kann sein, daß der Lima-Spannungsregler defekt ist.
    Im eingebauten Zustand würde ich mal die Bordspannung messen und dann immer mehr Verbraucher zuschalten...Fernlicht, Heckscheibenheizung, Gebläse.... und dabei die Spannung beobachten. Sie sollte ziemlich konstant bei etwa 14-14,5 V liegen.
     
    PoorFly gefällt das.
  14. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Moin, so.. ab jetzt wüsste ich nicht was ich noch tun soll.. Austauschlichtmaschine eingebaut.. selbes Problem... zuerst Ladestrom 13,60... dann 11,00 .. manchmal springts wieder auf 13,60 hoch... keine Ahnung was das sein soll
     
  15. vobra

    vobra Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    corolla e10 1.3 XLI 1996-2017, CV 2.2 d-cat 177PS 2007
    Billig Gebraucht gekauft ist auch Schrott, neue Lima einbauen.
     
  16. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Es war tatsächlich n Massekabel (das am Getriebe hing), als wir ne neue Kupplung eingebaut haben, wurde wahrscheinlich vergessen es festzuziehen.. also selbst schuld.. schön doof das ich nicht zuerst die Kabel kontrolliert hab.. und das einfachste zum Schluss geprüft hab... nun liefert sie konstant 14,60V .

    Danke an alle die mir hier geholfen haben, besonders Sterni :D:hail
     
    PoorFly, Max T., SterniP9 und einer weiteren Person gefällt das.
  17. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Moin... is echt ein Witz.. es funktioniert ne Woche.. und jetzt springt er wieder nicht an... Batterie kontrolliert.. voll, 12,8v.. also daran liegts diesmal nicht, Motorleuchte ist diesmal an...

    Ich hab mir die Fehler selbst ausgelesen: Kurbelwellensensor, und Map Sensor.., an Map glaube ich mal nicht(würde kein starten verhindern), darum hab ich erstmal den Kurbelwellensensor bestellt, aber ob der wirklich ein starten verhindert?

    MfG
     
  18. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.991
    Zustimmungen:
    539
    guck mal, was ein defekter kurbelwellensensor alles (unter anderem) an problemen erzeugen kann:

    upload_2017-11-25_9-31-7.png
    https://www.deine-autoreparatur.de/reparaturen/kurbelwellensensor.html

    der könnte also bei deinem yaris für die vorhandenen probleme verantwortlich sein...
     
    PoorFly gefällt das.
  19. Max T.

    Max T. Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    316
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Wenn die Wasserpumpe defekt ist, läuft da gern das Wasser rein. Der Sensor sitzt nämlich unterhalb ;)
     
    PoorFly gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Ich hatte nun gestern Mittag den Anlasser und Kurbelwellensensor getauscht, danach lief er einen Tag lang, und gerade eben, diese Nacht (es schneit draussen) und meine Frau will arbeiten fahren... wieder nichts.. Anlasser dreht diesmal. aber es tut sich rein nichts, ich höre beim umdrehen des Zündschlüssels nun keine Benzinpumpe mehr pumpen.. ich frag mich echt was zum Teufel das ding für ein Problem hat, dass nachdem ein Fehler behoben wurde sofort ein neuer da ist.. Wahnsinn... keine ahnung was ich da jetzt noch checken soll...
     
  22. #20 hallex, 01.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    hallex

    hallex Junior Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yaris 1.3 VVT-I bj 2005
    Zusatz zum Beitrag obendrüber: der Schlüssel springt keinen Schritt mehr zurück und lässt den Anlasser weiter Orgeln bis man den Schlüssel selbst zurückdreht (kann es sein das die Pumpe wegen einem Problem im Zündschloss auch nicht läuft?)

    Zündschlösser hab ich bisher nochnie getauscht.. weis aber das es sehr kostspielig sein kann durch die codierungen oder sogar evtl alle Schlösser des Autos austauschen zu müssen, hat da wer Erfahrung beim p9?

    Edit: wie ich in einem Werkstatthandbuch gesehen hab muss wohl das komplette Lenkrad mit Airbag ab um an das Schloss zu kommen *kotz* ;/
     
Thema: Kein starten mehr Möglich (Yaris 1.3 VVT-I)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota yaris springt nicht an

    ,
  2. toyota yaris anlasser dreht nicht

    ,
  3. yaris airbag getauscht motor springt nicht mehr an

    ,
  4. yaris dpringt nach kurzem starten nicht mehr an,
  5. toyota auris hybrid startet nicht,
  6. Toyota auris startet nicht,
  7. toyota yaris springt nicht an. gar kein geräusch,
  8. Toyota Yaris Anlasser läuft springt nicht an,
  9. starten von Toyota yaris,
  10. toyota yaris xp9 springt nicht an,
  11. toyota yaris 1.33 vvt-i probleme,
  12. toyota yaris startprobleme,
  13. toyota yaris startprobleme www.toyota-forum.de,
  14. startproblem kalt vvti,
  15. anlasser toyota yaris 2007 _p9_ 1.3 vvt-i,
  16. toyota yaris starten
Die Seite wird geladen...

Kein starten mehr Möglich (Yaris 1.3 VVT-I) - Ähnliche Themen

  1. Yaris Hybrid Y20 - 2019 Mittelarmlehne

    Yaris Hybrid Y20 - 2019 Mittelarmlehne: Hallo, ich habe schon das ganze Netz durchforstet, aber finde keine vernünftige Lehne, die auch noch passt! Hat von euch schon jemand das Problem...
  2. Yaris XP9F 1.3 - Geräusche im ersten Gang / Gang geht schwer rein

    Yaris XP9F 1.3 - Geräusche im ersten Gang / Gang geht schwer rein: Hallo liebe Community, ich war vor einigen Jahren mit meinem alten Nick "cangerm" mal hier und hatte einen schönen Corolla E12..danach folgte eine...
  3. Elektrische Außenspiegel Yaris Hybrid

    Elektrische Außenspiegel Yaris Hybrid: seit es bei uns nun Kalt geworden ist (-6°C Morgens) klappen die Elektrischen Außenspiegel bis auf Endanschlag nach vorne (siehe Fotos)... hatte...
  4. Rücklicht Yaris P1Bj 2004

    Rücklicht Yaris P1Bj 2004: Halli hallo allerseits, meine Freundin hat einen Yaris Bj. 2004 mit 48 kW. Mir ist letztens aufgefallen das bei ihr das linke Rücklicht komplett...
  5. Probleme nach Radlagerwechsel am Yaris 1.5 TS

    Probleme nach Radlagerwechsel am Yaris 1.5 TS: Liebe Leute, ein frohes neues und glückliches Jahr(zehnt) Euch allen. Ich hab mal wieder ein Problem :) Am TS meiner Frau habe ich das Radlager...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden