[Kaufinteresse] Celica St185 4x4 Turbo. Viele Fragen, benötige rat.

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Tiki1810, 11.12.2011.

  1. #1 Tiki1810, 11.12.2011
    Tiki1810

    Tiki1810 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Impreza STI 'WRC Edition 98', 'Corolla WRC-Edition 98'
    Mahlzeit.

    ich wollte mich vorher mal Grundlegend informieren über eine Celica ST185 4x4 Turbo, bevor ich mir so eine zulege evtl :)

    Auf was muss man bei dem Fahrzeug beachten wenn man es besichtigt?
    - gibt es Rostschwächen? (Schwachstellen)
    - gibt es generell Schwachstellen? (Motor, Getriebe, Diff. Fahrwerk, oder ähnliches..)
    - Wie ist er Unterhalt? (Versicherung, Steuern)
    - Kann man pauschal einen ungefähren Kilometerstand sagen, wo man die Finger davon lassen oder mal den Motor vorsichtshalter revidieren sollte?
    - Verbauch?
    - Vollgasstandhaft?


    und halt die anderen Sachen, die man wissen sollte. Bestimmt habe ich wieder viele Sachen vergessen die ich fragen wollte, und gestern noch im Kopf hatte.....?(


    Würde mich sehr über euren Rat freuen :)


    mfg


    Roman
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blue Dragon 88, 11.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2011
    Blue Dragon 88

    Blue Dragon 88 Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST 185, AT 180, T25 D-CAT
    Hy Roman,

    - Rostschwachstellen gibt es meiner Info nach nur die T18 Typischen: Schwellerspitzen, Radlauf hinten und sonst Unfallschäden wie immer ;) Hohlräume könnte man auch Überprüfen (Endoskop oder so).

    - Die Kopfdichtung ist eine Schwäche bei dem Alter (würde die gleich gegen eine aus Metall tauschen) genauso wie alle anderen Dichtungen.
    Die Simmerringe vom 2 Gang sind oft im A***H, dann hakts beim schalten.
    Die Diff´s sind eigentlich nicht das Problem, wenn man weiß wie man damit umgeht (schont)

    - Unterhalt kann ich nichts sagen, komme aus Österreich :P
    - den Motor würd ich fahren bis was kommt; ZKD, Kolbensteg, Ölverbrauch, etz.
    - Verbrauch ist so ne Sache :D ich schaffe 9,5L Super+ genauso wie 13L oder mehr 8)
    - Vollgas mag keine Celica, außer du machst den Umbau der sich der SUNNY antut, der ist aber nicht ohne; Größerer Alukühler, TRD-Thermostat 71°C, Ventilatoren auf Dauereinsatz, usw.

    ist jetzt das was mir spontan eingefallen ist.
    Bin aber bei weitem kein ST185 Guru, frag da eher den Eric alias XLarge, der fährt schon länger GT4

    Gruß Thomas
     
  4. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    So lange fahr ich auch noch nicht ST185, hatte aber schon ausgiebig Gelegenheit mich mit dem Modell und seinen Schwachstellen zu beschäftigen, unter anderem weil meine Sainz eine schlimme Bastelbude war.

    Schwachstellen an der Karosserie bezüglich Rost sind:

    -die Übergänge der Fußräume vorne zu den Schwellern
    -die Schweller ansich unter den Kunststoffblenden an den hinteren Schwellerenden
    -die hinteren Radläufe
    -die Endspitzen der Seitenteile (rechts gut zu prüfen wenn man das Bordwerkzeug und den Wagenheber entnimmt und mal mit der Taschenlampe nach unten leuchtet)
    -nicht völlig unproblematisch ist der Tank und der Tankeinfüllstutzen

    Generell gammeln ST185 mit Schiebedach mehr als welche ohne.

    Technisch ist die Synchronisation des zweiten Gangs etwas anfällig, die Kopfdichtung und die Halterung des hinteren Diffs (schlagende Geräusche beim Gaswegnehmen) .Ansonsten ist der Antriebsstrang relativ zerstörungsresistent.

    Die Vollgasfestigkeit ist so eine Sache für sich. Ansich ist sie gegeben, aber die Abgas- und Öltemperaturen erreichen im Serienzustand bedenkliche Werte. Das Auto ist auch nicht wirklich als Autobahntiefflieger gedacht. Wenn du sowas suchst kauf dir eine Supra.

    Den Kilometerstand würd ich als Kaufkriterium hinten anstellen. Alles in allem ist eine möglichst unverbastelte Turbo 4WD oder Carlos Sainz in einem guten Pflegezustand der bessere Kauf. Sinnvolle Modifikationen wie die Nachrüstung eines Hauptstromölkühlers und einer Ganzmetallkopfdichtung machen sich aber bezüglich der Lebenserwartung positiv bemerkbar.
    Eine Revidierung des Motors würd ich auch nicht auf Verdacht angehen. Die kann man in Angriff nehmen wenn sich Kolben oder Kopfdichtung verabschieden.
     
  5. #4 Blue Dragon 88, 11.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2011
    Blue Dragon 88

    Blue Dragon 88 Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST 185, AT 180, T25 D-CAT
    @ XLarge
    Hab nur gemeint dass du länger als ich ST185 fährst
    Aber sonst war ich eh nicht so verkehrt :D

    @Tiki1810
    hoffe es hilft dir fürs erste
     
  6. #5 Tiki1810, 11.12.2011
    Tiki1810

    Tiki1810 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Impreza STI 'WRC Edition 98', 'Corolla WRC-Edition 98'
    Danke schonmal :)

    Naja das mit der Autobahn war nur ne Frage, weil ja mein Subaru mal so überhaupt nicht dafür gebaut ist, so war meine Hoffnung das es bei der ST185 ein wenig anders ist. :D

    Mit der Revidation war für mich bzw ist für mich in Frage gekommen, da ich mir lieber vorher den Motor revidieren lasse, bevor es zu spät ist und man den Motor direkt wegwerfen kann, so wie bei den Subarus... da kündigt sich nicht mal eben was an, dann ists meist schon zu spät....

    @ X-Large, was kann denn bei den Vollgasfahrten grob passieren?
    Supra würde für mich nicht in frage kommen, ist kein Rallyauto ;)
    PS: würde auch nicht dauervollgas fahren, das mach ich sowieso nie.
     
  7. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Im Österreich-Forum hat jemand eine Ring-Sainz aufgebaut und hat massive Probleme mit Überhitzen bei Vollgas. Nicht nur auf der Autobahn, auch bei Extremfahrten auf der Landstraße. Die Grp. A Versionen hatten damals eine Carbon-Halterung mit 2 großen Lüftern, die im Dauerbetrieb arbeiteten. Da ich gerade beim Teilekaufen bin, hab ich mir die auch zugelegt :D

    Ach ja, wurde schon erwähnt, dass die Sainz im Serienzustand relativ lahm und träge ist? Nicht, dass Du da enttäuscht bis im Vergleich zum Suburu...
     
  8. #7 yellowsnow, 12.12.2011
    yellowsnow

    yellowsnow Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    4
    Von der Form her ist die ST185 wirklich schön, hatte ich auch mal.
    Aber wenn du Fahrspaß willst, würde ich dir zur ST205 raten, hatte ich auch mal. :)
    Die T18 ist sehr träge. Bin mal mit nen Impreza STI 98er gefahren (so wie du hast), das kann man nicht vergleichen.
    Gerade wenn es dich nicht stört, dass das Lenkrad rechts ist, bekommst du sehr günstig ne ST205.

    Was ich noch als Schwachstelle dazu sagen kann, ist die Kupplung der ST185 und Ventildeckeldichtung.

    Und Vollgasfahrten brauchst du mit dem Auto nicht machen, da kommt oben raus nix mehr :D
     
  9. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Wenn sich ein 3S-GTE verabschiedet sind es zu 99% die Kolbenstege und/oder beim Gen2 die Kopfdichtung. Der Rest ist eigentlich recht haltbar.

    Mit der Montage von Schmiedekolben, einer Ganzmetallkopfdichtung und einer Optimierung der Kühlung (Ölkühler, 71°C Thermostat und ggf Alukühler nachrüsten) bekommt man schon eine recht haltbare Lösung.

    Ich würde aber noch in Überwachungsmittel (Öltempanzeige, Abgastempanzeige und eine Breitbandlambda) sowie ein Upgrade-Steuergerät investieren um wirklich auf der sicheren Seite zu sein wenn man auf dem Auto auch mal rumtreten will.

    Wenn man dann mal soweit ist kann man auch relativ ruhigen Gewissens einen Boostcontroller und eine vernünftige Auspuffanlage verbauen um der serienmäßig recht zahmen Hütte Beine zu machen.


    @ Chris: Meiner Meinung nach ist es Unfug der Kühlung mit Lüftern nachzuhelfen. Das mag bei niedrigen Geschwindigkeiten und dem Rallyeinsatz sinnig sein, aber im Straßenbetrieb sollte sich immer genug Luftdurchsatz finden um die Kühlung zu bewältigen.

    Ich hab in meiner Sainz nur einen Serienkühler und selbst bei Vollast auf der Bahn bleiben Wasser- und Öltemperatur in tolerierbaren Bereichen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. CHRIS

    CHRIS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.01.2001
    Beiträge:
    5.948
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Carlos Sainz
    Ich bin recht günstig an das Ding rangekommen (inklusive Motoren). Bei der Gelegenheit hab ich mir dann auch gleich ne TTE Carbon Airbox und 2 Carbon Außenspiegel zugelegt :D Carbon steht einer weißen Sainz einfach gut 8)

    Hab noch einige andere Sachen gekauft, aber das besser per PN. Melde mich eh noch wegen Vorhaben für nächstes Jahr bei Dir (Kupplung, Diff, Bremse, Fahrwerk etc.)...
     
  12. #10 Worldchampion, 12.12.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Wenn du dir um diese (verhältnismäßig geringen) Kosten Gedanken machen mußt, ist eine ST185 sicher nicht das richtige Auto für dich.

    Im Grunde genommen sind die Teile robust, ABER sie sind auch mindestens 17 Jahre alt und dazu noch aufgeladen. Bei nem Sauger würde ich mir bzgl. des Alters keinen Kopf machen, ein Turbo kann aber schon mit einem geringen Schaden kaputt gefahren werden. Dazu kommt, dass du halt wenig Platz im Motorraum hast und damit jede Arbeit deutlich zeitaufwendiger, also teurer wird.

    Abgesehen davon halte ich ein Allradauto für die Autobahn für unnötig. Ich denke, da ist der Frontantrieb einfach die bessere Wahl, da du auf der Bahn allenfalls aus Tempo 80 oder 100 sehr stark beschleunigst und es dir ja sicherlich um den Durchzug im mittleren / höheren Geschwindigkeitsbereich und die Endgeschwindigkeit selber geht. Beides wird vom Allradantrieb gehemmt. Rallyeautos sind für Rallyes gebaut, zum einfach geradeaus Fahren sind andere Autos besser geeignet.

    Mein Tipp: Meide Autobahnen, befahre unbefestigte Versorgungswege! :-)
     
Thema:

[Kaufinteresse] Celica St185 4x4 Turbo. Viele Fragen, benötige rat.

Die Seite wird geladen...

[Kaufinteresse] Celica St185 4x4 Turbo. Viele Fragen, benötige rat. - Ähnliche Themen

  1. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  2. Stahlfelgen für Celica T23S

    Stahlfelgen für Celica T23S: Hi, ich hätte da mal eine wahrscheinlich blöde Frage. Ich habe noch originale Stahlfelgen von einer Celica T185 (2Liter Turbo) -...
  3. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  4. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  5. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....