Kaufberatung: Wo sind die E12 Kombi Besitzer?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Kulitcz, 27.08.2013.

  1. #1 Kulitcz, 27.08.2013
    Kulitcz

    Kulitcz Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ex-Corolla E11 G6, Yaris XP9F, Avensis T25 Kombi Executive, AT180 (Co-Driver & Chief Mechanical)
    Hallo zusammen!

    Da sich bei uns mittelfristig Nachwuchs androht, ist die Suche nach einem geeigneten Gefährt eröffnet :D.

    Am Wochenende sind wir im Gespräch dann auf einen E12 Kombi gekommen, eine Recherche der Angebote in den Börsen zeigte, dass entsprchende Fahrzeuge mit erfreulich wenig Kilometern zu recht günstigen Preisen zu haben sind.

    Ich wollte aber gerne die Besitzer eines solchen Corollas mal bitten, aus dem Nähkästchen zu plaudern. Also z.B. welche verschiedenen Ausstattungsvarianten und Motorisierungen es gab, ob es bekannte Kinderkrankheiten gibt und wie der Wartungsaufwand bei einem solchen Modell ist.

    Super wäre natürlich, wenn eine Mama / ein Papa hier seine Erfahrungen mit dem Wagen schildern könnte, also wie ist das Kinderwagen-Handling, passt genug rein etc.

    Schonmal vielen Dank für die Antworten!

    MfG, Kulitcz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 altmarkmaik, 27.08.2013
    altmarkmaik

    altmarkmaik Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    Hm,nunja

    Corolla E12 sind eigendlich recht zuverlässig.

    Habe meinen e12 Compact 10 Jahre ohne nennenswerte Reparaturen gefahren.
    Was Probleme machen könnte,wären die Getriebe.Da gehen bei bestimmten Jahrgänge gerne mal die Eingangslager defekt.
    Auch haben bei bestimmten frühen Jahrgängen die Bremsbeläge und Frontbremsscheiben nicht allzulange gehalten.
    Meiner z.B. :[

    Ansonsten unspektakuläre Sachen wie z.B. ausgeschlagene Koppelstangen.

    Wichtig ist,immer rechtzeitig Ölwechsel mit Markenöl machen (Fuchs,Mobil,Castrol)


    Ansonsten sind Sie sehr robust und Rost ist ein Fremdwort für den E12.
    Hab nach 245tkm immer noch die gleichen Stoßdämpfer und die gleiche Auspuffanlage drin.
    Auch klappern oder quitschen tut nichts.


    Weiteres sicher von anderen E12 Fahrern hier.


    Gruß
    Maik
     
  4. #3 Kulitcz, 28.08.2013
    Kulitcz

    Kulitcz Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ex-Corolla E11 G6, Yaris XP9F, Avensis T25 Kombi Executive, AT180 (Co-Driver & Chief Mechanical)
    Ah, besten Dank für das Feedback. :)

    Hatte eigentlich auch nichts dramatisches erwartet, mein E11 tut mittlerweile auch schon 10 Jahre unter meiner Federführung seinen Dienst, und wenn ich mal umfangreich was repariert und verändert habe, dann wars eigentlich immer, weil ich es wollte und nicht weil es musste.

    Interessant wäre, um beim Thema zu bleiben, auch folgendes: Welche Motorisierung ist empfehlenswerter, 97 oder 110 PS? Klar, mehr ist immer besser, aber vielleicht hat der 1.6er ja auch Nachteile wie z.B. überzogener Spritverbrauch? Diesel kommt erstmal nicht in Frage.

    Zweiter Punkt, der mich interessieren würde: was ist im Vergleich Corolla E12 Kombi zu Avensis T25 Kombi zu sagen? Auch hier gibt es bereits bezahlbare Angebote und den T25 fand ich schon immer schick. Dazu kommt natürlich, dass der Avensis wieder etwas größer ist, was natürlich nicht unbedingt ein Vorteil sein muss. Aber auch beim Avensis hörte man ja schon oft von Motorproblemen, besonders beim Flagschiff D-CAT.

    Also, plaudert munter drauf weiter, bin voll in der Informations-Sammel-Phase und für alles offen. Achso, vielleicht sollte ich mein Budget noch erwähnen. Maximal 10k wären verfügbar, aber wenn noch etwas von den Rücklagen übrig bliebe, wärs natürlich auch nicht verkehrt.

    MfG, Kulitcz
     
  5. #4 matthiomas, 28.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2013
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    Hallo,
    vom Platz und Komfort her würde ich zum Avensis greifen...mit dem "Brot und Butter" Motor ( 1.8 ) sollte er problemlos sein. Er verträgt E10 (was vielen ja wichtig ist) und ist ausreichend flott.
    Von der knarzfreien Verarbeitung ist dann der Corolla zu bevorzugen....Dies sind zumindest unsere Erfahrungen. Dabei dann ruhig den 1.6 , wenn es ein Kombi sein soll. Der 1.4 wird auf der Autobahn jenseits der 130 km/h doch recht laut......und dürfte beim Kombi schnell kraftlos werden.
    Wir hatten bisher weder mit dem Avensis noch dem Corolla Probleme......:]
    Unter 10k solltest Du ausreichend Angebote finden....Fahrt beide Wagen mal probe und dann den Bauch entscheiden lassen......:D
    Viele Grüße
     
  6. #5 altmarkmaik, 28.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2013
    altmarkmaik

    altmarkmaik Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Corolla E12U 1,6 EZ 08/2002 & Daewoo Leganza 2,0 EZ 08/99
    E12 ... Lautstärke

    Moin !

    Also wie mein Vorredner schon erwähnte wird der 1,4 ab 130 wohl schon recht laut.
    Gleiches trifft auch für den 1.6er zu.Beide haben zu 95% den gleichen Motor.
    Das Mehr an Hubraum kommt nur durch einen etwas grösseren Hub und eine andere Kurbelwelle zustande.
    Der Zylinderdurchmesser ist gleich.
    Kannst etliche Teile vom 1,4 und sogar viele Teile vom E11 Facelift mit 3ZZ oder 4ZZ Motor im E12 verbauen.
    Meiner hat nen Zylinderkopf vom E11,nen Steuerdeckel,ne Drosselklappe,Auspuffkrümmer,sämtliche Dichtungen und eine LIMA vom 1,4rer E12.
    Zum Verbrauch kann ich nur von meinem 1.6er sagen,das Er bei mir mit 1/2 Stadt/Landverkehr und flotter Fahrweise auf ca 8,0-9,5 kommt.
    Neulich bei der Fahrt nach Wismar (150km) davon 70Km freier AB kam ich auf knapp 7 Liter.Und das obwohl ich dort im Schnitt 130-150kmh schnell war.
    Der Corolla möchte um genügsam zu fahren also gerne weite Strecken.

    War grade bei meinem Kumpel der Regionalleiter beim Tüv Süd ist zur Kontrolle.
    Er sagte, bis auf etwas Öl aus dem Kettenspanner,hintere Bremsschläuche leicht porös dürfte Er problemlos durch den Tüv kommen.
    Neulich hatte er vom Nachbarn den Seat Toledo der jünger wie meiner und weniger Kilometer runter hat.
    Schweller total durchgerostet und auch so ;( ......

    Also von daher,ist der Corolla E12 wie auch dein E11, schon ein sehr gutes Auto.
    Mein Kumpel hat auch nen E12 1,4 Kombi und ist SEHR zufrieden. Hat Ihn mit glaube letztes Jahr mit 75tkm und BJ 05 oder 06 für 4500 bekommen.

    Liebe Grüsse nach Göttingen oder Wuppertal ?
    aus Salzwedel
    Maik
     
  7. #6 Cillian, 28.08.2013
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Ich hatte damals nen 2002er E12 Combi. Bis auf hohen Bremsverschleiß und einen durchgerosteten Benzintank (Reparaturkosten ca. 600€) keine Probleme. Hat mir dann nur mit 1.4er Motor zuviel Sprit gefressen
     
  8. #7 Levis 501 Jensen, 17.09.2013
    Levis 501 Jensen

    Levis 501 Jensen Junior Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    Ich schreibe an dieser Stelle auch mal meine Meinung dazu:

    Ich teile mir mit meinem Papa einen E12 Combi, 1,4, Linea Sol Ausstattung, Baujahr 2003 Vorfacelift - bin noch Student bis nächstes Frühjahr, Kohle reicht noch nicht für eigenes Auto

    Gekauft wurde der Wagen im Oktober 2009 mit 56.000km, derzeit sind etwa 130.000km aufm Tacho.
    Der 1,4 er reicht eigentlich für den Alltag aus, mitschwimmen im Verkehr klappt eigentlich problemlos.
    Aber: Wenn es mal wirklich zügig vorwärts gehen soll (z.B. Überholen auf Landstraße oder einfädeln auf Autobahn) dann braucht er Drehzahl, d.h. dann schalte ich erst zwischen 3.500 und 5.000 U/min (sonst immer zwischen 2.400 bis 3.000U/min). Fahren lässt der 1,4er sich an für sich recht angenehm.
    Aber: Der Verbrauch ist etwas enttäuschend. Wir liegen meistens zwischen 8-8,5 Liter bei 50% Stadt (innerhalb Wetzlar) und 50% Autobahn bzw. Bundesstraßen (oft auf der B49 zwischen Wetzlar und Gießen, ansonsten halt immer in der mittelhessischen Pampa unterwegs:D).
    Bestwert bisher: 6,9L auf Langstrecke (Wetzlar-Luzern, Fahrstil: Deutsche AB bei 140, ansonsten bei Schweizer Tempolimits)
    Generell ist der Wagen sehr zuverlässig, bis jetzt waren außerplanmäßig kaputt:
    bei ca. 70.000km Ölverlust am Motor (leichtes Schwitzen) >> Ursache: Zylinderkopfdichtung kaputt
    Generell ein Problem sind die Bremssattel, bei uns waren zweimal vorne links die Führungen vom Bremsbelag angegammelt >> Folge: permanent leichtes "Dauerbremsen" durch Anliegen des Bremsbelags auf Scheibe (hört man bei ca. 70-90 durch leichtes, permanentes Quietschen, das Geräusch hört bei leichter Bremsbetätigung auf)
    Trotzdem sehr empfehlenswert, es war sonst noch nichts gewesen.

    Der Motor ist natürlich recht deutlich hörbar auf der AB, aber es ist akzeptabel (Vergleichswert: Erfahrungen mit 1995er Carina 1.8)
    Die Drehzahlen liegen bei 120 bei 3.400U/min, bei 130 bei ca. 4.000, bei 160 bei etwa 5.000
    Zu den Platzverhältnissen:
    In den Kofferraum passen etwa vier 6er Getränkekisten und drei Einkaufskörbe á 50x35x20cm oder: ein großer Rollkoffer+eine Reisetasche+ein Rucksack+ein "Standard Baumarkt Plastik Werkzeugkoffer" (Kinderwagen sollte m.M.n. gehen)
    Zur Ausstattung:
    Linea Sol hat (bereits beim Vorfacelift) alles wichtige drin: besonders die Klimaautomatik iss was feines (beim Vorfacelift fehlt halt der Tempomat und Regensensor -Frage: Braucht man das unbedingt??().
    Wartung: alle 15.000km Ölwechsel (wir nehmen 10W-40)
    Zündkerzen: alle 60.000km
    Letzte Wartung kostete: 890€ (Allerdings wurden dabei die Kupplung und die hinteren Bremsbeläge erneuert, Kupplung: 480€ Teile+Arbeit)

    Krankheiten:
    hoher Glühbirnenverschleiß (am Anfang habe ich beim Wechseln geflucht, mittlerweile habe ich Übung darin:D)
    festgammelnde Bremssättel (s.Oben)
    Kleiner Tipp: Japanische Modelle haben die Fahrgestellnr.: JT...., Türkische = NMT... (unser ist aus türkischer Produktion, aber absolut OK - muss kein Nachteil sein!)

    Freundliche Grüße an alle
    Jens
     
  9. #8 fitzceraldo, 18.09.2013
    fitzceraldo

    fitzceraldo Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.4 D-4D
    Ich fahre seit einigen Jahren schon einen Corolla Kombi E12T 1.4 D-4D Diesel mit 66kW, Baujahr 2004, und bin sehr zufrieden damit. Er ist zuverlässig und sparsam (5 Liter Durchschnitt), Platz hat er genug für Familie und Kinderwagen. Mir reicht die Motorisierung auch vollkommen.
    Mittlerweile habe ich 151.000 km auf dem Tacho.
    Reparaturen hatte ich bisher nicht viele. Bremsen halt normaler Verschleiß. Und sie saßen auch schon mal fest. Mein Auto steht bei Wind und Wetter draussen und erlebt hier harte Winter mit viel Streusalz. Beim letzten TÜV-Termin wies der Prüfer auf Rost am Tank hin. Da sollte mal was gemacht werden, bevor es durchrostet. Er ist aber trotz des Hinweises wie bisher immer ohne Mängel durch den TÜV gekommen. Der Lack war bei meinem Vorgänger-Modell besser, nicht so empfindlich, aber da hatte ich Metallic-Lackierung und jetzt nicht.
    Die Scheinwerferbirnen musste ich schon relativ oft wechseln und das Licht flackert öfter hell/dunkel.
    Aber selbst bei den Wintertagen mit minus 20°C ist er immer brav angesprungen.
    Sparsam, zuverlässig, praktisch und gut!
     
  10. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Wir hatten auch nen E12 und mein Schwager fährt auch immer noch seinen Kombi ist ein super Auto.

    Motor: Da würde ich den 1,4D4D nehmen oder den 1,6er Benziner

    Schau nach einem Facelift die haben als Sol eine Topausstattung!

    Als Alternative empfehle ich dir den Prius der ist leiser auf der Bahn und noch zuverlässiger vom Unterhalt ganz zu schweigen. Auch das Platzangebot ist besser und der Kofferraum ist nicht viel kleiner (habe ich gegen den E12 Kombi ausgemessen).

    Sushi
     
  11. #10 dieselfreak, 01.10.2013
    dieselfreak

    dieselfreak Junior Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Combi 1.8
    Zum Thema Scheinwerfer

    Das mit dem Licht kenn ich von meinen beiden Corollas. Besonders mein "alter" vor Facelift hatte das andauernd, dass die Abblendlichtbirne auf der Fahrerseite den Geist aufgegeben hat. Da hilft nur eins: Seitenschneider und den popligen Stecker gegen einen neuen ersetzen. Ging dann nicht mehr kaputt. :D
     
  12. #11 phonekillaz, 02.10.2013
    phonekillaz

    phonekillaz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12U
    Ich hab seit letztem Jahr einen E12 vor der Tür stehen (allerdings als 3 Türer), erworben hab ich ihn mit gut 95.000km, jetzt hat er etwas über 101.000 km. Trotz der Laufleistung gibts bisher nichts zu meckern. Eine der Spannrollen ist am quietschen, wenns kalt ist, aber das is nix wildes. Hab ein Modell von 2005 mit dem 1.4 Benziner. Vom Verbrauch liege ich bisher um die 7L und das bei fast 90% Stadt, die 6 vor dem Komma ist dabei garnicht selten.
    Als Kombi würde ich aber eher zum 1.6er raten, der kleine 1,4er ist im 3 Türer schon keine Rakete, als Kombi und mit ordentlich Gepäck wird das sicher nicht besser. Zudem soll der 1.6er nicht viel mehr verbrauchen, voll beladen tendentiell sogar weniger als der 1.4er.

    Beim Avensis würde ich mich zuerst mal schlau machen, was dich die Versicherung kosten wird. Der Avensis ist da leider nicht grad günstig. Hatte den auch mal als Familienauto im Blick, der Unterhalt sprach dann aber doch dagegen.

    Zudem noch ein kleiner Tipp am Rande: Warte mit dem Fahrzeugkauf bis deine Frau wirklich schwanger ist. Bei uns kam dann nach kurzer Zeit die Nachricht, das es zwei werden...
    Hätten wir zu früh gekauft, hätten wir direkt nochmal was größeres kaufen müssen. ;)
     
  13. #12 Duke_Suppenhuhn, 03.10.2013
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Gut, aber ob ein oder zwei Kinder ist doch beim E12 Kombi egal.
    Passen tut das. :)

    Ich würde einfach mal eine Probefahrt mit beiden Motorisierungen machen und dann entscheiden.

    Ausstattung ist beim SOL super, die bekannten Probleme (eher selten Getriebe, Shortblockrisiko bei den ersten E12) sind ja überschaubar.
     
  14. #13 Cillian, 04.10.2013
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Wenn ich ergänzen darf: Durchrostender Tank, vor allem wer im Gebirge wohnt und im Winter fährt hat wohl das Problem früher oder später, so wie ich es auch hatte ;-)
     
  15. #14 phonekillaz, 04.10.2013
    phonekillaz

    phonekillaz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12U
    Die Kinder passen, ja, aber auch der Zwillingskinderwagen? Genau das war unser Problem. ;)
     
  16. #15 jura1985, 04.10.2013
    jura1985

    jura1985 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Der ist doch aus Kunststoff...
     
  17. Pete

    Pete Junior Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22
    Meine Eltern fahren einen E12 Kombi und ich fahre gelegentlich damit:

    - Klasse Motor (der stärkste Diesel), schiebt gut an
    - sparsam (5,5l)
    - grottige Sitze
    - laut
    - schlechtes Fahrwerk
    - Innenraum so lala
    - variabel (alles umklappbar)

    Fahre selber einen T22 und finde den in allen Belangen besser (hatte auch erst über einen E12 Kombi nachgedacht). Lediglich den Motor hätte ich gerne im Avensis ;)
     
  18. #17 Kulitcz, 24.10.2013
    Kulitcz

    Kulitcz Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ex-Corolla E11 G6, Yaris XP9F, Avensis T25 Kombi Executive, AT180 (Co-Driver & Chief Mechanical)
    Ups, lange nicht mehr geschrieben! 8o:sleep

    Vielen Dank für das mannigfaltige Feedback!

    Wir haben uns in der Zwischenzeit gegen einen Corolla und für einen Avensis T25 Executive entschieden, der jetzt ne gute Woche vor der Tür steht. Das war seit langem die beste Entscheidung, diesen Wagen zu kaufen, fährt sich einfach vorzüglich! Als werdender Papa darf man auch langsam mal weg von immer härteren und tieferen Fahrwerken etc., dafür steht der E11 ja in Zukunft noch bereit ;).

    Trotzdem hat dieser Thread mir sehr geholfen, das Kombi-Modell des E12 kennenzulernen, nochmals vielen Dank für die Hinweise. Vielleicht hilfts ja einem anderen genausogut.

    MfG, Kulitcz
     
  19. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Cillian, 24.10.2013
    Cillian

    Cillian Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    YHSD
    Nö, definitif nicht, zumindest nicht bei BJ2002
     
  21. #19 Wingy, 26.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2013
    Wingy

    Wingy Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E12, Fiat Punto '05, Corolla E10
    Corolla E12 D4D Kombi

    Hi,

    ich fahre einen Kombi von Anfang 2004 (Vorfacelift), hatte aber auch einen Compact gehabt. Der Kombi ist ein D4D 90 PS Diesel und noch das Vorfacelift. Dieser hat im Gegenzug zu den Nachfolgern AB 2004 keine grüne Plakette und kein elektrisches Antischleuderprogramm. Zudem ist nur etwas an den Leuchten geändert wurden optisch, als auch ein toller optischer Pieper für die Gurte ;). Die Facelifts haben auch ein verstellbares Lenkrad in alle richtungen, nicht nur nach oben und unten. Für Große Menschen unbedingt zu empfehlen.

    Der Wagen fährt mit 5-6 liter im kombinierten Verkehr und ich fahre ca. 500-1200km die Woche. Die Innenausstattung ist der kratzempfindlich, ebenso auch der Außenlack. Die Antenne ist der größte Witz, der Radioempfang ist grausam mit dem Original. Der Kofferraum ist geräumig und die Sichtverhältnisse bis auf die A-Säule auch sehr übersichtlich. Die Schalter für die Fensterheber gehen gerne mal kaputt, ebenso ist die Klimaanlage nicht gerade die stärkste bei Temperaturen über 28°C auf der Autobahn.

    Die Sitze sind recht komfortabel auf längeren Strecken und die Wartung des Autos auch relativ günstig. Da ich seit 1992 Corollas fahre , auch zwei Avensis, liebe ich einfach dieses Auto. Der Fahrkomfort ist sehr hoch und wenn du nicht großartigen Schnickschnack möchtest wie im Avensis (elektr. abblendbarer Spiegel, Sitzheizung vom Werk aus, etc.) bist du mit dem Corolla gut beraten. Das Fahrzeug wurde übrigens in Belgien hergestellt.

    Von der Leistung darfst du aber kein Kraftpaket erwarten. Der 97er Corolla mit 75 PS lässt dich an der Ampel stehen, während du gerade mal losfährst, ebenso macht es der Avensis mit dir. Dennoch ist er kraftvoll mit Anhänger und Ersatzteile sind mittlerweile gut zu bekommen, besonders gebraucht oder vom Schrottplatz ;)
    Die Geräuschkulisse des Autos empfinde ich als sehr gut, denn im Vergleich mit dem Ford Focus meines Vaters, den VW Golf von meinen Freund ist der Kombi doch recht leise. Der Renault Megane Scenic (Diesel) ist bald doppelt so laut. Bei Geschwindigkeiten von 130-150 km/h kannst du dich normal unterhalten, was beim Scenic nicht der Fall war !

    Was mir garnicht an dem Kombi gefällt wären die fehlende Verbrauchsanzeige (gibt es nur per Werksradio), sowie quietschen bei Kurvenfahrten dank der Servo im Alter, die Gelenkstange zum Getriebe hängt in seltenen Fällen mal, daher musst du die Kupplung nochmal treten und schalten. Dachte damals auch es ist die Synchronisation, aber für ein paar Handgriffe sind es Materialkosten von 15 EURO. Die automatische Klimaelektronik regelt sehr unsinnig und sollte, sofern es draussen Naß ist von Hand eingestellt werden. Sonst fährst du bis zum Ziel blind, da die Scheiben einfach nicht frei werden. Die originalen Bremsbeläge, so finde ich, sind unterdimensioniert und "rubbeln" gerne. Die Handbremse setzt sich auch mal fest, wegen des Bremsstaubs in der billigen Trommel. Mit ATE Scheiben und Beläge habe ich dies aber super im Griff bekommen. Rost bildet sich gerne in der Heckklappe, da das Wasser nicht gescheit ablaufen kann. Sollte also mal eine Kennzeichenbeleuchtung unsachgemäß gewechselt worden sein hängt das Teil irgendwann voll Wasser. Da solltest du unbedingt drauf achten. In der Versicherung ist der Kombi recht hoch eingestuft, was ich nicht nachvollziehen kann als Diesel mit 4 Klassen über dem Benziner. Achja, besonders hervorzuheben sind die Ventile der AGR, die kaputt gehen können. Ob es jetzt alle haben weiß ich nicht, aber bei Toyota sagten die mir, dass kommt bei den Modell sehr oft vor. Bei dem Wagen hier bis jetzt einmal und der hat bald 300tkm auf dem Tacho. Bis 500tkm fahre ich den aber locker...
    Die Sitze hinten hätten mehr Funktionalität bekommen können. So vermisse ich die Mittellehne dort genauso wie die tollen Systeme ganze Sitze mit einem Handgriff ausbauen zu können. Die Ablage hinten stört, wie bei allen Kombis, wenn du eine Waschmaschine fahren möchtest und dieses blöde Teil dann vorne zwischen die Sitze legen musst.

    PS: Ich bin Vater von Zwillingen und die fühlen sich Pudelwohl in dem Auto. Die Türen verschließen sehr leise und wenn die Kinder mal die Türen knallen klingt es nicht so schlimm wie bei manch anderen Modellen ;). Die Sitze gehen (NUR hinten) problemlos sauber, wobei vorne der Staub wie ein Magnet daran haftet.

    Viel Spaß mit dem Avensis ! ;)
     
Thema: Kaufberatung: Wo sind die E12 Kombi Besitzer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota 4d4d motor probleme

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Wo sind die E12 Kombi Besitzer? - Ähnliche Themen

  1. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  2. Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz

    Corolla Facelift E12 Stoßstange vorne 52119-02510 in schwarz: Suche Corolla E12 Stoßstange für vorne (52119-02510) in schwarz :)
  3. Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung

    Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung: Wie im Titel, angebote bitte an f.griese (ät) web.de Gruß Frank
  4. Corolla E12 und Live-Daten via OBD

    Corolla E12 und Live-Daten via OBD: Da bei mir letztens die Motorkontrollleuchte an ging, habe ich zum Auslesen ein Bluetooth Diagnosegerät gekauft, was mir auch den Fehler anzeigen...
  5. Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht

    Corolla E12 -2004 Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch gesucht: Gibt es eine Möglichkeit sich ein Werkstatt-Handbuch oder CD auf Deutsch zu beschaffen?