Kaufberatung Celica GT, 8 Jahre gestanden

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von avatar123, 08.09.2008.

  1. #1 avatar123, 08.09.2008
    avatar123

    avatar123 Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bin neu hier und habe direkt mal eine Frage für all die eingefleischten Toyota-Techniker und die, die generell Ahnung von sowas haben.

    Es geht um eine Toyota Celica T20 GT (EZ: 1996) mit 40TKm (kein Tauschmotor!), welche aufgrund eines Diebstahlschadens 8 Jahre bei einem Versicherungsunternehmen stand und nun aufgekauft wurde. Das Fahrzeug hat das komplette Armaturenbrett zerlegt vorhanden sowie halb abmontierte Kotflügel, Frontstoßstange und Scheinwerfer. Fahrzeug ist unverbastelt in dem frischen Rot-Ton (wie das Rot beim Paseo).

    Grund: die Diebe wurden wohl auf frischer Tat ertappt, der Wagen samt aller bereits ausgebauten Teile sichergestellt. Allerdings hat dieser Fall wohl lange die Gerichte beschäftigt, weshalb der Wagen dann wohl in Vergessenheit geriet und somit lange Zeit ungefahren bei der Versicherung herumstand (knapp 8 Jahre).

    Nun würde ich mir zutrauen den Wagen wieder aufzubauen, alles wieder einzubauen sowie den Lack in Schuß zu bringen. Der Verkäufer hat mir ebenfalls zugesagt, dass er mir dabei helfen würde, sowie dass ich seine Werkstatt nutzen könnte wenn wir uns über den Preis einig werden.

    Ich habe bereits recherchiert, da mir die lange Standzeit Sorgen macht. Laut Verkäufer hat der Motor genug Öl dringehabt so dass dort keine Schäden zu befürchten wären. Das Diagnosegerät habe wohl auch nichts angezeigt beim Check. Motorraum sieht gut aus, lediglich diese rohrförmige "Querstrebe", in die das Lenkrad unter der Verkleidung mündet, hat leichten Rostbefall. Laut Verkäufer wäre das normal (obwohl in Fahrgastzelle!), da das Auto eben schon 12 Jahre alt ist.

    Worauf sollte ich besonders achten bevor ich den Wagen dann kaufe? Wie kann ich den Stand der anderen Flüssigkeiten prüfen, bzw. woran kann ich Mängel erkennen?
    Ich möchte halt wenn ich den Wagen auf Vordermann gebracht habe, nicht nach ein paar Wochen oder Monaten bereits festellen müssen dass da doch ein schwerwiegender Schaden vorliegt und ich somit kein Auto mehr habe, da meine Finanzen entsprechend dem Studentendasein relativ niedrig sind ;-)

    Ich würde mich wirklich freuen wenn ihr mir da weiterhelfen könntet!!

    Gruß,

    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PatrickK, 08.09.2008
    PatrickK

    PatrickK Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    Wenn der trocken stand, dürfte da kein grosses Problem sein. Reifen würde ich allerdings tauschen, sowie alle Flüssigkeiten, Riemen etc.
     
  4. the1

    the1 Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auch für mich schwierig, doch mit Sicherheit gehören einmal alle Flüssigkeiten getauscht, die sind sicher nicht mehr o.k.
    Für so eine Baustelle brauchst du viel Zeit, noch mehr Geduld und ein bisschen Kleingeld. Weil es können durchaus einige Dichtungen ausgetrockned sein und das dauert und kostet dann..... hey es kann aber auch alles gut gehen und du hast viel Spass damit :D

    Wie bist du zu dem Auto gekommen und was soll es kosten?
     
  5. schaaf

    schaaf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Seat Leon FR 5F / Suzuki GSR 600
    Also ich würde sagen da muss vorher einiges gemacht werden:
    - Flüssigkeiten wechseln
    - Bremsen checken
    - Zahnriemen
    - Reifen haben garantiert standschäden, außerdem sind die dinger ja auch schon uralt...
    usw.

    Ich würde die Kiste nur Kaufen, wenn der Preis ein absolutes Schnäppchen wäre und wenn du die Wartung selbst machen kannst...

    Edit: Mist, zu langsam... :D
     
  6. #5 avatar123, 08.09.2008
    avatar123

    avatar123 Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    naja, hab ne Celica mit Hagelschaden (aber ne T20 1,8 mit 116PS). Die würde er in Zahlung nehmen (138TKm, EZ 1998, scheckheftgepfl.) wo nix dran is außer dem Hagelschaden. Will aber unbedingt ne GT haben, deshalb bin ich auf den Wagen gekommen.

    Er wollte den eigentlich schlachten, allerdings habe ich halt gefragt ob man den wieder hinbekommt. Er sagte erst, als Laie würde er mir davon abraten, würde mir aber jemanden aus der Werkstatt anbieten der mir da beim Zusammenbau ein paar Tipps geben kann. Komplettes Armaturenbrett ist wie gesagt zerlegt. Motorhaube hat ein paar Beulen, kann man wohl auch bei ihm geradekriegen. Der Wagen sollte so wie er da steht (dreckig und auseinandergebaut, ohne Windschutzscheibe) ca. 3000Eur kosten. Meinen würde er evtl. in Zahlung nehmen für 1.800Eur wenn ich ihm die restlichen 1.200 in bar gebe.

    Zeit habe ich, kann also ne Woche einplanen wo ich morgens bis abends bei dem abhänge und den Wagen aufbereite.

    Finds nur komisch dass der so lange stand... angeblich wurde der bei der Versicherung "vergessen".

    Wie ist das mit dem Zahnriemen, ist der aufgrund des Alters jetzt zu wechseln? Wie ist das mit den Flüssigkeiten, kann man die einfach alle ablassen, nachfüllen, fertig?
    Wie ist das mit dem Armaturenbrett? Der Typ meinte selbst, dass er alleine da 3-4 Tage Arbeit reinstecken müsste um das ganze Teil wieder fit zu machen und er deshalb denkt, dass er beim Ausschlachten mehr Kohle rausbekommt...
     
  7. Breaks

    Breaks Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    finde ich zu teuer..
    Du weißt nicht, was du noch alles an Geld reinstecken musst, damit die Gute wieder ordentlich läuft...
    Mein Tip: du kommst bestimmt billiger, wenn du dir gleich eine gut erhaltene GT kaufst ;)
     
  8. #7 avatar123, 08.09.2008
    avatar123

    avatar123 Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hmmm, welche Teile könnten denn für eine unliebsame Überraschung sorgen? Hab leider nicht so viel Kohle, und 40TKm sind verführerisch...
     
  9. #8 illuminatic, 08.09.2008
    illuminatic

    illuminatic Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Paseo L5, Sunny GTi B12, Skyline GTR V-spec R32
    so wie sich das Anhört ist da mehr als nur 8 Jahre Standzeit und ein bissel was zerlegt.

    Das Armaturenbrett sollte selbst für einen Laien an einem Tag zu schaffen sein die Frontscheibe sollte nicht einmal ne Stunde dauern(is ja blos einzukleben) der restliche kram evtl noch mal nen Tag also in 2 Tagen haste den wieder Komplett.

    Flüssigkeiten wie schon gesagt sind alle zu wechseln nach 8 Jahren würde ich mir auch den Aufwand machen die Ventildeckel Dichtung und Zylinderkopf Dichtung zu erneuern, Ein Kollege von mir hat auch ne T20 GT und meint die Zylinderkopf Dichtung zu wechseln is ein ziemliches Geficke aber das sollte dich bei dem Preis nicht stören.

    Wo wir auch gleich dabei wären, DER PREIS ist mehr als ok WENN der wagen wirklich nix weiter hatt außer ein paar Beulen und die lange standzeit, ach so apropos Standzeit die Batterie ist devinitiv zu Tauschen :]

    Das mit dem vergessen kenne ich aber, wir hatten auch mal auf Arbeit ein Auto das Vergessen wurde und nach 6 Monaten haben wir angefangen zu reparieren. Vergessen hatte es der Kunde, der zwischendurch üprigens schon ein neues Auto bei uns gekauft hatte :rolleyes:

    EDIT: mein Kollege verkauft seine Bald:

    Silberne T20 GT mit Supra Heckspoiler (nicht Supra-style) Technisch 1A Teile von Armaturenbrett und Tür in Effekt Orange Türen Teilweise Orange geledert, GT4 Domstrebe Hinten Borbet 17" Felgen Getönte Scheiben(Schwarz) inkl. Anlage - 6500€ Nur so als anreiz bzw. Preisorientierung auf wunsch auch mehr infos
     
  10. skid79

    skid79 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    NHW2, ST202, E12T
    Hi,

    ich find das auch irgendwie zu heiß.... 8 Jahre ist echt kein klecks.... Hätte bedenken bei Antriebswelle, Getriebe, Kolben, Zylinderkopfdichtung... etc......
    Wenn Du kein KfZ´ler bist, würd ich die Finger von lassen.... Ich denk Du brauchst mehr als ne Woche um die fit zu bekommen bzw. fit zu halten.....
    Und nen Standschaden stellt sich nicht immer sofort raus.....
    Würd auch nach ner intakten und gepflegten GT suchen.

    Gruss
     
  11. #10 roteT20, 08.09.2008
    roteT20

    roteT20 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wäre ja noch ne frage obs nicht viellieicht sinnvoller ist eine mit mehr Kilometern zu kaufen, immerhin wurde diese dann regelmäßig bewegt und du kannst Sie vorm Kauf probefahren, was ja bei "deiner" GT wohl wegfällt.

    Wenn du dir so unsicher bist, ist es wohl das einfachste, wenn du versuchst hier im Forum jemanden zu finden der sich das Auto mal anguckt.
     
  12. #11 avatar123, 08.09.2008
    avatar123

    avatar123 Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Joa, wenn einer von euch dazu Lust hätte und Kfz'ler ist, sowie aus dem Raum Dortmund kommt, wäre das ne Idee! :D Kann man denn als "Fachmann" alles sehen bzw. damit das Restrisiko auf Null schrauben?
     
  13. #12 illuminatic, 08.09.2008
    illuminatic

    illuminatic Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Paseo L5, Sunny GTi B12, Skyline GTR V-spec R32
    nein, außer du bist so ein kleiner Fachman das du in den Motor reinkrabbeln kannst :D

    Spaß bei seite Restrisiko bleibt immer aber nen Fachmann kann es echt minimieren aber dan sollte der Wagen soweit zusammen sein das man ma ne runde drehen kann ohne Probefahrt würde ich die Finger davon lassen.
     
  14. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    Nen Auto das ohne Probleme fährt, für dieses Fragezeichen in Zahlung zu geben, ist schon unüberlegt.

    Dann aber den Hobel nicht selber einschätzen und zusammenflicken zu können, ist ne Garantie dafür, dass du dir später selber in den Hintern beissen willst.

    Wenn überhaupt, kauf dir das Fragezeichen erst mal zusätzlich zu deinem jetzigen.

    Wenn du da nicht die Kohle für hast, wäre mein Tip, die Finger von der Sache zu lassen.
     
  15. #14 Ädam`s, 08.09.2008
    Ädam`s

    Ädam`s Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    7.201
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    E10 20V BT G6, ST246W GT4, AE86
    kauf dir lieber ne anständige mit 100tkm. da wirst du mehr spaß mit haben und kommst günstiger weg.
     
  16. #15 avatar123, 09.09.2008
    avatar123

    avatar123 Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hmmm, die Sache ist die: es reizt mich einfach, einen Wagen wieder aufzubauen, besonders wenns um ne Celica GT geht. Aber die Vernunft spielt natürlich auch eine Rolle. Sollte der Wagen wirklich 8 Jahre nicht bewegt worden sein - und das nehme ich stark an, denn sonst hätte die Versicherung ihn sicherlich schon früher verkauft - dann wird da noch alles mögliche gewechselt werden müssen, wie Stoßdämpfer, diverse Leitungen für Hydraulik oder Bremsen, Zahnriemen, Reifen, Kupplungsgeber/-nehmer, usw. usw., was dann den Preis sowieso wieder auf das Niveau bringt wo man eine Celica mit 120Tkm bekommen kann. Der Motor könnte sicherlich auch verharzt sein, inwieweit bekommt man das wieder hin? Denn 40Tkm wäre ja ein Traum für ne GT, glaube so wenig KM hat keine sonst hier in Deutschland?

    Oder anders herum gefragt, wie wahrscheinlich ist es, dass all diese Schäden eben NICHT eingetreten sind bei 8 Jahren Standzeit? Tendiert wahrscheinlich gegen Null...? :(
     
  17. skid79

    skid79 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    NHW2, ST202, E12T
    Japp.

    Also ich würde es wie gesagt machen, wenn man sich in der Marterie auskennt. Das soll heißen, dass Du auch einen Motor zerlegen und wieder zusammen bauen kannst.
    Ich würde das bei 8 Jahren Standzeit machen (Motor zerlegen). Leider habe ich davon noch keinen Plan und deswegen würde ich es lassen!

    Gruss
     
  18. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Ich schreib im laufe des abends mal was zu dem thema - ich kenn die t20 gt technisch jetz bald auswendig :D und schaff noch in ner toyota spezialisierten Werkstatt, gerade zum thema lange standzeit hab ich da ein aktuelles auto bei uns ;)
     
  19. Gordon

    Gordon Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 200 CS, Celica T20, T18, Mazda RX-7 FD Type R j-spec
    Überprüfe auch die Bremsen, die können bei so langer Standzeit auch gut fest sein. Interessant wäre auch noch zu wissen wo der Wagen stand. In einer Halle oder Draußen? Auf ner Wiese oder auf Beton/Asphalt? Schau dir genau den Unterboden an, dass sagt meistens schon alles.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 avatar123, 09.09.2008
    avatar123

    avatar123 Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Na toll, der Händler hat den Wagen mittlerweile schon angefangen auszuschlachten... war wahrscheinlich auch besser so, ihr habt schon Recht, da sind sicherlich für nen Wiederaufbau noch ein paar Tausender reinzustecken :(

    Bleiben noch zwei Sachen:
    - sind 450 Euro für die gebrauchten Ledersitze (Fahrer,Beifahrer,Rückbank, relativ guter Zustand) ein gutes Angebot oder gehe ich da besser direkt zum Sattler für die Kohle?
    - Kennt einer noch ne günstig zu verkaufende GT? :D

    Und auf jedenfall noch einmal ganz großen Dank für all eure Ratschläge !!! :) *thumbs up*
     
  22. #20 Viruz-X, 09.09.2008
    Viruz-X

    Viruz-X Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3,323 BF1
    sei froh das er die am ausschlachten ist.wenn du nicht viel geld hast wäst du auf kurz oder lang echt arm geworden.wer weiß was mit dem motor ist.vielleicht ist der ja schon hinüber.dann lieber ne gt mit mehr km kaufen.die kann auch noch fahren bis du schwarz wirst.kommt immer auf die pflege an

    ich hab auch lange gesucht und mir nächte lang den kopf zerbrochen und am ende war ich irgendwie doch froh,dass ich ein paar autos stehen gelassen habe!obwohl ich das auto unbedingt haben wollte.
     
Thema:

Kaufberatung Celica GT, 8 Jahre gestanden

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Celica GT, 8 Jahre gestanden - Ähnliche Themen

  1. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  2. OZ Superturismo GT 7x17 Weiß

    OZ Superturismo GT 7x17 Weiß: [ATTACH] Verkaufe vier OZ Superturismo GT in Weiß, 7Jx17 ET 40 Lochkreis 4x100 mit Reifen 205/45 17 mit Lackmängel! Siehe:...
  3. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  4. Stahlfelgen für Celica T23S

    Stahlfelgen für Celica T23S: Hi, ich hätte da mal eine wahrscheinlich blöde Frage. Ich habe noch originale Stahlfelgen von einer Celica T185 (2Liter Turbo) -...
  5. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...