Kaufberatung: Avensis T22 mit Automatikgetriebe

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von DasPhantom, 16.01.2011.

  1. #1 DasPhantom, 16.01.2011
    DasPhantom

    DasPhantom Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis T22, 2.0 VVT-i 1AZ-FSE, Automatik, 2002, 137000km
    Da meine Frau und mit dem kürzlich gekauften gebrauchten Corolla recht zufrieden sind, überlege ich, mich evtl. von dem BMW zu treten.

    Der Ersatzwagen soll guten Komfort (gute Sitze, gute Geräuschdämmung) bei langen Urlaubsfahrten bieten.

    Vielleicht könnt Ihr Eure Meinung kundtun:
    Die folgenden Merkmale sind wichtig:
    - Zuverlässige Technik,
    - Niedriger Innenraumgeräusch bei Geschwindigkeiten unterhalb von 150km/h,
    - Bequemen Vordersitze,
    - Automatikgetriebe,
    - Tempomat.

    Kofferraumvolumen und Beinfreiheit hinten sind unwichtig.

    Die jährliche Fahrleistung ist ca. 10000km. Deshalb hat Benzinverbrauch keine hohe Priorität.

    Mein Budget liegt bei max. 9000€, lieber weniger. Was wären Eurer Meinung nach die passenden Fahrzeuge?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Lexus !

    IS oder GS

    :]
     
  4. #3 Worldchampion, 16.01.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Moin,
    wenn du nen 7er BMW gewöhnt bist, ist ein T22 vielleicht nur unter Umständen was für dich. Da ist in Sachen Komfort schon noch ein deutlicher Bereich dazwischen, auch wenn der Avensis ein sehr gutes Auto ist, im übrigen auch wesentlich leiser als der E11.

    Trotzdem wäre ein Lexus da vielleicht schon eher ein geeigneter Ersatz, vor allem wenn du nen ähnlichen Komfort wie in deinem BMW haben möchtest. Ein GS (ähnlich 5er) oder LS (wie 7er) wäre da sinnvoll, der IS ist eher sportlich ausgelegt. In Sachen Kraftstoffverbrauch lassen sich auch die beiden genannten Lexus mit einstelligen Verbräuchen fahren, dann aber bei ruhiger Fahrweise. So um die 11l sind eher die Norm, weil die Autos bei um die 1700kg Leergewicht liegen.

    Beachten mußt du im Prinzip nichts außergewöhnliches. Schau, ob das Auto einen Unfall hatte der womöglich schlecht repariert wurde oder ob Reperaturstau besteht. Beides ist nicht unbedingt gut, letzteres kann aber im Normalfall recht unproblematisch behoben werden. Auf den Kilometerdtand brauchst du nicht achten. Wenn an so nem Auto nicht gepfuscht wurde, dann fährt es auch ewig. Die turnusgemäße Wartung sollte man halt machen (Schmierstoffe, Zündkerzen, Filter, GRÜNDLICHE Durchsicht), dann passiert auch jenseits von Tachoständen mit ner drei oder vier vorn dran nichts. Wenn dann merkt man dem Lenkrad die Laufleistung an, das kann man aber zum Polsterer geben.

    Wirkliche Schwachstellen haben die Autos nicht. Die Traggelenke können ausgeschlagen sein und die Reifen dadurch ungleich abgefahren sein. Beides sind aber keine enormen Kostenpunkte. Vor der 200Tkm Marke ist damit auch nicht zu rechnen.

    Die Getriebe sollten regelmäßig den Ölwechsel bekommen, dabei benötigt das Getriebe an den V8 Maschinen Toyota T-IV Öl also nicht irgendeins.

    Beide Autos (im übrigen auch der Avensis) haben Zahnriemen, der muß halt irgendwann mal gewechselt werden, idealerweise ist das natürlich frisch gemacht. Dabei ist es bei den Motoren dann wirklich sinnvoll die Wasserpumpe mit zu ersetzen.

    Fahr mal sowas zur Probe. Ich denke, daß du den T22 dann aus deiner Auswahl raus nimmst.
     
  5. #4 DasPhantom, 18.01.2011
    DasPhantom

    DasPhantom Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis T22, 2.0 VVT-i 1AZ-FSE, Automatik, 2002, 137000km
    Hallo.

    Danke für Eure Meinungen.

    Ich rechne damit, daß ein Avensis weniger Komfort liefert als ein 7er mit 2,3 Tonnen Leergewicht. Der Grund für den Trennungswunsch sind die hiesigen inkompetenten Werkstätten, egal ob Marken, Bosch oder die freien. Jeden Fehler, der in den letzten 4 Jahren auftrat, mußte mehrfach behoben werden. Das ist nicht bloß teuer. Seit 2010 ist es aufgrund von familiären Veränderungen sehr lästig geworden.

    Nun suche ich ein Auto, das mich möglichst nur bei planmäßigen Inspektionen in eine Autowerkstatt zwingt. Bei einem solchen Traumwagen wäre ich bereit, etwas an Fahrkomfort einzubüßen.

    Die Lexus Fahrzeuge haben bei gleichem Preis als ein Avensis deutlich höhere Laufleistungen. Ich befürchte, vom Regen in die Traufe zu laufen. Obwohl GS recht schick aussieht.

    Frage: Auf einigen Fotos bei Mobile sieht man auf der linken Seite des Lenkrads eine Tafel mit Knöpfen. Auf den Knöpfen sind Pfeile ’nach oben’ und ’nach unten’ erkennbar. Handelt es sich um die Bedienungstasten des Tempomats? Gehörte ein Tempomat in T22 mit Automatikgetriebe evtl. zur Serienausstattung?
     
  6. #5 Lolli-Olli, 18.01.2011
    Lolli-Olli

    Lolli-Olli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Beim T22? Nein. Das sind höchsten Bedientasten für das Radio. Der Tempomat wurde bei Toyota üblicherweise durch eine Extra-Hebel rechts am Lenkrad betätigt.

    Wäre ein T25 (Nachfolgemodell) nicht eher eine Alternative zum 7er BMW? Der bietet ja doch deutlich mehr Komfort als ein T22...
     
  7. #6 chris_mit_avensis, 18.01.2011
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Den T22 gab es nicht mit Tempomat. Auch nicht gegen Aufpreis.

    Den muss man selbst nachrüsten.

    Ich hatte selbst einen T22 (2.0vvti) mit Automatik. Da hab ich den Tempomat nachrüsten lassen, kostet dich in der WS bestimmt 500€.

    Der T22 ist auf jeden Fall ein sehr zuverlässiges Fahrzeug, das auch auf Langstecken bequem ist und ordentlich was einpacken kann. Ausserdem ist die Auswahl noch einigermassen gross.

    Nachteil: Es gibt ihn nur als Benziner mit Automatik und dann hat das AT-Getriebe nur vier Stufen. Grosse Drehzahlsprünge zwischen den Gängen erhöhen den Verbrauch und drücken aufs Temperament.

    Ich würde unbedingt auf einen Facelift-T22 tendieren, also ab Bj. '01. Da sind die Dinger ausgereift, machen aber noch Ärger mit wenig standfesten Bremsscheiben (verziehen sich gerne) und beim 2.0vvti gehen auch gerne mal die Lambdasonden kaputt. Der 1.8vvti hat ein Problem mit erhöhtem Ölverbrauch, die grosszügig Kulanz von Toyota ist da mittlerweile abgelaufen.

    Der Diesel krankt an defekten Zweimassenschwungrädern und Saughubsteuerventilen.

    Aber das wars dann eigentlich auch schon. Sind wirklich zuverlässige Fahrzeuge.

    PS: Benziner haben Steuerkette.
     
  8. #7 Worldchampion, 18.01.2011
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Mach dir da keine Sorgen. Wenn die Wartungen erledigt wurden und auch weiterhin werden, dann kannst du so ein Auto auch mit ner halben Million Kilometer drauf bedenkenlos kaufen. Die Dinger wurden als Auto konzipiert. Autos sind da um von A nach B zu fahren, nicht um kaputt zu gehen auch wenn das einem bei europäischen Herstellern und heutigen Neuwagen manchmal so vorkommen kann.

    Wenn die Werkstätten in deiner Umgebung unfähig sind, dann wird sich leider nichts daran ändern nur weil du ein anderes Auto hast. Gibt es in deiner Umgebung denn niemanden der sich ernsthaft für die Technik eines Autos interessiert? Mit einem gewissen grundsätzlichen technischen Verständnis und einer Brise Geduld kann man eigentlich alles am Laufen halten.
     
  9. #8 DasPhantom, 20.01.2011
    DasPhantom

    DasPhantom Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis T22, 2.0 VVT-i 1AZ-FSE, Automatik, 2002, 137000km
    Ja, evtl. ist ein T25 eine Alternative, nicht nur wegen Komfort, sondern auch wegen dem fehlenden Tempomat im T22.


    Für mich ist es kein Nachteil. Ich fahre nicht sportlich und außerhalb von Ortschaften fast immer mit Tempomat. Dem Verbrauch eines 2,0L-Avensis sehe ich gelassen entgegen. Mein jetziges Auto hat zwar 5-Gang-Automatik, aber dafür 5,4L-Hubraum.


    Bei welcher Fahrleitung ist ungefähr mit defekten Lambdasonden zu rechnen? Wie lange halten die neuen Teile nach einer Reparatur?


    Deshalb suche ich ein Auto, das mich selten mit den Inkompetenten konfrontieren läßt. Ich hatte hier (Öhringen, Heilbronn) bisher keine guten Erfahrungen.

    Die traurige Krönung von 2010 war eine Öhringer Werkstatt einer großen Werkstattkette, dessen Aushängeschild den Namen eines großen Haushaltsgeräteherstellers mit fünf Buchstaben trägt: Ich beauftrage die Werkstatt, einen massiven Kühlwasserverlust zu beseitigen. Jedoch konnte die Werkstatt keinen Wasserverlust feststellen, auch nach meiner Aufforderung, den Motor warmlaufen zu lassen, nicht. Man übergab mir das Fahrzeug mit dem Kommentar, das Fahrzeug sei in Ordnung, man solle fahren und beobachten. Ich beobachte einen Tag lang, bis ich nach einem Einkauf feststellte, daß über die Parkdauer fast ganzes Kühlwasser auf dem Parkplatz ist und nicht im Kühlsystem. Der ADAC stellte anschließend einen Riß im Kühlwasserausgleichsbehälter (Kunststoffteil) fest. Das Fahrzeug wurde in dieselbe Werkstatt abgeschleppt und dort repariert. Einen Monat später ließ ich bei einer anderen Werkstatt, den Frostschutz überprüfen, weil ich zum Winterurlaub in die Berge fahren wollte. Es kam raus, daß gar kein Frostschutz drin ist.
     
  10. uk3k

    uk3k Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22 2.0 VVT-i
    Bin mit meinem T22 2.0 VVT-i/ 150PS Schaltgetriebe sehr Zufrieden :)

    Verbrauch pendelt sich gerade 9-9.5l bei zügiger Fahrweise und regelmäßigen Autbahnfahrten mit 150km/h ein.

    Der fehlende Tempomat ist eines der wenigen Mankos die ich an dem Auto finde...

    mfg
     
  11. emzet

    emzet Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    wie ich es hier lese, würde ich Dir auch zumindest einen T25, oder Lexus Empfehlen.

    What about T25 2,4 vvti? Der soll ziemlich laufruhig sein, 5 Gagng Automatik + Vollausstattung.
     
  12. #11 ammueller, 20.01.2011
    ammueller

    ammueller Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Ich fahre selbst einen Carina (Vorgänger des Avensis T22) und einen LS 430 - erwartungsgemäß liegen dazwischen konzeptionell natürlich Welten. Aus meiner Sicht sind LS (oder 7er) für viel Stadtverkehr aufgrund der Abmessungen und des Verbrauchs keine optimale Wahl - wenn viel Autobahn dabei ist ist es genau umgekehrt und auch ein grosses Fahrzeug lässt sich mit erstaunlich geringem Verbrauch bewegen.

    Ausschlag sollte daher Budget und Einsatzzweck geben.

    Die Frage Avensis oder Lexus würde sich für mich nicht stellen - auch der T25 ist immer ein 4 Zylinder und kostet auch nicht viel weniger als ein guter Lexus, der etwas älter ist. Wenn eher Stadtverkehr im Vordergrund steht würde ich ein kleineres Fahrzeug nehmen, bei überwiegendem Autobahneinsatz würde ich klar zu einem der genannten Modelle von Lexus greifen. Interessant dabei: Der 6 Zylinder im Lexus GS ist nicht wesentlich verbauchsgünstiger als der 8 Zylinder im GS/LS. Tendenziell ist der LS als Gebrauchtwagen etwas günstiger als ein GS, obwohl es das größere und komfortablere Fahrzeug ist.

    Verbauch beim LS 430 je nach Fahrweise/Einsatzgebiet bei mir meist 9-11 Liter, selten auch mal 12. Kurzstrecken und/oder viel Stadtverkehr jedoch auch mal 14-16.
     
  13. #12 ammueller, 20.01.2011
    ammueller

    ammueller Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Bei welcher Fahrleitung ist ungefähr mit defekten Lambdasonden zu rechnen? Wie lange halten die neuen Teile nach einer Reparatur?
     
  14. #13 chris_mit_avensis, 20.01.2011
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    T22 = 1AZ-FSE

    RAV4 = 1AZ-FE

    Der 2.0vvti im RAV4 und im Avensis Verso hat keine Direkteinspritzung. Im Avensis hingegen schon. Ob das jetzt aber den Unterschied im Bezug auf die Haltbarkeit der Lambdasonden macht, weiss ich nicht.

    Die Lambdasonden kosten kein Vermögen, wenn es die mal killt, dann ist das keine Katastrophe.
    Mein T22 hatte 213tkm runter und die Lambdasonden gingen noch.

    T25 als 2.4er wäre auch eine Alternative. Der geht deutlich besser und braucht trotz mehr Hubraum nicht mehr Sprit und kostet auch nicht mehr im Unterhalt.
    Der hat nämlich 5 Gänge, daher bessere Fahrleistungen und weniger Verbrauch.

    Der T25 ist aber in der Anschaffung deutlich teurer als der T22, da neuer. Neuer heisst aber auch wesentlich moderner. Das wäre schon ein Argument.

    Der Nachteil der Lexen ist halt, dass es sie nicht als Kombi gibt (IS mal ausgenommen).
     
  15. #14 ammueller, 20.01.2011
    ammueller

    ammueller Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Opps, stimmt, Chris hat Recht
     
  16. #15 DasPhantom, 14.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2011
    DasPhantom

    DasPhantom Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis T22, 2.0 VVT-i 1AZ-FSE, Automatik, 2002, 137000km
    Der Schritt ist vollbracht.

    Hallo zusammen,

    Vielen Dank an Euch alle für die guten Ratschläge.

    Gestern kaufte ich bei einem Toyota Händler einen gebrauchten Toyota Avensis Liftback 2.0L VVT-i Automatik EZ 3/2002 mit 65000 km.

    Warum Avensis T22 und nicht T25 oder ein Lexus?
    - Eine Werkstatt bekommt wohl öfter einen Avensis in Auftrag, als einen Lexus. Hoffentlich hat ein Automechaniker dann weniger fachliche Schwierigkeiten, die Technik zu reparieren.
    - Es klingt profan. Ich dachte, die Technik im T22 ist vielleicht simpler und robuster als im Nachfolgemodell. Zumindest ist es leider meine Erfahrung mit BMW.
    - Außerdem kam aus dem Forum der Hinweis, daß bei einem T22 der Tempomat nachrüstbar ist.


    Nun mein Eindruck vom Avensis im vergleich zum BMW 7er V12 als noch BMW-Fahrer. Die folgenden Schilderungen beziehen sich nur auf Fahrgeschwindigkeiten < 140 km/h. Die Geschwindigkeiten darüber bin ich noch nicht gefahren. Der Bereich ist für mich sowieso unwichtig, da ich auch mit dem 7er nur selten schnell fuhr.
    - Das Geräuschniveau ist etwas lauter aber noch durchaus Langstreckentauglich.
    - Die Sitze sind langstreckentauglich. Aber die Sitze im 7er sind perfekt.
    - Die Fahrstabilität ist vergleichbar gut. Der Avensis verhält sich völlig unauffällig sowohl bei Längsrillen im Autobahnbelag als auch bei Durchfahren von Landstraßenkurven mit erheblichen Querrillen.
    - Bei schnellem Durchfahren von engen Kurven (meine Heimautobahnabfahrt) ist Fahrwerksrückmeldung geringer.
    - Das Bremsgefühl ist sehr seltsam. Man hat den Eindruck eines weichen Bremspedals. Die Bremswirkung ist aber adäquat zu Pedalweg.
    - Das Fahrerinformationskonzept ist ausreichend. Aber im 7er ist es besser gelöst. Dort gibt es einfach mehr Displayflächen.
     
  17. #16 Schöni, 14.08.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Schöne Rückmeldung!
    Wobei der Vergleich von V12 und Vierzylinder mit 2 Liter Hubraum schon etwas komisch ist :D

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viele Jahre gutes Fahren mit dem Toyota. Dass das Fahren damit eher emotionslos verlaufen dürfte, musst du allerdings einplanen. Wenn der Wagen aber in der Zeit hält, kann man das verschmerzen.

    Wo du ja jetzt zwei Toyotas hast wären vielleicht Bilder der beiden nicht schlecht?

    LG Dominik
     
  18. #17 DasPhantom, 15.08.2011
    DasPhantom

    DasPhantom Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Avensis T22, 2.0 VVT-i 1AZ-FSE, Automatik, 2002, 137000km
    [​IMG][​IMG][​IMG]


    [​IMG][​IMG][​IMG]


    [​IMG][​IMG]
     
  19. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Schöni, 15.08.2011
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Prima, vielen Dank!

    Und in den Avensis geht in den Kofferraum auch noch richtig viel rein, der ist bei umgeklappten Sitzen echt praktisch!

    LG Dominik
     
  21. #19 Don Corleone, 21.08.2011
    Don Corleone

    Don Corleone Junior Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T22
    Hallo!
    Ich finde deine Kaufentscheidung und dein "Vergleichstest " zum Bmw ziemlich gut ! Ich habe auch schon einige Bmw Erfahrung und kann jetzt,wo ich ebenfalls einen T22 Avensis fahre ,so ziemlich dasselbe berichten.
    Man kann ganz klar sagen,das ein Bmw schon Komfortabler fährt,aber der Avensis ist auf jeden Fall auch Langstreckentauglich. Nur das polternde Fahrwerk sticht da etwas raus finde ich. Ansonsten bin ich bis jetzt auch zufrieden und der Vorteil zu einem Bmw ist auf jeden Fall die Geräumigkeit. In den t22 bekommt man so ziemlich alles rein,wohingegen man bei Bmw ein "Liftback " vergeblich sucht. Die Limosinen haben zwar alle große kofferräume,aber trotzdem kann man damit z.b. keine neue Waschmaschine kaufen. Paßt einfach nicht rein. Hat man z.b. einen 3er touring,dann merkt man wiederrum ganz schnell,das dieser lifestyle Kombi gar kein Kombi ist,sondern nur ( kofferraumtechnisch) ein 3er Compact,bei dem der Deckel etwas mehr aufgeht.
    Der T22 dagegen nimmt alles mit und ist wohl mit Sicherheit langlebiger und unkomplizierter als so mancher Bmw .
    Gruß Mario!
     
Thema: Kaufberatung: Avensis T22 mit Automatikgetriebe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. t22 1 8 kaufberatung

    ,
  2. avensis t22 2.0 automatik

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Avensis T22 mit Automatikgetriebe - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27

    Avensis T27: Paar Bilder von meinem Avensis. Avensis T27 D4D 2.2 Edition Bj.2011 -H&R Federn 35mm -H&R Distanzscheiben je 20mm hinten -LED Tagfahrlicht statt...
  2. Aygo mmt Automatikgetriebe

    Aygo mmt Automatikgetriebe: ete aus einem Toyota Aygo MMT ein Getriebe an. Der Wagen war Bj.2009 und hatte erst 79543km runter. Hat leider einen Wirtschaftlichen Totalschaden...
  3. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  4. Rav 4 Geräusch Automatikgetriebe

    Rav 4 Geräusch Automatikgetriebe: Hallo, wer kann mir weiterhelfen? Mein Rav 4 Baujahr 06, 174 tkm, macht bei ca 60 km/h und niedriger Drehzahl 1.500 ein surrendes bzw...
  5. Kaufberatung Toyota Camry 2.4 (Bj 2003)

    Kaufberatung Toyota Camry 2.4 (Bj 2003): Guten Abend liebe Leute, ich habe mich in den letzten Tagen mal nach einem neuen Auto umgeschaut und ich finde den 2003er Toyota Camry recht...