Kat. "schaltet unter vollast aus"!!!!

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Slowrider, 21.08.2004.

  1. #1 Slowrider, 21.08.2004
    Slowrider

    Slowrider Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    KEIN GELD
    hab mit hona alex am chatterbowling drüber diskutiert das ich das mal gelesen habe,
    er wollte es mir nicht glauben :( und ich konnte mir auch nicht vorstellen wie das funktionieren soll :rolleyes:
    nach einigem nachforschen hab ich das hier gefunden, ich habe also nicht gelogen :D

    quelle:AUTOSCOUT MAGAZIN
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch schon gehört.

    Nur, was ich nicht ganz verstehe: Wie schalte ich einen Kat ab!? Das Ding funkt ab einer gewissen Temperatur und wandelt einfach durch die Oberfläche gefährliche Stoffe der Abgase in weniger gefährliche um.

    So, der wird AFAIK weder ein- noch ausgeschalten.
    Oder gibts da was, was ich nicht weiß!?

    Das einzige was ich mir einreden lasse is, dass die Lambda Steuerung der ECU abgeschalten wird und die ECU nach festen MAPs fährt (die Mk IV macht das ja z.B.)

    Und wie das Leistung bringen soll, wenn das Auto fetter fährt weiß ich auch nicht.

    So und jetzt sind die ganzen Motor-Spezis dran um da ein bissl Licht ins Dunkle zu bringen was daran jetzt (vor allem in Richtung Leistung) stimmt.
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Ich habe es vor kurzem schon einmal gesagt und es geht auch indirekt aus dem Text hervor: Der Kat wird nicht abgeschaltet, nur die Lambdaregelung. Damit bestimmten die Kennfelder die Gemischbildung, der Motor hat dann ganz grob gesprochen einen ungeregelten Kat. Und dieser reduziert die Schadstoffe gegenüber einem katlosen Motor beträchtlich.

    Mit der Lambdabschaltung sollen sich die Schadstoffe angeblich ca. verzehn- bis verzwanzigfachen.

    @renew
    Mit einer Anfettung erreicht man etwas mehr Leistung. Lambda 1 ist ein kleines bißchen magerer als für die Leistungsmaximierung nötig, weil die Schadstoffe da 'geringer' (andere Zusammensetzung) sind.
     
  5. #4 CRX_ED9, 21.08.2004
    CRX_ED9

    CRX_ED9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Die Lambdasonde checkt ja den Restsauerstoffgehalt in den Abgasen... Das Steuergerät berechtnet dann, ob mehr oder weniger Sprit eingespritzt werden muss...

    Sobald der Motor unter Volllast gefahren wird, schaltet sich die Lambdaregelung aus!
    Das Gemisch wird angefettet, sonst würde man gar nie beschleunigen...
    Das bedeutet, wie schon gesagt, dass es sozusagen ein U-Kat ist...
    Und somit steigen auch die Abgasemissionen...

    Aber der Kat schaltet nicht ab! Der ist ja fest eingebaut, den kann man nicht abschalten...
     
  6. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Dacht ichs mir doch....

    Naja, aber fahren wir die ganze Zeit mit Lambda 1 herum!? Das kann ich mir irgendwie net vorstellen.
     
  7. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Es ist mal wieder alles ganz anders...

    Während die Lambdaregelung in Betrieb ist (Leerlauf, Teillast) wird das Abgas auf Lambda1 geregelt. So dass möglichst alles Benzin mit der vorhandenen Luftmenge "reagiert" = oxidiert = verbrennt.
    Dadurch entsteht theoretisch das sauberst mögliche Abgase. Die Lambdasonde misst den Restsauerstoffgehalt im Abgas. Mehr nicht.

    So, und damit der Kat gut funktioniert braucht er für die Nachverbrennung (z.B. CO nach CO2) zwei Dinge.
    1. die richtige Betriebstemperatur
    2. genügend Oberfläche für die Abgasmenge.

    Im Volllastbereich (ca. 60% Gaspedalstellung bis offen) kann bei Serienmotoren nicht mehr Lambda1 gefahren werden weil dieses Gemisch zu heiss verbrennt. Nicht für den Kat sondern für die Teile im Motor (Kolben, Auslassventile etc.). Dadurch wird ab einem gewissen Lastmoment und Drehzahl die Lambdaregelung ausgeschaltet und das ECU regelt die Gemischbildung mittels Mappen (Drehzahl, Gaspedalstellung, Wassertemp, Lufttemp, Luftmasse etc. etc.). Die Abgasmengen entsprechen dann nicht mehr Lambda1 sondern das Gemisch ist fetter (hoffentlich).
    Das macht dem Kat an und für sich immer noch nichts, nur ist seine Reinigungsleistung aufgrund der Abgasmenge limitiert und er lässt viel mehr Abgasmenge "unbehandelt", d.h. ohne genügend lange und starke Nachverbrennung, durch sich durch und dadurch durch den Auspuff nach draussen (geiler Satz). :D

    Das Problem ist also primär nicht die Lambdaregelung sondern die Baugrösse des / der Katalysatoren. Die geltenden Vorschriften entsprechen in etwa dem tägliche Bedarf an Leistung eines Motores. Die meiste Zeit stehen wir irgendwo vor einen Rotlicht oder gondeln mit 5-8% Gasstellung durch die Gegend. Und da funktioniert die Abgasreinigung (leider :D) perfekt und ist anderen Meinungen nach auch sinnvoll. Mich persönlich interessiert das allerdings recht wenig. :D :D Das Zeugs muss qualmen und laufen, nicht nach faulen Eiern stinken. :D :D :D

    Emma :D
     
  8. #7 Nenen II, 25.08.2004
    Nenen II

    Nenen II Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    RE: Es ist mal wieder alles ganz anders...

    @Emma
    Der Kat braucht nicht nur genug Oberfläche (die haben die allermeisten Kats, auch für Vollast), sondern auch die richtigen Reaktionspartner im richtigen Verhältnis. Wenn ich bei angefettetem Gemisch im Abgas viel CH aber wenig O habe, kann auch in einem riesengrossen Kat CH nicht zu CO2 und H2O oxidieren (auch ein schöner Satz, oder? :D )

    @renew
    Klar, die allermeiste Zeit läuft der Motor mit Lambda 1.

    Es gibt auch Motoren, die immer mit Lambda 1 laufen. Mercedes hat die Anfettung vor einigen Jahren bei den V8 und V12 in der laufenden Serie abgeschafft, da fiel es am ehesten auf. Die Leistung des V12 sank dadurch beispielsweise von 408 auf 394 PS.
     
  9. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Jetzt mal dazu eine dumme Frage.Ist es nicht auch so, das durch die Beschleunigung der Abgasstrom so groß wird, das es ein Kat gar nicht schaffen kann die Abgase zu reinigen.
    Denn bei Vollast ist ja mehr Abgas was durch den ESD strömt als bei ruhigerer Fahrweise oder beim Warten an der Ampel.
     
  10. Hardy

    Hardy Guest

    RE: Es ist mal wieder alles ganz anders...

    Korrektur: Bei perfekter Verbrennung hat man die maximale Leistung. Diese entsteht bei einem etwas fetteren Gemisch als Lambda 1. Lambda 1 ist leicht mager, weil dort nach 'allgemeiner Auffassung' die umweltverträglichste Kombination von CO-, HC- und NOx-Anteilen entsteht.
     
  11. #10 Nenen II, 26.08.2004
    Nenen II

    Nenen II Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    RE: Es ist mal wieder alles ganz anders...

    Nee, Lambda 1 ist nicht mager. Lambda 1 das Verhältnis von Luft zu Sprit, bei dem genau die richtige Menge Sauerstoff zur vollständigen Verbrennung des Kraftstoffes vorhanden ist, also exakt der Mittelwert, von dem aus "fette" und "magere" Gemische definiert werden.

    Und weil bei Lamda 1 genau die passende Menge Sauerstoff für die vollständige Verbrennung vorhanden ist erreicht der Kat an diesem Betriebspunkt Umwandlungsraten von über 99%. Ein Gemischverhältnis von Lambda 1 ist eine rein chemische Voraussetzung für die Funktion des Kats, mit einer "umweltverträglichsten Kombination von CO-, HC- und NOx-Anteilen" hat das nichts zu tun.

    Früher liefen die Motoren in vielen Betriebsbereichen aus Spritspargründen etwas magerer als Lambda 1. Darum ist mit der Einführung der geregelten Kats der Spritverbrauch im Schnitt um ca. 5% gestiegen.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Carinator, 26.08.2004
    Carinator

    Carinator Guest

    Und wie ist das bei Magermixmotoren (7A-FE, Carina E)....die müssten ja dann ständig außerhalb Lambda1 laufen, oder ?(
     
  14. Hardy

    Hardy Guest

    @Nenen II
    OK, Lambda 1 ist dann nicht leicht mager, sondern 'ausgewogen'.
    Aber wie kommt es dann, daß bei einem fetten, also nicht optimalen Gemisch, die Leistung steigt?

    Mag sein, daß U-Kat-Modelle aus Verbrauchsgründen magerer liefen, aber Motoren ohne Kat wohl generell eher etwas fetter, da
    1. Schadstoffwerte damals noch nicht so interessant waren,
    2. bei mehr Luft durch Sportluftfilter oder Defekte (Nebenluft) der Motor besser geschützt ist, als wenn er eh schon etwas magerer liefe und
    3. es eben mehr Leistung gibt.

    Wahrscheinlich schwärmen manche Non-Kat-Liebhaber daher davon, daß die Autos ohne Kat irgendwie mehr Power hatten --> fetteres Gemisch.

    @Carinator
    Magermixmotoren laufen mit Lambda >1. Diese Motoren sind intern und von dem Kühlsystem her daran angepaßt, weil die Verbrennung heißer ist. Von Magermixmotoren ist man weggegangen, weil bei einer magereren Verbrennung sehr viel mehr NOx entsteht.
    Sie laufen aber nicht ständig mit Lambda >1, sondern nur, wenn nicht viel Leistung gefordert wird. Denn ein mageres Gemisch ist zwar gut dazu geeignet, die Zylinder zu füllen, bringt aber nicht so viel Leistung.
     
Thema: Kat. "schaltet unter vollast aus"!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kat bei vollast keine wirkung

    ,
  2. carina e lamda-abschaltung autobild

    ,
  3. endstufe schaltet bei vollast aus

    ,
  4. katalysatoren volllastabschaltung
Die Seite wird geladen...

Kat. "schaltet unter vollast aus"!!!! - Ähnliche Themen

  1. Neuer Auspuff ab Kat für Corolla E11 woher beziehen; Endschalldämpfer nicht benötigt

    Neuer Auspuff ab Kat für Corolla E11 woher beziehen; Endschalldämpfer nicht benötigt: Hi, ich suche einen neuen Auspuff ab Kat. Von welchem Internetanbieter würdet ihr mir empfehlen einen zu beziehen. Kleine Info: Den Endpott werde...
  2. KAT Freibrennen um AU zu bestehen

    KAT Freibrennen um AU zu bestehen: Moin, war vor 2 Wochen mit mein Toyota Corolla E9 Baujahr 1991 (Benziner) beim TÜV und unter anderem waren die Abgaswerte etwas zu hoch so das ich...
  3. ST185 Downpipe ohne Kat...

    ST185 Downpipe ohne Kat...: Nachdem ich die Suche benutzt habe und nicht wirklich was zutreffendes finden konnte Poste ich mal meine Frage... Wollte eine Downpipe ohne Kat an...
  4. Suche KAT + Kotschutzlappen für Corolla E9 Station Wagon.

    Suche KAT + Kotschutzlappen für Corolla E9 Station Wagon.: Hallo! Ich suche für einen Corolla Station Wagon '88 einen Katalysator (1.3 2E Motor) mit Vergaser. Ebenso alle 4 Kotschutzlappen. Hat da jemand...
  5. Teile aus zwei Celicas T16 140 PS KAT

    Teile aus zwei Celicas T16 140 PS KAT: Farbe: rot stehen noch komplett da. Preis: Fix [IMG]