Kaltstart Probleme Corolla E11 2.0D (2C-E, Diesel)

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von diesel, 17.11.2005.

  1. diesel

    diesel Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.01.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei länger Standzeit und kalter (feuchter) Witterung doch einige Probleme mit den Start des Diesels.
    Es handelt sich um einen Corolla E11 2.0D Motor: 2C-E, Diesel (alte Wirbelkammer Konstruktion).
    Ist der Motor warm oder die Ausssentemperatur > 8-10 Grad gibt es subjektiv keine Probleme.
    Der Motor hat ca 200Tkm, und ansonsten ist er absolut in Ordnung, kein großer Öl Verbrauch, kein Kühlwasser Verlust etc.
    Ölwechsel mache ich alle 10.000 km inkl. Filter. Öl ist 10w-40 aus dem Baumarkt.
    Verbrauch ist auch nie angestiegen, Abgaswerte sind OK (laut ASU vor 4 Wochen), Irgendwelche Warnleuchten sind auch nie angegangen.
    Kurzum ein Toyota wie er sein soll; bis auf das Kaltstart Problem.

    Wie bekomme ich den Motor an (Kaltstart Automatik):
    Vorglühen bis Symbol erloschen ist, dann Gaspedal ganz durchtreten und Schlüssel ganz rum, eben starten.
    nur passiert erstmal nichts außer das der Anlasser eben den Motor dreht. Wiederhole ich es ein paar mal, dann qualmt es ganz mächtig weiß hinten raus.
    Letzendlich lasse ich ihn dann ein paar mal vorglühen ohne zu starten (in rascher Reihenfolge) und probiere es dazwischen
    immer wieder mal mit gedrückten Gaspedal (Kaltstart Automatik laut Bedienungsanleitung).
    Das ganze Procedere dauert so seine Zeit und nach irgendwie bekomme ich ihn dann zum Laufen.
    Das kann aber seine Zeit dauern, und ist eben mit ordenlicher weißer Qualmentwicklung verbunden. Ist der Motor an, dann hört es mit dem weißen Qualm auch zügig auf.
    Wenn er dann kommt, geht er auch nicht aus.
    Ach ja, den Anlasser lasse ich nicht länger als 10 sec am Stück "orgeln", und die Batterie zeigt keine Schwächen.

    Das Problem habe ich nur wenn er lange draußen steht (über Nacht). Steht er in der Garage geht er meist ohne große Mühen an (ist aber auch ein paar Grad wärmer).

    Was mich irgendwie irritiert, ist das die Vorglühzeit im Sommer wie im Winter subjektiv sehr ähnlich lang ist. Muss er nicht im Winter länger Vorglühen.
    Als Vorglühzeit verstehe ich die Zeit, bis das Symbol zum Vorglühen erloschen ist.
    Vielleicht ist es noch hilfreich, wenn ich erwähne, das ich beim Beginn und Ende des Vorglühens, ein Relais höre. Es wird wohl für den sicher nicht unerheblichen Strom für Vorglühen verantwortlich sein.

    Auch wenn es hier im Forum nur wenig Diesel Fahrer gibt, so kann mir vielleicht einer der Mechaniker mit ein paar Tipps weiterhelfen.

    Jetzt schon vielen Dank für die hoffendlich zahlreichen Hinweise.

    Diesel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Normalerweise sollte der Motor starten ohne daß du Gas gibst. Das mit dem Gas geben sollte man sowieso unterlassen. Motoren mit Einspritzanlagen sind durchaus selbst in der Lage sich genug Luft und Treibstoff zuzuführen um anzulaufen, bzw das abhängig von den Aussentemperaturen so zu dosieren, daß das Gemisch fett genug ist. Gibt man bei Einspritzmotoren beim Starten zusätzlich Gas ist das dem Startvorgang eher abträglich und schadet dem Motor sogar weil der Motor dann nach dem eigentlichen Start meist sofort hochdreht obwohl der Öldruck noch im Keller ist.
    Was im Bezug auf dein Problem aber auch noch interessant zu wissen wäre ist das Alter des Kraftstofffilters (Wechselintervall dafür 80tkm) und der Zustand der Glühkerzen. Die unterliegen zwar nicht in dem Maße einem Verschleiß wie es bei Zündkerzen von Benzinern der Fall ist, aber trotzdem können die mit den Jahren Leistung verlieren. Darüber hinaus wäre es evtl mal angebracht einen Kompressionstest machen zu lassen um das schlimmste ausschließen zu können. Ein weiterer Prüfpunkt sollte das Alter des Zahnriemens sein. Dessen Alter spielt eine Rolle weil es entscheident ist für die Länge des Riemens, die wiederum im Bezug auf die Steuerzeiten eine Rolle spielt. Die Steuerzeiten sind zwar im allgemeine eher für die Leistung des Motor relevant, aber im Fall des 2C wird ja auch die Einspritzpumpe und somit der Einspritzbeginn (Einspritzbeginn = Zündzeitpunkt beim Diesel) über den Zahnriemen gesteuert.

    mfg Eric
     
  4. diesel

    diesel Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.01.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xlarge

    Danke im Nachhinein für die Hinweise!
    Ich hatte nach Deinem Posting dann mal die ganze Vorglühanlage durchgemessen, und dabei festgestellt, dass die Glühkerzen kaputt sind (und zwar alle 4). Sie hatten keinen messbaren Durchgang mehr. Heute habe ich dann alle Glühkerzen komplett gewechselt. Jetzt sind Beru GN 043 drin. Und siehe da er springt sofort bei kalten Motor an.

    Ich hätte übrigens gedacht, dass bei so einem Fehler irgendeine Leuchte angeht, dem war aber nicht so.
    Von außen betrachtet sind die defekten Glühkerzen übrigens noch in Ordnung gewesen, also ohne sichtbare Schäden, nur dass sie eben irgendwie innen keinen Durchgang mehr hatten.

    Letztendlich bin ich natürlich froh, dass es scheinbar nur die Glühkerzen waren und nichts anderes. Der Austausch ist keine große Sache und kosten tut es auch nicht viel.

    Hier noch mal eine Frage an die Spezialisten:
    Wie lange halten den die Glühkerzen so im Schnitt? Ich habe keine Ahnung, da ich nicht der Erstbesitzer des Fahrzeugs bin.

    Nochmals Danke für die Hinweise!

    Diesel
     
  5. #4 Schuttgriwler, 03.12.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Kann man so nicht sagen. Klar, daß sie bei Kurzstreckenfahrten öfter beansprucht werden, als einem Autobahndauerfahrer........

    Aber 100'km bis 200'km sind oft drin.....

    Du kannst in so einem Fall alternativ, wenn er nicht anspringt bei kaltem Wetter, einen Fön / Heißluftpistole in den Luftansaugtrakt halten und dann starten, nach 10-20 sec Leiern kommt er dann.
     
  6. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Wie Dennis schon schreibt kann man kaum ne Bilanz ziehen was die Lebensdauer der Glühkerzen angeht. Da kommen zu viele Faktoren zum Tragen.

    Was die Steuerung der Vorglühanlage angeht erwartest du offenbar zu viel. Das ist keine hoch entwickelte Elektronik, sondern eher ne simple Relaisschaltung die nach dem Einschalten der Zündung für ne bestimmte Zeit die Glühkerzen anwirft. An der Motordiagnose hängt die deswegen auch nicht. Der 2C-Diesel ist in Sachen Elektrik aber eh noch SEHR genügsam. Wenn er mal läuft und solange das Sperrventil in der Einspritzpumpe offen ist läuft der sogar noch ohne Strom weiter im Gegensatz zu den modernen Dieseln.

    mfg Eric
     
Thema: Kaltstart Probleme Corolla E11 2.0D (2C-E, Diesel)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla diesel probleme

    ,
  2. probleme kuehlwasser verlust toyota corolla verso diesel

    ,
  3. Warum springt mein Toyota corolla d so schlecht an und qualmt dann

Die Seite wird geladen...

Kaltstart Probleme Corolla E11 2.0D (2C-E, Diesel) - Ähnliche Themen

  1. Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig

    Warnblinkschalter Corolla E11 Bj.99 8-polig: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Warnblinkschalter für einen Corolla Modell E11 Bj.99 (5013 403). Es ist ein 8 poliger Stecker im KFZ...
  2. Dachträger e11

    Dachträger e11: Hallo Ich bin auf der suche mach der richtigen befestigen des grundträger für einen 3türer e11g6 compakt. AE111 Wie wird dieser im Bereich der...
  3. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  4. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  5. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...