ist es unklug ein diesel bei 15000 km im jahr zu nehmen?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von calotchro, 29.01.2012.

  1. #1 calotchro, 29.01.2012
    calotchro

    calotchro Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W204
    Hi,

    ist es unklug vllt sogar dumm ein diesel bei 15000 km im jahr zu nehmen?

    lg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Duke_Suppenhuhn, 30.01.2012
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Corolla
    Du kannst Fragen stellen.

    Beim Diesel fallen ja mehrere Kostenfaktoren ins Gewicht. Z.B. der höhere Anschaffungspreis, die höhren Steuern, der geringere Verbrauch, die geringeren Kosten für den Kraftstoff pro Liter.

    Das musst Du Dir schon selbst ausrechnen, weil keiner von uns die jeweiligen Faktoren kennt.
     
  4. #3 MadBlue, 30.01.2012
    MadBlue

    MadBlue Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla 3Tr - 2.0 D4D - E12 FL
    Zudem ist es eine Frage der Anforderungen.

    als Beispiel:
    Fährst du viel mit Hänger kann ein Diesel eher sinn machen auch wenn er keine großen Kostenvorteile bringt...
    Willst du auf den Ring bist du meist mit dem Benziner besser beraten...

    Kalkulatorisch stehst du bei 15.000km vermutlich auf der Funktionsschwelle so das es sich die Wage hält, solltest du natürlich im Detail mal durchrechnen.

    Sören
     
  5. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    Wird auch vom fahrprofil anhängen... 15000 km sind jetzt keine mega laufleistung, die bekommt man auch auf kurzstecke hin und ich glaub das mögen Diesel nicht wirklich
     
  6. #5 MadBlue, 30.01.2012
    MadBlue

    MadBlue Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla 3Tr - 2.0 D4D - E12 FL
    Benziner mögen das auch nicht zwingend. Und beim Diesel ist eine Standheizung einfacher und günstiger eingebaut falls das wirklich ein Problem sein sollte :D
     
  7. #6 diosaner, 30.01.2012
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Du willst mir jetzt aber nicht erzählen, der eine Standheizung die Probleme aus der Welt schafft, die man bei Kurzstreckenbetrieb mit einem Diesel (Benziner) hat oder haben wird?

    Jaa, neee is klar.
     
  8. #7 racer m, 30.01.2012
    racer m

    racer m Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 Carina97, 30.01.2012
    Carina97

    Carina97 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Suzuki SJ Samurai Bj 92 JSA, Peugeot Kisbee (Roller)
    PKW

    An welche Vergleichsmdelle hast du den gedacht? Wenn ich lese nicht nur hier welche Probleme bei den neuen Dieselmotoren zu erwarten sind dann sollte man sich das sehr gut überlegen.
     
  10. sheer

    sheer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    RAV4 XA2
    das ist ja ein lustiger Rechner

    da rentiert sich der Diesel schon am 6000 km im Jahr:D
     
  11. #10 racer m, 30.01.2012
    racer m

    racer m Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kommt drauf an was man einstellt!
     
  12. sheer

    sheer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    RAV4 XA2
    na, wenn die Grundeinstellung schon nicht realistisch ist?
     
  13. haki

    haki Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich fahre seit 8 Jahren nur Diesel und würde nie mehr einen Benziner kaufen obwohl ich nur Kurzstrechen fahre , ich hatte damals (meine jetzige Frau einen Benziner) das war ein VW Polo mit 45 PS, die Kiste hat auzf 100 km fast 12 Liter gebraucht wil sie nie aus der Kaltlaufphase raus kam, bei m,einen beiden Diesel (Previa und Pajero) brauch ich beim Previa 6,5 Liter und beim Pajero (2,8 Td) 10 Liter .
    Pajero läuft ca. 5000km im Jahr und der Previa 9000km.
    Sicher bei den modernen Diesel gehen die Ersatzteilpreise ins unermessliche aber mir ist die Leistungsentfaltung lieber, ich kaufe sicher nie mehr einen Benziner.....
     
  14. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    15000km pro Jahr und dann ein Diesel?

    Ich sach nö!
    Ich hatte einen Diesel, als der noch robust und langlebig war. Heute mit dem ganzen Filtergedöns...geh weg damit!
    Maximal in einem großen Van oder SUV, aber alles andere...nö.
     
  15. #14 Carina97, 30.01.2012
    Carina97

    Carina97 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Suzuki SJ Samurai Bj 92 JSA, Peugeot Kisbee (Roller)
    Diesel

    Meine Schwester hatte einen Mercedes 200 Diesel der lief 750 000km ohne eine Reperatur. Dann ging die Karre auf den Scrott weil die Karosse marode war. Immer schön nach dem Öl schauen das wars und normale Ölwechsel.
    Kurzstrecke ist immer schlecht egal ob Benziner oder Diesel.
     
  16. #15 diosaner, 30.01.2012
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Jo, das waren noch Motoren. Nicht zu vergleichen mit der immer anspruchsvolleren Technik.
     
  17. #16 voodoo, 30.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2012
    voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Dein Toyota-Verkäufer kann da ne SUPER Bedarfsanalyse machen und dir das richtige Auto verkaufen :D

    Ich bin die letzten Jahre ca. 23.000km im Jahr gefahren, hätte mir aber deswegen noch keinen Diesel gekauft, selbst auf 25km wird der nicht 100% warm. Bei mir war der Grund, dass es ohne Diesel kein Allrad gab :D Und auch sonst, zum Hänger ziehen etc. das sind Faktoren die kann man nicht 1:1 umrechnen. Und dann kommts noch auf die Fahrzeugklasse und Motorisierung an. Und auf den persönlichen Geschmack, ich kann am Diesel fahren generell nicht so viel gefallen finden, andere haben ihren Benziner schon nach kürzester Zeit wieder verkauft wenn sie zuvor nur Diesel gefahren sind..


    Fahr die in Frage kommenden Autos beide Probe, rechne dann die Kosten genau auf und entscheide, ob du ob dir die Differenz in den Kosten die jeweiligen Vor- oder Nachteile dann wert sind.
     
  18. meshua

    meshua Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Hach,

    Immer diese Gretchenfrage. Nicht zuletzt aus Umwelt- und Gesundheitsgründen ("Russpartikel") würde ich die Dieselmotorentwicklung *nicht* unterstützen. Sicherlich drückt dieser mehr in den Sitz, als ein Benziner. Das sind letztlich auch nur "Spaß"-faktoren. Der Verbrauch ist geringer, weil u.a. der Energiegehalt von Diesel pro Volumeneinheit höher ist, als von Benzin. Wenn die seit Jahren angekündigte Besteuerung nach dem Energiegehalt (Subventionskürzung) erfolgen soll, ist der Preis-/Verbrauchsvorteil eines Dieselfahrzeugs dahingeschmolzen.

    Die alten Diesel(traktor)motoren aus 87er MBs kann man nicht mit den hochgezüchteten modernen Dieselmotoren vergleichen. Da sind verstopfte Dieselfilter bei viel Stadtverkehr das geringere, wenngleich auch nicht das billigste Übel.

    Fazit: Am Ende musst Du dir die Kosten/km selbst ausrechnen. Da fließen neben den Kraftstoffkosten auch noch

    • Abschreibung
    • HU/ASU (TÜV)
    • Wartung
    • Versicherung
    • Ersatzteile
    • Steuer
    • Wagenpflege
    • Zubehör & Teile
    • Bußgelder
    mit ein. Während die letzten drei Punkte weitestgehendunabhängig von der Motorart sind, haben die anderen definitv einen Einfluss: Häufig sind z.B. Wartung und Ersatzteile bei Dieselfahrzeugen teurer, als bei vergleichbaren Benzinern.


    Grüse, euer meshua
     
  19. #18 Schöni, 30.01.2012
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Es wurde aber auch festgestellt, dass moderne Benzindirekteinspritzer mindestens genauso viele schädliche Feinstaubpartikel ausstoßen, wie Diesel. Von daher kann das nicht das Argument sein.

    Wenn man lieber einen Diesel fährt, soll man das einfach machen.
    Die Dinge, die es zu beachten gilt, wurden ja schon genannt, von daher passt das doch.

    Und es wäre wirklich mal interessant zu erfahren, um welche Fahrzeuge es konkret geht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ukhh, 30.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2012
    ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

    Ich sach jetzt nix. Die alten MANs oder Unimogs halten auch ewig. 8)


    Ich hab jetzt man grad 140.000 runter.................aber sonst stimme ich dem zu.
    Obwohl.....Öl? Naja....alle 5000km schau ich mal. :D Allerdings frage ich mich immer: Wozu??(



    Edit: Dazu kommen noch 120.000km mit nem T22 D4d. Da hab ich gar nicht nach dem Öl geschaut. Ob mit oder ohne TTE Chip.

    Fazit: Passt scho. Drehmoment für Arme rulez!
     
  22. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Richtig, Benzin DI produzieren sogar um ein vielfaches mehr an Feinstaub als Diesel, die zudem in fast allen Fällen gefiltert werden. Und genau da liegt die Krux. Der (in Sachen Feinstaub, keine Rede vom Rest)sauberere Diesel setzt den Filter nach und nach im reinen Stadt. oder Kurzstreckenverkehr zu. Deshalb ist noch der Benziner die erste Wahl.

    Letztlich ist es eher mühselig drüber zu diskutieren, der TE sollte mal konkret sagen, welches Modell mit welchen Motoren in Frage käme.
    Bei einem Geländewagen oder Bulli würde ich nicht mal an einen Benziner denken...;)
     
Thema: ist es unklug ein diesel bei 15000 km im jahr zu nehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel bei 15000 km im jahr

    ,
  2. diesel als gebrauchtwagen wenn man 15000 km im jahr fährt

    ,
  3. diesel 15.000 im jahr

    ,
  4. bei15000,
  5. lohnt sich bei 15000 km im jahr ein diesel,
  6. ein diesel bei 6000 km im jahr
Die Seite wird geladen...

ist es unklug ein diesel bei 15000 km im jahr zu nehmen? - Ähnliche Themen

  1. ...Corolla E 10....22 Jahre alt

    ...Corolla E 10....22 Jahre alt: Hallo, ....hab ich gerade gefunden. Zwar absolut "nackt", aber gut in Schuss... Nein, ich habe nichts mit dem Verkauf zu tun. Wäre nur echt...
  2. Toyota RAV4 2.2 Diesel

    Toyota RAV4 2.2 Diesel: Hallo Ich fahre einen Toyota RAV4 2.2 Diesel mit DPF. JG 2008. Mit 85000km kommt erstmals die Fehlermeldung beim auslesen P2002. Ich war über die...
  3. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...
  4. RAV2 XA2 - leichte Unruhe im Getriebe bei 60 km/h

    RAV2 XA2 - leichte Unruhe im Getriebe bei 60 km/h: Ich fahre einen XA2 des RAV4 Bj. 2000 als 3-türer, Automatikgetriebe. Seit einiger Zeit fällt mir bei einer Geschwindigkeit von 60 km/h auf,...
  5. Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?

    Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?: Hey liebe Leute, mein Toyota Corolla E12U von 2006 mit 148000 km hat angeblich eine kaputte Kupplung... ich selbst merke nichts, aber davon habe...