Internes Daihatsu Papier: Vergleich mit Toyota (u.a.)

Dieses Thema im Forum "Oldies" wurde erstellt von Rainer, 05.01.2011.

  1. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ab und an tauchen solche Gustostückerln auf.

    Das Vorliegende Papier / Dokument wurde vom Daihatsu Importeur in der Schweiz erstellt und soll die Vorteile des Charade gegenüber seinen Mitbewerbern aufzeigen, speziell was den damals (1978) ganz neuen 3 Zylinder / 4 Takt Motor angeht.

    http://www.charade-g10.net/manuals/Verkaufshandbuch.pdf

    Da auch Toyota's darin vorkommen poste ich das hier.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mister_Two, 05.01.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Intressante Broschüre, der Charade ist schon wirklich ein gut durchdachter und nach damaligen Stand der Technik modernes Auto gewesen. Vom grundprinzip her werden die Autos heute nicht anders gebaut. Schade dass es kaum noch welche gibt. Aber Gott sei dank gibt es ein paar Leute, die dieses Modell hegen und pflegen und sogar den ein oder anderen restaurieren !!!
     
  4. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0

    Ich arbeite daran ;)

    [​IMG]


    Der goldene war leider nur kurz in unserem Besitz, da er nur als Ersatzteilspender diente war er leider auch schnell ausgeräumt und verschrottet, was mir ja in der seele weh tut, aber es ging nicht anders...


    [​IMG]

    Der rote wird derzeit restauriert... :D
     
  5. #4 Mister_Two, 05.01.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Ach stimmt, du bist ja der Rainer aus dem Nippon Classics Forum :))
     
  6. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ja stimmt, "Rainer" war hier nicht mehr frei damals...

    In den meisten Foren findest du mich als "Rainer", aber (falls bereits vergeben) verwende ich noch "YRV" oder "Mr_Daihatsu" als Nicknamen.

    Da mußt du schon genau suchen wenn du ein Forum ohne eine Registrierung von mir finden willst das irgendwie Autorelevant ist ;)
     
  7. berdy

    berdy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Verso, Yaris, ex Corolla, ex Starlet, ex Avensis ;-)
    4.8 liter verbrauch .... 1978 ......

    und heutzutage laufen alle ingenieure mit geschollener brust rum wenn sie unter der 5 liter marke bleiben....
    nach 30 jahren sollte es doch kein problem sein 1 liter autos zu bauen ...
     
  8. #7 Mercurius, 05.01.2011
    Mercurius

    Mercurius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mazda 3 BL
    Naja was wiegt denn heute so ein Auto und was für zusätzliche Verbraucher wollen bedient werden.
    Auto ohne Klima kann man heute nicht mehr verkaufen, der ganze Sicherheitskram und immer mehr Geräuschdämmung usw. machen auch Gewicht. Immer größere Felgen und breitere Reifen tragen auch nicht gerade zu einem geringen Benzinverbrauch zu uvm...
    Dann wollen die Leute auch immer mehr PS/nM haben und immer schneller fahren, die Abgase sollen irgendwelche Normen erfüllen und größer werden die Auto auch.

    Also wenn man sich es genau überlegt, ists es eigentlich kein Problem sich vorzustellen warum Autos heute immer noch "so" einen Verbrauch haben.

    Der Vergleich mit einem so alten Auto, was man nicht mit einem modernen vergleichen kann, hinkt bisschen.
     
  9. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0

    Da bin ich voll und ganz auf deiner Seite, was mich als techniker, Autobastler und Freak daran allerdings fasziniert ist dass man diesen Verbrauch 1. wirklich erreichen kann (mein Rekord liegt bei einer Fahrt nach Deutschland bei 4,06 Liter / 100km) und das mit dem 4 Gang Getriebe (das dieses Jahr durch ein 5 Gang Getriebe ersetzt wird).

    2. sind in dem Auto alle "bösen" Sachen eingebaut bei denen man uns immer erklärt hat dass sie schuld seien an dem hohen Verbrauch älterer Autos (mechanischer Vergaser, Kontaktgesteuerte Zündung mit Unterbrecherkontakt,..) siehe auch: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/114679.html


    3. Wenn du in einem modernen Auto ohne Klimaanlage unterwegs bist schwitzt du dich buchstäblich zum Trottel, die alten hatten es irgendwie noch drauf alleine mit der Lüftung ein halbwegs angenehmes Klima zu schaffen, das fasziniert mich jedesmal wenn ich mit dem kleinen unterwegs bin. Jedes Moderne Auto schafft das leider nicht mehr so gut, aber das liegt, wie du schon richtig erkannt hast an Dämmmaterial, Airbags und diversen anderen "helferleins" die halt heutzutage in so einem Auto eingebaut sein müssen verhindern hier offensichtlich eine bessere Lüftung...

    Ein vergleichbares Fahrzeug zu meinem Charade wäre nach aktueller Richtlinie etwa ein Daihatsu Cuore, sowohl was den Platz als auch den Benzinverbrauch angeht (der Cuore ist mit 4,4 Liter / 100km angegeben).
     
  10. Alex

    Alex Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E2 bis E7, Tercel 4WD
    Das ist der Beweis, dass die Botscaften der Werbestrategen, die ...

    ihren Job ganz gut machen- sonst würdest Du nicht sowas schreiben.

    Klar haben unsere Autos Verbraucher- vollkommen sinnentleerte Dinge wie Klimaanlagen (in einem Land, wo es 10 Tage Temeraturen über 30° gibt) , zu Beispiel. Marketing macht uns heute allen klar, dass wie das brauchen- warum? Damit uns nicht auffällt, dass unsere Auto sich nicht technisch weiterentwickeln. Ach so, ne...Regensensor, Warntöne für allen möglichen Unsinn Gurtpieper, Rückwärtsgangwarner, Startköpfe...jaaaaaaa ganz große Erungenschaften.

    Nur einmal die heutige Motorentechnik in einem Fahrzeug genutzt, welches strukturell mit einem Daihatsu vergleichbar wäre, gepaart mit leichtbau, dass das Fahrzeug genau so sicher macht (DAS ist die einzge Erungenschaft, die uns wirklich weitergberacht hat!) würde uns ein nettes drei Liter Auto zum Standard machen.
    Was bekommen wir? Tonnenschwere Spritsäufer, die keinen Nutzwert haben sondern nur Protze pur sind. Und eine Meßmethode die diesen Dreckschleudern dann auch noch einen Verbrauch von 6.6Litern/100km attestieren, obwohl die Wahrheit bei 13.8 liegt?

    Aber btt:

    Tolles Propekt! Sowas finde ich toll, zumal der Charade seiner Zeit wirklich weit voraus war (Ich sag nur FWD, Zahriemen, SOHC Motor, optimales Hubraumlayout, Raumausnutzung)
    Frech ist nur, dass für sub-optimale Raumausnutzung der Corolla benannt wird, der mit Daihatsu-Label als Charmant neben dem Charade im Daihatsu Verkaufsraum geparkt hat... :D :D :D
     
  11. Rolly

    Rolly Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Starlet KP62, EP82, Corolla E12 Kombi
    Nicht nur im Forum, auch auf Facebook..... ;)
     
  12. #11 Mercurius, 05.01.2011
    Mercurius

    Mercurius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mazda 3 BL
    Welcher Beweis? Schön, dass gerade ich, jemand der eigentlich so ziemlich alles hinterfragt, und sicherlich nicht auf Marketing-Krams wie dynamischen Kontrast bei einem LCD reinfällt, sowas an den Kopf geschmissen bekomme.

    Bevor du hier irgendwelche beknackten Vermutungen bringst zeig mir doch mal deine ach so tollen Argumente und bring mir erst mal stichaltige Beweise warum die Autoindustrie das nicht anders macht. Bitte nicht mit "bitterböse Industrie und Lobby kommen".

    Ach ja kannst du bitte mal nachforschen warum der A2 oder der Lupo kein Renner geworden ist? Ich hab das nicht so in Erinnerung. Aber das zeigt doch, dass sowas gebaut werden kann, aber die Leute sowas nicht kaufen wollen.

    Also bisher hast du kein einziges Argument gebracht, außer "du fällst ja nur auf Marketing rein" ziemlich schwach von dir :P

    Ich bleibe dabei. Ein so altes Auto kann man nicht wirklich mit einem neuen aktuellen Auto vergleichen. Klar, der damalige Verbrauch war fanstastisch für die Zeit. Hut ab!

    Aber dass man in einem aktuellen Auto mit irgendeinem Downsizing Motor das gleiche verbraucht mit viel mehr Komfort und Sicherheit, zeigt doch auch, dass zumindest die Entwicklung nicht stehen geblieben ist.

    Und das Argument, dass dieser Downsizing Motor viel schluckt wenn man ihn tretet ist ebenfalls reine Augenwischerei (deine 13,8l die du als Argument bringst sind auch nichts mehr als schlechtes Marketing könnte man sagen). Denn wenn der kleine Motor so viel schluckt, bringt er aber dann auch die 140 PS, die ein alter 3 oder 4 Zylinder-Saugmotor nie bringen würde.

    Wenn man diese Downsizing Motoren auf bestimmte PS oder nM drosseln würde, würden die sicherlich sparsamer sein wie ein alter Sauger. Die haben einen besseren Wirkungsgrad. Dieser besser Wirkungsgrad geht halt wieder im höheren Gewicht eines Autos auf.

    Klar könnte man ein Auto aus Carbon und sonstigen Leichtbaumaterialien bauen, aber billig wären die sicherlich nicht mehr. Genau wissen tu ich das natürlich nicht, aber ich kanns mir nicht vorstellen bei den Preisen für den Krams.
     
  13. #12 !-Bassti-!, 05.01.2011
    !-Bassti-!

    !-Bassti-! Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Tolles Prospekt!
    Danke fürs Posting.


    Wieso nicht? Beide wurden für den gleichen Zweck entwickelt und gebaut. Und die Anforderungen sind auch immer noch die gleichen!

    Aber das ist der falsche Platz für eine solche Diskussion.

    Macht doch einen neuen Fred auf mit dem Titel:
    Neue Autos wirklich besser als die Alten - oder alles nur Marketing Quatsch?
     
  14. Alex

    Alex Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E2 bis E7, Tercel 4WD
    Ja, am besten in Offtopic zwischen "Sind Ina (Vampirbiss) und Boris (Bobbele) zusammen??" und "terror angst"... :] :] :]
     
  15. #14 Predator, 05.01.2011
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Schön und gut dass die alten Autos ob ihres geringen Spritverbrauchs (zumeist bedingt durch das Gewicht) in den Himmel gelobt werden. Allerdings muss man auch zur Kenntnis nehmen, dass die neumodischen Sicherheitseinrichtungen wie Sicherheitsgurte, stablie Fahrgastzellen, Airbags, Seitenaufprallschutz, hohe Seitenlinien, ein enormes Plus an Insassensicherheit gebracht haben, und das kostet nunmal auch Gewicht.

    In der "guten, alten Zeit", in der ein VW Käfer 1303 schlappe 12 Liter verbraucht hat, waren die Unfallzahlen mit Todesfolge erheblich höher als heute (da gabs doch neulich eine Statistik, 1970 über 20.000 Verkehrstote, 2010 unter 4.000 Verkehrstote). Bei aller Liebe zu alten Autos, das muss man schließlich auch als Fortschritt anerkennen.

    Ich bin oft in einem 97er Cuore mitgefahren, habe ihn auch selbst einige male bewegt. Also darin wollte ich jetzt keinen Unfall haben. Bei einem Überschlag hat sich der Wagen allerdings erstaunlich gut gehalten, die Fahrerin kam nahezu unversehrt aus dem Wagen raus (passierte im Stadtverkehr). Trotzdem würde ich nie im Leben einen solchen Cuore gegen meinen 2010er Sirion tauschen.

    Also ich finde man sollte hier realistische Maßstäbe anlegen, wenn man die Autos aus verschiedenen Jahrzehnten miteinander vergleicht. Und der gravierendste Unterschied, der Vergleiche sehr erschwert, ist meiner Meinung nach die Sicherheit.
     
  16. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Das alter hat nicht immer was dasmit zu tun ob ein Auto sicherer ist oder nicht.

    Wohl ich selbst keinen Unfall haben möchte in einem Auto das älter als 15-18 Jahre ist nach aktuellem Stand der Dinge. Da brauchen wir überhaupt nicht drüber diskutieren, aber gerade beim Käfer weiß man es sicher dass er z.B. SICHERER ist (wenn auch nur minimal) als ein 2er Golf....

    http://www.oeamtc.at/index.php?type=article&id=1102048&menu_active=19

    Warum hier aber speziell bei meinem der Spritverbrauch so erwähnt wurde ist einfach der dass er für DAMALIGE Verhältnisse extrem niedrig war!

    So wie mein Vorsprecher schon sagte, ein VW Käfer fährt mit locker 12-13 Liter/100km und auch die meisten anderen (zumeist Deutschen) Autos wareen da nicht wirklich besser.

    ABER sie waren nicht sicherer zu ihrer Zeit, zumindest innerhalb dieser Klasse, das auf gar keinen Fall.
     
  17. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Und jetzt auch hier! :)

    Danke nochmals an Jens für die umstellung :)
     
  18. Alex

    Alex Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Corolla E2 bis E7, Tercel 4WD
    Genau. und der Allradantrieb macht die Autos ja auch sicherer. Und Getriebe mit 27 Kupplungen. Elektromotoren, die einem die Eier kraulen. Zusätzliche Scheinwerfer, die nur angehen, wenn man abbiegt. Alles schwerer Unsinn.

    Der Ansatz war, dass man damals schon sparsamme Autos bauen konnte- die damaligen Verbrauchswerte sind meist übrigens eher als hoch anzunehemn nicht wie heute.

    Jetzt stelle man sich vor, man würde mit der heutigen Motorentechnologie (da hat sich schon eine Menge getan! Immerhin hat der Daihatsu noch Viergang und Vergaser...) und baue sie in ein Auto ein, was den heutigen Designerkenntnissen entspricht mit SiNNVOLER Technolgie und vollständiger Sicherheitsaussttattung. Das wäre dann ein Auto, was wirklich die Bedüfnisse decken würde und auch noch sparsam wäre und zwar nicht nur im Labor, wenn das Steuergerät den Prüfzyklus erkannt hat.

    Aber die Autombilindustrie verkauft uns lieber irgeneinen Unsinn, der dann als Bewertungskriterium für Einstufungen bei Bewertungen herangezogen werden, um angeblichen Fortschritt zu simulieren. Meist sind das dann sachen, die man vor allem von aussen (Xenon, Abbiegelicht, usw) sehen kann, damit auch der neidgeplagte Nachbar sehen kann, dass der tolle Hecht von nebenan sich "schon wieder" einen Neuen leisten konnte.
    Protzimage ist das, was uns die Autombilindustrie gelehrt hat. Nachdem wir´s verstanden haben müssen wir´s jetzt halt auch kaufen... und an der Zapfsäule dafür bezahlen. Richtig witzig wirds dann, wenn die 150KM-Pendler an der Zapfsäule nach einer Vollgasfahrt im Alrad-V6-SUV über die Benzinpreise heulen... ?(
     
  19. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.076
    Zustimmungen:
    110
    nen kollege hatte den mal mit nem "bullauge" hinten.

    war gebraucht damals fast unverkäuflich, heute womöglich bei fans gesucht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mister_Two, 06.01.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
  22. Rainer

    Rainer Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Das waren immer die 3 Türigen Modelle.

    Als sie neu waren wurden diese bei uns Runabout genannten und preislich immer etwas teurer da zumeist besser ausgestattet.

    Mir persönlich gefällt das neuere Modell mit den eckigen Scheinwerfern besser.

    Etwa in der Schweiz hatten alle 3 Türer in der besten Austattungsvariante auch eine Klimaanlage (!!) eingebaut.

    Aber davon dass die Charade G10 unter Fan's beliebt ist davon ist nicht wirklich die rede und wenn schon G10 dann am besten der mit den runden Scheinwerfern und dem Buckel auf der Motorhaube alle anderen sind bei den "normalen" Fans unbeliebt.

    Aber das wird schon, daran arbeite ich ;)


    @Mister Two

    Das ist der Wagen vom Roman, der hat JAHRELANG nach einem für ihn perfekten G10 gesucht und er hat ihn wirklich gefunden.

    In ganz Deutschland gibts nur eine Handvoll Leute die den G10 wirklich lieben, in Österreich sind wir aktuell 3 die mir bekannt sind und das sind alle die Irgendwie schonmal im Internet gesagt haben dass sie einen G10 lieben/haben...
     
Thema:

Internes Daihatsu Papier: Vergleich mit Toyota (u.a.)

Die Seite wird geladen...

Internes Daihatsu Papier: Vergleich mit Toyota (u.a.) - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  3. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...
  4. 2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps

    2ZZ-GE Toyota ts Motor 192ps: suche für meinen corolla ts einen motor block mit kopf würde mir reichen bitte alles anbieten km ist egal hauptsache läuft gut
  5. Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11

    Celica T20 GT: Stahlfelgen 15X6-5JJ LK-5x100 Original TOYOTA 42611-2B11: Zur Selbstabholung in Baden-Württemberg, 69126 Heidelberg....