Immer wieder Dieselprobleme bei Kälte

Diskutiere Immer wieder Dieselprobleme bei Kälte im Motor Forum im Bereich Technik; Liebe Forengemeinde, ich fahre einen Toyota RAV4 Diesel, BJ 2005. Ich liebe dieses Auto, aber im Winter ist es eine Katastrophe! Schon mehrmals...

  1. #1 Buchfink, 08.01.2017
    Buchfink

    Buchfink Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Forengemeinde,

    ich fahre einen Toyota RAV4 Diesel, BJ 2005. Ich liebe dieses Auto, aber im Winter ist es eine Katastrophe!

    Schon mehrmals musste ich den Abschlepper rufen, weil der Kraftstoff versulzt ist. Ich tanke überwiegend bei einer freien Tankstelle, dort werden auch die Firmenfahrzeuge meines Arbeitgebers getankt - ohne Probleme. Ich wohne auf dem Land, da ist die Auswahl der Tankstellen auch leider sehr begrenzt...

    Nachdem nun der Wetterbericht für die zurückliegende Woche eine Kältewelle vorhersagte, bin ich am Montag mit halb vollem Tank zur Tankstelle gefahren, habe zuerst das Additiv (Menge für eine komplette Tankfüllung) zugegeben und danach vollgetankt. Anschließend bin ich noch etwa 20 km gefahren, d.h. im gesamten Leitungssystem müsste sich nun der aufbereitete Kraftstoff verteilt haben.

    Am Samstag wollte ich dann frühmorgens zum Einkaufen fahren. Wohlwissend um die Problematik hatte ich erst einmal ein paar Runden um die Häuser gedreht, damit ich im Notfall nicht so weit nach Hause laufen muss. Volltreffer! Bereits auf der dritten Runde merkte ich, dass mein RAV4 kein Gas mehr annahm.

    Dieser Umstand macht mich nun ratlos, denn morgen wird trotz Additivs der Abschlepper wieder anrücken müssen.

    Ich traue mich nun schon kaum mehr, im Winter bei Kälte längere Fahren zu unternehmen...

    Vielleicht hat ja hier irgendjemand einen Tipp, was ich noch machen könnte, um dieses Problem ein für allemal aus der Welt zu schaffen? Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

    Herzliche Grüße
    Martina
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SterniP9, 08.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Willkommen im Forum.:birthday
    Eigentlich ist ja der ab Mitte November getankte Diesel bis -20 grad C kältefest.
    Wieso das bei Deinem Fahrzeug nicht funktioniert ist rätselhaft. ?(
    Wie kalt war es denn?
    Welches Additiv hast Du verwendet?
    Wann wurde zuletzt der Kraftstofffilter erneuert?
    Falls es wirklich am Diesel liegt, dann kommt wohl nur das Nachrüsten einer Filterheizung in Frage. 8o
     
  4. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    120
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Dieselpest. Les dich da mal ein.
    Und wechsel bitte den Kraftstofffilter.

    Gruß Max
     
  5. #4 SterniP9, 08.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Wäre das Problem dann nicht im Sommer auch da? ?(
     
  6. #5 Buchfink, 08.01.2017
    Buchfink

    Buchfink Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Wir hatten so an die - 20 ° C, also hart an der Grenze. Verwendet habe ich 'Liqui Moly Diesel fließ fit K'. Und: ich hatte sicher - ganz sicher - keinen Sommerdiesel mehr im Tank! Wann der Kraftstofffilter zuletzt erneuert wurde, weiß ich nicht, da der Wagen aber scheckheftgepflegt ist, sollte das vorgeschriebene Wechselintervall auf jeden Fall eingehalten sein.
     
  7. #6 carina e 2.0, 08.01.2017
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.142
    Zustimmungen:
    66
    Genau das KÖNNTE nicht ausreichen. Das Wechselintervall liegt bei 60.000km. Auf der sicheren Seite bist du alle 30.000km. Es wird behauptet, dass der Biodieselanteil, derzeit 7%, Probleme verursacht und deshalb dazu geraten, öfter zu wechseln.
     
  8. #7 SterniP9, 08.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    @carina e 2.0: Wie ist das bei diesem Modell, wird da der Filter automatisch einwässert? ?(
     
  9. #8 SterniP9, 08.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    @Buchfink: Eigentlich sollte es mit dem Fließfit bis -31 grad C funktionieren.
    Wenn nicht sicher ist, das der DK-Filter "relativ" neu ist, würde ich den mal erneuern.
    Diesel wird ja bei niedrigen Temperaturen ohnehin auch dickflüssiger, da wäre evtl. eine Filterheizung sinnvoll.
     
  10. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.396
    Zustimmungen:
    236
    das problem scheint ja häufiger im winter aufzutreten. aufgabe nr. 1 ist für einen toyota zu fahren, auch bei -20°C. ich würde mir den selben wagen mit benzinmotor holen.

    beim sprit zahlst du was mehr, bei den werkstattkosten was weniger - du hast dann aber ein auto, auf das du dich verlassen kannst.
     
  11. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    120
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Kommt auch vor, aber lange nicht so oft wie im Winter.
     
  12. #11 Buchfink, 09.01.2017
    Buchfink

    Buchfink Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @Cybexx: Dass mein nächstes Fahrzeug ein Benziner wird, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche...

    @SterniP9: Ich denke, dass der Filter heute sowieso getauscht wird. Das wurde zumindest bisher so gehandhabt, wenn er versulzt war.

    @carina e 2.0: Filter entwässern? Ich habe diesbezüglich was in der Bedienungsanleitung gelesen... Wäre das nicht Aufgabe der Werkstatt?

    Vielen Dank schon mal!
    Martina
     
    Cybexx gefällt das.
  13. #12 jokeringo, 09.01.2017
    jokeringo

    jokeringo Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Toyota RAV 4
    Als ich meinen Diesel gekauft habe ,hatte er ca. 70000km runter.
    Dann kam der erste Winter , auch gleich Probleme .
    Habe dann Dieselfilter wechseln lassen, dachte auch das sie ja im Service das regelmässig machen, wahr wohl nur auf Papier. Seiddem mit Gutem Diesel unterwegs und keine Probleme mehr .

    Gruß Ingo

    PS. der gute Diesel lässt auch den Partikelfilter sich nicht so schnell zusetzen
     
  14. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    43
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Wenn tatsächlich irgendwelche Microorganismen im Kraftstoff leben, dann wird es sicher nicht reichen, nur den Kraftstofffilter zu wechseln. Die sind ja dann im ganzen System drin. Also einmal durchspülen und desinfizieren. Geht sowas beim KFZ, wird das standardmäßig in der Werkstatt bei einem solchen Fall gemacht?

    Wenn Beheizen des Dieselfilters hilft, könnte man dies theoretisch doch vorm Start manuell mit einem Föhn machen? Während der Fahrt sollte eigentlich die Abwärme des Motors Frost vom Filter fernhalten. Zumindest bei längeren Strecken.

    Schon faszinierend diese Problem.
     
  15. #14 SterniP9, 09.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Was meinst Du mit "gutem" Diesel? Etwa das überteuerte Zeug bei Shell (V-Power), Aral...? ?(
     
  16. #15 SterniP9, 09.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Sorry. war doppelt:hail
     
  17. #16 SterniP9, 09.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    @ylf: Die Idee mit dem Fön würde nur solange etwas bringen, bis der kalte Diesel aus dem Tank am Filter ankommt. Wohl schon nach kurzer Fahrstrecke.
    Deshalb ist eine Garage ja auch immer besser als der "Mode-Artikel" Carport.:joint
     
  18. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    120
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Lexus IS300
    Jo genau. System spülen ;)
     
  19. #18 corollae11blacktop, 09.01.2017
    corollae11blacktop

    corollae11blacktop Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2013
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla e11G6S+ae82 GT Verso 2.0 D4D
    es gibt auch so eine Art Schwamm um in den Kraftstofftank einzuhängen, der entwässert den Diesel, mache ich so bei den Traktoren und funktioniert prima.....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Buchfink, 10.01.2017
    Buchfink

    Buchfink Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    So... Kraftstofffilter wurde gestern getauscht. Der Werkstattmeister meinte, es wäre noch ein wenig versulzter Kraftstoff zu sehen gewesen.

    Er hatte auch keine Erklärung dafür, denn nach seinem Dafürhalten hätte ich alles richtig gemacht und es hätte somit eigentlich nichts passieren dürfen.

    Die einzige Frage, die sich stellt, und die er mir auch nicht beantworten konnte: werden Additive mit der Zeit schlecht? Ich habe den 1-l-Behälter vor 3 - 4 Jahren gekauft. Gelagert wird das Zeugs im Keller... Auf einem von ihm vertriebenen Additiv (Förch Diesel-Kälteschutz) ist ein Datum (2018 ) aufgedruckt, auf allen Liqui Moly-Behältern fehlt so eine Angabe.

    Ach ja, ich habe mir zeigen lassen, wo der Kraftstofffilter sitzt und dann den Entschluss gefasst, dass das keine Stelle ist, an der ich selber tätig werden möchte ;-))

    Herzliche Grüße
    Martina
     
  22. #20 SterniP9, 10.01.2017
    SterniP9

    SterniP9 Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2xP9 Bj.98; T19 Bj.97
    Erst mal vielen Dank für Deine ausführliche Rückmeldung.:birthday
    Zur Haltbarkeit der Additive habe ich im LM-Forum diese Antwort gefunden:

    Zitat: Hallo Rcz-Fahrer,
    Es ist richtig was sie gelesen haben , die Mindesthaltbarkeit für alle unsere Additive ist 5 Jahre ab der Herstellung des Produkts.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr LIQUI MOLY-Team


    Bei meiner Dose steht auf dem unteren Bördelrand 0113/..... Das könnte das Herstellungsdatum sein, denn ich habe die Dose vor 2 Jahren gekauft.
    Melde Dich doch mal im LM-Forum an und schildere Deinen "Fall". Da kriegste zumindest eine fachliche Empfehlung!
     
Thema: Immer wieder Dieselprobleme bei Kälte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. förch diesel kälteschutz

Die Seite wird geladen...

Immer wieder Dieselprobleme bei Kälte - Ähnliche Themen

  1. Auris:Bremswarnleuchte glimmt immer leicht

    Auris:Bremswarnleuchte glimmt immer leicht: Hallo, ich habe folgendes Problem: Die Bremswarnleuchte glimmt immer sichtbar vor sich hin, obwohl mit den Bremsen alles in Ordnung sein soll....
  2. Heizung warm und dann wieder kalt?

    Heizung warm und dann wieder kalt?: Hallo t25 fans, bei mir wird die Heizung derzeit immer wieder mal für kurze Zeit (5-10 Minuten) kalt. Danach wird sie wieder warm. Dies wechselt...
  3. Heizung wird warm kalt warm kalt ( Corolla E12 D4D )

    Heizung wird warm kalt warm kalt ( Corolla E12 D4D ): Hallo zusammen Vielleicht hat jemand eine Idee. Vorweg: Das Thermostat hab ich schon getauscht. Kühlwasserstand ist auch Ok. Und das Gestänge der...
  4. Yaris 1.4 D-4D geht während der Fahrt immer wieder aus und hat dann Startschwierigkeiten

    Yaris 1.4 D-4D geht während der Fahrt immer wieder aus und hat dann Startschwierigkeiten: So ich habe schon länger ein Problem mit meinem Yaris 1.4 D-4D Baujahr 2003 und hoffe, jemand kann mir hier helfen: Der Wagen geht ohne...
  5. Motorwarnlämpchen leuchtet immer wieder auf? Toyota Hiace 2,4 L Jg. 1993

    Motorwarnlämpchen leuchtet immer wieder auf? Toyota Hiace 2,4 L Jg. 1993: Hallo Freunde. Ich habe ein schwieriges Problem bei meinem älteren Toyota Hiace 2, 4 L Bus Jahrgang 1993. Es kommt immer häufiger vor, dass...