Hybrid-Fahrer online?

Diskutiere Hybrid-Fahrer online? im Alternative Antriebe Forum im Bereich Technik; Ich habe einen Hybrid bestellt und würde mich gerne mit anderen austauschen. Ist nicht nur mein erster Hybrid sondern auch der erste Automatik....

  1. #1 musikus, 18.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe einen Hybrid bestellt und würde mich gerne mit anderen austauschen.
    Ist nicht nur mein erster Hybrid sondern auch der erste Automatik.
    Bin bisher nur Schaltwagen gefahren.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hybrid-Fahrer online?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schöni, 18.12.2017
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    159
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1, VW Schummeldiesel
    Hi,
    welchen hast du bestellt?
    Falls du viel über Hybrid wissen möchtest empfehle ich dir je nachdem entweder das Auris-Forum, dort sind viele Auris-Hybridfahrer unterwegs, oder das Priusforum, dort sind noch viel mehr Freaks unterwegs :D
    Das ist aber im positiven Sinne gemeint.
    Dort kannst du dich quasi tagelang einlesen.

    Viele Grüße
    Dominik
     
  4. #3 musikus, 18.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Bestellt ist der Auris Touring Sport (Kombi). Den gibt es nur mit einer Hybridvariante. 1.8l Motor + Elektro ca 60kW. Habe damit Null Erfahrung, eine Probefahrt und bestellt. Nun lasse Ich mich überraschen. Ich hatte mehrere Kombis verglichen und wie man feststellen muss, kosten die alle dasselbe, können dasselbe und sehen auch so ziemlich gleich aus. Der Hybrid fällt jetzt natürlich teuerer aus, aber mit Rabatten ist das Auto ziemlich billig. Andere kamen da nicht drunter. Erstaunlicherweise nicht einmal der Hyundai, den Ich mir noch ausgeguckt hatte.
     
    Cybexx gefällt das.
  5. #4 Schöni, 18.12.2017
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    159
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1, VW Schummeldiesel
    Keine Angst, du hast eine gute Entscheidung getroffen!
    Viel Spaß damit!
     
    musikus gefällt das.
  6. #5 musikus, 18.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Denke Ich auch, nun bin Ich gespannt, was Ich bekomme. Viel Zubehör blind bestellt, ohne es getestet zu haben. Allerdings ist es so, dass man sich meistens hinterher ärgert, wenn man was nicht hat. Unschlüssig war Ich ein wenig, weil Ich ein Sondermodell bekomme und nicht wirklich weiß wie er genau aussehen wird. Wahrscheinlich wird ein wenig nachdesigned werden müssen. Habe mich mal in meinem Avatar probiert.
     
  7. #6 tobimai, 20.12.2017
    tobimai

    tobimai Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.10.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso 2.2D-CAT 2007
    Einfach Fragen, wenn du eine Frage hast. Das "Alternative Antriebe" Subforum ist sehr ruhig :)
    Meine Eltern fahren einen Prius4, also da hab ich auch bisschen Erfahrung
     
  8. #7 musikus, 21.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Mich interessiert natürlich in erster Linie, wie Ich ihn fahren muss, um optimal bei wegzukommen. Habe mich die letzten beiden Tage mal durch ein paar Artikel durchgelesen. Klüger bin Ich noch nicht so wirklich, weil, wie so oft, jeder was anderes schreibt. Ich nehme an, diesbezüglich sollte es kaum Unterschiede zwischen den Modellen, was Hybridnutzung angeht.
     
  9. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    135
    Fahrzeug:
    Prius 2, Grand Cherokee (WJ)
    Ich versteh nicht ganz was du damit meinst mit "optimal bei wegzukommen".
    Ansonsten halt das übliche. Zügig beschleunigen und dann Gas lupfen um die Geschwindigkeit zu halten. Hmm, wenn du das meinst.
    Wenn du vorher noch nie Automatik gefahren bist verschränke das linke Bein hinter dem Rechten oder stelle den Fuss bewusst irgendwo weit lnks hin. Nicht dass du ne Vollbremsung hinlegst wenn du schalten willst ;):D. Mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Bei mir wechselt das ständig zwischen Automat und Schalter und hab da keine weiteren Probleme. Wenn ich in nen Schalter wechsle stelle ich bewusst beim Anlasssen den Fuss auf die Kupplung um Hopser zu vermeiden. Wobei, bei den meisten mit den Startknopf muss man den Fuss eh da drauf stellen. Ok, bin grad etwas abgeschweift....
     
  10. #9 musikus, 21.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Automatik generell ist kein Thema. Das ist kein Problem. "Automatik + 2 Extramotoren" ist das Neue :-)

    Z.B. die Frage, wie man optimal vom Gas geht, um die Energie zurück zu gewinnen.
     
  11. #10 Schöni, 21.12.2017
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    159
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1, VW Schummeldiesel
    Es gibt ja verschiedene Ansätze.
    Ein Ansatz ist, nicht versuchen, elektrisch zu fahren (Es kann im Ausnahmefall Sinn machen, wenn z.B. der Akku voll ist und man gleich bergab fahren wird, dann kann man vorher versuchen, elektrisch zu fahren, damit der Akku bei der Bergabfahrt geladen werden kann und nicht auf seine maximalen 80 Prozent kommt).
    Denn sonst gilt: Letztlich kommt jede Ladung des Akku aus dem Benzin, wenn man dann die Ladeverluste dazu rechnet, sollte elektrisches Fahren möglichst vermieden werden.

    Ein Ansatz ist auch, möglichst nicht auf den Verbrauch zu achten, sondern einfach normal zu fahren, da sollen teilweise mehr Einsparungen möglich sein, als wenn man auf hundert verschiedene Werte achtet.
    Bis man wirklich mit dem Hybridauto umgehen kann können schon einige tausend oder zehntausend Kilometer vergehen.

    Hier ein ganz interessanter Thread aus dem Priusforum (Prius 3 = gleicher Antrieb wie Auris HSD)

    http://www.priusfreunde.de/portal/i...unena&Itemid=117&func=view&catid=28&id=189760



    Dieser Thread ist etwas kürzer, aber auch sehr informativ. Los geht es beim Spritsparen ab Seite 2

    http://www.priusfreunde.de/portal/i...unena&Itemid=117&func=view&catid=49&id=394965

    Viel Spaß beim Einlesen, auch wenn die Größe der Threads erstmal abschrecken sollten, sieh es als tolle und spannende Lektüre an. Es lohnt sich (Ich habe sie alle komplett durch!)

    Der Rest geht durch ausprobieren und selbst erfahren 88)
     
    musikus gefällt das.
  12. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    135
    Fahrzeug:
    Prius 2, Grand Cherokee (WJ)
    Ah, ok. Dann hab ich das mit der Automatik etwas missverstanden.
    Eins, nicht krampfhaft auf die Anzeige schauen. 1. nicht gerade förderlich für die Verkehrssicherheit und 2. unter Umständen erreichts du das Gegenteil von dem was du erreichen willst. Ich mach das so, wenn ich die Geschwindkeit erreicht hab lupf ich das Gaspedal bis ich im Tacho sehe, dass diese zurückgeht. Dann ein ticken wieder drauf. Das funktioniert am besten wenn das stetig eben, leicht bergab und bergauf geht. Wenn die Strassen ständig auf und ab geht. Nehm ich das Gaspedal auch zurück wie oben und ändere dann allerdings nichts weiter. Dann geht halt die Geschwindkeit etwas rauf und runter. Letztendlich schaue ich mehr auf den Tacho als auf die Anzeige. Das macht dann das Hybridsystem mit sich selbst aus. Die oben genannte Vorgehensweise funktioniert auch bei nicht Hybdriden ganz gut. Erzwingen mit EV-Mode mache nur mal, wenn ich aus der Garage rausfahre oder aus irgendeinen Grund mal das Auto mal kurz bewegen muss. Ansonsten lass ich die Finger von. Und nicht irgendwie krampfhaft irgendwelche niedrige Verbräuche erzwingen. Da ist die Gefahr eines fahrenden Verkehrhindernis zu werden recht hoch. Der Verbrauch hängt auch stark vom Gelände ab. Ich hab das immer bemerkt wenn ich zur Arbeit fuhr die wesentlich höher war und die Strasse dahin eine Art Achterbahn war und wenn ich Urlaub hatte und ich überwiegend in der Ebene fuhr. Das hat bis zu 2l ausgemacht. Zusätzlich noch Sommer/Winter. Je kürzer die Strecke schlägt das Warmlaufen vom Benziner auch stärker auf den Verbrauch nieder.
     
  13. #12 musikus, 23.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Dass die Kurzstrecken ineffizient sind, ist ja bekannt und normal. Die Frage ist: Kommt der Hybrid damit besser klar und warum? Ganz sicher ein Vorteil ist es, von daheim 500m zur nächsten Tanke elektrisch zu fahren, weil er dann den Motor nur einmal anmachen muss und von kalt nach warm hochziehen muss. Dann hätten wir in ca 500m einige Supermärkte, die man von daheim komplett abklappern könnte, ohne den Benzinmotor überhaupt anzumachen. Dann fiele an dem Tag ein kompletter Aufwärmvorgang weg. Oder ist es besser, den Akku auf den letzten 1000m zu leeren, weil er sich über einige Stunden durch die Selbstentladung auch entleeren würde?
     
  14. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    135
    Fahrzeug:
    Prius 2, Grand Cherokee (WJ)
    Genau das ist es was ich meinte ansonsten vom EV Knopf die Finger lassen. Das bringt nichts bzw. schlägt ins negative um. Wenn du den so entlädst sind die Verluste beim Laden erheblich grösser als du erst mal sparst. Der Benziner wird da wahrscheinlich eh anspringen. Davon abgesehen, dass im Winter wenns kalt ist das wahrscheinlich noch früher passiert. Gut wenn das bei dir eben ist kommst du vielleicht etwas weiter. Die Selbstentladung kannst du von dem Fahrakku komplett vergessen so gering ist die. Selbst wenn der paar Wochen steht siehst du am Ladezustand vom Fahrakku gar nichts. Da ist eher die 12V Batterie leer.
     
  15. #14 Nic Sudden, 24.12.2017
    Nic Sudden

    Nic Sudden Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug:
    ´96 Corolla Xli / ´96 Celica ST / ´98 Staret j / Multivan T4
    Moin musikus.

    Wenn man sich überlegt, wie schwierig es früher war ein Auto zu fahren ...
    Choke, Gas durchtreten zum Voreinspritzen durch die Beschleunigungspumpen, unsynchronisierte Getriebe, mechanische Trommelbremsen, einfachste Reifentechnologie, wenig optimale Achskonstruktionen, konstruktives Spiel in Lenkungen, unterdimensioierte Kühlungen, schlechter Kaltlauf und so weiter.

    Wenn es einen definitiven Trend in der Automobilindustrie gibt, dann den, dass dem Nutzer alles so einfach wie möglich gemacht werden soll. (Zumindest ist das der Leitgedanke)

    Mit einem Toyota Hybrid Fahrzeug hast du dich für eines der am einfachsten zu fahrenden Fahrzeuge entschieden. Bedienungsfehler, durch die die Antriebstechnik des Fahrzeugs Schaden nimmt, sind kaum möglich, da sie vom Fahrzeug nicht zugelassen werden. Und auch Aufwärmphasen sind nicht mehr wirklich schlimm. Die Motorentechnik ist soweit beherrscht, dass auch sehr viele Wärmezyklen gut ertragen werden, ohne das man Angst um seine Kopfdichtung oder sonst was haben müsste. Temperaturwechsel treten in gewisser Art auch während des normalen Betriebs auf, da der Motor zwischendurch einfach abschaltet und damit der Wärmeeintrag wegfällt. Gehäufte Problemberichte zu dieser Antriebsart bleiben seit 1997 meines Wissens nach aus.

    Der Verbrennungsmotor wird im Hybridsystem massiv entlastet. Er muss keinen Leerlauf mit unter 1000 Umdrehungen pro Minute können, der für Motoren einen nicht unkritischen Betriebspunkt darstellt. Er wird durch die vergleichsweise große Kraft des zuständigen E-Motors sehr schnell gestartet. Höchstdrehzahlen liegen unter 5500 1/min.

    Das sind insgesammt Antriebe, um die man sich, abgesehen von der Wartung, keine Gedanken machen muss. Zwei Pedale und den Rest macht das Fahrzeug.

    Es ist allerdings ziemlich interessant sich damit zu beschäftigen, wie das eigentlich funktioniert.
     
    HSDfan3 und PoorFly gefällt das.
  16. #15 Schöni, 24.12.2017
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    159
    Fahrzeug:
    Corolla Verso R1, VW Schummeldiesel
    Und darin liegt ja gerade der Reiz.
    Natürlich hast du recht, einfach fahren und das Auto machen lassen.
    Verbrauch wäre dann bei normalem Fahrprofil und Fahrstil 5 bis 6 Liter grob geschätzt.
    Allerdings will man möglichst wenig verbrauchen und dann fängt man an seinen Fahrstil umzustellen. Weitere Spritmaßnahmen folgen. Je nachdem schafft man dann (außer im Winter) wirklich den Verbrauch von 4 bis 5 Litern, aber der ganze Aufwand dahinter rechtfertigt die Ersparnis nicht wirklich. Das muss man wollen.

    Aber nochmal zum Threadersteller:
    Fahr dein Auto erstmal etwas, der Motor soll weniger verbrauchen, je mehr Kilometer er bekommt. Neuwagen halt.
    Außerdem kannst du ja vieles selbst testen. Zum Beispiel die Fahrmodi, je nachdem passt Eco besser zu dir als Normal oder umgekehrt.
    Dann kannst du mit Reifenluftdruck rumexperimentieren usw.

    Ich fahre meinen Hybriden jetzt schon über ein Jahr und das will bei mir was heißen :D

    Anbei noch ein Foto, welche Infos ich bei mir mithilfe der App Hybrid Assistant und eines Tablets abrufe

    IMG_20171001_160755.jpg IMG_20171001_160817.jpg
     
    PoorFly gefällt das.
  17. #16 musikus, 26.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2017
    musikus

    musikus Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Das Ding werde Ich mir auch zulegen, schon mal aus Interesse. Allerdings suche Ich noch nach einer guten Postion für das Smartphone. Leider hat der Auris keine vernünftigen Ablagen und vorne hinter die Windschutzscheibe hinlegen, wie bei meinem Jetzigen geht nicht - Rutscht weg.

    Ich brauche also einen Halter, jedoch SO - vor den Lüftungen - werde Ich das auf keinen Fall machen. Von Brodit gibt es aber einen, der oberhalb des Navis eingeklemmt wird und leicht rechts sitzt, sodass die Lüftungen nicht tangiert sind. Das sieht mir recht tauglich aus.
     

    Anhänge:

  18. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 HSDfan3, 22.03.2019
    HSDfan3

    HSDfan3 Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Yaris Hybrid
    Ging mir genauso. Mein Yaris Hybrid ist mein erster Hybrid und mein erstes Automatikauto.
    Beides gefällt mir super. War erst skeptisch wegen Automatik, macht aber echt Laune.
    Ich will mein vorheriges Auto mit 5-Gang-Handschaltung, mit dem ich 15 Jahre ziemlich zufrieden war, nicht zurück.
     
  20. #18 boernie2019, 08.04.2019
    boernie2019

    boernie2019 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Yaris Y20 Club Hybrid
    Mein Yaris Hybrid kommt nächsten Donnerstag. Die ausgiebige Probefahrt war schon mal recht vielversprechend. Ich werde meine Erfahrungen und Eindrücke hier berichten.
     
    HSDfan3 gefällt das.
Thema:

Hybrid-Fahrer online?

Die Seite wird geladen...

Hybrid-Fahrer online? - Ähnliche Themen

  1. RAV4-Hybrid-Allrad 2019 - Batterie nach 2 Wochen Pause leer

    RAV4-Hybrid-Allrad 2019 - Batterie nach 2 Wochen Pause leer: Neuer RAV4 - 1 Woche gefahren - während einer Reise stand das Auto 2 Wochen in der Garage (versperrt, garantiert keine Tür offen, kein Licht an...
  2. Zündkerzen für Yaris Hybrid 1,5l Bj. 2016

    Zündkerzen für Yaris Hybrid 1,5l Bj. 2016: Weiß jemand welche Zündkerzen hier verbaut werden dürfen?
  3. Corolla touring sports 2,0 Hybrid+autom Verriegelung beim Losfahren

    Corolla touring sports 2,0 Hybrid+autom Verriegelung beim Losfahren: Hallo, ich hab seit gestern das Auto. Der Händler hat gemeint, eine automatische Verriegelung beim Losfahren, wie mein alter Avensis ist nicht...
  4. Wiederholte Probleme nach Radsatzwechsel bei Yaris Hybrid (2015)

    Wiederholte Probleme nach Radsatzwechsel bei Yaris Hybrid (2015): Hallo allerseits, ich habe einen Yaris Hybrid XP13M(a), Erzulassung Januar 2015, der Wagen kann nur einen Radsatz speichern. Meine...
  5. Servicehistorie online

    Servicehistorie online: Neulich kann man sich die Servicehistorie im MyT (oder online) einsehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei meinem Toyota Avensis eine Inspektion...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden