Hilfe zum Bremseneinbau

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Dealex, 14.10.2005.

  1. Dealex

    Dealex Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ich bräuchte schnell mal eure Hilfe!!!! Wollte mit meinen Freund die vorderen Bremsklötzer und Bremsscheiben meines Corolla E9 wechseln! So nun haben wir die Scheibe ab und die Klötzter draussen! Problem ist nur, das jetzt der Bremszylinder vor steht und wir bekommen den einfach nicht mehr zurück gedrückt, damit wir die neuen Klötzer dort reinbauen können... Gibt es dort irgendeinen Trick??? z.b. drehen usw.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Royal-Flash, 14.10.2005
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Wenn duw as von Bremsen entlüften verstehst die Entlüftungsschraube lösen und vorsichtig reindrücken. Danach unbedingt den Bremsflüsigkeitsstand kontrollieren. Hab das abe so selber nie gemacht, hab's nur im "Do-it-yourself"-Buch gelesen.

    Alternativ müsste man den Kolben evtl. auch so rein drückn könne, dabei aber den Bremsflüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter beachten.
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Und die Kolben pfleglich behandeln. Sind aus Weichmetall.
     
  5. Dealex

    Dealex Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Und wie kann ich den Kolben denn nun, ohne ihn zu beschädigen rein drücken??? ?( ?( ?(

    Brauche eure Hilfe!!! ;( ;(
     
  6. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe mir ein Holzbrettchen und ne Schraubzwinge genommen und die Kolben damit langsam zurückgedreht. Ist aber kein Allgemeintipp, bei manchen Herstellern muß man die Kolben DREHEND zurückstellen.

    Die Entlüftungsschraube würde ich nicht anrühren, wenn man die Bremsen nicht selbst entlüften kann. Wichtig ist dabei weiterhin, dass man den Behälter oben überwacht, damit die Flüssigkeit nicht überläuft.
     
  7. #6 duntradux, 14.10.2005
    duntradux

    duntradux Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    ganz einfach: man nehme eine schraubzwinge und zwischen zwinge und zylinder ein stück holz. so geht nix kaputt. aber immer den ausgleichsbehälter im auge behalten. wurde der mit verschlissener bremse mal DOT aufgefüllt, läuft der behälter in der regel über.
     
  8. Dealex

    Dealex Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Schraubzwinge haben wir es probiert, also wir haben einen Aufsatz (17 oder 19) vom Drehmomentschüssel in den Zylinder gesteckt, so das noch ein Stück rausschau und dann die Schraubzwinge zu gedrückt, aber es bewegt sich nichts! Drehen geht auch net! :( :(
    Hat sich denn irgendwie der Zylinder verkeil oder ist er in irgendeiner Position eingehakt??? ?(
     
  9. #8 martin@st165, 15.10.2005
    martin@st165

    martin@st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2002
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST165 + Audi A3 1,8T + GSXR750
    Normalerweise musst den nur zurückdrücken. Drehen ist nicht notwendig.
    Vielleicht solltest ein wenig mehr Kraft aufwenden.
    Wenns dann immer noch nicht geht, ist der Sattel fest.

    @P7er
    Wieso sollte man die Bremse nicht selbst entlüften können?
     
  10. #9 duntradux, 15.10.2005
    duntradux

    duntradux Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    wenn der zylinder sich nichmal mit ner schraubzwinge zurückdrücken läßt könnte er auch festgerostet sein. in welchem zustand is den die gummimanschette um den zylinder? versuchs aber erstmal mit der entlüftungsschraube. is der kleine nippel mit gummihütchen. ordentlich mit rostlößer einweichen und dann vorsichtig mit nem 8er ringschlüssel etwas aufdrehen. wenn die entlüftung offen is dann nochmal die schraubzwinge ansetzen.
     
  11. Dealex

    Dealex Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Gummimanschette sieht noch gut aus, also nicht porös! Wenn ich die Entlüftungstschraube öffne, kann denn da Bremsflüssigkeit raus kommen und muss das ganze Bremssystem neu entlüftet werden???
     
  12. muc

    muc Guest

    Also das mit der Schraubzwinge ist ja schon genannt worden und daß man da besser was zwischen Zwinge und Kolben tut ja auch. Wenn das mit der Zwinge nicht klappt, dann ist ziemlich sicher was faul. Das mit dem Drehen der Bremskolben braucht es normalerweise nur bei Bremssätteln mit intergrierter Handbremse, meist also hinten.Wie haben denn die alten Beläge ausgesehen, waren die innen/aussen gleichmäßig verschlissen?

    Das mit der Entlüftungsschraube würde ich schön lassen, das ist m.E. nicht der richtige Weg und Sauerei ist auch so gut wie vorprogramiert. Wenn Entlüften oder gleich Flüssigkeitswechseln, dann in Ruhe nachher.
     
  13. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    moin moin
    also du nimmst einfach ne grosse wasserpumpenzange und drückst den kolben zurück ! was ist denn da so schwer dran?
    du setzt hinten unterm bremsschlauch an und vorne am kolben aber vorsichtig sonst hast du ein problem!
     
  14. Dealex

    Dealex Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben die Belege nur an der Fahrerseite erstmal ausgebaut, zur Sicherheit! Die Beläge sehen eigentlich gleichmässig abgenutzt aus! War heute bei Toyota, die meinten der Zylinder kann fest gerostet sein, aber wie kann der fest gerostet sein, wenn der beim bremsen in Bewegung ist??? ?(
     
  15. #14 duntradux, 15.10.2005
    duntradux

    duntradux Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    die entlüftungsschraube aufdrehen, zylinder zurückdrücken und wieder zudrehen. so kommt auch keine luft ins system. nur bissi bremsflüssigkeit tropft raus...
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Habe ich nie geschrieben, bitte genauer lesen. Ich habe geschrieben, man soll die Finger von der Entlüftungsschraube lassen, wenn man die Bremse nicht selbst entlüften kann.

    Damit verkantet man den Kolben. Von solchen Aktionen kann ich nur abraten. Kann 100 mal gutgehen, kann aber auch den Bremssattel beschädigen.
     
  18. Tribun

    Tribun Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    LOL
    die lösung mit der zange ist 100% gut, warum soll man denn so ein tollen rückstellschlüssel kaufen wenns auch anders geht?
    man kann zwischen kolben und zange noch nen alten bremsbelag klemmen dann passiert der oberfläche des kolbens auch nix!
     
Thema: Hilfe zum Bremseneinbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremskolben vorne zurückdrehen Toyota carina

Die Seite wird geladen...

Hilfe zum Bremseneinbau - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Hilfe Auris 1,6er vvt-i

    Hilfe Auris 1,6er vvt-i: Hallo zusammen... Ich fahre seit fast 6 Jahren meinen geliebten Toyota Auris! Vor ca 2 Wochen hab ich ihr gründlich gereinigt und poliert......
  3. Corolla 1.8 ts Motor taxiert Hilfe! !!!

    Corolla 1.8 ts Motor taxiert Hilfe! !!!: Hallo bei meinem 1.8ts tackert der Motor ich habe voll beschleunigt und im 3.Gang bei ca.7000min ging plötzlich die Kraft weg so als ob das Esp...
  4. RAV4 SXA1 ABS ... HILFE

    RAV4 SXA1 ABS ... HILFE: Hallo Gemeinde! Erst mal Grüß Gott aus Österreich, bin ein ganz neuer hier bei euch :) Der Grund warum ich mich angemeldet habe ist ganz...
  5. Leistungsverlust - Hilfe° Toyota Avensis T22 D4D

    Leistungsverlust - Hilfe° Toyota Avensis T22 D4D: Hallo, ich verzweifle gerade an meinem geliebten Wagen. Ich brauche euch ---> Wer weiss Rat? Hier die Fakten; 1. Der Wagen startet gut,...