HILFE Toyota Yaris 1.3 heult

Diskutiere HILFE Toyota Yaris 1.3 heult im Motor Forum im Bereich Technik; Hallo liebe Toyota Fahrer, ich wäre Euch super dankbar, wenn Ihr mir helfen könnte. Ich habe vor einer Woche einen Toyota Yaris 1.3 sol gekauft,...

  1. #1 schulte, 27.10.2006
    schulte

    schulte Guest

    Hallo liebe Toyota Fahrer,

    ich wäre Euch super dankbar, wenn Ihr mir helfen könnte.

    Ich habe vor einer Woche einen Toyota Yaris 1.3 sol gekauft, 11.000 km gelaufen, Baujahr 2005.

    Hab nun die erste lange Fahrt gemacht.

    das Auto röhrt beim Beschleunigen, als hätte ich einen Sportauspuff, auch wenn ich ihn nicht allzuhoch jage im Drehzwahlbereich.

    Bin ich bei 100 und nehme das Gas weg, ohne zu schalten, ich geh nur vom Gaspedal um langsamer zu werden, heult der Motor auf.

    Ist das kaputt???

    Noch habe ich Garantie.

    Danke für Eure Antowrt. Bitte an assistentin@web.de, da ich nicht so oft hier bin.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chris999, 29.10.2006
    chris999

    chris999 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe auch einen 1,3 er mit dem selben Problem. Es sind Motorvibrationen, die sich bei 1500 und 3000 1/min jeweils unter Last und auch beim Gaswegnehmen im Innenraum durch starkes Brummen / Summen bemerkbar machen.
    Es gibt jedoch eine minimale Abhilfe: Die Vibrationen übertragen sich über den Luftfilterkasten und den Ansaugschnorchel an das Frontblech. Der Luftansaugschnorchel ist am Frontblech in einer runden Plastiköse befestigt, diese wiederum ist ans Frontblech geschraubt. Nun hat der Schnorchel minimal Spiel / Luft in dieser Befestigungsöse und wird eben bei den oben genannten Drehzahlen zu Schwingungen angeregt. Diese übertragen sich auf das Frontblech und die Karosserei wirkt dann als Resonanzkörper.
    Nimm Dir mal ein Stück Papier oder Pappe und drücke es zwischen Öse und Schnorchel, so dass der fest und spielfrei sitzt und fahre dann mal. Wirst sehen, das Brummen wird weniger und genau da musst Du ansetzten. Ich habe mit Dichtungsmasse von Terroson diesen Ansaugschnorchel in der Befestigungsöse förmlich eingebabbt. Nun ist weitestgehend Ruhe, da die weiche Masse die Schwingungen absorbiert.

    Meiner Erfahrung nach betrifft das hauptsächlich den 1,3 er Motor. Im Winter, wenn es draussen kalt ist, ist das noch viel schlimmer, anscheinend verzieht oder verspannt sich der Kunstoff dann noch viel mehr, dann ist das Brummen im Innenraum teilweise so stark, dass Sachen in den Ablagen anfangen mitzuzittern und zu schwingen und man meint, man hat ein Hornissennest im Auto.

    Ich hatte das Problem auch schon während der Garantiezeit, war x-Mal in der Werkstatt, aber die können einem nicht weiterhelfen. Letztenendes bekommt man so schlaue Sprüche wie: " Ein 1,3 er ist ja kein Achtzylinder ".

    Überhaupt wirst Du merken, dass Du mit Problemen am Yaris im Allgemeinen auf taube Ohren stösst, denn das passt natürlich nicht zu einem Siegerauto.

    Mein Tip: Mache das oben genannte, ansonsten lebe damit oder verkauf ihn, die Marotte hat der Motor eben bei manchen Modellen. Wenn Du ihn behälst, erfreue Dich jedoch an der relativ guten Zuverlässigkeit und niedrigen laufenden Kosten.
     
  4. Patti

    Patti Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2001
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Guter Ansatz!

    Was noch was bringt, ist das Unterdruckschaltventil, das oben Links (in Fahrtrichtung) am Luftfilterkasten sitzt vom Luftfilter abzubauen und mit Kabelbindern an den nächsten Gummischläuchen zu befestigen.
     
  5. #4 schulte, 29.10.2006
    schulte

    schulte Guest

    Danke

    Danke für Eure Zuschriften, bin leider totaler Laie, aber fahr mal in die Werkstatt mit dem Yaris, hab ihn ja erst 1 Woche. Vielleicht hat mein Vorbesitzer ihn deshalb mit 11.000 km abgegeben...
     
  6. RA40

    RA40 Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    habe diesen beitrag leider erst spät entdeckt. hatte dasselbe problem und habe dieses gemäß beschreibung nun nahezu vollständig beheben können. man glaubt gar nicht, was ein bißchen spiel - und das noch bei kunststoff - alles ausmachen kann!

    vielen dank für diesen super hilfreichen beitrag. jetzt kann ich den (toyota)-werkstätten, die das bisher nicht lösen konnten, mal zeigen :-)

    grüße, ra40
     
Thema: HILFE Toyota Yaris 1.3 heult
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota yaris summt beim beschleunigen

    ,
  2. toyota yaris summen beifahrerseite 160kmh

    ,
  3. toyota auris motor heult

    ,
  4. motor heult auf beim starten Toyota auris,
  5. Toyota yaris Summen Innenraum
Die Seite wird geladen...

HILFE Toyota Yaris 1.3 heult - Ähnliche Themen

  1. Toyota CD Wechsler, Toyota Navigation, THF

    Toyota CD Wechsler, Toyota Navigation, THF: Habe noch einen original Toyota CD Wechsler incl. Kabelbaum, einen Original Toyota Navigatonsrechner incl. Kabelbaum und eine Toyota Hands Free...
  2. Old Toyota Treffen 2017 Wuppertal

    Old Toyota Treffen 2017 Wuppertal: Old Toyota Treffen 2017 Wuppertal 13.08.2017 11-18 Uhr 42107 Wuppertal Uellendahlerstrasse 401 Willkommen sind alle Toyotas bis Baujahr 1997....
  3. Toyota Auris 2.2 D-Cat Springt nicht mehr an

    Toyota Auris 2.2 D-Cat Springt nicht mehr an: Hallo alle zusammen, ich bin neu im Forum und hoffe stark auf Hilfe. Ich fahre einen Toyota Auris 2.2 D-Cat von 2007 mit 130.000km. Er hat vor...
  4. Toyota Celica Cabrio Zu Verkaufen

    Toyota Celica Cabrio Zu Verkaufen: Auto steht in Bayreuth Für Liebhaber geiler Sound ein Hingucker 275000 Km , 156 PS , 9x16 mit 225/40R16 vorne und hinten eine andere ET,...
  5. Toyota Previa Bj.1997

    Toyota Previa Bj.1997: suche Ausdehnungsgefäß Kühlung-Motorhaube-Schiebetüre rechts-Heckklappe