Hilfe! Keilriemen T22 Bj. 99 d4d

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Buschmann, 31.01.2010.

  1. #1 Buschmann, 31.01.2010
    Buschmann

    Buschmann Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gents!
    Habe bei meinem Avensis T22 Station Wagon Bj. 99 D4D seit kurzem ein Problem und würde gerne mal die Symptome schildern, vielleicht kann mir ja einer von Euch einen Tip geben.
    Ist der Wagen mehrere Stunden gestanden, also z.B. am Morgen, quietscht manchmal der Keilriemen, aber nicht sehr lange, vielleicht 2-3 Minuten, je nach Drehzahl. Die Karre kommt nicht richtig in Schwung, etwa so, als würde der Turbo noch schlafen, dann -nicht immer- leutet die Motorkontrolleuchte auf. Ich bleibe stehen, schalte den Motor aus, nach 30 Sekunden wieder ein, die Kontrolleute leuchtet nicht mehr, der Wagen zieht wieder einwandfrei. Manchmal zieht er dann auch wieder, wenn ich ein paar hundert Meter gefahren bin, ohne Abschalten. Zwischendurch habe ich das Gefühl, als würde er ein ganz klein wenig ruckeln. Insgesamt dauert das wenige Minuten, dann rennt der Wagen wieder wie immer als wäre nichts gewesen. Der Keilriemen ist letztes Jahr gewechselt worden, hatte nach dem Wechsel auch kurzzeitig gequietscht, die Werkstatt (Vergölst) hat nachgespannt, seither lief alles okay.
    Meine Idee: der Keilriemen rutscht bei Kälte durch, bis der Motor Wärme abgibt, dann nicht mehr. Würde Nachspannen helfen und wie geht das? (Habe eigentlich keine 2 linken Hände)
    Gruß vom Buschmann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 The.Madness, 31.01.2010
    The.Madness

    The.Madness Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Vier Ringe
    mit dem keilriemen. ka ob da nachspannen nocheinmal hilft. aber sehr hilfreich ist da talcum is son weißes pulver. oder son keilriemenspray von atu. einfach auf die lauffläche damit. dann sollte er nichtmehr quitschen
     
  4. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Fehler auslesen lassen. :]
    Dann weißt du, obs evtl. die Saughubverntile sind.
     
  5. #4 Buschmann, 31.01.2010
    Buschmann

    Buschmann Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ukhh!

    Würde das auch das Quietschen des Keilriemens erklären?
     
  6. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Nein. Das ist normalerweise nurn Problem an der Rolle. Da gehört ne U-Scheibe drunter, damits wieder fluchtet. :]
    Hatten wir am T22, D4D auch. Nix wildes.... aber nervig. :rolleyes:
    Aber die Motorlampe ging an.... da müsste man nen Fehler mit dem Quick Tester der Werkstatt auslesen können.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Buschmann, 01.02.2010
    Buschmann

    Buschmann Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So, war heute in unserer Werkstatt (klein aber fein) - keine Vertragswerkstatt, unabhängig, da kein Franchise-, der Meister hat den Keilriemen nachgespannt (war wirklich locker), Kostenpunkt: na?na?na?.... nullkommanull Euronen!!!, hat gute Fahrt gewünscht und meinte, damit müsste das Problem behoben sein (er hat sich sogar Zeit für ne Probefahrt genommen!) Wo gibts das noch!!? Schau mer mal, wie die treue Karre in den nächsten Tagen rennt - bin optimistisch!
    Ich werde weiter berichten, aber zunächst mal vielen Dank an Euch fürs Gedankenmachen!!!
     
  9. #7 Buschmann, 04.02.2010
    Buschmann

    Buschmann Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So, hier wie versprochen noch ein kurzer Erfahrungsbericht!
    Bin jetzt ca 500Km gefahren, alles bestens, kein Ruckeln, kein Quietschen, kein müder Turbo, keine brennende Motorkontrollleuchte mehr! :] Supiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii!
    Danke nochmals für Euer Nachdenken!
     
Thema:

Hilfe! Keilriemen T22 Bj. 99 d4d

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Keilriemen T22 Bj. 99 d4d - Ähnliche Themen

  1. 1.4 D4D Zylinderkopf

    1.4 D4D Zylinderkopf: Hallo Leute, habe vor mir einen Toyota Yaris 1.4 D4D aus der zweiten Generation zu holen. Nach kurzer Recherche habe ich jedoch mitbekommen dass...
  2. Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen

    Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen: Hallo, ich bin zwar erst seit kurzem hier angemeldet, hoffe aber schon auf Hilfe! An unserem zweitürigen RAV 4 Baujahr 2005 ist beim hinteren...
  3. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  4. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  5. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...