Hilfe Bremsen Corolla E10!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Freak, 13.04.2005.

  1. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon lange ein für mein empfinden sehr mieses ansprechverhalten der Bremse, ok dachte das liegt an den alten belägen und scheiben weil das immer noch die ersten waren und mittlerweile 13 jahre alt waren. Jedenfalls wurden die vor knapp 2 wochen gegen gelochte zimmermannscheiben und EBC Greenstuff beläge getauscht. Direkt nach dem einbau war ich glücklich da man das bremspedal kaum drücken musste und die bremse sehr gut zog, nun ist aber wieder das gleiche spiel wie vorher, muss das Pedal bis zu hälfte drücken damit ich überhaupt ne halbwegs akzeptable verzögerung habe. Schaffe es bei 30km/h nicht die räder zum blockieren zu bekommen wenn ich voll reintrete, das kann doch wohl echt nicht war sein, könnte so langsam echt kotzen. Bei keinem der beiden E10 von meinem vater war das so, da hat die bremse sofort druck aufgebaut, selbst wenn die bremsen hinten auch schon runter waren und man die handbremse gute 5 klicks anziehen konnte ohne viel kraft. Das ist bei mir mittlerweile nämlich auch das man die handbremse ungefähr 4-5 klicks ziehen kann ohne große Kraftanstrengung. Letzes Jahr wurde genau aus diesem grund die Bremsflüssigkeit getauscht, hat aber nicht wirklich was gebracht. Haben die die vielleicht wieder nicht richtig entlüftet und luft die drin war ist immer noch drin? Und wenn ich die bremse eben trete hört es sich an wie wenn ich auf ne luftpumpe trete, kann aber auch sein das es von der Gummimanschette kommt die da beim bremszylinder ist wo es am pedal festgemacht ist.
    Es kommt mir so vor wie wenn ich in teig trete, die bremse bekommt irgendwie den Druck nicht richtig aufgebaut. Der Bremskraftverstärker prinzipiell funktioniert, wenn der motor aus ist ich auf die bremse trete kann ich sie beim ersten mal ungefär gleich weit treten wie mit bremskraftverstärker, wenn ich dann pumpe kann man sie kaum noch treten sprich es ist ziemlich früh einwiederstand da. Mache ich dann den Motor an kann ich sie sofort wieder bis über die hälft ohne probleme reintreten. Beim scheibenwechsel wurden auch die bremszylinder zurückgedrückt, ist ja logisch weil die neuen beläge wieder dicker sind durch mehr belag, naja jedenfalls kann es sein das da dreck drin ist und der durch das zurückdrücken kurzzeitig woander hin gedrückt wurde? Kann ich mir aber eigenltich nicht vorstellen da ja da das pedal nur leicht betätigt werden muss und nun wieder so weit. Es ist klar das sie scheiben nen höheren reibewert hatten als sie ganz neu waren durch die rauhere oberfläche vom fräßen. Und auch die beläge waren nen kleinen tick dicker weil so ein schutzbelag aufgetragen war der sichd ann abbremst.
    Was kann das sein? Ist wirklich wichtig, kann ja nicht sein das meiner mit gelochten scheiben und sportbelägenein viel schlechteres bremsverhalten hat als die serienschlurre von meinem Vater. Gibts da vielleicht verschiedene bremskraftwverstärker beim e10? Der alte war auch ein vorfacelift, aber 2 jahre neuer und sein jetziger ist ein 97iger Facelift. Meiner ist aus dem ersten baujahr die noch ohne DZM ausgelifert wurden
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muc

    muc Guest

  4. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    ja logisch kenn ich den, aber da kam nichts bei raus und da war die überschrift bzw ursprungsthema anders. Es ist wirklich wichtig, denn es ist ja nicht nur der späte bremspunkt sondern das schlechte ansprechverhalten. Aber schreib lieber was sinnvolles. Denn aus langweilge hab ich das ganze nicht nochmal in nem neuen thread zusammengefasst
     
  5. 3H

    3H Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2001
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Also erst mal will ich sagen, dass es ganz normal ist, dass man die Handbremse mit der Zeit immer höher ziehen muss. Die stellt sich beim E10 nicht automatisch nach.
    Da musst du nur mal in die Manschette des Handbremshebels gucken, da ist ne (ich glaub 10er) Schraube, mit der du die nachstellen kannst.

    Ich habe auch den Eindruck dass der Bremskraftverstärker des Vorfacelift weniger bringt. Meine Freundin hat einen und da sprechen die Bremsen schlechter an als bei meinem Facelift.

    Verlierst du denn Bremsflüssigkeit? Vielleicht ist auch der Hauptbremszylinder fertig. Oder die Bremsschläuche können auch verstopfen.
    Wenn die Manschette des Bremskolbens undicht wäre, würde der Kolben komplett fest gehen, das hatte ich vor 2 Wochen. Das wirds nicht sein.

    Wenn du schon auf gelochte Bremsscheiben und so umsteigst und die max. Power willst, solltest du auch Stahlflexbremsschläuche verbauen. Die dehnen sich weniger aus und die Bremse spricht besser an. Und wenn einer verstopft war, hast du das Problem auch gleich gelöst.

    Wenns dann immernoch ist, bleibt der Hauptbremszylinder.
     
  6. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    ja das mit der handbremse ist klar, wollte ich nur dazu geschrieben haben fals da doch einer was weiß.
    Ich wäre ja schon zufrieden wenn die bremsen so reagieren würden wie die bei meinem Vater. Und bei seinem Vorfacelift das er hatte war das ansprechverhalten auch besser als bei mir.
    Wie kann man den dreck aus den schläuchen bekommen? Und erklärt es das das man das pedal tiefer drücken kann, aber das liegt doch schon am verschleis der hinteren bremsen oder irre ich mich?
    Gibts irgendwie ne möglichkeit rauszufinden woran es liegt ohne alles nacheinander auszutauschen? Und bremsflüssigkeit verlier ich keine hat er auch noch nie
     
  7. 3H

    3H Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2001
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den hinteren Bremsen tut nicht viel zur Sache. Die Fußbremse bremst nur minimal hinten mit (war was zwischen 20 und 40% glaub ich).
    Wenn du das Pedal tiefer drücken musst, zeigt das doch, dass nicht genug Druck aufgebaut wird. Damit kommen wir wieder zum Hauptbremszylinder oder vielleicht doch Bremskraftverstärker.
    Wenn was verstopft wäre dann dürfte es nur an einem Rad so sein.

    Ich würde mit dieser Sache nicht zu leichtfertig umgehen und zur Werkstatt fahren.
     
  8. muc

    muc Guest

    Stopp! Nicht pampig werden, sinnvolles wurde in dem anderen Thread schon verdammt viel geschrieben, einiges davon hast du mit Sicherheit nicht gemacht!

    Es ist ziemlich unsinnig, gleiche Themen in möglichst vielen Thread zu verstreuen, eine Korrektur des Threadtietels hätte es beispielseise auch schon getan... Ich bin hier zwar kein Mod/Admin, aber in anderen Foren schon, da wäre das Thema hier schon lange dicht...
     
  9. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den hintern bremsen soll dann scheinbar aber so sein das man dann auch das Fußpedal weiter drücken kann, kann ich mir aber nicht vorstellen, denn bei meinem vater war es auch nicht so. Die beläge hinen stellen sich selber nach aber die handbremse, sprich der hebel nicht.
    ja eben tu ich auch nicht, werde nochmal zu meinem onkel gehen und auf dem bremsenprfüstand. Weis einer was so ein hauptbremszylinder kostet und der bremskraftwverstärker? Dann investiere ich halt nochmal was aber dann muss es endlich mal gut sein
     
  10. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    Bist du aber nicht, und wie gesagt es geht darum das ich alles nochmal genau zusammgefasst hab damit es überschaubarer ist, es geht nicht drum zu spammen sondern darum das das einfach wichtig ist und das problem möglichst schnell gelöst werden sollte also halt mal die füße still
     
  11. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Die hinteren Bremse, bzw deren Zustand spielt sehr wohl ne Rolle im Bezug auf das gesamte Bremsverhalten. Das geht schon damit los, daß der Bremsdruck flöten geht wenn hinten ein Radbremszylinder undicht ist. Aber auch verschlissene Beläge in Verbindung mit nem nicht mehr optimal funktionierenden Nachsteller sind Gift fürs Ansprechverhalten und den Pedalweg denn wenn die Beläge zu viel Luft zu den Trommeln haben muß dieser Abstand beim Bremsen erst mal beigepumpt werden, was dann mal eben den halben Pedalweg fressen kann. Ansonsten könnte es auch noch sein, daß das Lastregelventil für die Hinterachse hängt und die Bremskraftverteilung nicht mehr stimmt. Bevor du also anfängst am Handbresseil rumzudrehen wrd ich erst mal die Nachsteller der Trommeln prüfen, ggf die Beläge hinten erneuern und das Regelventil prüfen.

    mfg Eric
     
  12. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    Ja das kann ich irgendwie nachvolziehen mit den verschlissenen belägen und auch wieder nicht. Denn mein vater hatte wie gesagt genau den gleichen wie ichnur 2 jahre neuer. Und da waren hinten die beläge auch runter und da hat die bremse normal angesprochen.
    Hatte auch neulich als ich die räder gewchselt hab die trommeln unten, die beläge stehen an hab ich gemerkt beim runterziehen und beim wieder aufsetzen also da ist keine luft. Weis grade einer wieviel gelag die beläge hinten haben müssen?
    Und wo ist das Regelventil? kann man das irgendwie prüfen?
    Und was halt auch noch der punkt ist das ich die räder nicht zum blockieren bekomme, das müsste ich ja auch schaffen wenn das mit den hinteren belägen so wäre, denn nach dem längeren weg müsste der druck ja trotzdem da sein oder?
     
  13. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Dann haben bei seinem Corolla die Nachsteller korrekt gearbeitet und das tun sie eben bei deinem evtl nicht mehr.


    Bitte versteh mich nicht falsch, aber ein Laie hat nicht die Kompetenz um das zu beurteilen. Es kann sein, bzw ist sogar normal, daß die Trommeln innen einen Rand haben dessen Schleifen du bei der Demontage der Trommeln du falsch interpretiert hast. Die eigentlichen Laufflächen der Trommeln können dann aber trotzdem Luft zu den Belägen haben.


    Die Verschleißgrenze liegt bei einem Millimeter Belagstärke. Probleme mit den Nachstellern kann es aber schon früher geben.


    Das müßte sich im Bereich der Hinterachse befinden. Ist mit einer Feder mit einem der Querlenker verbunden. Kannst du prüfen indem du einfach mal am Ausleger ziehst/drückst. Der sollte sich bewegen lassen.


    Nein, muß nicht zwingent so sein. Es kann sein, daß für den Ausgleich des Problems an der Hinterachse so viel Pedalweg draufgeht, daß nicht mehr genug überbleibt um genug Druck zu erzeugen um die Vorderräder zum Blockieren zu bringen.

    mfg Eric
     
  14. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    ok dann werde ich wenn möglich heute noch in die werkstatt von meinem onkel gehen.
    Aber wieso war es dann erst gut als die neuen scheiben und beläge drauf waren? ok wie gesagt auf den belägen war so ne schutzschicht, aber nichtmal 1 mm, wieso haben die dann sofort angesprochen und nun wieder später? Ich mein ich bin kein absoluter leihe ich habe schon einigermaßen ahnung, klar bin ich kein Profi mache das auch nicht täglich. Aber es gibt da eben immer wieder so komische punkte die mich stutzig machen und für mich dann manche dinge ausschließt. Mit den bremsen bin ich aber noch recht unerfahren das geb ich zu. Darum bin ich auf jeden rat angewiesen damit ich dann in der werkstatt schon anhaltspunkte hab. Ich glaube die beläge hinten hatten noch so knapp 2mm belag drauf. Und die trommeln selber waren innen drin eigentlich komplett glatt also kaum ne stufe von der fläche wo die beläge schleifen zu dem bereich daneben.
    Wenn die steller hinten nicht richtig gehen, kann man da was einstellenoder muss man die tauschen?
    Und wie teuer ist der spaß so? Bremskraftverstärker? Hauptbremszylinder? bremsbeläge hinten? Einsteller hinten?
     
  15. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Wenn die Beläge noch 2 mm haben würd ich da nicht mehr groß mit rumexperimentieren und mal ein Paar neue investieren. Die Nachsteller brauchst du nicht erneuern. Die müssen nur mal ausgebaut, zerlegt, gereinigt und neu gefettet werden. Bietet sich an die Beläge dann gleich mitzumachen weil man in dem Moment die Bremse eh auseinander hat. Wenn das Problem mit dem Druck aber nur zeitweise auftritt würd ich eher auf das Regelventil als Übeltäter tippen. Zu den Preisen kann ich dir nix sagen, hab sowas noch nie kaufen müssen weil ich seit einigen Jahren Autos fahr die hinten Scheiben haben.

    mfg Eric
     
  16. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    ok dann werde ich das mal machen. Nene es ist nicht zeitweise, es war nur weg als ich die neuen scheiben und beläge eingebaut hatte. Dachte eben die ganze zeit es liegt an den verschlissenen alten belägen und scheiben. Das problem kam dann aber wieder.
    Dann werde ich die beläge hinten mal machen
     
  17. Jevil

    Jevil Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.09.2002
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Wann haste denn das letzte mal die Bremsflüssigkeit gewechselt? ?(
    KLingt irgendwie nach Luft im System.
    Sollte man alle zwei Jahre wechseln (lassen).
     
  18. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    jetzt habe ich schon alles hier zusammengefasst und die leute lesen es doch nicht :rolleyes:
    Aber hab letztes jahr die Bremsflüssigkeit tauschen lassen, wurde dadurch aber auch nicht besser, kann es sein das die sie gar nicht richtig entlüftet haben?
    Und kann mandie bremsen einfach entlüften ohne sie komplett neu zu befüllen?
     
  19. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Wenn Du als Threadersteller möchtest dass Dir in einem Thema geholfen wird, solltest Du als erstes mal Deinen Ton etwas herabfahren; ich bin es nicht schuld dass Deine Bremsen nicht funktionieren und andere sind es auch nicht.
    Desweiteren wurden hier alle Möglichkeiten schon mehr oder minder besprochen, es fehlt nur noch eine Reihenfolge.
    1. Bremsbeläge hinten tauschen; dabei auch gleichzeitig 2. Handbremse vernünftig einstellen lassen und 3. Bremsflüssigkeit tauschen- kostet n paar Euro und ein paar mögliche Fehlerquellen sind weg. Ebenfalls kontrollieren ob 4. die Bremszylinder hinten undicht sind oder irgendein Laie mal wieder 5. einen der Entlüftungsnippel abgerissen hat; kommt öfter vor. Wenn da alles im Lot ist die Bremsleitungen auf Korrosion untersuchen und die Bremsschläuche auf Porösität oder andere äußere Defekte. Wenn auch das alles in Ordnung ist wirds langsam schwieriger; denn dann kommen fast nur noch Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder in Betracht (sofern der Wagen kein ABS hat). Wie man das prüft schreib ich hier nicht auf, das muss sowieso ne Werkstatt machen.

    Toy
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Freak

    Freak Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn mit meinem ton? Weis grade wirklich nicht was du meinst. Sorry ich schreib doch ganz normal und da ist beim schreiben sowieso nicht viel ton drin ;) Ne aber im ernst, war alles nur ganz normal gefragt. Wenn trotzdem irgendwie was falsch rübergekommen sein sollte dann sorry.
    Also undicht ist nichts, hab noch nie bremsflüssigkeit verloren. bremsflüssigkeit hab ich letztes jahr tauschen lassen hatte aber nichts gebracht, wurde jetzt aber nach ne weile noch schlimmer, also das mit der Bremse. da ich keinen verlusst der bremsflüssigkeit habe nehme ich auch an das hinten der Bremszylinder dicht ist. Bin mal vonnem kumpel das auto gefahren wo der undicht war, im vergleich dazu ist meine bremse noch ne wohltat :D
    Habe grade gehört das ich mal die handbremse anziehen, motor anmachen und dann die bremse treten soll und dann sehen ob sie früher anspricht. Werde ich dann nachher mal testen. Wenn sie dann gleich anspricht reicht es dann einfach die beläge hinten zu tauschen?
     
  22. muc

    muc Guest

    Das kann ich dir schon sagen, was an deinem Ton daneben ist! ;)

    @Toy: Danke!
     
Thema: Hilfe Bremsen Corolla E10!!!!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. crolla e10 bremsen wechseln

    ,
  2. toyota corolla 2005 bremsen entlüften

Die Seite wird geladen...

Hilfe Bremsen Corolla E10!!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger

    Corolla E11 Compakt 3 Türer Dachträger/Grundträger: Hallo Zusammen Hat noch jemand so nen Dachträger über ? Ich hab einen für einen 4 türer,den bekomme ich aber nicht fest im bereich der...
  2. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  3. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  4. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  5. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...