hilfe bei einbau von kondensator

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von blizzard@e10xli, 20.01.2008.

  1. #1 blizzard@e10xli, 20.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    halli hallo.
    habe folgendes problem. ich weiss nicht wie man einen kondensator einbaut. der muss doch zwischen batterie und verstärker geklemmt werden.
    ich habe bisher nur ein verteilerblock angeschlossen. im moment geht nur der strom von der batterie rein und wieder raus. diesen braucht man zum einbau wurde mir gesagt. wie mache ich das nun.
    ich habe alles was ich angeblich zum einbau brauche zuhause.
    bitte um hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Psychomax, 20.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Den Kondensator schaltest du parallel zur Endstufe! Und zwar so nah wie möglich. Sprich alles was über 30cm liegt ist nicht effektiv genug.

    Also Plus von Kondi auf Plus Endstufe und Minus auf Minus! Alles klar? :)
     
  4. #3 blizzard@e10xli, 20.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    also erst die masse komplett anschliessen.
    dh masse an -cap und -cap an -verstärker
    +bat an +cap und +cap an +verstärker
    seh ich das so richtifg oder verhau ich mich da gerade.

    und wie lade ich den auf??
    masse komplett legen. dann +cap an +verstärker und +bat an lämpchen und das ende des lämpchen an den kondensator. dann lädt der oder????
     
  5. #4 Mueslie, 21.01.2008
    Mueslie

    Mueslie Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    jetzt haut mi i hab mal was gehört mit einnbuen und anschließen ist es net getan war da mal was mit entladen durch einen wiederstand
    oder ist das nicht mehr up to date

    dät mi auch interessieren wie das genau geht
     
  6. #5 blizzard@e10xli, 21.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    moin,
    das mit dem entladen war nur dafür, wenn du das ausbauen willst.
     
  7. #6 toyotafreund, 21.01.2008
    toyotafreund

    toyotafreund Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 - Toyota Prius P2
    du musst zum aufladen entweder den wiederstand oder eine sofitte birne (oder wie sich das ding schimpft) benutzen.

    verstehe ich es richtig, das - vom power cab an - von der enstufe muss?
    und ein - zur karosserie?

    ich habe bei mir nämlich - vom power cab an der karosserie und - von der enstufe auch.

    und ich wunder mich immernoch das mein licht dunkel wird wenn ich laut mache.
     
  8. #7 blizzard@e10xli, 21.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe mich im inet allgemein schlau gemacht.
    da stand -karosse an -cap und -cap an -verstärker.
    kann mir das mal genau jemand mit dem aufladen erklären??
    welche kabel beim aufladen angeschlossen werden müssen und welche nicht??
    das wäre echt super. ich wollte den heute nachmittag reinfriemeln!
     
  9. #8 toyotafreund, 21.01.2008
    toyotafreund

    toyotafreund Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 - Toyota Prius P2
    da ich keine intelligente ladeelektronik habe, hatte ich es so gemacht:

    power cap - an karosserie
    wiederstand, der dabei war genommen und an + geklemmt
    stromkabel von batterie an das andere ende des wiederstands.

    ich musste mein power cap auch an remote anschließen und konnte sehen wieviel grade drin ist, wenn nach ner halben minute die zündung angemacht habe. ich hatte so lang dran gehalten bis der auf 10 war.

    danach hatte ich es ganz normal angeschlossen.

    sinn und zweck ist es, wenn du es von anfang an direkt anschließt, das es dir nicht die sicherung raushaut.
     
  10. #9 blizzard@e10xli, 21.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    allerdings muss ich wenn die geladen ist den wiederstand wieder abmachen und das pluskabel von der batterie an den kondensator machen. der is doch dann geladen. kriege ich da keine gewischt???
    ich habe den dietz 1 farad. den blauen. ein ganz einfacher ohne ladeautomatik.
     
  11. #10 toyotafreund, 21.01.2008
    toyotafreund

    toyotafreund Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 - Toyota Prius P2
    ja genau, wenn der geladen ist, muss der wiederstand ab.
    also ich hatte das loch fürs kabel weit genug geöffnet, sodass ich das stromkabel direkt reinlegen und zuschrauben konnte.
    man hört vielleicht ein leichten tick, aber gewischt bekommste da normalerweise keinen.
    :D
     
  12. #11 Mobylette, 21.01.2008
    Mobylette

    Mobylette Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz 200 CDI
    Installationsanleitung von meinem Billig-Cap:

    [​IMG]
     
  13. #12 blizzard@e10xli, 21.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    super also fasse ich mal kurz zusammen wie das laden so gemacht wird. richtigkeitshalber.
    sicherung vom stromkabel rausziehen.
    -karosse an -cap und -cap an -vertsärker
    remote anschliessen
    dann +cap an lämpchen und anderes ende des lämpchen an das kabel von der batterie.
    sicherung wieder rein, zündung an und dann lädt der ja
    nach dem fertigen laden sicherung wieder raus, wiederstand ab, +bat an +cap und weiter an den verstärker. sicherung rein und dann sollte es laufen.
    Richtig so??
     
  14. #13 E11_Micha, 21.01.2008
    E11_Micha

    E11_Micha Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    1
    1. Batterie + an cap+
    2. masse an cap-
    3. motor an
    4. remote dran

    Dann ist der schonmal voll, und kannst dann von + und - des Cap´s an den Verstärker gehen.

    Jaja ich weiß keinen Wiederstand, geht auch so.
     
  15. #14 blizzard@e10xli, 21.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    also meinst du der wiederstand ist überflüssig???
    manche sagen das gibt funkenbildung.
     
  16. #15 blizzard@e10xli, 21.01.2008
    blizzard@e10xli

    blizzard@e10xli Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    oder der cap kann sogar explodieren.
     
  17. #16 Psychomax, 21.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Was redet ihr hier von Laden und Widerstand? ;-)

    Masse Batterie -> Cap (-) -> Verstärker (-)
    Plus Batterie -> Cap(+) -> Verstärker (+)

    Masse Batterie sollte eh schon an der Karosserie sein. So! Sofern dein Kondenstator eine Schutzschaltung hat muss du noch den Remoteanschluss machen. Den holst du dir von dem Verstärker.

    Also:

    Remote Verstärker -> Remote Cap

    Fertig! Nix voherladen oder sonst was! :-) Die Entladung übernimmt im Normalfall die Schutzschaltung. Wenn du keine hast zieht die Entstufe den Kondi leer! ;-) Also kannst du ihn gefahrlos ausbauen. Allerdings empfehle ich für Normalanwender keinen Kondensator ohne Schutzschaltung. Die Gefahr, dass man ihn falsch anschließt ist dann doch recht hoch. Und einen im schlimmsten Fall explodierenden Kondensator will man ja net haben! :)

    Alles Klar?

    LG Max

    ##EDIT
    So fern du keine Batterien hinten hast suchst du dir ein Massepunkt in der nähe der Entstufe. Und nimmst dort die Masse! :-)
     
  18. #17 toyotafreund, 21.01.2008
    toyotafreund

    toyotafreund Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla E11 - Toyota Prius P2
    bei meinem stand es in der anleitung drin mit dem aufladen mittels wiederstand.

    ist so einer von hifonics mit einem rad.
    egal.
     
  19. #18 Mueslie, 21.01.2008
    Mueslie

    Mueslie Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    in der anleitung steht bitte niemals den minuspol vom kondensator auf den minusanschluss der endstufe anschließen

    aber ich bin auch der meinung da war mal was mit einem widerstand oder einer birne aber das weiß i auch nicht mehr kann auch sein das es heute nicht mehr gemacht werden muss K.A.

    Gruß Mueslie
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mueslie, 21.01.2008
    Mueslie

    Mueslie Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    So habe was interessantes gefunden und damit werden sich denk alle diskusionen erledigen

    mit oder ohne wiederstand und mit oder ohne lampe...

    das habe ich aus einem forum heraus kopiert


    Sorry, aber ich glaube du hast da was durcheinandergebracht. Ein Kondensator hat keinen unendlich hohen Gleichstromwiderstand wenn er leer ist. Der ist nämlich in dem Fall nahe 0 Ohm (Wie sollte er sich auch sonst aufladen können?). Wenn er voll ist ist der Widerstand nahezu unendlich (es passen keine Elektronen mehr rein). Somit ist die Stromstärke im Moment des anschließens am größten.


    Da bei > 0,5F ne Menge Strom fließt und das auch über ein paar Millisekunden sollte man den Kondendsator _immer_ mit einem Widerstand (oder halt ner Lampe) laden bzw. entladen! Wenn man das nicht tut könnte es evtl. einen Durchschlag im Kondensator geben bzw. die Leiter die vom Elektrolyt zu den Polen gehen könnten Schaden nehmen. Angeblich könnte das Teil sogar "explodieren" (also wohl eher das Druckventil öffnet sich, aber auch nicht viel besser) aber das halte ich doch eher für ein Gerücht. Zumindest solange wie halbwegs ordentliche Caps verwendet werden (also nix in der Kante 3F für 50 Eur)
    Aus diesem Grund: immer mit Widerstand (Lampe ist auch einer)!
    Wenn man es mit nem Widerstand macht am besten irgendwas mit 50 bis 200 Ohm und mindestens 4-5W Verlustleistung nehmen. So ein kleiner mit 1/4W könnte schon durchbruzeln. Hm, muss ich mal ausprobieren
    Den Ladevorgang in dem Fall aber mit nem Multimeter überwachen, wird ein paar Sekunden dauern. Wenn keins zur Hand, 2 Minuten sollten dicke reichen wenns nicht gerade ein 10k Widerstand ist. Bei ner Lampe einfach noch 1 bis 2 sek warten wenn sie schon aus ist. Da kann man sich ne Soffite besorgen, sind diese länglichen Lampen mit Kontakten an beiden Enden, gibts im Autozubehör.

    Also ich habe auch schonmal aus Versehen meinen Cap direkt ohne was geladen (und auch entladen) und sogar einmal verpolt an nen kleinen altersschwachen 6Ah Akku angeklemmt (Das Kabel wurde plötzlich sehr heiß, war aber nur 1,5mm^2 - testweise) und das Teil lebt immer noch (hat sogar noch mehr Kapazität als aufgedruckt). Aber um auf Nummer sicher zu gehen halt langsam laden und entladen.
    Und niemals im Auto verpolen, wenn da kein Schutz am Cap dran ist (wie bei dem oben erwähnten von Conrad) und man das nicht sehr schnell merkt wird das Ding wirklich hochgehen! Wenn man pervers veranlagt ist kann man das mal mit nem ganz kleinen Kondenstaor (z.B. 10uF) austesten, knallt schön und stinkt bestialisch. Das austretende Elektrolyt ist auch nur giftig, so am Rande erwähnt ...

    Aber ich schweife schon wieder ab


    Zu den LED Anzeigen. Also die sollten die anliegende Spannung anzeigen. Angehen werden die erst wenn du den Remoteanschluß (die eine kleine Schraube am Cap, am Rand) mit dem Remoteanschluß deines Autoradios verbindest. Testweise kannst du auch direkt ein kleines Kabel nehmen und den Remoteanschluß des Caps mit 12V verbinden, dann sollten die LEDs auch angehen. Aber besser nicht so lassen, dann verbraucht das Zeugs nämlich immer Strom, zwar nicht viel aber muß doch nicht sein.

    Bufi
     
  22. #20 Psychomax, 21.01.2008
    Psychomax

    Psychomax Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    @mueslie

    Stimmt in der Regel verbindet man den Cap mit dem Massenanschluß. Kann man aber machen.

    So das was du da mit dem Widerstand beschrieben hast, braucht man höchstens, wenn man einen Kondensator OHNE Schutzschaltung hat. Und ich kann nur Kondensatoren MIT Schutzschaltung empfehlen. Man kann nichts falsch machen und es explodiert da dann auch nichts. Also tut euch den gefallen und investiert etwas mehr und kauft einen MIT Schutzschaltung.

    Für die Leute die es nicht machen wollen zahlen halt im ungünstigen Fall Lehrgeld! ;-) Jeder der mal einen Kondensator selber gebaut hat, weiß wovon ich spreche...
     
Thema:

hilfe bei einbau von kondensator

Die Seite wird geladen...

hilfe bei einbau von kondensator - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV)

    Yaris II-Getriebe im Corolla E12 einbauen? (1,4 D4D; 1ND-TV): Hallo! Bei meinem Corolla E12 Combi 1,4 D4D hat das Getriebe den Geist aufgegeben. Nach etwas Recherche weiß ich mittlerweile, dass sowohl im...
  3. Hilfe Auris 1,6er vvt-i

    Hilfe Auris 1,6er vvt-i: Hallo zusammen... Ich fahre seit fast 6 Jahren meinen geliebten Toyota Auris! Vor ca 2 Wochen hab ich ihr gründlich gereinigt und poliert......
  4. Einbau H&R Federn hinten

    Einbau H&R Federn hinten: So ich hab ein kleines Problem. Ich war heute beim TüV um meinen AE86 zu TüVen. War auch alles okay, Käfig, Gurte, Sitze, Felgen nur beim Koni...
  5. Corolla 1.8 ts Motor taxiert Hilfe! !!!

    Corolla 1.8 ts Motor taxiert Hilfe! !!!: Hallo bei meinem 1.8ts tackert der Motor ich habe voll beschleunigt und im 3.Gang bei ca.7000min ging plötzlich die Kraft weg so als ob das Esp...