Hifonics ATS 6.2C Schrott?

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von ChrisE9Gangsta, 01.09.2005.

  1. #1 ChrisE9Gangsta, 01.09.2005
    ChrisE9Gangsta

    ChrisE9Gangsta Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Nach langer Zeit schriebe ich mal wieder, da mich zur Zeit ein echt übles Problem mit meiner Anlage im Corolla umtreibt.

    Erstma die Daten:

    Hifonics Z6400 Endstufe
    35qmm Stromkabel + 1F Hifonics Cap
    Cinch Kabel sind getrennt verlegt, jeweils 30€ pro Paar
    (jetzt haut mich bitte nicht :)) uralte Magnat "Transforce" Kiste, die aber ihren Dienst tut. (Kanal 3+4 gebrückt, Tiefpass ~100hz)(lt Angabe bekommt die ~300W RMS vom Amp)
    Hifonics ATS 6.2C 2 Wege Combo an Kanal 1+2 (Hochpass ~100Hz)(lt. Angabe jeweils ~100W RMS vom Amp)

    Nun zum Problem:
    Ende Februar hab ich mir das ATS System gekauft und dann bis Juni einwandfrei und glücklich Musik gehört, bis die Teile einmal laut gekracht haben und dann zwar noch in Zimmerlautstärke ohne Probleme spielen, sobald man jedoch etwas aufdreht raschelt und kratzt es nur noch aus den 16ern. ;(

    Nun kam die "Hifonics-Service-Odyssee":
    Habe die "Woofer" eingeschickt aber diese kamen nach 6 Wochen mit dem Vermerk "kein Defekt feststellbar" zurück :baby:

    Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die LS offensichtlich nichtmal ausgepackt wurde, da Verpackungsmaterial und "Lage" des VPM`s sich nicht geändert hatten. Das Paket kam 1:1 zu mir zurück :rolleyes:

    Daraufhin habe ich wutentbrannt eine 2. Einsendung gestartet, diesmal mit ner DIN A4 Seite mit Fehlerbeschreibung usw.

    Nach weiteren 6 Wochen erhalte ich das Paket von Hifonics wieder.
    diesmal wurde 1 LS getauscht, aber der 2. wieder mal "übersehen" X(

    Nach meinem Telefonat mit dem Sachbearbeiter (Hr. Wieneke),wo ich Mühe hatte mich unter Kontrolle zu halten, wurde mir ein Austausch des anderen LS ebenfalls zugesichert. Mehrmals entschuldigt hat er sich auch noch, aber darauf sch*** ich X(

    Nun habe ich halt den getauschten LS eingebaut (den anderen eingeschickt), aber binnen einer Woche kracht es auch hier wieder und die oben beschriebenen Symptome treten schon wieder auf. :baby:

    Nun würde es mich interessieren, ob das nun die Endstufe ist, die die LS auffrisst, oder ob die Dinger einfach nur Schrott sind?
    "Vertragen" würden die 16er laut Aufdruck 120W aber der Regler der Cinch-Eingangsspannung ist nichtmal zur Hälfte aufgedreht + ein Hochpass dabei und die Teile fetzt es raus??

    Wäre nett wenn mir jemand Tips geben könnte, wie ich der Sache auf den Grund gehe!
    Das ich wg des Service nie mehr Hifonics kaufen werde ist klar. Jedoch würde ich den Rest der Garantiezeit gerne Musik hören und nicht alle 2 Wochen Pakete schicken.
    Wie gesagt, der billige über 5 Jahre alte Magnat Woofer spielt ohne Mucken, sogar wenn ich den Tiefpass rausnehme.

    Ach ja, beim getauschten 16er wurde als Fehler "Ferritsplitter im Luftspalt" angegeben, falls das hilft.

    Ich bin für jede Anregung dankbar, da mich diese Sache echt Nerven und viel Zeit kostet :(

    Viele Grüße Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BRO

    BRO Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 DOPE Edition Im Familienbesitz: AYGO; BMW 320D
    des kann aber ned sein!! hifonics sind normal schon gut!!
    vllt kommt da irgendwie wasser ran, oder so ?(

    ansonsten, andere endstufe drann und dann hören!!

    greetz
     
  4. #3 ChrisE9Gangsta, 01.09.2005
    ChrisE9Gangsta

    ChrisE9Gangsta Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Jup, in der Car&HiFi wurden die Teile ja auch als "einer der pegelfestesten 16er überhaupt" bejubelt!
    Die Hochtöner laufen auch seit Anbeginn ohne Probs!

    @BRO
    Nehm den 16er heut abend noch mit zu nem Kumpel, der hat ne recht potente Anlage.
    Mal sehen, die Ausgänge meines Amps hab ich alle schon durchprobiert und ich hab damals/vor kurzem definitiv ein Krachen sowie einen deutlichen Vorher/Nacher oder "kaputt/nicht kaputt" Unterschied gehört!

    MfG
    christian
     
  5. BRO

    BRO Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 DOPE Edition Im Familienbesitz: AYGO; BMW 320D
    probier mal ne andere endstufe! dann kannste hören ob es daran liegt!!

    greetz
     
  6. #5 ChrisE9Gangsta, 01.09.2005
    ChrisE9Gangsta

    ChrisE9Gangsta Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Also, der 16er ist definitiv hin!
    An einer anderen Endstufe sowie an einer HeimKino Anlage verhielt er sich genauso wie oben beschrieben!

    Hab mir das Ding darufhin genauer angeschaut. Es scheint als ob die geklebte Verbindung zwischen Membran und Zentrierspinne diese Geräusche erzeugt bzw. brüchig ist!
    Man sieht deutlich, dass der "Klebstoffrand" auf der Hälfte des Umfangs eingerissen ist.

    Bei größeren Auslenkungen kommt es nun zu dem beschriebenen Rascheln und Knacksen. :(

    Was könnte einen solchen Defekt hervorrufen? Beide LS waren immer durch die Abdeckung geschützt und wurden absolut keiner mechan. Einwirkung von außen ausgesetzt!(Außer dass sich das Auto natürlich bewegt :))
    Das einzigste was mir noch einfällt, wäre dass es immer recht heiß im Auto war als die Teile sich verabschiedet haben!

    Hat jemand evtl. sonst noch Erfahrungen mit diesen LS gemacht?
    Evtl. habe ich halt auch einfach nur ein Riesen Pech und "Montagsgeräte" erwischt? :(

    MfG
    Christian
     
  7. BRO

    BRO Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 DOPE Edition Im Familienbesitz: AYGO; BMW 320D
    das mit dem heiß könnte sein!! da könnte der klebstoff weich geworden sein. muss aber nicht :(

    greetz
     
  8. #7 Verlusti, 02.09.2005
    Verlusti

    Verlusti Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18, Polo 6r
    darf nicht, würde ich eher behaupten. die gerätschaften fürs auto müssen schon mal richtigen winter und sommer verkraften können.
     
  9. BRO

    BRO Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris 1.33 DOPE Edition Im Familienbesitz: AYGO; BMW 320D
    ja stimmt eigentlich auch!!

    wer weiß ewas da los ist ?( bestimmt nur ne kleinigkeit!!

    greetz
     
  10. #9 saarmokel, 02.09.2005
    saarmokel

    saarmokel Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Könnte ein Problem mit der Endstufe der Frontkanäle sein, daß Du hier ein Clipping hast, die die MTs tötet. Auf jeden Fall scheint eine mechanische Belastung aufzutreten, die den Antrieb schädigt.
    Zwei Serienfehler sind eher unwahrscheinlich, Hifonics nimmt normalerweise die Fertigungsqualität sehr ernst.
    Ein Einfluß durch das Wetter ist auch eher auszuschließen, da KFZ-Kompnenten Temperaturen bis zu 70°C (Und die kann man im Hochsommer durchaus schnell erreichen) auch für einen längeren Zeitraum aushalten müssen.
    Hast Du eigentlich die Einstellungen von den alten LS übernommen oder die Anlage neu abgestimmt? Hast Du die Lautsprecher von Anfang an recht hochlastig gehört oder ihnen eine Einspielzeit gegönnt? Wie ist das FS verkabelt (Querschnitt)?
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 ChrisE9Gangsta, 10.09.2005
    ChrisE9Gangsta

    ChrisE9Gangsta Junior Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    @ Saarmokel

    Also, das System ist mit 6qmm zu den Frequenzweichen und mit 4qmm zu den 16ern verkabelt.
    Die LS hab nach ca. 2 Tagen das erste mal "voll" aufgedreht :D
    Gönne dem Ganzen aber nach dem Einschalten immer ca. 15min Aufwärmzeit. Ist das zu kurz? ?(
    Kann ich das von Dir beschriebene mögliche Clipping irgendwie meßtechnisch überprüfen?

    Verwunderlich ist nur, dass ich seit meinem 1. Post mal aus Jux nen Carpower Predator 6/4 drangeschraubt hab, und der läuft!
    Daraufhin hab ich mir nen 2. besorgt und ich fahre seit letztem Wochenende zufrieden mit diesen beiden Kickern! :]
    Habe noch etwas mit dem Hochpass rumgespielt,den Eingangspegel etwas zurückgenommen, aber im großen und ganzen laufen die 2 Predatoren mit ungefähr den gleichen Einstellungen
    wie die Hifonics.... :]

    Ich werde das ganze weiter beobachten, aber bisher ist noch nix aufgetreten und somit hat zumindest einer der Predatoren schon die Lebensdauer des letzten Hifonics um Längen geschlagen :]

    Falls hier doch noch ein Defekt auftritt, weiß ich ja, das es an der Endstufe liegen muss ;(

    Mir persönlich gefallen die Carpower 16er vom Klang her etwas besser, die kicken irgendwie "härter" :]

    Die Leute bei Hifonics haben sich mittlerweile auch sehr kulant gezeigt und mir das System komplett neu zugeschickt!
    (Wer will kann sich das Ding bei Ebay krallen :D)

    MfG
    Christian
     
  13. #11 saarmokel, 10.09.2005
    saarmokel

    saarmokel Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Die Carpower sind auch, zumindest meiner Erinnerung nach, pegelfester als die Hifonics. Clipping läßt sich schon meßtechnisch nachweisen, allerdings nur mit einem entsprechenden Spektrumanalyzer, wobei die wenigsten Händler so ein Teil haben (kostet schließlich um die 15000,-).
    An den Kabeln sollte es nicht liegen, die Querschnitte sind ausreichend.
    Die "Warmlaufphase" macht zwar Sinn, zwei Tage Einspielzeit, vor allem bei Musik mit hohen Pegeln, ist schon etwas knapp, eine Woche sollte man sich schon zurückhalten. Behalts aber trotzdem im Auge, den LS zuliebe....
     
Thema: Hifonics ATS 6.2C Schrott?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hifonics ats 6.2

    ,
  2. hifonics ats 6.2c

Die Seite wird geladen...

Hifonics ATS 6.2C Schrott? - Ähnliche Themen

  1. Hifonics Lautsprecher + Endstufe Klangverbesserung, E12

    Hifonics Lautsprecher + Endstufe Klangverbesserung, E12: Hallo liebe Leuchte, Also momentan bin ich bisschen unzufrieden mit dem klang obs an der Einstellung liegt kann ich noch nicht sagen, und auch...
  2. HIFONICS TITAN TS830 Triax-System 20 cm

    HIFONICS TITAN TS830 Triax-System 20 cm: Verkaufe hier meine HIFONICS TITAN TS830 Triax-System 20 cm. Leistung 125/250 Watt Impedanz 4 Ohm 19 mm Neodym-Gewebekalotte Mylar...
  3. ATS CLASSIC Felgen gesucht

    ATS CLASSIC Felgen gesucht: Suche folgende Felgen: 1 x ATS CLASSIC 7x13 mit Lochkreis 4x114,3 - Zustand egal, Hauptsache sie läuft rund 1 x ATS CLASSIC 6x13 mit Lochkreis...
  4. Ats streetrallye 7x17

    Ats streetrallye 7x17: Zu verkaufen weise ats streetrallyein 7x 17 mit 215 45 17 Zwei Reifen eine Saison alt. Zwei Reifen etwas älter aber auch noch Top. Felgen sind...
  5. Hifonics Zeus 4 Kanal Zxi 9400

    Hifonics Zeus 4 Kanal Zxi 9400: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/hifonics-zeus-4-kanal-zxi-9400/138898374-223-3840?ref=myads Preis: 250 Verhandlungsbasis [IMG]