Handbremse

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von TOYO-98, 13.08.2003.

  1. #1 TOYO-98, 13.08.2003
    TOYO-98

    TOYO-98 Guest

    Guten Morgen zusammen !

    Auch wenn es mit der Anmeldung (mal wieder) nicht geklappt hat, hier meine Frage:

    Ich habe meine E 11 gestern aus der Inspektion geholt. Mir ist nun aufgefallen, dass die Handbremse extrem straff eingestellt wordenist, so dass ich viel Kraft aufwenden muss, damit sie in der ersten Stufe einrastet.
    Ist das o.k., oder wollen die dass meine Belege hinten schneller verschleissen ?

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 13.08.2003
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Geh hin und sag,dass Du die Bremse so eingestellt haben möchtest,dass Du 5-7Zähne hochziehen kannst!

    So gehört das nämlich!
     
  4. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    viel wichtiger ist die prüfung, ob bei gelöster handbremse die räder freigängig sind. auf einer leicht abschüssigen strecke handbremse anziehen und lösen, rollt der wagen, ist es i.o., wenn nicht, dann wieder lockern, ansonsten kann es ruhig so bleiben, dann hast du mit dem nachstellen wieder etwas mehr zeit....
     
  5. #4 Toyo-98, 13.08.2003
    Toyo-98

    Toyo-98 Guest

    Hab das mit einer leichten Gefällstrecke schon ausprobiert. Ergebnis: der Wagen rollt. Dennoch halte ich diesen ultrakurzen Hebelweg für nicht in Ordnung.

    Ich denke, zur Sicherheit bock ich den Wagen mal auf und teste, ob sich die Hinterräder problemfrei drehen lassen.

    Gruß
     
  6. #5 karsten w, 13.08.2003
    karsten w

    karsten w Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2001
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ich wäre froh, wenn die Handbremse so eingestellt ist. Muss natürlich in der Ausgangsstellung vollständig lösen. Man spart sich frühzeitiges Nachstellen. Nach kurzer Zeit ist der Weg, bis die Bremse greift sowieso wieder deutlich länger.
     
  7. #6 CoroMaks, 13.08.2003
    CoroMaks

    CoroMaks Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    bei mir drehen die hinterräder auch nciht frei! Man sagte mir aber, sei nicht schlimm... der E11 habe eine sich selbst einstellende Bramse!? Kann sowas sein!?
     
  8. #7 Schuttgriwler, 14.08.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Diese Selbstnachstellung ist dazu da, den Belag näher zur Trommel zu bringen in Ruhestellung, damit Du bei fortgeschrittenem Verschleiß nicht den Hebel bis unters Kinn ziehen mußt.

    Schleifen die Hinterradbremstrommeln an den Bremsbelägen, so ist der Nachsteller zu weit herausgedreht und muß zurückgenudelt werden.

    Sie müssen bei gelöster Handbremse frei drehen können.

    gruß

    dennis
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 TOYO-98, 18.08.2003
    TOYO-98

    TOYO-98 Guest

    Hallo Leute !

    War heute bei der Toyo-Werkstatt:
    die Handbremse war tatsächlich zu straff eingestellt. Die Bremsbacken dürfen erst zwischen der 4. und der 7. Stufe fest zupacken. Alles, was darunter liegt, schadet der Bremse, so der Meister.

    Habe mich allerdings gewundert, dass das Einstellen der Handbremse eine ziemliche Nudelei verursachte. Der Mechaniker brauchte fast eine halbe Stunde dafür.

    Gruß
     
  11. #9 Schuttgriwler, 18.08.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Das verdrehen der Bremsennachsteller ist ne asoziale Fuddelarbeit an der Radnabenrückseite unter schlechtesten Licht,- und Sichtverhältnissen.

    Oder: Lager öffnen, Trommel runter und dann eindrehen.

    gruß

    dennis
     
Thema:

Handbremse

Die Seite wird geladen...

Handbremse - Ähnliche Themen

  1. Bremse entlüften Paseo EL 54 (Hydraulische Handbremse

    Bremse entlüften Paseo EL 54 (Hydraulische Handbremse: Moin zusammen, Ich möchte gerne mal von leuten die das schon mal gemacht haben wissen wie man die Bremse vom Seo entlüftet wo und wie muss man die...
  2. Handbremse starlet bj96

    Handbremse starlet bj96: Hallo Gruppe! Besitze einen starlet bj 96 und sollte mir demnächst den TÜV holen... Folgendes Problem: Handbremse hat nicht richtig gegriffen....
  3. T18 - Handbremse einstellen

    T18 - Handbremse einstellen: Hallo zusammen, Ich hab erhebliche Probleme meine Handbremse gleichmäßig einzustellen. gemacht wurden: Normale Bremsen scheiben und Klötze neu....
  4. AE92 Handbremse hinten ungleichmäßig

    AE92 Handbremse hinten ungleichmäßig: Wie stelle ich die Bremse hinten ein damit sie gleichmäßig zieht? Hab links kaum Handbremsleistung rechts fest gelöst sind beide Seiten...
  5. Handbremse defekt

    Handbremse defekt: Hallo Hätte da eine Frage. Vor 2 Wochen habe ich beim Verso meiner Frau die Hinterachslager tauschen lassen und im Zuge des Pickerls hat mir die...