hakendes Zündschloss ausbauen ?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von d.bakel, 04.06.2007.

  1. #1 d.bakel, 04.06.2007
    d.bakel

    d.bakel Guest

    Hallo,
    nach knapp 2 Jahren Ruhe hat sich heute das Zündschloss unseres E11 mal wieder quergestellt. Als meine Frau vom Arztbesuch wieder nach hause fahren wollte ging nichts mehr. Die Lenkradsperre lässt sich gerade noch überwinden, aber weiter lässt sich der Schlüssel nicht drehen. Habe das Zündschloss schon mit reichlich Hammerschlägen maltretiert, in der Hoffnung, dass es sich wieder lößt, hat aber leider auch nix gebracht. Dafür gabs dann ne ordentliche Ölung mit WD40, die ich jetzt mal ca. 24 Std. einwirken lasse, ich hoffe dann klappts.
    Ich hatte schon mehrfach Probleme mit dem Zündschloss und hatte es mal ausgebaut, als es mal wieder freigängig war, dann ist das ja kein Problem. Iich habe es mit Bremsenreiniger gepült und nach reichlich ölen und fetten wieder eingebaut. Aber jetzt, wo es wieder hängt lässt es sich nicht mehr ausbauen, oder???
    Weiß jemand einen Tipp, wie man dieses besch....ne Zündschloss rausbekommt ohne es zu zerstören, damit man es hinterher auch wieder einsetzen kann? Oder gibts ne andere Möglichkeit?

    PS: bin morgen nach Feierabend beim Arzt auf dem Parkplatz und bastele dann ein bißchen am Zündschloss rum (man hat ja auch sonst nichts zu tun ), damit meine Frau am Mittwoch wieder zur Arbeit kommt.

    In der Hoffnung auf Hilfe verbleibe ich leicht angesäuert und sage schonmal Danke.

    d.bakel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holsatica, 05.06.2007
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Moin,
    oftmals sind die Schliesszylinder nicht genügend geschmiert, sodass das Schloss hakt. Manchmal liegt sowas aber auch am Schlüssel. Vielleicht ist Dein Schlüssel zu sehr abgenutzt. Hast Du mal nen Zweitschlüssel probiert?
    Ob man den Schliesszylinder ausbauen kann, weiss ich nicht genau. Ich glaube, das war etwas komplizierter als beim Türschloss. Ist möglich, das man da gar nicht rankommt....
     
    Paseoobenohnedriver gefällt das.
  4. #3 d.bakel, 05.06.2007
    d.bakel

    d.bakel Guest

    So, Zündschloss ist draußen. Schlüssel ließ sich plötzlich wieder drehen!!!???
    Hatte vorher auch die anderen beiden Schlüssel probiert, leider auch ohne Erfolg.

    Jetzt meine nächste Frage: In wie weit läßt sich das Zündschloß zerlegen?

    Hat vielleicht jemand ne Explosionszeichnung oder kann erklären was sich demontieren läßt? Habe irgendwo gelesen, dass sich defekte Schließplätchen rausnehmen lassen.
    Werde erstmal den Segering entfernen und dann gucken, was zum Vorschein kommt.

    Gruß
    d.Bakel

    @Hosaltica: bist du Schriftsetzter, oder woher der Name (Helvetica+Holsatia)?
     
  5. #4 Holsatica, 05.06.2007
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Nein, kein Schriftsetzer.... Der Käfer in meinem Avatar ist der Segeberger Höhlenkäfer "Choleva Holsatica". Und weil ich 13Jahre in der Höhle (wo der Käfer lebt) gearbeitet (nicht gelebt :D) hab, bin ich zu diesem Nickname gekommen.
     
  6. #5 d.bakel, 05.06.2007
    d.bakel

    d.bakel Guest

    Zündschloss zerlegen ist möglich! :)

    So, nun kann ich mir selbst antworten und allen die das gleiche Problem haben Mut machen.
    Nach dem Motto: Versuch macht kluch oder auf Neudeutsch "try and error" habe ich es geschafft das Zündschloss meines Corolla E11 zu zerlegen und anschließend wieder zusammenzubauen :]

    Wer 's nachmachen will bzw. muss, hier eine kleine Beschreibung:

    1. Zündschloss ausbauen
    2. Segering mit entsprechender Zange entfernen
    3. Die beiden vernieteten/verpressten Stellen der Umrandung (Blende) mit einem Dremel o.ä. planfräsen und anschließen vorsichtig abhebeln. Die Umrandung ist noch an einer dritten Stelle mit einem kleinen Stift fixiert, dieser läßt sich aber so nicht entfernen. Daher die Umrandung etwas verbiegen und dann abhebeln. Man kann sie nach dem Abnehmen wieder geradebiegen und dann auch den Stift herausdrücken, damit man ihn hinterher wieder reinpressen kann, so hat das Ganze wieder Halt.
    4. Jetzt den Schließzylinder am besten mit Hilfe des Zündschlüssels vorsichtig herausziehen.
    5. Solange der Schlüssel steckt, können dies Schließplättchen nicht herausfallen. Um sie herauszubekommen muss also erstmal der Schlüssel herausgezogen werden. Dann mit einer kleinen Zange die Schließplättchen herausziehen (Lage merken!). Auf jeder Seite befinden sich 4 Elemente. Davon sind 3 in einem Stück und 1, das aus zwei Häften besteht. Dies ist nicht gebrochen, sonder tatsächlich so. Sie werden jeweils durch eine klitzekleine Spiralfeder an der Ober- bzw. Unterseite gestützt. Das geteilte Element sogar durch 2 Federn, je eine oben und unten.
    5. Schließplättchen schön säubern und wieder zusammenbauen. Wenn alles richtig montiert ist, kann man den Schlüssel problemlos reinstecken und die Plättchen schließen bündig mit dem Schließzylinderkorpus ab. Jetzt können sie auch nicht mehr rausfallen.
    6. Schließprobe, ob auch alles funzt. Wenn nein, dann nochmal ordentlich montieren. Da die Plättchenen, trotz korrekter Montage aber doch nicht 100% bündig waren - das war hoffentlich der Grund für das Blockieren - (merkt man, wenn man den Zylinder wieder ins Schlossgehäuse stecken will ) habe ich das Ganze mit einem Dremel bündig geschliffen.
    7. Umrandung draufsetzen und den kleinen Stift wieder reinpressen, damit es hält.
    8. Segering wieder drauf und Zündschloss wieder einbauen.

    Mal sehen ob 's jetzt dauerhaft hält. Jedenfalls habe ich es danach nicht mehr geschafft, das Schloss nochmal zum Blockieren zu bekommen. Toi, toi, toi.

    Gruß
    d.bakel

    Nachtrag vom 26.7.07:

    Es hat nichts genützt. Vor 10 Tagen hat das Zündschloss wieder gehakt X(
    Habe mir jetzt beim Händler ein neues (Nachbau?), passend zu den Originalschlüsseln, besorgt. D.h. die alten Schlüssel und auch die Wegfahrsperre funzen noch. Es wurde lediglich ein Schließzylinder mit einem zusätzlichen Schlüssel (der keinen Chip enthält) geliefert. Das Ganze kam von der Firma Horn aus Leipzig. Das gute Stück hat mich rund 260 € gekostet.
    Naja, wenigstens weiß ich jetzt, wie so ein Zündschloss von Innen aussieht. :D
    Ich hoffe, das Thema ist damit ein für allemal erledigt.

    d.bakel
     
Thema:

hakendes Zündschloss ausbauen ?

Die Seite wird geladen...

hakendes Zündschloss ausbauen ? - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: HALLO Gemeinde WEISS JEMAND OB MAN DIE ANTRIEBSWELLE GETRIEBESEITIG EINFACH RAUSZIEHEN KANN ? Ich will die Getriebe Simmerringe wechseln Gruss und...
  2. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: sorry , falsche rubrik .... kann ich den beitrag nicht löschen ??? Gruss dirk
  3. T22 Sicherheitsgurt HL läßt sich nicht herausziehen. Wie ausbauen?

    T22 Sicherheitsgurt HL läßt sich nicht herausziehen. Wie ausbauen?: Guten Abend, Forumler. Seit Freitag läßt sich bei meinem Avensis T22 der Sicherheitsgurt hinten links nicht mehr normal herausziehen. Es läßt...
  4. Trommelbremse beim xa1 ausbauen.....

    Trommelbremse beim xa1 ausbauen.....: Hallo zusammen. Ich bin nach langem suchen nun hier gelandet und habe auch sofort eine Frage.: Gibt es etwas was zu beachten ist beim ausbau der...
  5. Stoßdämpfer Rav4 2006 hinten ausbauen

    Stoßdämpfer Rav4 2006 hinten ausbauen: Hallo zusammen Seit ein paar Wochen fällt mir ein "wubbern"an der Hinterachse auf wenn ich Unebenheiten überfahre zB Gullideckel, Löcher etc....