Gfk /cfk

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Huricane, 18.10.2008.

  1. #1 Huricane, 18.10.2008
    Huricane

    Huricane Junior Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    wollt mal fragen ob sich hier jemand mit gfk oder cfk auskennt? also selber laminiern?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hafkai

    Hafkai Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    '94 Celica ST-T / '98 Audi S4 Avant
    Ein wenig kenn ich mich damit nun schon aus, hab 2 Subwoofergehäuse aus gfk gebaut.
     
  4. #3 Huricane, 18.10.2008
    Huricane

    Huricane Junior Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    gibts irgendwo hilfreiche tutorials oder ähnliches? oder hast einfach ausprobiert?
     
  5. Hafkai

    Hafkai Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    '94 Celica ST-T / '98 Audi S4 Avant
    Such am besten bei Google mal nach GFK Anleitung, da findet man so einiges nützliches. Ich hatte dann irgendwann einfach alles was man erstmal dafür braucht gekauft und losprobiert. Ist an sich recht einfach das ganze, Glasgewebe oder Formvlies in die Form legen bzw spannen und mit dem Harz tränken, wenn man Polyesterharz nimmt trocknet das auch ziemlich flott und ist in 45-60min ausgehärtet, aber Gasmakse nicht vergessen ;)
    Was willst du denn bauen?
     
  6. #5 Huricane, 18.10.2008
    Huricane

    Huricane Junior Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    evtl die hutablage aus meiner t20 ersetzen und boxen einbaun oder subwoofergehäuse mal sehn, find allgemein die arbeit damit interessant. lässt sich ja einiges draus bauen
     
  7. Hafkai

    Hafkai Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    '94 Celica ST-T / '98 Audi S4 Avant
    Kannst ja mal hier reinschauen, ist zwar kein detailierte Anleitung aber vielleicht hilfts dir ja ein wenig weiter :)
     
  8. #7 Energy_Master, 18.10.2008
    Energy_Master

    Energy_Master Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    9
    Kann man nicht vom User Quite alles mögliche aus GFK fertigen lassen?
    Kannst den ja mal anschreiben.
     
  9. #8 CeliFreak, 18.10.2008
    CeliFreak

    CeliFreak Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Bring viel Zeit und Material mit denn haste die bestens vorraussetzungen!

    Es gitb nichts was man nicht bauen kann,verstärker/versteifen könntest du es zusätzlich indem du eine lage blech mit verareitest aber das is mehr was für fortgeschrittende!
     
  10. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
    GFK:Glasfaser verstärkter Kunststoff
    CFK:Carbonfaser verstärkter Kunststoff
    Womit erstmal die beiden Begriffe geklärt sind.
    Der Grundaufbau eines Verbundwerkstoffs besteht aus mindestens zwei Elementen, der Matrix und der Verstärkungsfasern. Die Matrix hat die Aufgabe die Fasern in ihrer Position zu halten, Kräfte in die Fasern einzuleiten und auch zwischen den Fasern zuübertragen, sowie die Fasern vor äusseren einflüssen zu schützen. Die Matrix ist bei GFK/CFK Werkstoffen hauptsächlich ungesättigtes Polyesterharze oder Epoxydharze, für spezielle Anwendungen werden auch Acryl oder Polyuretanharze verwendet. Als Verstärkungsfasern kommen hauptsächlich Glas, Kohle, Aramid (Kevlar), Basalt, Dynema usw. zum Einsatz. Die Aufgabe der Fasern ist die Kraftaufzunehmen und im Bauteil zuverteilen bzw es durch zuleiten, sie bestimmen auch die maßgeblichen Festigkeitseigenschaften wie Zugfestigkeit, Bruchdehnung usw., die Matrix nimmt nur ein Bruchteil der Lasten auf. Trotzdem darf man nicht in den Gedanken verfallen das man Matrix minderwertiger Quallität nutzen kann da sie eh nichts halten muss. Falsch, die besten Fasern kommen nicht zum Tragen bzw. wirken wenn die Matrix vorher den verbund auflöst, den wer schon mal Verstärkungsfasern unverarbeitet in Händen hatte weiß das diese sich wie ein Stück Stoff oder ein Seil verhalten.
    Daher vernüftiges Harz in Industrie Quallität verwenden.

    Um eine Hutablage aus GFK neu zu bauen gibt es mehrere Möglichkeiten:
    Als Harz empfehle ich bei GFK ein UP-Harz (Polyester) aber wie gesagt nicht das Zeug aus dem Baumarkt, das taugt nichts, lässt sich schlecht verarbeiten, reagiert ungeleichmäßig und schlecht berechenbar.
    Bei den Verstärkungsfasern hat man nun die Auswahl aus verschiedenen Glasfaserprodukten. Das bekannteste ist das Vlies bzw. Matte, je nach Flächengewicht, dabei sind kurze E-Glasfäden wirr übereinander gestreut und mit einem Bindemittel verklebt. Der Vorteil dieser Matten ist der Preis und die sehr gute Verarbeitung da sich beim Tränken mit Harz das Bindemittel auflöst und die Fasern frei angeordnet werden können, durch das eher hohe Flächengewicht erhält man schnell dicke und steife Laminate. Allerdings ist die Tragfähigkeit nicht gerade überwältigend, die Harzaufnahme sehr hoch (daher sehr Schwer) und müssen mit entsprechendem Werkzeug entlüftet werden (Rollen), zudem kann man die Matten nur mit UP-Harz verarbeiten da sie bei allen anderen das Bindemittel nicht auflöst und die Matte stocksteif bleibt. Benutze ich für Kleine Bauteile und im Formenbau (Gewicht ist da irrelevant).
    Eine finde ich bessere Art ist das Gewebe, hier sind Lang bzw. Endlosfäden zu einem Art Tuch gewebt. Der Vorteil dabei ist das die Festigkeit der Laminate um ein vielfaches größer ist als bei Matten, sich besser mit Harz tränken lassen, weniger Harz aufnehmen, bessere Oberflächen bilden und man sie entsprechend der Lasten ausrechnen und ausrichten kann. Denn Gewebe haben in einer Lage nur zwei Hauptachsen für Kraftaufnahme, entlang der Fasern sodas bei einem 0°-90° Gewebe in 45° nur ein Bruchteil der Kraftaufnahme zu verfügung steht (diese ist aber immer noch größer als bei Matten :) ). Sie lassen sich zudem auch nicht so gut um Ecken und Kurfen legen wie Matten. Diese Eigenschaft (Drapierbarkeit) ist stark von der Webart abhängig, von dehnen Leinwand (1/1 Kette/Schuss) mit geringere und Köper (2/2) mit hocher Drapierbarkeit zunennen sind. Man kann sie mit allen gängigen Harzen verarbeiten.
    Diese Art benutze ich vorwiegend und hauptsächlich in Köperwebart.
    Nebenbei sein noch Gelege erwähnt welche wie Gewebe aus Endlosfasern bestehen welche aber nicht verwebt sondern übereinandergelegt und vernäht sind. Dadurch erhöt sich nochmal die Festigkeit da die Fasern nicht gewellt sondern gerade Liegen. Sind die Fasern dabei alle parallel spricht man von UD (Unidirektitonal), liegen sie in einem Winkel meist 45° oder 90° spricht man von Bi- bzw Multiaxialgelegen. Lassen sich hervorragend Drapieren fallen aber auch sehr schnell im unverarbeitetem Zustand auseinander, zudem recht teuer. Verarbeite ich recht selten bei Spezialbauteilen.
    Für Kohlefaser (Carbon) und die anderen Fasern gibt es die gleichen Arten, bis auf Matten. Kohlefaser sollte man aber besser mit Epoxiydharzen verarbeiten da siche die Eigenschaften besser ergänzen und auch die Optik besser ist. Allerdings sind Epoxydharze teuer und schwiriger zu verarbeiten als UP-Harze, den auch kleinste Fehler in der Dosierung des Härters oder nicht perfekte Durchmischung beeinträchtigen die Eigenschaften maßgebend.

    Da das Harz flüssig ist und die Fasern kaum Steifigkeit im Rohzustand haben brauch man zum Herstellen eines Bauteiles eine Form. Dabei kann man zwischen zwei Formarten unterscheiden. Die Positivform, hier ist die Laminatoberfläche die Aussenseite, beim "Beschichten" ist das Bauteil die Form. Dabei muss recht viel Arbeit investiert werden um eine gute Oberfläche zu erhalten, daher wird kommt es lediglich bei Einzelstücken und im Formenbau zum Einsatz. Bei der Negativform bildet die Formoberfläche die spätere Aussenseite, womit man nach dem entformen des Bauteiles immer exakt die Oberflächenstrucktur hat wie die Form, daher kann man Bauteile in gleicher Qualität ohne größere Nacharbeitung produzieren.
    Ist der Standart für "Serienfertigung", allerding muss der Formbau sehr exakt aufgeführt werden womit die Formen teurer in der Herstellung sind.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Huricane, 18.10.2008
    Huricane

    Huricane Junior Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    is doch schon mal ne sehr umfangreiche info...aber wo bekommt man gewebe und harz sonst her ..außer vllt noch ebay.... wobei ma da auch net weis was ma da angedreht bekommt...
     
  13. Quite

    Quite Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    2
Thema:

Gfk /cfk

Die Seite wird geladen...

Gfk /cfk - Ähnliche Themen

  1. Suche Karbon oder GFK Rohr d 26mm l ca 20cm

    Suche Karbon oder GFK Rohr d 26mm l ca 20cm: Mein Karbonpaddel ist leider gebrochen, und ich suche ein kleines Stück Karbon oder GFK Rohr um es wieder zu reparieren. Durchmesser ca 26mm Länge...
  2. LITEBLOX - die (r)evolutionäre Starterbatterie auf LiFePO4 Basis im federleichten CFK

    LITEBLOX - die (r)evolutionäre Starterbatterie auf LiFePO4 Basis im federleichten CFK: . Unser Fachwissen im Bereich Leichtbau und die Erfahrungen aus eineinhalb Jahren Vertrieb von leichten Akkus in den Rennsport, kombiniert in...
  3. suche eine GFK Lufthutze vom CS

    suche eine GFK Lufthutze vom CS: Hat noch jemand was rumliegen?...
  4. 2 Gfk Schürzen zur einer machen?wechles Material?

    2 Gfk Schürzen zur einer machen?wechles Material?: Wie schon gesagt möchte ich 2 Schürzen teilen und zur einer machen.. Meine Frage ist jetzt welcher Matten und Härter dafür geeignet wären. zb eine...
  5. GFK Karosserieteile anfertigen

    GFK Karosserieteile anfertigen: Hallo, wer kann mir für mein KP6 vernünftige GFK Karosserieteile bauen? Ich brauche Kotflügel, Haube, Heckklappe, Schürze, Türen in GFK. Es...