[gelöst] VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Damageforce, 04.08.2005.

  1. #1 Damageforce, 04.08.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Heute morgen fuhr ich (mit Toyota Corolla E11 1,4 VVT-i Liftback)meine 30 Kilometer zur Arbeit und merkte das er nicht so gleichmässig am Gas hing. Soweit kein Problem

    Auf dem Weg nach Hause ging aber nach 5 Minuten dieses hässliche Motorsymbol an und mein Auto ging in den Notbetrieb und fuhr fast nicht mehr.

    Ich zu Toya und auslesen lassen: VVTI-Ventil kaputt ! Hab es löschen lassen und seit 30 Minuten fahrt ist Ruhe.

    Ich habe gelesen und rausgefunden das das Teil wohl was mit den variable Steuerzeiten zu tun hat.

    Laut dieser Zeichnung ist es wohl das Teil was ich in den folgenden Bildern gefunden habe. Bin ich da richtig und was kann da kaputt gehen ? Spule hat 8 Ohm zu haben, scheint für meine Begriffe ein Hubmagnet zu sein.

    Wie funktioniert das Teil genau, wie teuer isses ? What should I do ?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Danke,
    Ingo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Damageforce, 05.08.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Heute bin ich ohne Probleme zur Arbeit gekommen. Allerdings war ich äusserst verhalten unterwegs und hab nur einmal kurz den Pin richtig benutzt. Lampe ist noch aus, die Hoffnung steigt, werde gleich Toya anrufen und dann hoffen das es das Ersatzteil dort gibt und die mir sagen können was der Spass kostet.

    Ingo
     
  4. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    ja da hat du recht ist eigentlich nix anderes wie ein Hubmagnet der seine Stellung von 0 - 100 % per PWM von der ECU verstellen kann. Im Prinzip ist es ein Ventil mit mehreren Loechern drin durch den Oeldruck wird dann die Einlassnockenwelle verstellt.
     
  5. #4 Damageforce, 05.08.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Pulsweitenmodulation ? Wird der dadurch dazu gebracht sich innerhalb seiner Anschläge auf bestimmte Zwischenpositionen zu bringen ?

    Und der hat dann einen Stab der im Motor reingeht und dadurch wie die Register einer Orgel das Öl was da irgendwie durchströmt steuert ?

    Ist das "mal eben" zu tauschen ?

    Muss ich da was beachten ?

    Kann es auch sein das was anderes klemmt oder so ?

    Danke,
    Ingo
     
  6. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    ja genau es kann beliebige Positionen. Das mit der Orgel ja so stell ich mir das auch vor. So nun zu dem tauschen das hab ich noch nicht gemacht ich schau mal im Manual nach was da evtl. geschrieben wird.

    Du hast PN.
     
  7. #6 Damageforce, 05.08.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Eine Werkstatt hat mir am Telefon gesagt das die da wohl 2-3 Tage für brauchen. Ich soll erstmal fahren und wenn der Fehler nochmal auftritt vorbeikommen. Dann kann es sein das es die Steuerkette ist die sich mal ein wenig gestreckt hat, die Nockenwelle selber oder halt der Geber. Klingt schon wieder nach Jugend forscht und teuer :(

    Wäre super wenn Du da was rausfindest...

    Ingo
     
  8. #7 Damageforce, 05.08.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Trifft das das Thema, lautes Geräusch habe ich auch, mir wurde erzählt das die Ansaugbrücke einen Seriendefekt hat..

    Ingo
     
  9. #8 Schuttgriwler, 14.08.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    RE: VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

    Das Nockenwellenstellventil wurde während der Bauzeit des E11 schonmal verbessert und trägt seit 03/2001 die neue Teilenummer 15330-22030 anstelle 15330-22010 und kostet ~70€ netto.

    Auch die E12 haben das "neuere" Ventil drin. Ich vertrete die Ansicht, ohne es gesehen zu haben und wider besseren Wissens, daß es mit dem Tausch des Ventils getan sein müßte.
     
  10. Notti

    Notti Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    RE: VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

    Kann mir nicht vorstellen das das Stellventil defekt ist. Bis jetzt war es immer der steller direkt auf der Nockenwelle, dazu müssen die Nockenwellen raus. :( Eventuell(kommt auf den genauen Fehlercode an) muss die Kette auch erneuert werden. Ist dann zu lang und deine Steuerzeiten stimmen nicht mehr.... :]
    Wieviel Km hat deine Rollla und was für ein Baujahr?

    Da der Fehler bei Toyota bekannt ist und es geänderte Teile gibt sollte dein Toyotahändler einen Kulanzantrag stellen. Gab bei mir eigentlich immer eine Beteiligung von Toyota dazu.... :]
     
  11. #10 Schuttgriwler, 14.08.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    RE: VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

    Das habe ich auch schonmal gehört. Ist es mit Ausbau und reinigung des Stellers getan ? Sind ja nur gegenläufige Ölkammern.

    Schlechtes Öl gefahren ?
     
  12. Notti

    Notti Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    RE: VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

     
  13. #12 Damageforce, 05.09.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt alles zu Teuer. :( Der Wagen hat 74000 und hatte mal von den ATU Idioten Supermegaleichtlauf bekommen, nun wieder 5W40.

    Nach 1400 KM ging die Lampe wieder an. Hab die Sicherung rausgerissen und nun isse wieder aus. Warte darauf das mein Diagnose-Adapter endlich kommt und ich nochmal die Codes auslesen kann.

    Ingo
     
  14. #13 Damageforce, 13.09.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Hab den Diagnosestecker nun. Fehlerspeicher ist klinisch leer. bin bei 74650 und noch tut sich nix. Öl halte ich schön kurz unter max mit 5W40. - Ölwechsel ist in 500 fällig mal sehen was da passiert. Eigentlich grosse Inspektion, weiss noch nicht ob ich Geld dafür habe.

    Ingo
     
  15. Notti

    Notti Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    RE: VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

     
  16. #15 Damageforce, 13.09.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ach man, das ist echt zum heulen. Wenn man doch nur mehr Infos hätte dann wüsste ich was ich wechseln sollte, welches Öl das beste ist und wie ich das scheiss klappergeräusch aus der Ansaugbrücke rausbekomme ohne der Werkstatt Geld in den Hals zu stecken....

    Ingo
     
  17. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    Klappergeräusch in der Ansaugbrücke sind irgendwelche Luftleitbleche die sich gelockert haben.
    Nur sehe ich das Problem die Brücke auszumachen , sieht mir irgendwie Verschweisst aus der Kunststoff.
     
  18. #17 Damageforce, 13.09.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Jo, denke ich auch, vermute da ist ein Bleck drinnen das schnarrt. Vielleicht sieht man was den man den Schlauch der Drosselklappe abmacht. Wenn nicht muss das ding irgendwie runter. Da wird sicher ne Dichtung fällig.

    Am liebsten würde ich das teil einmal zum arzt schleppen, der soll da nen röntgenbild von machen. Das wäre cool.

    Denke wenn man weiss was man machen muss isses einfach. Der Wagen ist einfach scheisselaut geworden und die von der Werkstatt lächeln nur müde verständnisvoll und wollen 497,98 Euro für den Tausch.

    sic !

    Ingo
     
  19. Notti

    Notti Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Wie alt ist deine Rolla den?


    Da es sich um bekannt fehler handelt würde ich an deiner stelle mit Toyota kontakt aufnehmen.

    Ein Netter Brief, aber wirklich nett sollte wunder wirken.

    Kommst du aus Deutschland?

    Wenn du aus Deutschland kommst kann ich dir in Köln bei der Anfrage gern behilflich sein.
    Dazu brauch ich aber daten von deinem Fzg.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Damageforce, 14.09.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Kommt alles per PM !

    Ingo
     
  22. #20 Damageforce, 18.10.2005
    Damageforce

    Damageforce Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Update: Bin wieder etliche Kilometer (1500 glaub ich) weiter und der Fehler bleibt aus. Hab dem Wagen neues Öl gegönnt - Liquid Moly HIGH TECH 5W-40 3,7 Liter und einen im Kofferraum zum nachfüllen.

    Überlege momentan immer noch auf Gas im Februar umzusteigen, bin mir aber bei dieser Investition nicht so sicher. Hab leider kein Geld für Experimente.

    Also wer da gleiche Probleme mit dem VVT-I Ventil hat möge sich doch bite melden ! :]

    Ingo
     
Thema:

[gelöst] VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !!

Die Seite wird geladen...

[gelöst] VVTI-Ventil kaputt ! HILFE !! - Ähnliche Themen

  1. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  2. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  3. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  4. Hilfe Auris 1,6er vvt-i

    Hilfe Auris 1,6er vvt-i: Hallo zusammen... Ich fahre seit fast 6 Jahren meinen geliebten Toyota Auris! Vor ca 2 Wochen hab ich ihr gründlich gereinigt und poliert......
  5. AGR Ventil innerhalb von 6 Monaten wieder verstopft

    AGR Ventil innerhalb von 6 Monaten wieder verstopft: Ich bin ein unglücklicher Besitzer von ein Corola Verso 2.2 DCAT aus 2007. Ich habe mein Auto vor etwa 4 Jahre als Gebrauchtwagen mit Garantie...