Frequenzwandler - welche taugen was?

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Worldchampion, 23.10.2008.

  1. #1 Worldchampion, 23.10.2008
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Moin,
    hab in meinem Auto ein japanisches Radio also Frequenz 76 bis 89. Bei den wenigen verfügbaren Sendern habe ich wunderbaren Empfang, sind halt nur zwei. Der Vorbesitzer hat einen Frequenzwandler polnischer Bauart im Auto verpflanzt. Der hebt das Frequenzband um 20 Mhz an, so, daß die meisten Sender empfangen werden können. Soweit funktioniert das auch relativ gut. Nur ist der Empfang nicht wirklich toll, auf'm Land kommt da schnell mal Rauschen.

    Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen bzw. u.U. sogar bessere mit einem bestimmten Wandler?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Japanerfan, 23.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hi, zahlt sich das aus, bei den Preisen für brauchbare CD-Autoradios? Was anderes natürlich, wenn's Hindernisse gibt für den Austausch auf was handelsübliches..
    lg Japanerfan
     
  4. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Konkrete Frequenzumsetzer sind mir nicht bekannt.
    Aber auch das Prinzip an sich, eben der Umweg über den Frequenzumsetzer, ist schon nachteilig. Das beste Empfangsergebnis bringt immer noch ein Autoradio mit guten Tuner und eine gescheite Antenne.

    bye, ylf
     
  5. #4 Worldchampion, 24.10.2008
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Das Problem ist, daß ich das sog. "Super Live Sound System" drinnen habe, ist wie das Super Sound System von Lexus also mit werksseitigen Verstärker. Die Klangqualität ist damit sehr gut, einfach was anderes anklemmen aber nicht so einfach. Ich könnte jetzt natürlich die Kabel der 7 Boxen (1. Problem -> ganz hinten ist eine einzelne) einzeln raus kramen und das Radio Stück für Stück anschließen. Ich glaube aber kaum, daß die Qualität damit erhalten bleibt. Außerdem ist das Radio ansonsten wirklich gut. Ich werde wohl erstmal ne Antenne eines für den dt. Markt bestimmten Autos anhängen, u.U. hilft das ja.
     
  6. #5 Japanerfan, 24.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Ist einen Versuch wert! Was dir am ehesten helfen könnte, ist nicht einfach eine Antenne, sondern eine Verstärkerantenne. Wobei der Verstärker gut, also rauscharm sein sollte, ein Billigsdorfer wird's vermutlich auch nicht bringen.
    Zur Erklärung: Dein Frequenzumsetzer wird das Signal wohl eher abschwächen (er ist ja ein Mischer/Modulator, kein HF-Verstärker) und gleichzeitig noch Rauschen hinzufügen. Beides verschlechtert das Signal-Rauschverhältnis deutlich und gefällt dem Tuner sicher nicht. Also ist der Hebel am wirksamsten anzusetzen, indem du "ganz vorne" = antennenseitig für starkes, rauscharmes Signal sorgst.
    Hoffe dir etwas geholfen zu haben.
     
  7. #6 Worldchampion, 24.10.2008
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Moin,
    also die Antenne hat nichts gebracht, wurde nur schlimmer. Original hat das Auto ja schon nen Antennenverstärker.

    Der Wandler hat auch ne Spannungsversorgung. Ist das normal oder hat das Ding u.U. schon nen Verstärker.
     
  8. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Der Frequenzwandler braucht zwangsläufig eine Spannungsversorgung. So etwas läßt sich nicht mit passiven Bauteilen bewerkstelligen. Ob er zusätzlich eine Verstärkung macht, kann man daraus nicht ablesen, technisch ist das nicht weiter schwierig.

    Leider finde ich auf die Schnelle keine genaueren Angaben über den UKW Rundfunk in Japan, bis auch das genutzte Frequenzband. Ich meine aber mich erinnern zu können, das da noch einige andere wichtige Parameter anders sind. Deshalb wirst du mit einem japanischen Empfänger nicht glücklich werden, egal wie gut der Frequenzwandler ist.

    bye, ylf
     
  9. #8 the_iceman, 24.10.2008
    the_iceman

    the_iceman Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    7.318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    G6S by TTE, Skoda Pickup Fun
    ich meine gelesen zu haben, dass es dort nur 0,5er schritte gibt.
    oder ähnlich. weiß es nicht mehr ganz genau.
     
  10. #9 Japanerfan, 24.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hallo,
    das mit den anderen Parametern glaube ich ist entschärft, weil wenn ich Worldchampion richtig verstehe, sagt er ja, dass er 2 Sender direkt empfängt und die sehr gut! (offensichtlich gibt es da 2 zwischen 87 und 89 MHz) Aber apropos Frequenzschritte: da hat mich iceman auf die Idee gebracht - wenn die Frequenzumsetzung überhaupt mit einer "krummen" Zahl erfolgt, dann würden alle umgesetzten europ. Sender neben dem Frequenzraster des Japan-Radios liegen und somit nicht mittig abgestimmt werden können. Der Effekt ist wie wenn man mit einem alten "Drehknopf-Radio" etwas neben den Sender dreht - schlechter Empfang. Dagegen könnte man nichts machen außer den Frequenzumsetzer umzubauen.
    Sorry,mehr fällt mir im Moment auch nicht ein, mal darüber schlafen..
    Gruß Japanerfan
     
  11. #10 Worldchampion, 24.10.2008
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Das japanische Frequenzband geht von 76 bis 89 Mhz. Beim Radio läßt sich das Band in Zehntelschritten ändern, so wie bei Opel oder VW halt. Also 76 -> 76.1 -> 76.2 u.s.w.

    Generell empfange ich z.B. in Leipzig alle Leipziger Sender sehr gut. Die größeren Landeswellen auch. Nur will ich mir nicht den ganzen den Dünnpfiff von RTL, Jump und co. antun müssen. Ich höre sonst brandenburgisches Radio (Fritz bzw. Radio1), was ich hier in Nordsachen mit dt. Radio auch relativ gut empfnage. Fritz bekomme ich auch schon enigermaßen rein, aber auch nur je nachdem wo ich gerade bin. Radio 1 rauscht nur.

    Es ist ja nun schon ein Verstärker drinnen. Bringt es denn was, wenn ich noch nen zweiten dazu schalte?
     
  12. #11 HeRo11k3, 24.10.2008
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Wenn, dann würde ich den originalen, der ja für japanische Frequenzen ausgelegt ist, gegen einen für europäische Frequenzen austauschen. Zwei Antennenverstärker hintereinander bringt IMHO nichts.

    Alternative Idee: Besorg dir so einen iPod-UKW-Sender und einen kleinen Weltempfänger ;)

    MfG, HeRo
     
  13. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Ein zweiter Antennenverstärker bringt nichts, das wird zu viel des guten bzw. ob ein Verstärker 10dB macht oder zwei jeweils 5dB kommt auf's selbe raus.

    Der einzige Ansatz ist die Antenne, was die nicht bringt, kann der beste Verstärker nicht herausholen.

    bye, ylf
     
  14. #13 Japanerfan, 25.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hallo,
    Ich fürchte ja, das Problem ist vll. überhaupt unlösbar, und zwar: jap. Band = 76-89Mhz, d. i. ein Bereich von 13 MHz. Wir haben aber UKW von 87,5 - 108 MHz, also einen Bereich von über 20 MHz. Mit einer einfachen Frequenzumsetzung = Verschiebung kannst aber die 20 MHz nicht in den 13 MHz unterbringen, es muss also ein Teilband von 7 MHz verlorengehen, genauer gesagt, aus dem empfangbaren Bereich des Japan-Radios "rausfallen". (und eine "Bandkompression" hab ich noch nicht gesehen, jedenfalls ist das nicht machbar ohne intelligentes Equipment von der Größe eines Einbauschranks)
    Kannst du uns mal verraten, auf welchen Frequenzen deine Sender liegen? Die die gehen, und die welche du nicht empfangen kannst? Ich vermute z.B. dass der "Fritz" der nur rauscht und nicht den leisesten Ton rausbringt, da "rausgefallen" ist...

    Edit: Vll. kann man aber auch an deinem polnischen Kästchen noch was drehen - hat es irgendwelche Regler oder Verstellschräubchen? Evtl. mach mal ein Foto, ich kenn' einen polnischstämmigen Elektronikstudenten, mit dem zusammen könnten wir was ablesen.
    Gruß Japanerfan
     
  15. #14 Worldchampion, 26.10.2008
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Moin,
    also Fritz ist auf 103.2 und Radio 1 auf knapp 99 irgendwas, also im abgedeckten Bereich. Die Sendestärke der beiden Sender ist natürlich nicht so stark, daß ich die Qualität wie bei einem sächsischen Sender habe. Nur was es bei den vorherigen Autos schon besser.

    Ich mach mal ein Bild, wenn ich das nächste mal die Mittelkonsole abbaue. Wird aber bestimm erst Ende der Woche. Wär natürlich super, wenn du das deinem Kumpel zeigen könntest.
     
  16. #15 Japanerfan, 27.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Ok, mach ich; da der ein Arbeitskollege ist, seh' ich ihn natürlich an Wochentagen.
    Hmm...., entnehme deiner Antwort auch, dass der empfangbare Bereich anscheinend oberhalb von 100 MHz liegt, bei 99,.. geht schon nichts mehr. Tut leid, dass ich dir Löcher in' Bauch frage, aber wenn du mir bis zum nächsten Mal noch 'rausfinden könntest, auf welcher Frequenz das jap. Radio den Fritz einstellt, dann haben wir die Verschiebung des Umsetzers (Differenzfrequenz)!! Wenn dieser so funktioniert wie ich das vermute...
    Bin schon gespannt und hoffe, dass es dir letztlich hilft. Gruß Japanerfan
     
  17. #16 Worldchampion, 28.10.2008
    Worldchampion

    Worldchampion Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    EE101, R5 C40, P9, Twingo, Justy J12
    Das ist dann 83,2. Die 20Mhz Verschiebung ist bei allen Sendern zu beobachten. Mit Bildern dauert es wie gesagt noch etwas, dafür muß die Innenverkleidung runter.
     
  18. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Da wird das Antennensignal einfach mit 20MHz gemischt und durch einen Tiefpaß geschickt. Fertig ist der Down-Converter.

    Wenn man das umschaltbar bauen würde, mit zwei Oszillatorfrequenzen, dann könnte man mit einem Umschalter das ganze UKW Band abdecken. Eine Handvoll Transistoren, zwei Quarze und etwas Hühnerfutter und die Sache ist egegessen.

    bye, ylf
     
  19. #18 Japanerfan, 28.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Danke, war ja 'ne prompte Antwort. Habe ich übrigens genauso erwartet, das mit der konstanten Verschiebung, und wenn ich jetzt mal rechne: jap. Radio, 76 - 89 MHz + 20 = 96 - 109 MHz, was aber heißt, dass du alle Sender zwischen 87,5 und 96 vergessen kannst (weil er die zwischen 67,5 und 76 verschiebt). Ja, außer vll. zwischen 87,5 und 89, wenn die durch schlechte Filterung noch "direkt durchkommen". Das wär aber auch wieder ein Problem, dass sie sich dann mit evtl. zwischen 107,5 und 109 vorhandenen Sendern überlagern.:wand
    Also eine Abhilfe gibt's nur, wenn dieses polnische Kästchen dann umschaltbar wäre auf eine andere Verschiebung - das gilt es jetzt herauszufinden...
    lg Japanerfan
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Japanerfan, 28.10.2008
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Ups, meine Schreiberei hat sich mit der von ylf überschnitten. Gebe ihm recht, aber das Problem ist natürlich die Filterung - Spiegelfrequenzunterdrückung und so erfordern auch einige hochwertige Bandpässe. lg Japanerfan
     
  22. #20 Royal-Flash, 29.10.2008
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.947
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Bei uns an der FH gab es vor einigen Jahren ne Diplomarbeit über das Thema DAB-Umsetzung auf Analog-Empfang in Anbetracht der herannahenden Analogrundfunk-Abschaltung. Es wurde wohl auch ein Gerät bis zur Serienreife entwickelt und mit dem Marketing begonnen. Evtl. könnte das deinen Problemen dienlich sein.

    Habe leider keine weiteren Infos zu Marken oder Bezugsquellen.
     
Thema: Frequenzwandler - welche taugen was?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. us autoradio frequenz konverter

    ,
  2. ukw-frequenzkonverter

    ,
  3. wasserpumpe mit frequenzwandler

Die Seite wird geladen...

Frequenzwandler - welche taugen was? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Batterien taugen nix ?

    Toyota Batterien taugen nix ?: Hallo , vor 2 Jahren ging meine Originale Erst Batterie im Corolla dahin da war sie 6 Jahre Alt absolut lange gehalten. Um nicht lange...
  2. Zusatzinstrumente von Raid HP Nightflight: Was meint ihr? Taugen die was?

    Zusatzinstrumente von Raid HP Nightflight: Was meint ihr? Taugen die was?: Hallo! Ich beabsichtige mir folgende Instrumente zu holen: Öl-Druck [IMG] Abgastemp.Anzeige [IMG] Hier eine Übersicht:...
  3. Taugen diese fahrwerke etwas?

    Taugen diese fahrwerke etwas?: hier habe ich mal ein link für euch vielleicht hat ja einer von euch einen schon erfahrungen mit dem shop bzw eines der fahrwerke verbaut...
  4. Dekorfolien für den Yaris P1. Was taugen sie?

    Dekorfolien für den Yaris P1. Was taugen sie?: Moin moin, ich habe letztens im Facelift Yaris gesessen und musste schmerzlich feststellen das der von innen doch ein wenig besser aussieht als...
  5. Lexus GS (S16) - taugen die was??

    Lexus GS (S16) - taugen die was??: kann jemand was darüber sagen? Erfahrungswerte? Erträgliche Unterhaltskosten? Es geht um einen Lexus GS 430 BJ. 2000/2002 mit 4,3l V8 (ich glaube...