fragen zur turbomodifikationen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von kurzer, 19.01.2006.

  1. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    also, nachdem ich hier die bisher besten turboauskenner gelesen habe, will ich malk ein paar meinungen dazu einholen:

    es geht um den kupplungsschalter bei meinem focus st.
    laut aussage von der tuningfirma wimmer, der ich mal kompetenz unterstelle, wird beim betätigen der kupplung das wastegate elektronisch geöffnet.
    das entfernen des kupplungsschalters führt zu wesentlich besserem ansprechverhalten beim schalten und so weiter.

    dies soll aber eine erhöhte belastung für die drosselklappe darstellen. aber, wird diese darunter leiden? wird nicht der überdruck durch das umluftvertil abgelassen?
    welche auswirkungen hätte es, wenn das umluft- durch ein abluftventile ersetzt würde?

    bei meinen recherchen bin ich auf die meinung gestossen, das ein geschlossenes umluftventil den lader auf höherer drehzahl hält. ich meine aber, hier gelesen zu haben, das die heisse luft eher zu schlechterem ansprechen führt. was ist eurer meinung besser, den umweltaspekt mal weggelassen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chrischi, 20.01.2006
    chrischi

    chrischi Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    bau dir doch ein schönes pop off ventil ein. entweder offen geschlossen. dann klammst du das originale umluftventil ab und deinen kupplungschalter auch und alles ist gut. sobald du dann vom gas gehst öffnet das ppo off und macht die druckseite vom lader druckfrei und der lader wird nicht abgebremst gehst du dann wieder aufs gas ist der ladedruck blitz schnell wieder da und weiter gehts. das müsste dein ansprechverhalten um einiges verbessern.
     
  4. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    genau das wäre auch meine idee gewesen. suche nur noch etwas "moralischen" beistand... :D

    es gab da mal infos zu einem recht guten und preiswerten bosch-bov. hat zufällig noch jemand die bestellnr. bei der hand? das sollte es bei max. 0,9 bar wohl locker tun.
     
  5. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Erhöhte Belastung für die Drosselklappe. Ahja. Also um das Bauteil mach ich mir nach der Hutablage die wenigsten Sorgen ;)
    Würde es genau so machen wie beschrieben. Wenn Dein Bov nur nützlich sein soll, reicht ein günstiges Markenprodukt. Jedoch Finger weg von Ebay, habe da mal so`n Billigteil bestellt, weil ich dachte n Kolben, der bissl Luft ablässt ist eigentlich keine 200 Euro wert. Aber weit gefehlt- der Kolben hat sich auf Grund der nichtmal mäßigen Dreherei teilweise verkantet.
    Empfehle gebrauchtes Blitz- günstig, gut und super sound :]

    Toy
     
  6. Hardy

    Hardy Guest

    @chrischi
    Ein Pop-Off-Ventil ist genaugenommen was anderes. Das öffnet bei einem bestimmten Ladedruck, um als Sicherheit zu dienen, falls etwas mit dem Wastegate nicht stimmt. Wird soweit ich weiß gerne bei stark aufgeladenen Motoren für Drag Racing benutzt.
     
  7. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Also wenn die das wortwörtlich so umschreiben haben die keine Ahnung von dem was sie tun.
    Viele moderne Turbolader haben zwar ne teilelektrische Wastegatesteuerung, bzw Geometriesteuerung aber die Funktion, die der Kupplungsschalter steuert dürfte eher einem Umluftventil ( =geschlossenes BOV) zuzuordnen sein. Das Teil hat aber mit der Drosselklappe nix zu tun, sondern soll den Lader auf Drehzahl halten, bzw ihn, bzw seine Welle entlasten. Wenn das Wastegate beim Schalten geöffnet würde wäre das fürs Ansprechverhalten allerdings tatsächlich SEHR kontraproduktiv was das Ansprechverhalten angeht weil dann nämlich jedes mal beim Schalten die Turbine reichlich Schwung verlieren würd.

    mfg Eric
     
  8. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    soweit die erste mail. auf genauere nachfrage kam dann noch dies zu dem thema:


    also, es ist ja offenbar so, dass die drosselklappe auch nicht zu staub zerfällt, wenn man ohne zu kuppeln vom gas geht. dabei bleibt die motordrehzahl und damit die saugwirkung doch noch länger grösser, als bei getretener kupplung. für mich macht diese ganze konstruktion keinen sinn, ausser die leistung evt. zu begrenzen, solange die kupplung nicht völlig losgelassen wird. das aber, ist ein job, den ich lieber selbst übernehmen würde.
     
  9. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Diese Fragestellung ist Mist, die Antwort aber auch:

    Wenn es tatsächlich der Fall ist, daß dieser ominöse Kupplungsschalter das Bypassventil steuert (was ich stark vermute) funzt das anders als du dir das denkst. Das Bypassventil öffnet und entläßt den beim Schalten überflüssigen Ladedruck in die Saugseite des Verdichtergehäuses. Dadurch staut sich keine Luft an der beim Schalten geschlossenen Drosselklappe und der Lader wird nicht gebremst. Die umgeleitete Luft treibt aber nicht das Verdichterrad an.

    Der Effekt der Laderschonung durch ein Bypassventil oder BOV kommt in dem Moment daher, daß das Turbinenrad nicht gegen diesen Staudruck im Verdichter arbeiten muß und die Welle des Laders nicht auf Torsion belastet wird.

    Die Drosselklappe spielt bei der ganzen Angelegenheit eigentlich keine Rolle.

    Mein Vorschlag: Leg das dämliche Bypassventil still und bau ein herkömmliches offenes BOV möglichst kurz vor die Drosselklappe. Dann hast du den Effekt der Laderschonung, ein gutes Ansprechverhalten des Laders und als nette Dreingabe dieses unvergleichliche Zischen eines offenen BOV. :D

    mfg Eric
     
  10. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    klassisch werden bov oder umluftventil ja durch unterdruck gesteuert, oder. da zumindest ein st fahrer bereits auf ein forge ulv umgestiegen ist, denke ich mal, es wird auch bei mir so sein. die forge sind ja ganz konventionelle ventile. daher verstehe ich ja auch den ganzen terz mit dem kuppelsignal nicht.
    zumindest kann bei dieser konstellation kein elektronischer eifluss auf das umluftventil genommen werden. das wastegate hat diese möglichkeit scheinbar, soweit sollte man wimmer wohl vertrauen. die haben schon einige st umgebaut und optimiert.

    die theorie, das umluft besser sein soll, entbehrt nicht einer gewissen logik. der überdruck des laders wird wahrscheinlich zwischen luftfilter und laderrad zurück in den ansaugstrang geleitet. somit könnte zumindest ein geringer überdruck entstehen, der wiederum die bewegung des laders erleichtert. andererseits wird die heisse luft weiter erwärmt, mit jedem durchlauf. keine ahnung, was am ende effektiver ist.

    wie ist eigentlich die situation bei kontrollen? fällt man mit dem zischen oft und negativ auf? oder ist es irgendwie legal zu bekommen?
     
  11. #10 echt_weg, 22.01.2006
    echt_weg

    echt_weg Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    0
    ich denke im normalfall bekommst du damit keinen ärger - sicher kannst du dir dabei nicht sein das ganze hat nämlich auch einen knackpunkt:
    Ich unterstelle mal das auch beim Focus eine Kurbelwellenentlüftung eingebaut ist die im Ansaugtrackt endet (wahrscheinlich nach dem Luftfilter und vor dem Turbo). Nun entweichen durch diese Kurbelwellenentlüftung wenn auch nur minimal ölhaltige Dämpfe diese werden im Normalfall einfach wieder durch den Ansaugtrackt in den Motor geleitet. Wenn du nun aber ein offenes BOV benutzt kann es vorkommen das giftige Dämpfe durch das BOV ins freie gelangen. In der Praxis kommt das natürlich nicht zu tragen nur wenn du ganz viel pech hast dann können Sie dir evtl. sogar was wegen Steuerhinterziehung weil dir der beste KAT mit bester Motorsteuerung nichts hilft wenn du im Motorraum lustig Dämpfe in die Luft bläst.

    Eintragen wird dir ein offenes BOV denke ich mal keiner (und wenn wirds nicht legal sein). Mich persönlich stört es wenig und ich fahr auch so mit offenem Blitz BOV rum nur jeder sollte für sich entscheiden ob er das will oder nicht. Wenn du es nicht willst empfehle ich dir ein BOV zu verbauen was wahlweise offen aber auch geschlossen verbaut werden kann - illegal ist auch dies aber der Klang ist im geschlossenen Betrieb erheblich geringer und für die Umwelt ist es auch minimal besser :D
     
  12. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Hm?

    Focus ST? Die haben doch bei ein paar 1'000 Stk. ein "secondary air system" reingebaut um die Homologation für die WRC zu kriegen? Ich bin nicht sicher - da Ford "Sch...endr...karre" - aber ich meine im meinem angeschlagenen Gehirn solche Informationen gespeichert zu haben :D

    Wenn dem so ist steuert der Kupplungsschalter eine Art "Umlufteinheit" welche Druckluft direkt in den Krümmer vor den Turbolader leitet. Wäre jetzt noch ein Steuergerät welches man frei programmieren könnte eingebaut könnte man sich damit ein schönes Anti-Lag bauen... :D

    Was mich allerdings wundert ist, dass Ford das mit dem Kupplungsschalter löst. Der MuschiBuschi EVO 4-8 löst das mechanisch mittels Krümmerdruck, meiner Meinung nach die bessere Lösung und weniger anfällig. Wobei ich nicht behaupten möchte, dass Muschibuschi deswegen in der WRC besser unterwegs war als Ford. Aber sicher auch deswegen... :D :D :D :P

    Dass ein elektr. Schalter das WG steuert glaube ich weniger. Der ST-Turbomocken hat doch - soweit mir bekannt - auch eine herkömmliche mechanische Ladedruckregelung ohne VTG verbastelt.

    Emma :D
     
  13. kurzer

    kurzer Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2001
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2
    hm, kann es sein, das du deine ausführungen auf den rs beziehst. den focus st gibts erst seit 11/05 und ich kann mir kaum vorstellen, das man informationen zu diesem neuen wagen schon wieder fast vergessen hat. ;) auch von einer homologations-edition ist mir bislang nix bekannt, wurde bisher sicher grademal 1000 st gebaut.
    der motor stammt übrigens aus einem volvo und läuft dort als t5 motor, glaube ich. evt. kennt sich da ja eher jemand mit aus?

    ich hab auch schon überlegt, ob man ein bov per "schalldämpfer" weniger auffällig gestaltet. aber das hätte sicher auch etwas weniger schnellen druckausgleich zur folge.
    das mit dem universal verwendbaren ventil wäre sicher die beste option. falls es ärger gibt, oder zu laut ist, wird einfach wieder geschlossen gefahren. wär nicht schlecht, wenn dafür auch mal hersteller genannt würden, damit ich gezielt googlen kannn.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 echt_weg, 22.01.2006
    echt_weg

    echt_weg Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    0
    ich meine das hks ssqv gibts wahlweise mit option zum geschlossenen bov aber bin mir nicht sicher
     
  16. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Die Einleitung des Drucks in die Saugseite des Laders ist vom Antrieb her absolut zu vernachlässigen, bzw was die Leistung angeht sogar eher schädlich da es hierbei zu unerwünschten Verwirbelungen im Saugstutzen kommt.

    Hmmm, wenn es der Lader ist an den ich denk kann ich mir den mal genauer ansehen. Kommst du im Auto an den Lader um das Typenschild abzulichten oder abzuschreiben ? Wenn ich richtig liege müßte das ein graues Schild mit nem Volvo-Schriftzug und nem aufgedruckten Barcode sein. Wichtig wären aber die geprägten oder gelaserten Zahlen auf dem Schild. Ich vermute, daß der Lader von BorgWarner Turbosystems stammt, wo ich praktischerweise arbeite. Dann seh ich mir den Lader mal auf der Arbeit an und kann mehr zum Umluftventil und Wastegate sagen.

    @ emma: Immer mehr Lader haben auch ohne VTG ne elektrische, bzw teilelktrische Wastegatesteuerung. Die ist dann aber meist nur für die Overboostfunktion und funzt über ein kleines, simples Elektromagnetventil das dann im Overboostbetrieb den Steuerdruck anstatt zur Stelldose in den Saugstutzen leitet. Im Grunde also ein elektrisches Bleeder-T. :D :rofl :D

    mfg Eric
     
Thema:

fragen zur turbomodifikationen

Die Seite wird geladen...

fragen zur turbomodifikationen - Ähnliche Themen

  1. Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage

    Hallo, ein Neuer aus Berlin und die gleichen eine Frage: Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 50 Jahre alt und in Berlin zu Hause! Seit 2012 haben wir einen Toyota RAV 4 Baujahr 2005, zweitägigen in...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  4. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...
  5. fragen zu windows 8.1

    fragen zu windows 8.1: hallo, mein alter pc mit win 7 ist langsam aber sicher vollkommen fertig, und ich brauch einen neuen. geplant hatte ich, einen ganz simplen...