Frage zu hohen Drehzahlen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von dome987, 19.10.2008.

  1. #1 dome987, 19.10.2008
    dome987

    dome987 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ich frage mich schon länger wie die Motoren hohe Drehzahlen aushalten. Ich hab schon gegoogelt und sehr unterschiedliche Meinungen gelesen.
    Einer meinte sogar das nichtmal hohe Drehzahlen bei kalten Motor schädlich sind (bei den neueren jedenfalls).
    Ich will meinen jetzigen Corolla lange fahren und mir in den nächsten Jahren noch ein zweites Bastelauto kaufen deswegen würde ich das mal gern genau wissen ;)
    Ich hab auch immer ein schlechtes Gewissen wenn ich meinen Corolla am roten Breich fahre :], es heißt ja immer hohe Drehzahlen fördern den Verschleiß aber wie groß ist dieser ?
    Und wie sieht es mit Autobahn fahrten aus ? Wielange kann ich da Vollgas geben ?

    Wäre schön wenn das mal auf den Punkt gebracht werden könnte, die Meinungen gehen halt schon weit auseinander bei dem Thema.

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Celios

    Celios Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3, Celica T20
    naja man muss ja nicht immer in den Drehzahl Begrenzer gehen :D
     
  4. #3 YarisII, 19.10.2008
    YarisII

    YarisII Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    mir wurde mal gesagt die auto hersteller geben die PS zahl an die sie bei kaltem motor rausbekommen haben
    demzufolge kanns nicht schädlich sein...versteh ich zwar nich und ich machs auch nich :D
    hab das bisher einmal probiert beim TS, er war kalt und mal kurz im 2. vollgas...ging überhaupt nicht, als wenn ein schutz drin wär gegen vollgas orgien
     
  5. #4 Bezeckin, 19.10.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    gernerell gilt, bei kaltem motor sind hohe Drehzahlen tötlich. Man kann natürlich sagen, je höher die drehzahl, umso schneller wird der motor warm. Man sollte also in der warmlaufphase nen kompromiss finden.

    Aber auch wenn der motor warm ist, bergen hohe drehzahlen nen höheren verschleiss. Das ganze beim langhuber noch stärker.
     
  6. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Also ganz unrecht hat der nicht, der geschrieben hat, das nicht hohe Drehzahlen im kalten Zustand schädlich sind. Denn Drehzahlen um die ca.<1.700U/min wenn man dann hochbeschleunigt wird die Belastung der inneren Lager sehr hoch. Darum immer so auf 2.500-3.000U/min langsam hochbeschleunigen und dann den nächsten Gang wählen. Nie jedeoch vollgas oder ruckartig hochbeschleunigen(bei den Motoren mit E-Gaspedal geht das eh nicht). Auch sollte man den Motor immer schön warmfahren das sind je nach Außentemperatur 5-15km
    Man sollte auch bedenken, dass die verwendeten Materialien und Motoröle heute sogut sind, das es fast keinen Verschleiß im Motor mehr gibt.
    Wenn der Motor warm ist, ist bis zum begrenzer drehen kein Thema, das macht ihm nichts...dafür ist er auch ausgelegt.

    Aber ich denke, Toyota hat das alles anständig dimensioniert und den Motor mit hohen Qualitätsstandarts gebaut und von Motorplatzern lese ich eigentlich nie etwas und bei den bekannten Motorproblemen, bei den ZZ Baureihen hat sich Toyota als sehr kulant erwiesen.
     
  7. DLight

    DLight Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    07/2008 - 06/2013 T22 1.8 VVTi - ab 06/2013 T27 2,2 D-CAT Executive +
    Schönes Thema, ich fahre meinen eigentlich immer erst warm bevor ich die 2500bis 3000 rpm sprenge. Dh. jetzt nich bis das wasser warm is sondern noch ein wenig länger, das Öl braucht da doch ne weile ? ?(

    Andere Frage die zum thema passt.
    Kumpel von mir miente es ist ungesund wenn man auf der AB lange bei gleicher drehzahl fährt, er meinte man "MUSS" immer "lastwechsel" haben, sprich hochdrehen, langsamer werden, damit die Drehzahl halt schwankt. Ergibt für mich keinen sinn.. Wofür wurden dann Tempomaten entwichkelt? Is ja nix anderes...

    Vielleicht hat ja jem. ne meinung dazu :) ;)
     
  8. #7 the_mole, 19.10.2008
    the_mole

    the_mole Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    0
    die t23 ts (kann auch beim e12 ts sein) haben ne funktion dass bei kaltem motor der begrenzer weit vor den 8000 einsetzt...


    gleichbleibende drehzahlen = schlecht gilt eigentlich nur für die einfahrphase, da sollte man öfter mit wechselnder last und drehzahl fahren...
     
  9. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Ach scheiss aufs Warm fahren der Golf unseres Nachbarn bekommt jeden Morgen immer gleich die volle Packung. Tür auf ,Schlüssel rein, Motor an, Kippe an, erster Gang und Stoff. Der säuft kein Öl fährt Wunderbar und hat auch schon 160.000 km als halten die mehr aus als man denkt ?
     
  10. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    109
    Wenn das Öl warm ist, kann man nen Motor problemlos drehen. Dass der Verschleis da für bestimmte Bauteile höher bei ist, ist aber auch klar.

    Wenns sein muss, aber nur dann, tret ich meinen aber auch kalt. Zur Gewohnheit würde ich mir das aber nie machen.
     
  11. #10 Grieche, 19.10.2008
    Grieche

    Grieche Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    bevor ich losfahr schau ich aufn tacho und dann fahr ich die nächsten
    10mls, also 16km sachte. d.h. bis das wasser warm ist ca bis 2500 und
    dann 3000rpm und wenn dann die 10meilen rum sind noch kurz bis
    4 - 4500 und dann kanns nach lust und laune losgehen.
    des hab ich mir so angewöhnt und bin bisher gut mit gefahren.

    und zum thema gleichbleibende drehzahlen. wenn ich autobahn fahre
    mach ich immer meinen tempomat rein und roll gemütlich dahin.
    hab bisher auch noch nicht festgestellt, das es schädlich sein könnte und
    mein ölverbrauch ist nahe null, hab jetzt wenns hoch kommt auf 5000km 0,2liter nachgefüllt,
    des ist bei dem alter eigentlich gut
     
  12. #11 Da Trucker, 19.10.2008
    Da Trucker

    Da Trucker Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    die motoren werden aufem prüfstand weit über den begrenzer über längere zeit gejagt, zb. ist bei meinem 4A-GE bei ca. 7600 rpm schluss soll aber drehzahlfest sein bis 10.000 rpm. aber im kalten zustand sollte man trotzdem zart machen. sicher ist sicher
    aber wenn das öl dann erst mal warm ist kann man problemlos lack geben, aber nicht über einen größeren zeitraum im begrenzer fahren
     
  13. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    mal ne gegenfrage, wenn man ne ganze tankfüllung untertourig gefahren is um benzin zu sparen und dann wieder aufreist, schadet es dem motor?? verliert n motor durch untertouriges fahren leistung??

    schaffe meine eingetragenen 175 nimmer..., komme mit mühe auf 168...
     
  14. #13 Bezeckin, 20.10.2008
    Bezeckin

    Bezeckin Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    0
    Durch längeres zu sehr untertourig fahren russen die motoren etwas zu. Wenn du dann wieder mal n höheren Drehzahlen fährst, sollte es aber gehen. Bei vielen stellt sich auch die ecu auf das spritsparende fahren ein, was sich dann wie nen "Leistungsverlust" bemerkbar macht.
     
  15. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    aber der e11 is doch noch net so kluger oder??

    lange was is fürn auto 600km is ja net viel, die ich untertourig unterwegs war...

    naja 180 brauch ich ja net, nur 110- 120 auf der ab is echt gefährlich...
     
  16. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    109
    Ob diese enorm sparsame Fahrweise so gut ist für den Motor, bezweifel ich eh. Bei niedrigsten Drehzahlen mit fast Vollgas zu beschleunigen, soll angeblich modernen Motoren nix mehr machen, aber mir gehts gegen den Strich, und so viel hab ich dabei auch nicht eingespart.

    Normal fahr ich vorrauschauend in niedrigen Drehzahlen.

    Breitere Reifen oder nachträglich angebaute Karosserieteile die die Aerodynamik versauen, kosten Sprit und Höchstgeschwindigkeit und natürlich Geld. ;)
     
  17. sapi

    sapi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    8.093
    Zustimmungen:
    8
    hat meiner net.. ok bis auf die reifen...

    ja dieses extreme sparen is sau anstrengend... das was ich im letzten monat eingespart hab, hab ich heute alles wieder bei meinen driftversuchen rausgehauen... musste mich mal richtig austoben... im nachhinen hatte ich n schlechtes gewissen, dass ich dem auto wehgetan hab :D :D :D
     
  18. #17 carina e 2.0, 20.10.2008
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Generell gebe ich nie Vollgas, auch nicht auf AB oder sowas, aber das muss ja niemand nachmachen. Aber vor allem im kalten Zust. fahre ich nicht über 2500U/min. Wozu auch?
    Die 3-5km kannst auch etwas langsamer fahren, und ich meine wirklich ETWAS. Der Motor wirds dir danken.

    Und nochwas. Mal die Ingenieurssicht außen vor gelassen.
    Wie ist denn das bei dir wenn du Sport machst?
    Gibst du auch gleich Vollgas ohne dich aufzuwärmen?
    Also mein (gesunder) Menschenverstand sagt mir, vorm Sport aufwärmen, langsam anfangen und immer weiter steigern und zu Schluss wieder langsamer machen.
    Ich bin der Meinung das kann man 1 zu 1 aufs Auto übertragen.
    Wenn der Motor richtig warm ist kannst ihn treten,obwohl du dir bewusst sein musst dass, wenn du an seine Grenzen gehst, die Wahrscheinlichkeit höher ist dass was kaputt geht, genauso wie wenn du Bankdrücken machst mit Maximallast. Dann nachdem du ihn getreten hast, ein paar Minuten langsamer fahren und keinesfalls einfach abstellen. Die überschüssige Wärme wird nicht im Kühlkreislauf verteilt da die Wasserpumpe nicht läuft und es kann zu Schäden am Zylinderkopf kommen. Genauso wie wenn du dich nachm Sport nicht dehnst oder zumindest mit etwas weniger Gewicht aufhörst zu trainieren.

    Das ist meine Sicht der Dinge.
     
  19. #18 waynemao, 21.10.2008
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    Ich plane sowieso schon immer mal einen Selbstversuch in dieser Richtung zu starten. Warmfahren war und ist bis jetzt immer ne goldene Regel bei mir, aber das andere Extrem würde ich schon mal gerne testen.

    Ich war beim DRK Fahrdienst, dort hatten wie u.a. 2,4 L Saugdiesel mit 75PS als T4 Hochdach. Die Kisten waren aus 1998 und hatten deutlich über 300.000km drauf und wurden NUR getreten. Standen draussen, im Winter Motor an (Vorglühen, nee, geht auch ohne dauert nur was) und dann 300m auf die Autobahn, direkt über 4000UPM (als Diesel wohlgemerkt) und in den roten Bereich. Nur Bleifuß, aber kaputt hat man die Dinger nicht bekommen.

    Vielleicht liegts ja am Motor (2,4 L und nur 75 PS) aber normalerweise hätte die nie 300.000km schaffen dürfen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ice@man, 21.10.2008
    Ice@man

    Ice@man Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    also wird es daran liegen dass ich mit meinem e12 1,6 nur bis 205km/h schnell bin, aber andere bei gleichem motor ca. 215km/h fahren. Dafür verbraucht meiner aber nur 6,7 liter. Kann das an der Ecu-Einstellung liegen? und wenn ja kann man diese ändern?
     
  22. #20 Corollastar, 21.10.2008
    Corollastar

    Corollastar Senior Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    ändern nicht aber resetten und neu anlernen lassen
     
Thema:

Frage zu hohen Drehzahlen

Die Seite wird geladen...

Frage zu hohen Drehzahlen - Ähnliche Themen

  1. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  2. Kabelbaum frage T18

    Kabelbaum frage T18: Hi leute, kurze frage, wieviel verschiedene kabelbäume gab es beim celica T18 Interessant wäre zu wissen in wiefern der z.b. von der 2.0 gti zum...
  3. Frage zu Celica TS Getriebe

    Frage zu Celica TS Getriebe: Hi! Kurze, dringende Frage: ist das Getriebe einer rechts gelenkten Celica t23 TS gleich zu dem des Linkslenkers? Würde gerne ein gebrauchtes RHD...
  4. fragen zu windows 8.1

    fragen zu windows 8.1: hallo, mein alter pc mit win 7 ist langsam aber sicher vollkommen fertig, und ich brauch einen neuen. geplant hatte ich, einen ganz simplen...
  5. Frage an die Kenner von FRITZ!Boxen

    Frage an die Kenner von FRITZ!Boxen: Hallo zusammen, tummeln sich hier im Forum Experten, die sich mit den Funktionsmöglichkeiten von verschiedenen FRITZ!Boxen auskennt. Es geht mir...